Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Bewertung der Selbstpräsentation

Empfohlene Beiträge

Ich hab eure Meinung in meinem vorherigen Thread respektiert und mich mit euch zusammen dazu entschlossen, keine Station im Gespräch auszulassen.

Ich möchte gerne meine Selbstdarstellung von euch bewerten lassen, also das was ich sage, wenn der AG sagt

"erzählen sie etwas über sich"

Bitte nicht wundern, ich habe den Text so formuliert wie ich sprechen würde, damit es nicht zu "vorgelesen" klingt ?

Selbstpräsentation:

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Mittelschule, habe ich mich dazu entschlossen den Beruf Koch zu erlernen. Hier hab ich mir Fähigkeiten angeeignet die ich in jeder Berufsbranche nutzen kann. Beispielsweise arbeitet man immer unter Zeidruck, hier gewöhnt man sich an Stresssituationen und eignet sich ein gutes Zeitmanagement an. In der Küche arbeitet man immer in einer gemeinschaft, ohne ausgeprägte Teamfähigkeit kommt man nicht weit.

Trotz meiner persönlichen Leidenschaft zum Kochen empfand ich die Gastranomie nicht als das was ich langsfristig machen möchte.
Nach der Ausbildung begann ich mich beruflich neu zu orientieren.

Ich probierte mich als Quereinsteiger als Service-Center-Agent. 
Hier habe ich für das Wirtschaftsmagazin Handelsblatt Kunden akquiriert. Aufgrund einer provisionsbasierten Vergütung war diese Stelle sehr attraktiv für mich. Als sich das Unternehmen projekttechnisch umorientiert hat
konnte ich mich nicht mehr mit dem Produkt identifizieren und nahm das Angebot eines guten Freundes an, mit ihm zusammen auf der Baustelle zu arbeiten.

Hier hab ich trotz der Helferposition schnell Verantwortung übernommen.
ich bekam mein eigenes Firmenfahrzeug sowie eigene Baustellen.

Dennoch konnte ich an dieser Station meiner Karriere nicht sagen, das ich beruflich etwas mache das mich inspiriert. 
Durch breit gefächerte Interessen hab ich in meiner Freizeit viel gelesen und kam immer wieder mit Themen wie der digitalen Transformation in berührung. Ich fand die Thematik sehr interessant und vorallem den Aspekt
wie sehr die gesellschaft an der digitalisierung profitieren kann. 
Gerade Themen wie autonomanes Fahren sind sensationell. Ich war schier begeistert. Ich hab einfach gewusst das IT der Bereich ist der mich fasziniert.
Ich hab mich daraufhin mit meiner Ansprechpartnerin bei der Arbeitsagentur in Verbindung gesetzt und mich erkundigt was ich für Möglichkeiten habe.
Hier wurde mir eine Umschulung angeboten, mit der Warnung das die Umschulung zum Fachinformatiker in Anwendungsentwicklung eine der schwersten ist, die Angeboten wird. ich fand den Gedanken einen lebenslangen Lernprozess in der IT zu haben, wahnsinnig interessant.

Ich absolvierte die Umschulung bei der IHK mit der Gesamtnote gut.
Im theroretischen Teil der Ausbildung lag der Fokus auf Themenbereiche wie:
Projektmanagement, Hardwaregrundlagen, Netzwerktechnik, Programmierung und Datenbanksysteme.
Der praxisorientierte Teil beinhaltete ein Praktikum mit der Dauer von 11 Monaten. Hier hatte ich durch die intern entwickelte Middlewaresuite erste Berührungspunkte zum Data Warehouse und dem damit verbundenen ETL Prozess.
Nach einer kurzen Einarbeitungsphase wurde mir mein erstes Projekt anvertraut. Ich entwickelte eine Webapplikation mit dem Artikel von Bestellungen in Pakete verpackt werden können und an einen Versandlogistikdienstleister übermittelt werden. 
in meinem zweiten Projekt ging es darum diese Paketinformationen für ein 
Kundencenter optimiert darzustellen.

Aktuell arbeite ich in einem 1 Mann Unternehmen. Zu meinen Kernaufgaben
gehört unter anderem das übersetzen von Programmen die in VB.NET geschrieben worden sind in C#. 
Oder das umsetzen von Kundenanforderungen im Bezug auf die intern entwickelte Software, sowie Bugfixing.

Da ich sehr motiviert bin, möchte ich möglichst viel lernen und meine Fähigkeiten ausbauen. Leider fehlt in einem 1 Mann Unternehmen die Zeit um auf diese Bedürfnisse einzugehen. Aufgrunddessen möchte ich in einem großen strukturierten Unternehmen wie Ihrem arbeiten. Ein weiterer Aspekt der Ihr Unternehmen attraktiv für mich macht ist, Sie bieten Ihren
Mitarbeitern die Möglichkeit der weiterentwicklung durch ihr internes Trainingsangebot an.

Soviel erstmal zu mir.
 

bearbeitet von InTheVoid

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb t0pi:

Als Koch lernt man doch auch die Arbeit im Team oder (spricht für deine Teamfähigkeit) ? ein paar Rechtschreibfehler drin (Digitalisierung schreibt man groß...)

Die Teamfähigkeit wollte ich mit dem Satz 

"In der Küche arbeitet man immer in einer gemeinschaft, ohne ausgeprägte Teamfähigkeit kommt man nicht weit."

hervorheben.

Die Rechtschreibung musste nicht beachten, der Text ist nur für mich ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

du würdest dem Typen vor dir gefühlte zehn Minuten lang ein Ohr abkauen.

Der Teil zwischen "Nach dem erfolgreichen Abschluss der Mittelschule" und "Aktuell arbeite ich in einem 1 Mann Unternehmen" muss dem Empfinden nach viel kürzer. Du musst niemandem erzählen, was der Ausbildungsplan vorgesehen hat und du im theoretischen Teil gelernt hast. Zwischen all diesem Bla bla kommen deine Erfolge außerdem kaum richtig zur Geltung, finde ich. Dazu habe ich den Eindruck, dass du dich als Menschen bewusst vollständig außen vor lässt und stattdessen lieber altbekannte Floskeln aneinander reihst. Das wird einem allerspätestens beim "Da ich sehr motiviert bin" klar.

Ein besonderes Kuriosum ist, dass du deine Freizeit erwähnst aber nur in dem Kontext, dass du in dieser viel gelesen hast und mit dadurch mit digitaler Transformation in Berührung kamst, inwiefern eigentlich. Und sonst? Was bist du für ein Kerl? Bist du irgendwie individuell oder austauschbar, wie sich dieser Text liest? Möchtest du das am Ende auswendig lernen und den zuständigen Personaler mit Aufsagen langweilen? Weshalb ein ausformulierter Text und keine Stichworte?

bearbeitet von Visar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  

vor 27 Minuten schrieb Visar:

Moin,

du würdest dem Typen vor dir gefühlte zehn Minuten lang ein Ohr abkauen.

Der Teil zwischen "Nach dem erfolgreichen Abschluss der Mittelschule" und "Aktuell arbeite ich in einem 1 Mann Unternehmen" muss dem Empfinden nach viel kürzer. Du musst niemandem erzählen, was der Ausbildungsplan vorgesehen hat und du im theoretischen Teil gelernt hast. Zwischen all diesem Bla bla kommen deine Erfolge außerdem kaum richtig zur Geltung, finde ich. Dazu habe ich den Eindruck, dass du dich als Menschen bewusst vollständig außen vor lässt und stattdessen lieber altbekannte Floskeln aneinander reihst. Das wird einem allerspätestens beim "Da ich sehr motiviert bin" klar.

Ein besonderes Kuriosum ist, dass du deine Freizeit erwähnst aber nur in dem Kontext, dass du in dieser viel gelesen hast und mit dadurch mit digitaler Transformation in Berührung kamst, inwiefern eigentlich. Und sonst? Was bist du für ein Kerl? Bist du irgendwie individuell oder austauschbar, wie sich dieser Text liest? Möchtest du das am Ende auswendig lernen und den zuständigen Personaler mit Aufsagen langweilen? Weshalb ein ausformulierter Text und keine Stichworte?

 

Moin Visar,

danke für dein Feedback!

Zu dem damaligen Zeitpunkt hatte ich keine Freizeitaktivität die ich mit irgendwelchen Skills in Verbindung bringen kann.

Ich denke nicht das es den Personaler interessiert das ich 5 Stunden Call of Duty am tag gezockt hab ?

Ich finde es schwierig die Balance zwischen dem preisgeben der eigenen Persönlichkeit oder der Einbindung von Humor mit  der Professionalität zu finden. Lieber bin ich ein wenig sachlicher. ?

Ich werde den Text in Stichpunkte umformulieren, das finde ich eine gute Idee von dir.

bearbeitet von InTheVoid

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung