Jump to content

Projektantrag Netzwerk Lifecycle im Kern abgelehnt ?

Empfohlene Beiträge

Guten Abend,

hoffe ich bin hier richtig. Ich habe heute (nach Ewigkeiten) meinen Antrag wieder bekommen abgelehnt. Ich kopier ich weiter drunter ein. Ich hoffe, dass da noch was zu retten ist, da die Projektvorbereitung dafür auf Hochturen läuft und jetzt auch nicht mehr viel Zeit ist ein neues Projekt zu suchen und durchzuführen. Abgelehnt wurde mit folgendem Text:

"in Ihrem Projekt wollen Sie 19 Geräte, aufgeteilt auf 6 Stockwerke, konfigurieren und installieren. Da davon auszugehen ist, dass die Geräte weitestgehend identisch sind und auch identisch zu installieren sind, ergeben sich wiederholende Tätigkeiten. Damit scheint aber der fachmännisch anspruchsvolle Anteil im Projekt zu gering zu sein."

 

Hier mein Antrag(Hab namentlichwas rausgelassen zwecks Arbeitgeber, aber im Kern unverändert):

 Vorgesehen ist der Lifecycle ca. alle 5 Jahre. Im Rahmen meines Projektes sollen die Netzwerkkomponenten des Standortes „XXX“ des XXXXXXX einem Lifecycle unterzogen werden. Dabei sollen unter Berücksichtigung der bereits vorhandenen ca. 600 Clients und der wachsenden Mitarbeiteranzahl die alten Netzwerkgeräte durch Neue ersetzt werden. Im Verlauf dessen sollen 19 neue Geräte auf insgesamt 6 Stockwerken eingebaut und neu konfiguriert werden. Mein Projektauftrag beinhaltet die Planung der Netzwerkstruktur im Access und Corebereich, sowie die Konfiguration der Netzwerkkomponenten, den Einbau und Inbetriebnahme der neuen Netzstruktur. Die Verwendung von Netzwerkgeräten des Herstellers „Cisco“, des dynamischen Routingprotokolls OSPF und des statischen Routing in Verbindung mit VRRP, sowie die Anbindung des Standortes an das Backbone ist hierbei durch Richtlinien der Firma XXXXXXX vorgegeben.

1. Projektbesprechung [1 Stunden]
2. Begehung des Standortes (Ist-Analyse) [1 Stunde]
3. Planung [2 Stunden]

a. Sollanalyse

b. Zeitplanung

c. Planung der Netzstruktur


4. Vorbereiten der Arbeiten [6 Stunden]

a. Erstellen der Netzpläne

b. Auswahl und Beschaffung der Geräte


5. Konfiguration der Geräte [6 Stunden]


6. Realisierung vor Ort [6 Stunden]

a. Aufbau und Anschluss

b. Abschlusstest


7. Projektdokumentation [7 Stunden]


8. Übergabe [1 Stunden

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

bist schon richtig hier... allerdings solltest du schon noch den Beruf nennen, in dem du ausgebildet wirst.

Für einen FISI ist das allerdings viel zu wenig... was änderst du an der grundlegenden Netzwerkstruktur wenn du Switch 1 ausliest, die Konfig auf Switch 2 überträgst und den neuen Switch ins Rack nagelst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die schnelle Antwort :) 

jaja FISI. Naja erstmal steht ja die ist Analyse aus. Soweit ich bereits weiß kommen da im accessbereich Switche dazu weil ein paar schon randvoll sind. Die Konfiguration baue ich komplett neu. Sind ja in der Zwischenzeit einige Sachen dazugekommen Bzw. weg gefallen. Der Standort ist ja schon älter. Sowohl für den Accessbereich als auch die Layer 3 Core Switche. Hab da jetzt mal die Anbindung an das Backbone raus gelassen weil ich dachte dass das vom (zeitlichen) Umfang zu weit geht.

 

EDIT: Außerdem werden die Netzpläne von mir auch komplett neu erstellt. Die gab es vorher in der Form zum Beispiel nicht. 
 

EDIT2: Generell versteh ich nicht wie wirklich simple Sachen wie „Erweiterung eines Arbeitsplatzes„ (einfach neue PCs mit Windows etc. drauf + Patchung) bei der IHK durchgehen(bei uns in der Klasse so passiert) und das Projekt das wahrscheinlich vom Wissen her vielleicht 2 oder 3 in der Klasse durchführen können dann nicht ?

bearbeitet von Jeromae

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die Verkabelung mache ich hauptsächlich nicht. Gerade die stupide Arbeit des Verkabelns von Access Switches übernimmt bei uns eh Computacenter. Es geht bei mir rein um generell analysieren und daraus einen  Plan zu erstellen, Konfig schreiben für L2 und L3 Geräte und Aufspielen der Konfig. Natürlich auch ein bisschen Verkabeln aber wenn dann hauptsächlich im HVT. Ist ja eigentlich ITSE Arbeit. 
 

Edit: Und ja ich Denke allein die Konfigs zu schreiben bedarf meiner Meinung nach schon mehr Kenntnissen als dumm Win10 zu installieren und ihn in die Domäne einzufügen 

bearbeitet von Jeromae

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ist unter dem Punkt

vor 30 Minuten schrieb Jeromae:

6. Realisierung vor Ort [6 Stunden]

zu verstehen?

Unter diesem Punkt sehe ich auch nur 18 mal copy and paste... ein Mastergerät, die restlichen Switche sind identisch zu konfigurieren.

vor 31 Minuten schrieb Jeromae:

5. Konfiguration der Geräte [6 Stunden]

Noch ist nicht klar, welche fachliche Kompetenz du zeigen willst...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu 5: Es stehen hier 6 h weil ich natürlich wegen der ganzen Sache als Mitverantwortlicher dabei sein muss. Nicht weil ich da stehe und jeden Switch einzeln einbaue. 
 

zu 6: naja also Ahnung zu Vlan,Trunking, Spanning Tree, OSPF sollte man schon haben, wenn man so ein Cisco Gerät konfiguriert. Geschweige denn Ahnung von IOS generell. Und ich glaub das hat schon was mit Fachkenntnissen zu tun. Also meiner Meinung nach

Edit: zu den 6h Konfiguration. Klar ist die Konfig in ner knappen Stunde auf allen Geräten drauf. Aber vorher zu schauen was brauch ich. Dann das ganze zu testen ist nicht in noch einer weiteren Stunde getan. 

bearbeitet von Jeromae

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Jeromae:

naja also Ahnung zu Vlan,Trunking, Spanning Tree, OSPF sollte man schon haben, wenn man so ein Cisco Gerät konfiguriert.

Kommt aber für den PA im Antrag nicht rüber... Wie lange brauchst du denn effektiv für einen Switch - der Rest ist doch nur noch copy and paste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja es ist eher wie lange brauche ich für die config. Der Rest ist ja wirklich copy paste aber das eben auch nur der Bruchteil an Zeit. Für die Konfig habe ich bewusst 5 h gerechnet. Hier ist ja nicht nur langweiliges L2 Gedöns ala Port Security drin, sondern eben auch Layer 3 Geräte mit Access Listen. Also nicht nur ein Gerät 10 mal kopiert. Für das kopieren dann ne Sunde weil das wegen TACACS+ Schon bisschen nervig unständlich ist. Bei den Layer 3 Geräten ist es hauptsächlich die lange Boot Zeit was es ein bisschen aufbläht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Jeromae:

Bei den Layer 3 Geräten ist es hauptsächlich die lange Boot Zeit was es ein bisschen aufbläht

Bootzeiten und das Betrachten von Fortschrittsbalken bei Installationen sollten aber nicht in die Projektzeit fallen. Da kannst du produktiv andere Aufgaben erledigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Jeromae:

Generell versteh ich nicht wie wirklich simple Sachen wie

Im Abschlussprojekt geht es nicht darum das anspruchsvollste Spezialwissen anzuwenden. Sicher muss fachliche Tiefe erkennbar sein, aber es ist halt keine Raketenwissenschaft. Du sollst in deinem Projekt begründbare Entscheidungen treffen. Und Formulierungen wie

vor 1 Stunde schrieb Jeromae:

[..] ist hierbei durch Richtlinien der Firma XXXXXXX vorgegeben.

können halt auch so interpretiert werden, das du die Geräte nach sehr spezifischen Vorgaben konfigurierst.

Kaufmännische Entscheidungen scheinen auch nicht vorzukommen.

vor einer Stunde schrieb Jeromae:

Ahnung zu Vlan,Trunking, Spanning Tree, OSPF sollte man schon haben, wenn man so ein Cisco Gerät konfiguriert. Geschweige denn Ahnung von IOS generell. Und ich glaub das hat schon was mit Fachkenntnissen zu tun.

Ahnung von VLAN usw sollte man wohl auch haben wenn man das Netzwerk mit anderen Geräten baut. Salopp formuliert findet man die passenden Cisco Befehle auch per Google.

vor einer Stunde schrieb Jeromae:

als Mitverantwortlicher dabei sein muss. Nicht weil ich da stehe und jeden Switch einzeln einbaue. 

Dinge die du nicht selbst machst sind auch klar abzugrenzen. Du sollst das Projekt ohne Hilfe durchführen, auf den Einbau eines Switches zu warten zählt wohl, wie das anstarren des Ladebalkens, nicht mit zu deiner Projektzeit.

Allgemein hast du hier im Thread schon mehr zu dem gesagt was du machen wolltest, als insgesamt in deinem Antrag steht.

Wichtig wäre auch noch, ob du den Antrag verbessert nochmal einreichen kannst oder ob abgeleht hier wirklich abgelehnt bedeutet. Dann brauchst du ein neues Projekt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich hört sich das auch sehr wenig an. Also fürn Layer 2 Switch (da cisco vermutlich 2960 / 9300 oder so?) brauch selbst ne neue konfig nicht wirklich lange. Für nen Core (meinst du jetzt einen "richtigen" core bspw 9600/6500 oder sowas oder nen layer 3 3650 oder so ähnlich)

also für ne richtige Core config mit evtl noch 2 RZs in denen die stehen, VSS (bzw SVV ja mittlerweile) wäre mir dann die zeit wieder zu knapp.

Generell fehlen dort aber entscheidungen. es steht ja quasi schon fest das du Cisco verwendest. Wieso denn nicht bspw Huawei ? oder Juniper? Du müsstest zumindes vergleichen und iwo eine entscheidung treffen.

Dann gibts ja auch vom jeweiligen hersteller auch noch Verschiedene modelle die sich eignen könnten.  Eine Nutzwertanalye oder ähnliches sehe ich so jetzt nicht raus.

Auch sonst fehlen dort dann infos die du hier bereits genannt hast. im prinziep steht dort nur das du switches tauscht, neu konfigurierst und OSPF bzw statische routen nutzt. Das ist definitiv dann kein passendes Projekt für einen Fisi.

 

Im prinziep ist aber wichtig ob der PA den antrag komplett abgelehnt hat oder ob eine nachbesserung möglich wäre.

Falls abgelehnt kannst du dir sowieso nur ein neues thema suchen.

Du kannst dir ja mal andere Projektanträge hier im forum anschauen die genehmigt wurden. vlt fällt dir dann auf wo der unterschied liegt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung