Jump to content

pantrag_fisi Projektantrag : Installation und Konfiguration einer Mobile Device Management Lösung zur zentralen Verwaltung mobiler Endgeräte

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

habe meinen nächsten Projektantrag fertig, wäre lieb wenn Ihr drüberschauen könntet, vielen Dank!

 

 

 

Projektantrag
 

 

Installation und Konfiguration einer Mobile Device Management Lösung zur zentralen Verwaltung mobiler Endgeräte.

 

 

 

 

 

 

Von

 

XXXX  XXXX

 

XXXX XX

XXXXX XXXXX

 

 

 

Projektantrag

 

 

 

 

 

 

1 Projektbezeichnung

 

 

 

Installation und Konfiguration einer Mobile Device Management Lösung zur zentralen Verwaltung mobiler Endgeräte.

 

 

 

2 Ist-Analyse

 

Die XXXX GmbH ist ein IT-Dienstleister mit ca. XX Mitarbeitern das Unternehmen wurde am TT.MM.JJJJ gegründet der Firmensitz liegt in XXXX. Die Dienstleistung wird in verschiedenen Fachbereichen bei Kunden eingesetzt unter anderem im Umfeld Microsoft, SAP und Testmanagement. Die Aufträge der Kunden werden vor Ort bei dem Kunden oder mithilfe einer VPN-Verbindung (Virtuellen Privaten Netzwerk) aus dem Büro oder Homeoffice erledigt. Derzeit verwenden wir zum Teil Private Handys und Firmenhandys. Bei Diebstahl/Verlust eines Smartphones besteht derzeit keinerlei Möglichkeiten die Daten zu löschen bzw. das Gerät zu orten oder auf Werkseinstellung zurückzusetzen. Datendiebstahl von Firmeninternen Dateien oder Kundendateien zu verhindern, wäre in diesem Falle nicht möglich.

 

3. Zielsetzung entwickeln/Sollkonzept

 

 

 

3.1       Was soll am Ende des Projektes erreicht sein?

 

 

 

Die Lösung soll die Sicherheit bei Verlust oder Diebstahl eines mobilen Gerätes des Mitarbeiters gewährleisten. Da sich auf dem Smartphone teils sensible Firmen-/Kundendaten befinden. Die mobilen Geräte der Mitarbeiter werden einen Zugriff über ein Virtuelles Privates Netzwerk (VPN) in das Firmennetzwerk erhalten. Um die dazugehörige Internetverbindung bereitzustellen, wird das Wireless-LAN (WLAN) von dem Kunden benötigt oder das Mobile-Datenvolume unseres Vertragspartners wird verwendet.

Die Mitarbeiter sollen Ihre Smartphones dabei haben um einzelne Sachen zu dokumentieren. Das Projekt wird in einer Testumgebung durchgeführt.

 

 

3.2       Welche Anforderungen müssen erfüllt sein?

 

 

 

Folgende Anforderungen sollen durch das Projekt erfüllt werden:

 

 

·       Konzept Datensicherung

·       VPN-Installation und Konfiguration auf den mobilen Endgeräten

·       Bei Verlust oder Diebstahl eines Mobilen Endgerätes muss gewährleistet sein, dass vorzeitig mithilfe von Fernsteuerung das mobile Endgerät direkt auf Werkseinstellung zurückgesetzt wird

·       Sicherheitskonfigurationen müssen vorgenommen werden

·       Erstellung einer Kostenübersicht

·       Drittanbieter Sperrung muss zentral Verwaltbar sein

·       Funktionstüchtiges Mobilfunknetz

·       Nachvollziehbare Dokumentation

 

 

4 Projektphasen mit Zeitplanung

 

 

 

4.1       Auflistung der Aufgaben

 

 

 

·       Analysephase

 

 

o   Durchführung der Ist-Analyse

o   Informationsrecherche verschiedener Mobile Device Management

      Anbieter/Open-Source Lösungen

o   Produktvergleich

o   Durchführen der Wirtschaftlichkeitsanalyse

o   Entscheidung der MDM-Lösung

 

 

·        Entwurfsphase

 

 

 

 

o   Planung der Architektur

p   Konzept Datensicherung

 

 

 

 

·       Durchführungszeitraum

o   Erstellen und Konfigurieren der MDM-Lösung

o   Sicherheitskonfiguration VPN-Netztes

o   VPN-Installation auf den mobilen Endgeräten

o   Testbetrieb und Fehlerbehebung

 

·       Abnahme

 

 

o   Vorschau der Umgebung bei Mitarbeitern und dem Ausbilder

 

 

o   Abnahme durch die zuständige Abteilung

o   Soll-Ist Abgleich

 

 

·       Dokumentation

 

 

o       Erstellen der Projektdokumentation

 

 

 

 

4.2       Grafische und tabellarische Darstellung

 

Zeitplanung (Grafisch)

 

 

 

 

 Wird nicht richtig angezeigt hier bzw. ich habe es eventuell falsch eingefügt (nicht so schlimm unten nocheinmal tabellarisch).

 

 

Tabellarische Darstellung

 

 

 

Phase

 

Zeit in Stunden

 

Analysephase

7

Entwurfsphase

2

Durchführungszeitraum

17

Abnahme

3

Dokumentation

6

Puffer

1,5

 

4.3     Projektphasen mit Zeitplanung in Stunden

 

 

 

Phasen

 

 

 

Zeit in Stunden

 

Analysephase

 

7 Stunden

 

-          Durchführung der Ist-Analyse

1 Stunde

-          Informationsrecherche verschiedener Mobile Device Management Anbieter/Open-Source Lösungen

3 Stunde

-          Produktvergleich

1 Stunde

-          Durchführen der Wirtschaftlichkeitsanalyse

1 Stunde

-          Entscheidung der MDM-Lösung

1 Stunde

 

 

 

 

Entwurfsphase

 

2 Stunden

 

-          Planung der Architektur

1 Stunde

-          Konzept Datensicherung

1 Stunde

 

 

 

 

Durchführungszeitraum

 

17 Stunden

 

-          Erstellen und Konfigurieren der MDM-Lösung

9 Stunden

-          Sicherheitskonfiguration des VPN-Netzes

3 Stunden

-          Testbetrieb und Fehlerbehebung

3 Stunden

-          VPN-Installation auf den mobilen Endgeräten

2 Stunden

 

 

 

 

Abnahme

 

1,5 Stunden

 

-          Abnahme durch die zuständige Abteilung

1 Stunde

-          Soll-Ist Abgleich

0,5 Stunden

 

 

 

 

Dokumentation

 

6 Stunden

 

-          Erstellen der Projektdokumentation

6 Stunden

 

 

 

 

Puffer

 

1,5 Stunden

 

-         Puffer

 

1,5 Stunden

 

 

Gesamtzeit

 

 

 

35 Stunden

 

 

 

 

 

5 Geplante Präsentationsmittel

 

 

 

Beamer

Notebook (mein eigenes)

Internetzugang

 

Vielen Dank im Voraus für Eure Mühe!

 

Mit freundlichen Grüßen

Duken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast unterschiedliche Formatierungen in den einzelnen Blöcken. Im Intro lässt Du bitte diese rakentstufenartige Gestaltung des Erzeugers weg ... lieber ein bisschen mehr Zeit in Fehlersuche investieren.

Das Projekt ist grundsätzlich zulassungfähig, aber schreib bitte noch mehr rein, was das MDM Tool können soll. Wenn es nur löschen ist lach ich mich als iPhone Besitzer kaputt, dafür brauch ich kein MDM.

Also detallierter ausweisen wass das MDM soll und ein Benutzer hinterher noch kann/darf ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitte vor der Abgabe nochmal Korrektur lesen. Es gibt ein paar Satzstellungen, die so nicht sinnig sind und hier und da Groß- und Kleinschreibung, die verkehrt herum sind. In der ersten Tabelle sind die Zeiten nicht korrekt, denn da komme ich auf mehr als 35 Std. Ansonsten das was charmanta sagt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Clodessa:

Bitte vor der Abgabe nochmal Korrektur lesen. Es gibt ein paar Satzstellungen, die so nicht sinnig sind und hier und da Groß- und Kleinschreibung, die verkehrt herum sind. In der ersten Tabelle sind die Zeiten nicht korrekt, denn da komme ich auf mehr als 35 Std. Ansonsten das was charmanta sagt

Vielen Dank für die Antwort! ist mir beim durchgehen gerade auch aufgefallen :D

bearbeitet von Duken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Duken:

Die XXXX GmbH ist ein IT-Dienstleister mit ca. XX Mitarbeitern das Unternehmen wurde am TT.MM.JJJJ gegründet der Firmensitz liegt in XXXX. Die Dienstleistung wird in verschiedenen Fachbereichen bei Kunden eingesetzt unter anderem im Umfeld Microsoft, SAP und Testmanagement.

Ist für mich komplett das technische Umfeld im Bezug auf MDM-Projekte

 

vor 1 Stunde schrieb Duken:

Um die dazugehörige Internetverbindung bereitzustellen, wird das Wireless-LAN (WLAN)

Achso.. das geht nicht mit UMTS ?

vor 1 Stunde schrieb Duken:

Die Mitarbeiter sollen Ihre Smartphones dabei haben um einzelne Sachen zu dokumentieren. Das Projekt wird in einer Testumgebung durchgeführt.

BYOD, CYOD, COPE ?

vor 1 Stunde schrieb Duken:

·       Sicherheitskonfigurationen müssen vorgenommen werden

·       Erstellung einer Kostenübersicht

·       Drittanbieter Sperrung muss zentral Verwaltbar sein

·       Funktionstüchtiges Mobilfunknetz

·       Nachvollziehbare Dokumentation

Lies dir nochmal den Vorpunkt durch: "Folgende Anforderungen sollen durch das Projekt erfüllt werden: "

Eine Kostenübersicht wird durch die Lösung erstellt?

Und das funktionstüchtige Mobilfunknetz haben doch bereits schon in Deutschland (mehr oder weniger 😉 )

Die Lösung erstellt eigenständig Dokumentationen? Ich glaube du meinst das richtige, hast es aber anders verpackt.

vor 1 Stunde schrieb Duken:

Puffer

1,5

Krrrr.. raus damit.

 

vor 1 Stunde schrieb Duken:

Sicherheitskonfiguration des VPN-Netzes

3 Stunden

Das wage ich zu bezweifeln. Wenn du gerade keine Firewall am Laufen hast, kann das womöglich stimmen aber ich gehe mal davon aus, dass du die Erstellung eines "Distribution Profils" meinst, welches das VPN-Tunneling vornimmt Bspw. Airwatch aka Workspace ONE by VMware.

Ich mache ebenfalls ein Projekt über MDM bzw. UEM Lösung ist es ja. Mir fehlt ein wenig die Problembeschreibung. Diebstahl, sensible Daten, ja okay, aber da kannst du dir nochmal mehr zu überlegen. Sind nur so kleine Denkanstöße meinerseits.

bearbeitet von varafisi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb varafisi:

Ist für mich komplett das technische Umfeld im Bezug auf MDM-Projekte

 

Achso.. das geht nicht mit UMTS ?

BYOD, CYOD, COPE ?

Lies dir nochmal den Vorpunkt durch: "Folgende Anforderungen sollen durch das Projekt erfüllt werden: "

Eine Kostenübersicht wird durch die Lösung erstellt?

Und das funktionstüchtige Mobilfunknetz haben doch bereits schon in Deutschland (mehr oder weniger 😉 )

Die Lösung erstellt eigenständig Dokumentationen? Ich glaube du meinst das richtige, hast es aber anders verpackt.

Krrrr.. raus damit.

 

Das wage ich zu bezweifeln. Wenn du gerade keine Firewall am Laufen hast, kann das womöglich stimmen aber ich gehe mal davon aus, dass du die Erstellung eines "Distribution Profils" meinst, welches das VPN-Tunneling vornimmt Bspw. Airwatch aka Workspace ONE by VMware.

Ich mache ebenfalls ein Projekt über MDM bzw. UEM Lösung ist es ja. Mir fehlt ein wenig die Problembeschreibung. Diebstahl, sensible Daten, ja okay, aber da kannst du dir nochmal mehr zu überlegen. Sind nur so kleine Denkanstöße meinerseits.

Vielen Dank für die Antwort! :)

BYOD, CYOD, COPE wollte ich mit in die Entscheidungsvorlage nehmen jedoch weiss ich das es in unserem Unternehmen private und firmenhandys gibt (wird auch erstmal so bleiben habe schon einiges verändert im Antrag mit extra Workspace etc)

Warum keinne Puffer?

Das mit dem Mobilfunktnetz hatte ich wohl falsch beschrieben.

Wollte eigentlich schreiben das entweder das WLAN vom Kunden verwendet wird oder Mobiledaten / Mobilfunknetz (UMTS)

Bin vielleicht schon ein bisschen zu Müde, gucke mir morgen noch einmal in aller frische den Text an :)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Puffer streiten sich halt die Geister. Bei meiner Prüfung kursierte das Gerücht, das der Puffer ein absolutes NoGo sei. Mein Praktikumsbetrieb hat dann eine offizielle Stellungnahme eingefordert und siehe da, dort hieß es dann, dass zu einem guten Projektmanagement auch immer ein Puffer gehört. Das hab ich schwarz auf weiß so bekommen und deshalb dann auch einen angemessenen Puffer für mein Projekt ausgewählt. Aber wie schon erwähnt, hier streiten sich echt viele Geister drüber. Von daher würde ich das persönlich immer bei der für mich zuständigen IHK erfragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung