Jump to content

CCNA - "Weiter"bildung während der Ausbildung machbar?

Empfohlene Beiträge

Moin,

ich bräuchte mal eine reale Einschätzung, ob die Cisco Zertifizierung während der Ausbildung & oder nach der Ausbildung machbar wären?

Bin aktuell im 3 LJ. Mein Lehrer traut mir die Zertifizierung zu. Soweit ich weiß, soll es in der Vita ganz gut ankommen, wenn man ein solches Zerti hat. Mein Ausbilder meint, mehr Wissen über Netzwerke kann man nicht lernen und ich weiß, auch wenn ich für das Thema Netzwerke brenne, ist die CCNA nicht ohne und die Kosten sind auch immens.

Ich sehe da nur drei mittelschwere bis große Probleme:

Punkt 1) Wenn ja, welches Material würdet ihr empfehlen? Gibt ja eine Menge dazu...

Punkt 2) Die Kosten. Mein Betrieb zahlt diese nicht

Punkt 3) Schließt Punkt 2 mit ein; Ich bin auf mich alleine gestellt. Zeiten wie z.b für die Wochenberichte, bekomme ich nicht. Müsste das also nach Feierabend, während meiner Pause und währned meiner Urlaubszeit und eben in der Freizeit dafür pauken, wobei Freizeit ja selbstverständlich ist.

Wenn man es will, kann man es schaffen das ist mir klar. Nur hätte man als Azubi grundsätzlich eine reelle Chance?

LG

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

der CCNA ist in der Ausbildung machbar. Wenn du Zugang zu Cisco Hardware hast wäre es noch besser und einfacher. Der CCNA hat halt immer auch eine gewissen Bezug zu Cisco Protokollen, Befehlen etc. Solltet ihr also andere Hersteller im Netzwerkbereich nutzen, lernst du im CCNA zwar (auch) gut die Grundlagen aber auch einiges was du nicht direkt verwenden kannst.

zu 1. Guck mal nach Büchern z.b. Study/Cert Guids von Wendell Odom oder Todd Lammle. Ansonsten kann man noch gut den Packettracer von Cisco nutzen, natürlich echte Hardware und YouTube Videos.

zu 2.  50 bis 100€ für Bücher und irgendwas um die 300€ für die Prüfung. Kostet also nicht die Welt.

zu 3. Die Chance ist mehr als reell. Den CCNA in der Ausbildung machen ist nicht gerade selten und vom Aufwand her auch sehr gut machbar.

Viel Erfolg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,


der CCNA behandelt die Netzwerkgrundlagen, welche du auch in der Berufsschule lernst. Daher passt das sehr gut zusammen. Ich würde dir daher empfehlen, wenn du mit den CCNA auf das dritte Lehrjahr abwartest. Oder zumindest wenn ihr in der Berufsschule mit dem Thema Netzwektechnik durch seit.

Um mit Cisco Geräten zu üben gibt es verschiedene Varianten. Die empfohlene Variante ist Cisco Virl und GNS3. Dazu die Bücher von Cisco Press. Es gibt auch deutschsprachige Auflagen auf dpunkt.de.

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb eneR:

Wenn du Zugang zu Cisco Hardware hast wäre es noch besser und einfacher

Habe ich nicht wirklich. Höchstens in der Berufsschule. Arbeitstechnisch nicht.

vor 21 Minuten schrieb eneR:

Der CCNA hat halt immer auch eine gewissen Bezug zu Cisco Protokollen, Befehlen etc. Solltet ihr also andere Hersteller im Netzwerkbereich nutzen, lernst du im CCNA zwar (auch) gut die Grundlagen aber auch einiges was du nicht direkt verwenden kannst.

Richtig, das weiß ich. Die Syntax ist zwar fast identisch, aber dennoch gibt es eben ein paar Befehle, die rein für Cisco sind.

vor 22 Minuten schrieb eneR:

zu 1. Guck mal nach Büchern z.b. Study/Cert Guids von Wendell Odom oder Todd Lammle. Ansonsten kann man noch gut den Packettracer von Cisco nutzen, natürlich echte Hardware und YouTube Videos.

Mit dem Packet Tracer arbeite ich seit einem halben Jahr, weshalb ich überhaupt die "Lust und Leidenschaft" dafür entdeckt habe.

Youtube ist bei mir 24/7. U.a habe ich daher mein "Wissen".

Gerne würde ich mich auch mit "echter" Hardware beschäftigen.

vor 22 Minuten schrieb eneR:

zu 2.  50 bis 100€ für Bücher und irgendwas um die 300€ für die Prüfung. Kostet also nicht die Welt.

50 bis 100 Euro hält sich einigermaßen im Rahmen. Wobei ich 100 Euro für ein Buch schon "teurer" finde..

vor 10 Minuten schrieb Exception:

der CCNA behandelt die Netzwerkgrundlagen, welche du auch in der Berufsschule lernst. Daher passt das sehr gut zusammen. Ich würde dir daher empfehlen, wenn du mit den CCNA auf das dritte Lehrjahr abwartest. Oder zumindest wenn ihr in der Berufsschule mit dem Thema Netzwektechnik durch seit.

Ich bin im 3 LJ und wir haben die Netzwerkgrundlagen bereits im 2Lj behandelt. Jetzt kommt quasi die Umsetzung via Packet TRacer.

 

vor 10 Minuten schrieb Exception:

Die empfohlene Variante ist Cisco Virl und GNS3. Dazu die Bücher von Cisco Press. Es gibt auch deutschsprachige Auflagen auf dpunkt.de.

GNS3 habe ich getestet. Ich habe keinen "Vertrag" mit Cisco. Daher kann ich mir die Images nicht laden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GNS3 habe ich getestet. Ich habe keinen "Vertrag" mit Cisco. Daher kann ich mir die Images nicht laden...

Dafür gibt es Cisco Virl. Da kannste dir die Cisco Images legal herunterladen. Ist sowas ähnliches wie MS Dreamspark bzw. Imagine oder Vmware VMUG. Du brauchst dafür allerdings eine kostenpflichtige Mitgliedschaft. Ist aber bezahlbar. Hatte das auch mal.

 

Alternativ ist bei den Cisco Press Büchern kostenlos Prüfungsunterlagen und ein Simulator enthalten.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 10.9.2019 um 20:38 schrieb Unknown User:

Habe ich nicht wirklich. Höchstens in der Berufsschule. Arbeitstechnisch nicht.[...]

Kann man sich aber auch ein paar ältere Geräte günstig ersteigern und darauf die Sachen machen. Ansonsten halt GSN3 oder Packet Tracer.

Am 10.9.2019 um 20:38 schrieb Unknown User:

[...]Youtube ist bei mir 24/7. U.a habe ich daher mein "Wissen".

Da muss man aber genau schauen, ob die YouTuber auch wissen, wovon sie reden, oder ob sie dir nachher noch etwas falsches beibringen.

Am 10.9.2019 um 20:38 schrieb Unknown User:

Gerne würde ich mich auch mit "echter" Hardware beschäftigen.

Ältere Geräte gibt es schon günstig bei Ebay. (Cisco Catalyst 2960 ab ca. 20€, Cisco Catalyst 3750 ab ca. 40€, Cisco 2811er Router ab 40€) Für um die 200€ hat man da eigentlich alles, was man benötigt zusammen. 

Am 10.9.2019 um 20:38 schrieb Unknown User:

50 bis 100 Euro hält sich einigermaßen im Rahmen. Wobei ich 100 Euro für ein Buch schon "teurer" finde..

Also ich finde den Preis durchaus angemessen dafür, dass es Fachbücher sind und sehr viele Seiten haben. 100€ ist ja der Doppelpack mit zwei dicken Büchern. In der Kindle-Version gibt es die Bücher aber ansonsten auch nochmal günstiger.
Ich würde definitiv die englischen Bücher nehmen statt den deutschen Büchern, da in der deutschen Übersetzung viele Sachen einfach total doof übersetzt sind und die englischen Bücher auch nicht sooo schwer zu lesen sind. Es gibt die Prüfungen zwar afaik mittlerweile auch schon auf Deutsch, jedoch rät einem jeder davon ab, da die Übersetzung wohl eine Zumutung sein soll.
 

Am 10.9.2019 um 20:38 schrieb Unknown User:

[...] GNS3 habe ich getestet. Ich habe keinen "Vertrag" mit Cisco. Daher kann ich mir die Images nicht laden...

Das ist natürlich in der Tat ein Problem. Gibt es zwar auch aus nicht offiziellen Quellen (findet man leicht beim googeln) zum Download, aber erlaubt ist es halt nicht. Kauft man sich Cisco-Geräte, haben diese ein entsprechendes Image darauf, das, falls GSN3 mit den Geräten kompatibel ist, einfach z.B. per TFTP auf den Rechner kopiert werden und dann im GSN3 genutzt werden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich würde definitiv die englischen Bücher nehmen statt den deutschen Büchern, da in der deutschen Übersetzung viele Sachen einfach total doof übersetzt sind und die englischen Bücher auch nicht sooo schwer zu lesen sind.

Nicht unbedingt. Die deutschsprachigen Cisco Press Bücher sind keine stumpfen Übersetzungen sondern wurden von deutschsprachigen Netzerk bzw. Cisco Experten geschrieben. Hab zwei Auflagen davon über dpunkt verlag bezogen und kann diese herzlichsz empfehlen. Bei dem Buch sind Prüfungsunterlagen und ein Simulator inkl. dabei.

 

Was mir auch noch einfällt wäre die Website networklessons.com. Kann ich auch nur sehr empfehlen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass die deutschen Cisco Bücher keine 1:1 Übersetzung sind, weiß ich auch. Was ich jedoch als problematisch erachte, ist dass oftmals auch Sachen ins Deutsche übersetzt werden, die einfach nicht übersetzt gehören. Das fängt bei Namen von Protokollen und deren Abkürzungen an, geht über Grundbegriffe wie "Switch" oder "Router" und endet längst nicht dort.

Ich weiß nicht, wie gut die Bücher mittlerweile auf Deutsch sind, da ich schon ca. 10 Jahre in kein deutsches Cisco Buch mehr reingeschaut habe, würde jedoch trotz allem eigentlich immer die englischsprachigen Bücher bevorzugen - ganz davon abgesehen, dass es weiterführende Bücher oftmals auch gar nicht auf Deutsch gibt von Cisco Press.

Wenn man sich für den CCNA etwas Gutes tun will, bestellt man sich übrigens die Academic Edition der CCNA-Bücher, in denen die Themen ausführlicher behandelt werden und die auch noch mehr weiterführende Themen anschneiden. Kosten halt dann ein paar Euro mehr, aber das sind sie definitiv wert. Dafür gibt es sie halt afaik nur auf Englisch. Englisch sollte man aber eh beherrschen, denn das braucht man definitiv, wenn man viel mit Cisco zu tun hat (Bücher, Support, How-To's, Best Practices Guides, Informationen zum Service Life, ...), und so trainiert man sein Englisch in einem.

Auch die Prüfung gibt es mittlerweile auf Deutsch. Die einen finden sie gut, die anderen grottenschlecht. Ich würde eine englische Prüfung bevorzugen - alleine schon, da man dabei 30 Minuten mehr (Übersetzungs)Zeit hat für die Prüfung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dass die deutschen Cisco Bücher keine 1:1 Übersetzung sind, weiß ich auch. Was ich jedoch als problematisch erachte, ist dass oftmals auch Sachen ins Deutsche übersetzt werden, die einfach nicht übersetzt gehören. Das fängt bei Namen von Protokollen und deren Abkürzungen an, geht über Grundbegriffe wie "Switch" oder "Router" und endet längst nicht dort.
Ich weiß nicht, wie gut die Bücher mittlerweile auf Deutsch sind, da ich schon ca. 10 Jahre in kein deutsches Cisco Buch mehr reingeschaut habe, würde jedoch trotz allem eigentlich immer die englischsprachigen Bücher bevorzugen - ganz davon abgesehen, dass es weiterführende Bücher oftmals auch gar nicht auf Deutsch gibt von Cisco Press.

Wenn man sich für den CCNA etwas Gutes tun will, bestellt man sich übrigens die Academic Edition der CCNA-Bücher, in denen die Themen ausführlicher behandelt werden und die auch noch mehr weiterführende Themen anschneiden. Kosten halt dann ein paar Euro mehr, aber das sind sie definitiv wert. Dafür gibt es sie halt afaik nur auf Englisch. Englisch sollte man aber eh beherrschen, denn das braucht man definitiv, wenn man viel mit Cisco zu tun hat (Bücher, Support, How-To's, Best Practices Guides, Informationen zum Service Life, ...), und so trainiert man sein Englisch in einem.

Auch die Prüfung gibt es mittlerweile auf Deutsch. Die einen finden sie gut, die anderen grottenschlecht. Ich würde eine englische Prüfung bevorzugen - alleine schon, da man dabei 30 Minuten mehr (Übersetzungs)Zeit hat für die Prüfung.
Ok. Dann scheint das wohl von einer älteren Auflage zu kommen oder von anderen Autoren die über Cisco Press veröffentlichen.

Grundsätzlich gebe ich dir mit der englischen Sprache recht. Sollte jeder, der in der IT arbeitet, können. Neben den Büchern, Dokumenten oder Prüfungen die meistens nur auf englischer Sprache verfügbar ist, kann man mit dem Cisco Support auch nur in englischer Sprache kommunizieren. Und ja, meistens sind die englischsprachigen Quellen besser als andere.

Aber darum ging es mir nicht. Mit dem Buch soll man außerdem kein technisches Englisch lernen sondern Netzwerke. Und das wird in den beiden deutschen Varianten von Cisco Press sehr gut und ausführlich beschrieben, sodass man anschließend die Prüfung gut bestehen kann und das Wissen danach anwenden kann. Ich kenne jetzt die englischsprachigen Cisco Press Bücher nicht aber ich wüsste nicht, wie tiefer und einfacher es dort erklärt wird als in den deutschsprachigen Büchern. Deshalb meine Empfehlung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb Exception:

[...]Neben den Büchern, Dokumenten oder Prüfungen die meistens nur auf englischer Sprache verfügbar ist, kann man mit dem Cisco Support auch nur in englischer Sprache kommunizieren.[...]

Chinesisch, indisch, Russisch und eventuell auch noch Spanisch oder Französisch geht auch.

Zitat

[...] Mit dem Buch soll man außerdem kein technisches Englisch lernen sondern Netzwerke.[...]

Was sich jedoch super kombinieren lässt, dass man beides lernt. ;) 
Wer kein Problem mit Englisch hat, sollte es sich also definitiv überlegen, ob er nicht doch die Englische Variante nimmt, die einfach den Vorteil hat, dass man sich die entsprechenden englischen Begrifflichkeiten und Vokabeln direkt aneignet.

Ja, der Anfang kann schwer sein, aber schon nach kurzer Eingewöhnung kann man das Buch (fast?) so schnell durchgehen, wie auf Deutsch. 

bearbeitet von Crash2001

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung