Zum Inhalt springen

Werde ich abgezockt? Wie komme ich da wieder raus?

Empfohlene Beiträge

Und? Der Arzt nimmt nur den Code der seiner Meinung nach gerade am Besten passt. Ob man dann "Erkältung", "grippaler Infekt" oder direkt "Grippe" bekommt hängt auch sehr von der Tagesform ab. Ich bin auch mal Morgens mit "fühl mich irgendwie nicht gut" zum Doc, Diagnose Infekt, heim, abends 40 Fieber, Stimme weg, Matschig im Kopf... Also echte fette Grippe, wäre ich mal später zum Doc, dann hätte die richtige Diagnose auf dem Wisch gestanden.

Ansonsten seh ich das wie Albi, wenn sich die Firma einen Dreck kümmert, warum sollte ich dann mehr machen? Ich finde es sehr schade, dass Firmen nicht Kennzahlen wie Fluktuationsrate und Krankenstand veröffentlichen müssen, das sagt nämlich auch sehr viel über den AG aus...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das mit den Codes ist tatsächlich so ne Sache, da wird gerne mal irgendein Standard Code genommen bei ner Erkältung selbst wenns dann doch ne Grippe ist. Aber wie schon gesagt wurde, den Code bekommt der AG eh nie zu sehen, da auf seinem Teil der Krankmeldung keiner ist und es ihn auch nen kericht angeht, das einzige das er wissen muss ist das man krank ist. Ob das jetzt wegen bissl Schnupfen oder Explosionsartiker Darmentleerung hat ihn net zu interessieren. Und wie gesagt wenn du einen guten Arzt hat der Verständnis für deine Situation hat und dem dein Wohlergehen wichtig ist, dann kümmert der sich auch drum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zu geringe Raumtemperatur ist ein verstoß gegen die Arbeitsstättenverordnung und kann 1. mit Beschwerde gegen den Arbeitgeber oder 2. bei der Bezirksregierung\Gewerbeaufsichtsamt angezeigt werden. Man sollte im Vorfeld dies aber am besten schon mal Protokollieren.

Auch beim Lizenzverstoß etc. solange man den nicht selbst begangen hat, indem man diese wissentlich besorgt hat, ist es zunächst ein Problem des AG und nicht des AN. Weiterhin sollte man sich die Frage stellen was man selbst für ein Ziel bei der Anzeige hat.

Krankmeldung ohne Krank zu sein ist nie eine gute Idee. Hier heißt es wirklich Bewerbungen schreiben und weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb mistro:

zu geringe Raumtemperatur ist ein verstoß gegen die Arbeitsstättenverordnung

Uiuiui mal vorsichtig hier. Wir haben noch keinerlei Angaben bekommen wieviel Grad es den sind. Ich selbst muss mich oft über Kollegen wundern, die ständig bibbern, obwohl es normale 21° Raumtemperatur sind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb KeeperOfCoffee:

Uiuiui mal vorsichtig hier. Wir haben noch keinerlei Angaben bekommen wieviel Grad es den sind. Ich selbst muss mich oft über Kollegen wundern, die ständig bibbern, obwohl es normale 21° Raumtemperatur sind

Deswegen ja auch zu geringe und die bitte zu protokollieren. Das hat nix mit Vorsichtig sein zutun. Und ja in Deutschland ist dies tatsächlich genau in der Arbeitsstättenverordnung geregelt und wenn diese nicht eingehalten werden ist es ein Verstoß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb mistro:

Deswegen ja auch zu geringe und die bitte zu protokollieren. Das hat nix mit Vorsichtig sein zutun. Und ja in Deutschland ist dies tatsächlich genau in der Arbeitsstättenverordnung geregelt und wenn diese nicht eingehalten werden ist es ein Verstoß.

Es wird dir schwer fallen in der Arbeitsstättenverordnung eine konkrete Temperatur für "zu hoch" oder "zu niedrig" zu finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Th0mKa:

Die aber nicht verbindlich sind.

Aber zumindest dürfte man bei (deutlicher/dauerhafter) Unterschreitung von ~18°C kritische Fragen stellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb Maniska:

Aber zumindest dürfte man bei (deutlicher/dauerhafter) Unterschreitung von ~18°C kritische Fragen stellen.

Ja, klar, das dürftest du aber auch ohne die BAuA. Das Problem an der ArbStättV ist ja das es häufig auf die Betrachtung des Einzelfalls ankommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Th0mKa wenn dann bitte auch alles Zitieren was dazu gehört.

Ja in der ArbStättV steht keine definitive Temperatur drin.

Trotzdem findet sich in anderen Werken etwas. Hier genauer in der ASR A3.5 (Arbeitsstättenregel 3.5) herausgegeben vom ASTA (Ausschuss für Arbeitsstätten). Dort zu finden im Punkt 4.2 Lufttemperatur in Räumen in der Tabelle 1

Überwiegende Körperhaltung - Sitzen - leichte Tätigkeit = 20°C

Also es gibt Dazu Anwendungsregeln. Und die besagen eben ganz konkret eine Temperatur.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Enno:

Also es gibt Dazu Anwendungsregeln. Und die besagen eben ganz konkret eine Temperatur.

Die sind aber nicht verbindlich, steht übrigens schon in der Einleitung. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sind aber das worauf sich die Gerichte beziehen werden. Und auch schon bezogen haben.
Sobald es diese Anwendungsregeln gibt wird jeder Richter sich hüten noch Kosten für Gutachter etc. zu verursachen und sich eben auf diese Regeln beziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 10.11.2019 um 22:44 schrieb Enno:

Überwiegende Körperhaltung - Sitzen - leichte Tätigkeit = 20°C

Sag das mal den Damen der Schöpfung. ?

Bei meiner alten Firma gab es beim reinkommen ins 23°C warme Büro zunächst einmal ein verächtliches "Brrrrrr", gefolgt von einer eingeübten und zielsicher fließenden Handbewegung, die den Thermostat auf kuschelige 27°C drehte, bevor sie in Rock und ärmelfreier Bluse an ihrem Tisch Platz nahm und sich bis zum erreichen der Wohlfühltemperatur in ihren Alpakaschal hüllte. 

Herrliche Zeiten. Hoch lebe das HO ?

 

Bearbeitet von Kwaiken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast toastboot

Die Geschichte klingt schon so als ob du eher selbst schuld bist an deiner Situation. Mit dem Gehalt warst du doch einverstanden als du die Stelle angenommen hast? Und in einem PC Shop irgendwelche Server aufziehen, die keiner braucht, ist auch daneben. Klingt eher nach Hobby oder ich zeig denen mal, was ich alles kann. Aber offensichtlich völlig fehl am Platze und keiner hat Bock auf deine "Verbesserungen". Glaub in einem PC Shop gibt es andere Dinge zu tun.

Die Sache mit der Software würde ich für mich behalten. Du arbeitest dort nur, ist nicht dein Bier. Urlaub verbraten.. Wäre wohl sinnvoller gewesen den Urlaub für Vorstellungsgespräche zu nutzen? Und zur Temperatur: Gibt Menschen, dennen ist 20 Grad zu kalt und andere fühlen sich mit 18 Grad wohl. 

Das Wesentliche ist doch: Gehalt ist ein Witz und deine Skills werden nicht beachtet. Also wozu dem AG noch was reindrücken? Wenn du halbwegs gut bist findest du innerhalb ein paar Tagen eine neue Stelle mit dem doppelten Verdienst und besseren Bedingungen. Wenn nicht, dann ist das Gehalt vielleicht sogar angemessen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb toastboot:

Die Sache mit der Software würde ich für mich behalten. Du arbeitest dort nur, ist nicht dein Bier.

Das sehe ich anders. Wenn er weiß das da mit illegaler Software gearbeitet wird, dann sollte er sowas melden, bevor es auf andere weiße rauskommt und im schlimmsten Fall der AG die Schuld noch auf seine MA abwälzt, was so einem AG durchaus zuzutrauen ist.

vor 3 Stunden schrieb toastboot:

Und zur Temperatur: Gibt Menschen, dennen ist 20 Grad zu kalt und andere fühlen sich mit 18 Grad wohl. 

Wie das schon vorher diskutiert wurde, spielt das aber keine wirkliche Rolle, es muss sichergestellt werden vom AG das kein MA frieren muss oder vor Hitze erstickt. Wenn die Kollegen dafür kein Verständnis haben und nicht mit sich reden lassen, dann muss der AG sicherstellen das alle MA sich "wohl" fühlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb toastboot:

Die Sache mit der Software würde ich für mich behalten. Du arbeitest dort nur, ist nicht dein Bier.

Geile Einstellung. Wo kommen wir denn da hin? Nur weil Dich etwas persönlich nicht angeht, sollte man Straftaten aufdecken bzw. anzeigen.

Wenn Du in einem Cafe sitzt und jemand neben Dir ausgeraubt wird, machst Du dann auch nichts? Ist ja nicht Dein Bier. Durch Raubkopien wird einer Firma massiv geschadet. Die wollen auch irgendwie ihre Familien ernähren und das geht auch nur, wenn die Produkte, die genutzt werden, auch bezahlt werden.

Das sollte eigentlich selbstverständlich sein und gehört zur Aufgabe eines jeden Mitglieds in einer funktionierenden Gesellschaft.

Bearbeitet von thereisnospace

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast toastboot
vor 3 Minuten schrieb thereisnospace:

Geile Einstellung. Wo kommen wir denn da hin? Nur weil Dich etwas persönlich nicht angeht, sollte man Straftaten aufdecken bzw. anzeigen.

Wenn Du in einem Cafe sitzt und jemand neben Dir ausgeraubt wird, machst Du dann auch nichts? Ist ja nicht Dein Bier. Durch Raubkopien wird einer Firma massiv geschadet. Die wollen auch irgendwie ihre Familien ernähren und das geht auch nur, wenn die Produkte, die genutzt werden, auch bezahlt werden.

Das sollte eigentlich selbstverständlich sein und gehört zur Aufgabe eines jeden Mitglieds in einer funktionierenden Gesellschaft.

So ein Bullshit, sorry. Wenn da jemand mit ner Waffe, Messer ausgeraubt wird: Natürlich mache ich da nichts, Selbstschutz geht vor. Danach wird die Polizei gerufen. Du bist sicher einer dieser Superhelden, die allein gegen 10 bewaffnete Schläger antreten ? aber auch nur in Foren schreibend fernab jeglicher Realität.

Zur Sache mit den Raubkopien: Das mag jeder sehen wie er will und hat nichts mit funktionierender Gesellschaft zu tun. Dann müsstest du auch so konsequent sein und dich selbst anzeigen, weil so gut wie jeder mal ne raubkopierte MP3, Video oder sonst welche Software mal auf dem Rechner hat(te). Oder wenn du bei Rot über die Ampel läufst sollten alle Mitglieder der Gesellschaft dich sofort festhalten und anzeigen.. Mir scheint, dir fehlt jegliche Fähigkeit zur Differenzierung. Ausserdem: Bei jedem Kauf von USB Sticks, Speichermedien, DVD Rohlingen, Festplatten, Druckern, Kopierern wird eine Abgabe bezahlt weil man damit theoretisch Raubkopien anfertigen könnte. Ich will damit Raubkopien nicht rechtfertigen aber ich würde einen AG deswegen nicht anzeigen, sondern schlicht und einfach die Firma wechseln wenn es mir nicht passt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb toastboot:

Zur Sache mit den Raubkopien: Das mag jeder sehen wie er will und hat nichts mit funktionierender Gesellschaft zu tun. Dann müsstest du auch so konsequent sein und dich selbst anzeigen, weil so gut wie jeder mal ne raubkopierte MP3, Video oder sonst welche Software mal auf dem Rechner hat(te). Oder wenn du bei Rot über die Ampel läufst sollten alle Mitglieder der Gesellschaft dich sofort festhalten und anzeigen.. Mir scheint, dir fehlt jegliche Fähigkeit zur Differenzierung. Ausserdem: Bei jedem Kauf von USB Sticks, Speichermedien, DVD Rohlingen, Festplatten, Druckern, Kopierern wird eine Abgabe bezahlt weil man damit theoretisch Raubkopien anfertigen könnte. Ich will damit Raubkopien nicht rechtfertigen aber ich würde einen AG deswegen nicht anzeigen, sondern schlicht und einfach die Firma wechseln wenn es mir nicht passt. 

Ich spreche Leute an, die bei Rot über die Ampel laufen. Wenn jemand ausgeraubt wird, rufe ich die Polizei. Ich lade mir nichts illegal aus dem Internet herunter.

Nicht jeder läuft mit so einer "Scheiß-egal" Einstellung durchs Leben und hält sich nicht an Regeln und Gesetze. Zum Glück sind Leute wie du eher eine Ausnahme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast toastboot

Also erstens: Dir fehlt jegliche Fähigkeit zur Differenzierung. Zweitens: Dir fehlt jegliche Fähigkeit zur Differenzierung und Abstraktion. Begründung: Nur weil ich meinen AG nicht verpfeife, bedeutet nicht, dass ich eine "Scheiß-egal" Einstellung habe und mich nicht an Regeln und Gesetze halte. Du scheinst nicht mehr alle Tassen im Schrank zu haben? ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb Chief Wiggum:

Dieser Tonfall geht hier ja mal gar nicht.

Manche Leute schießen sich einfach selbst ins Aus. Aber ein gesundes Selbstbewusstsein für jemanden, der gerade seine Zwischenprüfung geschrieben hat. Ich bin eh durch mit der Diskussion. :D

Bearbeitet von thereisnospace

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb toastboot:

Also erstens: Dir fehlt jegliche Fähigkeit zur Differenzierung. Zweitens: Dir fehlt jegliche Fähigkeit zur Differenzierung und Abstraktion. Begründung: Nur weil ich meinen AG nicht verpfeife, bedeutet nicht, dass ich eine "Scheiß-egal" Einstellung habe und mich nicht an Regeln und Gesetze halte. Du scheinst nicht mehr alle Tassen im Schrank zu haben? ?

Lern du erstmal Anstand bevor du nochmal irgendwo den Mund aufmachst. Ist ja Wahnsinn was du dir hier erlaubst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung