Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

IPv4 - Subnetting - Ich steh auf dem Schlauch?!

Empfohlene Beiträge

Hallo Gemeinde,

in einem anderem Technikforum habe ich folgende Frage gestellt bekommen:

Zitat

Bestimme die letzte Host-Adresse von 10.10.0.0/22

Bei 192.168.199.0/29 ist das = 192.168.199.6

32-29=3 - 2^3=8 - Also 6 Mögliche IP Adressen für die Host (2 IP-Adressen werden ja abgezogen für Broadcast und erste Netz-Adresse)

So weit so gut, aber bei /22 habe ich ja 1024 mögliche IP-Adressen. Wie kommt man dann auf die Lösung 10.10.3.254

Zu der 10.10.0.0 /22 steh ich gerade selber auf dem Schlauch. Mir ist klar, wie ich auf 1024 Hostadressen komme.

Die 1024 möglichen IP Adressen beziehen sich ja nicht auf das eine Subnetz, sondern auf weitere gesubnette Subnetze.

Da man Subnetze unterteilen kann, steh ich gerade selber auf dem Schlauch und weiß aktuell nicht, wie man nochmal auf die 10.10.3.254 kommt.

Da bräuchte ich nochmal ein Denkanstoß bzw. für mich eine Erklärung.

 

LG

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Unknown User:

Da bräuchte ich nochmal ein Denkanstoß bzw. für mich eine Erklärung.

Bei einem /22 hast du 1024 Adressen, soweit richtig.
Aber du kannst nicht plötzlich eine 10.10.0.1024 bauen.
Also wird das ganze aufgeteilt.
256 in jeweils:

10.10.0.X

10.10.1.X

10.10.2.X

10.10.3.X

Und die 10.10.3.254 ist die letzte Hostadresse, weil die 10.10.3.255 für Broadcast reserviert ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht hilft es dir, wenn du "bitweise denkst":

Du hast in diesem Fall (ein /22 Netz) 10 Bits zur Verfügung, um die IP-Adressen darzustellen. 2^10 = 1024 Stück. Soweit, so gut.

Das Kleinste, was man mit den 10 Bit darstellen kann, ist 0000000000. Ich trenne an dieser Stelle schonmal nach den späteren Oktetts, damit es übersichtlicher wird: 00.00000000

Dezimal entspricht das natürlich auch Null, und das ist die Bezeichnung des Netzes (hier: 10.10.0.0)

Möchte man nun die IPs (Hostadressen) vergeben, füllt man einfach "von rechts aus" die Bits auf:

00.00000001   = .1
00.00000010   = .2
00.00000011   = .3   etc.

Irgendwann ist man binär an folgendem Punkt: 00.11111111

Bei einem /24 ist man hier am Ende, dies ist die letzte Adresse, die sich mit 8 Bits darstellen lässt - definitionsgemäß also die Broadcast-Adresse (in Dezimalschreibweise bist du hier bei 255).

Du hat ja aber noch 2 weitere Bits zur Verfügung, die aufgefüllt werden können. Also ist das Nächstgrößere in der Reihe:
01.00000000 (= 256 dez.)

Und so geht es immer weiter, bis insges. 10 Bits komplett aufgefüllt sind, das wäre dann eben:
11.11111111 (= 1023 dez.)

Da man aber nunmal bei IP-Adressen immer in den Oktetts beschränkt ist (deswegen heißen die ja auch so ;) ), darf man hier nicht ".1023" sagen, sondern eben ".3.255"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung