Jump to content

Ansprache auf "professionellen" Plattformen

Empfohlene Beiträge

Mahlzeit,

wie haltet ihr es mit Kontaktanfragen auf "professionellen" Plattformen á la xing oder LinkedIn, wenn direkt geduzt wird?

Die meisten Anfragen, die sich natürlich darauf beziehen, ob aktuell Interesse an einer beruflichen Veränderung besteht, sind in der Sie-Form, vereinzelt kommen aber auch Anfragen mit "Hallo <Vorname>". Ich finde es ehrlich gesagt unpassend, jemanden, der schon seit 15 oder mehr Jahren arbeitet, in einer Erstanfrage direkt mit dem Vornamen anzusprechen, oder bin ich da nur altmodisch? 

Irgendwie habe ich da immer das Bedürfnis, sofort den Löschen-Button zu betätigen, weil das meiner Meinung nach nicht von Respekt gegenüber einer voll im Berufsleben stehenden Person zeugt, ringe mich aber doch meistens dazu durch, eine Absage mit einem Zusatz á la "P.S.: kennen wir uns, dass wir uns duzen?" zu schreiben. Ob die Aussage beim Gegenüber dann auch ankommt, ist sowieso fraglich, aber eine Nachricht einfach kommentarlos zu löschen ist auch nicht die feine englische Art...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Eye-Q:

 Ich finde es ehrlich gesagt unpassend, jemanden, der schon seit 15 oder mehr Jahren arbeitet, in einer Erstanfrage direkt mit dem Vornamen anzusprechen, oder bin ich da nur altmodisch?

Ja.

Ich finde, in diesem Satz sieht man richtig schön, dass das Siezen aus einer Zeit stammt, wo man sich noch als was besseres gefühlt hat: "Der soll mich Siezen! Ich arbeite schon seit 15 Jahren!!". Was ist, wenn die Person schon 20 Jahre auf dem Buckel hat? Gilt das dann nicht mehr?

Das zeigt eigentlich nur, wie hochnäsig man durch die Welt läuft. Die anderen sollen durch das Siezen Respekt zeigen und wer nicht siezt, wird gleich gelöscht. Damit zeigst du nur, dass du kein Respekt vor den Mitmenschen hast und dich als was besseres fühlst. Die anderen sollen dich als König ansehen und mit dem niederen Volk redest du nicht.

Es spielt überhaupt keine Rolle, ob man sich siezt oder duzt. Beide Formen können nett, höflich und respektvoll sein. Ich persönlich sieze allerdings auch die meisten Menschen aber genau nur aus diesen schwachsinnigen Gründen, da ich nicht weiß, wie der Mensch tickt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir ist es ziemlich egal ob ich geduzt werde oder gesiezt. Ist für mich auch kein indiz für Höflichkeit, mein Vorname ist ja schließlich kein Geheimnis.

Ich finde generell das Du sogar angenehmer/persönlicher man spricht dann doch etwas lockerer. Ich handhabe es daher so das personen die mich dutzen eben auch mit Du angesprochen werden und leute die das Sie bevorzugen eben mit sie. Höflichkeit hat mMn. nix damit zu tun wie man angesprochen wird, zumindest empfinde ich das nicht so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb eneR:

Ich weiß zum einen nicht was das duzen/siezen mit Personen zu tun hat, welche voll im Berufsleben stehen und zum anderen gibt es Probleme im Leben die mich wirklich mehr beschäftigen würden als der Fakt das mich jemand online auf linkedIn o.ä. duzt. 

Man möchte halt nicht von wildfremden Leuten geduzt werden. Das ist einfach eine Frage von Höflichkeit und/oder auch Respekt vor der sozialen Stellung der angesprochenen Person. Das sind kulturelle Regeln und Normen, die sich in unserer Gesellschaft über Jahrtausende eingebürgert haben und unser Miteinander bestimmen.

Und wenn dir jemand im geschäftlichen Umfeld nicht  die gesellschaftlich gebotene Höflichkeit und den Respekt engegenbringt, ist das  für manche Menschen nun mal ein, für mich nachvollziehbares, Problem.

bearbeitet von Sullidor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 50 Minuten schrieb Whiz-zarD:

Es spielt überhaupt keine Rolle, ob man sich siezt oder duzt. Beide Formen können nett, höflich und respektvoll sein. Ich persönlich sieze allerdings auch die meisten Menschen aber genau nur aus diesen schwachsinnigen Gründen, da ich nicht weiß, wie der Mensch tickt.

Unterschreibe ich so.

Man könnte auch recht schnell die nächste Linie ziehen. Wenn dann "Guten Tag Frau/Herr $Nachname" kommt, könnte man ja auch fragen: "Hallo? Was ist denn mit Sehr geehrte/r ... passiert?"

Alles ab "Hallo/Moin/Grüß dich $Vorname" und formeller ist ok für mich, wobei mir das Du auf Augenhöhe noch am liebsten ist.

Schöne Anekdote von https://freiherr-knigge.de/knigge-ueber-duzen-und-siezen/

Zitat

Kennen wir uns?

Ich stand an der Bushaltestelle. Neben mir eine gepflegtere ältere Dame. Eine junger Mann kam angeschlendert, den Rucksack schief auf dem Rücken, die Schuhe nicht zugebunden. Schnurstracks auf die ältere Dame zu: „Entschuldigung, kannst Du mir bitte sagen wie ich in die Innenstadt kommen?“  Ihre Antwort war eine Frage, kurz, knapp und brüsk: „Entschuldigen Sie, kennen wir uns?“  Für Sie war eine Grenze überschritten. Duzen? Nicht mir. Für mich galt das nicht. Ein „Entschuldigung“ zu Beginn, ein „bitte“ am Ende. Das reicht mir, um das Freundliche zu sehen und die fehlende Form fehlende Form sein zu lassen. Und so sagte ich: „Gerade aus, dann an der zweiten Strasse links, nach 500 Metern beginnt die Innenstadt“. „Danke, Bruder!“ lautete seine Antwort. „Gerne“ meine.

 

bearbeitet von PVoss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin 20 Jahre alt, frisch ausgelernt und mich kotzt es es tierisch an wenn mich jemand den ich nicht kenne duzt. Der 50 Jährige Kunde erwartet das ich ihn sieze aber andersrum duzt er mich dann. Ich finde das hat nichts mit Alter oder Berufserfahrung zu tun, sondern mit Höflichkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fing bei mir im Studium an, hat sich im Berufsleben fortgesetzt.
Jeder, mit dem man (häufiger) zu tun hat wird geduzt, von Anfang an.
Kollegen, Ausbilder, WiMis, Doktoren und Doktoranden, Professoren.

In der Berufsschule war das (leider) anders, und wenn ich jemand völlig fremden anspreche bleibe ich auch erstmal beim "Sie", aber auch nur weil ich eben weiss, dass manch einer sich sofort auf den Schlips getreten fühlt.
IMHO etwas aus vergangengen Zeiten, an dem sich manch einer noch festklammert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Yeet:

Der 50 Jährige Kunde erwartet das ich ihn sieze aber andersrum duzt er mich dann.

Der Kunde ist König und falls Seine Hoheit sich dazu herab lasse, mit dem Pöbel zu sprechen, ist dies ein außergewöhnliches Ereignis. 

 

 

Ich sieze mir unbekannte Personen zuerst - wenn sich eine gewisse Sympathie abzeichnet und man auf sich auf Augenhöhe unterhält, versuche ich den Schwenk auf das Du oder biete es mindestens an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin da ein wenig hin und her gerissen. Zum Einen habe ich schon viel in Unternehmen gearbeitet, in denen man von Anfang an mit jedem auf Du war. 

Ich selber halte es so, dass ich Leute, die ich nicht (besser) kenne und bei denen das Thema nicht z.B. durch Firmenkultur gleich geklärt wurde, erstmal sieze. 

Wenn der Absender einen duzt, hat das vermutlich ebenfalls mit Firmenkultur zu tun und wenn einem das aufstößt, passt man dann da wohl wahrscheinlich nicht rein und kann die Anfrage unter P ablegen. 

bearbeitet von Ma Lte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb allesweg:

Der Kunde ist König und falls Seine Hoheit sich dazu herab lasse, mit dem Pöbel zu sprechen, ist dies ein außergewöhnliches Ereignis. 

 

vor 1 Stunde schrieb OkiDoki:

Mir ist das total egal ob Du oder Sie, es sollte aber auf jeden Fall beidseitig gleich sein. Sowas geht gar nicht:

 

Vorteil: Mein Chef mag es gar nicht wenn Kunden zu uns unhöflich sind bzw. uns frech behandeln. Das wird dann auch das eine oder andere mal ein Machtwort gesprochen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Whiz-zarD:

Es spielt überhaupt keine Rolle, ob man sich siezt oder duzt. Beide Formen können nett, höflich und respektvoll sein. Ich persönlich sieze allerdings auch die meisten Menschen aber genau nur aus diesen schwachsinnigen Gründen, da ich nicht weiß, wie der Mensch tickt.

das trifft es sehr gut.

+: Wer mich duzt den duze ich auch.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb OkiDoki:

Dafür solltest du im besten Fall deinen Chef nicht brauchen, sondern einfach für dich selbst einstehen.

Ich bin bei dieser sie/du Geschichte sowieso ziemlich easy unterwegs, wenn mich jemand duzt dann duze ich zurück, ganz einfach. Cheffe wird nur informiert wenn ich vom Kunden zur Sau gemacht werde für etwas wofür ich nichts kann. Beispielsituation: Ich bin beim Kunden und will nur kurz einen defekten Monitor tauschen, PC hat VGA, Monitor nicht. Ich sage also das ich kein VGA Kabel dabei habe und in einer halben Stunden nochmal komme. Dann wurde ich zur Sau gemacht warum ich denn kein passendes Kabel im Auto habe. Tja, Chef "gepetzt" und im Endeffekt habe ich dann von dem Mitarbeiter beim Kunden einen Entschuldigungsanruf bekommen. Warum solle ich auch mit dem Kunden vor Ort diskutieren bzw streiten wenn dieser nicht einsichtig ist, das ist beim besten Willen nicht mein Job.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Yeet:

Warum solle ich auch mit dem Kunden vor Ort diskutieren bzw streiten wenn dieser nicht einsichtig ist, das ist beim besten Willen nicht mein Job.

Weil gut gelöste Konfilktsituationen a) dich besser dastehen lassen und b) es die Kundenzufriedenheit steigert.

Back to Topic: Du ist mir lieber und ich habe auch kein Problem damit geduzt zu werden. Bei Ältern Menschen oder Menschen die ich nicht kenne oder die Strukturen innerhalb der Firma bin ich beim Sie. Generell finde ich Sie aber immer übertrieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde es begrüßen. Finde mit dem Gesieze hält man Leute noch zusätzlich künstlich auf Abstand. Wir sind eh schon ein relativ kühles Völkchen. Denke gerade den etwas introvertierteren erleichtert das Duzen dann auch ein wenig das warm werden mit den Leuten.

Ich sieze natürlich in so einem Umfeld, weil ich es so gelernt habe. Genauso wie ich mich beim Kunden entsprechend kleide usw. Generell widerspricht es aber eher meinen Ansichten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ist mir eigentlich total Jacke wie Hose ob mich Leute auf Xing Duzen oder Siezen, ich antworte halt dann in der entsprechenden Form und gut. Das hat für mich nix mit Respektlosigkeit oder sonstigem Sozialen Stellungskäse zutun.

Ja an den TE ich finde du bist das überempfindlich und altmodisch, die Gesellschaft ändert sich halt einfach und sich da auf den Schlips getreten fühlen weil dich jemand direkt mit Du anspricht, weil du denkst du bist ihm Sozial höher gestellt wegen deiner tollen Berufserfahrung. Das ist aus meiner Sicht leider ziemlich verkrampft und gerade solche Menschen finde ich extrem unangenehm wenn diese einem gleich übel nehmen das man sie duzt.

Ja ältere Menschen (sofern nicht durch Firmenkultur anders vorgelebt/vorgegeben) sieze ich erstmal, das hab ich halt mal so gelernt und ist schwer abzugewöhnen, aber sobald mich jemand duzt wird er auch geduzt. In einem Forum wie hier duze ich natürlich jeden, da finde ich es ziemlich komisch jemanden zu siezen. Gleichaltrige duze ich eigentlich immer genau wie jüngere. 

Und sobald ein Kunde mich duzt oder z.b. mit "Viele Grüße <Vorname>" eine Mail abschließt sehe ich das als ein "OK" fürs duzen an.

Jedenfalls haben Anreden nichts mit fehlendem Respekt zutun, ob ich jemanden jetzt Herr SoSo oder Franz nenne, heißt noch lange nicht das ich keinen Respekt vor ihm haben, egal ob er 5 Monate oder 30 Jahre BE hat oder der Vorstand meiner Firma etc. ist.

Da ich eigentlich seit meiner Ausbildung nur in Du Kulturen gearbeitet habe, würde ich es auch sehr unangenehm finden wieder in Unternehmen zu arbeiten wo erwartet wird das man sich siezt und nur bei Angebot das du möglich ist.

Das man einen Kunden erstmal siezt finde ich ok mache ich auch, aber auch eher damit ich erstmal kein schlechtes Bild auf die Firma werfe falls wir so einen Kandidaten wie den TE am anderen Ende der Leitung haben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehe das ähnlich wie meine Vor-Poster.

Halte das "siezen" für altmodisch. Jede Werbung "duzt" uns, weil die Firmen modern sein sollen. 

Wenn ich jemanden noch nicht kenne, bzw. weiß dass er/sie nicht geduzt werden möchte dann bleibe ich erstmal beim Sie. Versuche dann aber auch schnell das "Du" anzubieten, wenn mein Gegenüber nicht schon schneller ist.

Mit mehr Leuten ich per "Du" bin, desto weniger Menschen muss ich mir merken, die ich "siezen" muss. 😉

Bei unseren neuen Azubis oder Kollegen frage ich jedoch nicht erst, da wir bei uns in der IT grundsätzlich auf allen Ebenen (bis Bereichsleitung) per "Du" sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Eye-Q:

Mahlzeit,

wie haltet ihr es mit Kontaktanfragen auf "professionellen" Plattformen á la xing oder LinkedIn, wenn direkt geduzt wird?[...]

Das ist im englischsprachigen Raum anscheinend völlig normal, dass man die Leute dort mit dem Vornamen direkt anspricht, anstatt zu siezen, bis das"Du" angeboten wird. Die englischsprachigen Recruiter, mit denen ich zu tun hatte, haben das fast ausschließlich so gemacht. Bei deutschen Recruitern ist mir das bisher nicht passiert.
 

Prinzipiell habe ich da aber auch kein Problem mit, wenn ich geduzt werde.

In der Firma wird bis Chef / Teamleiter jeder automatisch geduzt und erst auf den höheren Ebenen wird dann gesiezt. Kenne ich aus der IT-Branche aber auch eigentlich von überall so.

bearbeitet von Crash2001

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung