Jump to content

Hab ihr eingescannte Zertifikate verlinkt in euren Profilen bei XING und Linkedin?

Empfohlene Beiträge

Hallo

Hab ihr eingescannte Zertifikate verlinkt in euren Profilen bei XING und Linkedin?

Gugge gerade so Profil an, da ist sogar ITIL-Foundation zertifikat eingescannt und verlinkt?

Person arbeitet bei Software-Anbieter (so Anpassung von Collaboration-Software, vielleicht auch bissje Programmierung mit bei)

Oder schreibt ihr nur "CCNA, erlangt 11.11.2011", fertig?

Ciao

bearbeitet von wira
..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb wira:

aber verlinken auf das XING-Profil tut man/frau schon in den Bewerbungsunterlagen, oder?

Nö. Warum sollte man? Ich habe ganz bewusst keine Profile bei den Datenkraken... ähm... Business-Netzwerken bzw. sozialen Netzwerken. Da braucht man auch nichts verlinken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Bewerbungen schickt man doch die Kopien der Zertifikate mit. Sofern man überhaupt noch eine physische Bewerbung abgibt. Wozu dann noch auf das Xing/LinkedIn/Honeypot Profil verweisen.

Wenn dann würde ich Zertifikate verlinken, wenn der Anbieter mir so einen Link anbietet (der dann auch auf die Seite des Anbieters geht). Selber einscannen würde ich nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb wira:

Ich bin bei 2,5 MB Gesamtgrösse PDF mit Arbeitszeugnissen, das würde ich ungefähr verdoppeln, schätze ich.

Du musst ja auch nicht jeden Mist, den man irgendwo als "Zertifikat" ausgehändigt kriegt, mitschicken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb wira:

Tja, wenn ich aber nur die "grossen" Zertifikate mitschicke, dann verpass ich aber vielleicht eine Chance auf Arbeitsplatz, weil "kleines" Produkt gerade angefasst werden soll im Betrieb.

Sagen wir mal so, einen AWS Certified Irgendwas, oder einen Red Hat Certified Irgendwas, einen MCSA... diese Zertifikate würde ich mitschicken, das "Hat an Produktschulung XY teilgenommen" Zertifikat interessiert niemanden.

Da schickt man lieber einen Internen zur Adminschulung und kauft sich das Wissen für die Einführung ein. Hat man so was und hält es für wichtig kann man es immer noch im Lebenslauf mit aufzählen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung