Jump to content

pantrag_fisi Projektantrag: Anbindung einer Aussenstelle mittels VPN

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich wollte euch mal meinen Antrag zeigen, was sagt ihr dazu?

 

Grüße Chris

 

1. Projektbezeichnung
Anbindung von einem Standort mit einer permanenten VPN-Tunnelverbindung.

1.1 Kurzform der Aufgabenstellung
In xxx soll ein weiterer Standort entstehen, da eine kabelgebundene Internet Anbindung erst in ca. 5 Monaten zu erwarten ist, soll mittels LTE Router eine VPN Verbindung zum Firmennetz in Berlin für x Mitarbeiter realisiert werden.

1.2 Projektziele
Realisierung einer Standortanbindung mit VPN.
Ermittlung wie viel Arbeitsplätze angeschlossen werden müssen.
Mitarbeiter sollen ohne Verbindungsabbrüche arbeiten können.

1.3 Projektauftrag
Mail von xxx

2. Projektbeschreibung
2.1 Wie sieht die Ausgangssituation von Projektbeginn aus?
Unbekannte Anzahl der Arbeitsplätze.
Pro Mitarbeiter muss ein Rechner, ein Telefon und ein Drucker für den Standort angeschlossen werden.
Standort ist ohne Internet Anbindung.
Diverse Gerätschaften müssen noch eingekauft werden.
Geräte müssen noch konfiguriert werden.

 

2.2 Was soll am Ende des Projektes erreicht sein?
Eine sichere VPN-Verbindung zur Hauptzentrale in xxx

2.3 Welche Einschränkungen müssen berücksichtigt werden?
Es kann zurzeit keine Kabelgebundene Internetleitung gelegt werden.
Wie viele Ports stehen zur Verfügung, wird ein Switch benötigt?

3. Projektphasen mit Zeitplanung inkl. Teilaufgaben.
1. Vorbereitung (3h)
1.1 Ist-Analyse (1,5h)
1.2 Soll-Zustand (1,5h)

2. Bedarfsermittlung (2h)
2.1 Hardware (1h)
2.2 VPN Anbindung (0,5h)
2.3 Arbeitsplätze (0,5h)

3. Realisierungsphase (16h)
3.1 Hardwarebeschaffung (4h)
3.2 Hardware Installation (6h)
3.3 Software Installation und Konfiguration (4h)
3.4 VPN Verbindung (2h)

4. Projektabschluss (6h)
4.1 Abschlusstests (2h)
4.2 Vollständigkeit und Fehlerfreiheit der Datenübermittlung (2h)

5. Projektdokumentation (8h)

Gesamtzeit: 35h

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für einen FISI vermutlich zu dünn. Du kaufst einen Router und richtest auf dem eine vpn Verbindung zur Zentrale ein, das ist wenig. Wenn du in der Zentrale eine Ablösung für die bestehende VPN-Lösung evaluieren würdest, wäre das vermutlich besser, aber so wie du es vorhast, würde ich da Abstand von nehmen.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung