Jump to content

Informatik Studium ohne Abitur möglich?

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute.

Ich hab eine Ausbildung als Fachinformatiker Anwendungsentwicklung.

Ich würde gerne nebenberuflich Informatik studieren.

Leider hab ich kein Abitur. Reicht meine Ausbildung als Grundlage um mich einzuschreiben, oder muss ich mein Abitur nachholen?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Faustregel:

Nahezu in jedem deutschen Bundesland reichen auch Berufsausbildung und danach 2-3Jahre einschlägige, sprich in dem Berufsbild der abgeschlossenen Berufsausbildung erworbene Berufserfahrungen.

In einigen wenigen Bundesländern reichen auch 5-6Jahre Berufserfahrungen ohne Ausbildung. 
 

Damit erhältst du die fachgebundene Hochschulreife, sprich die Wahl des Studiengangs ist abhängig von dem Beruf. 

Als Fachinformatiker mit Berufserfahrungen Medizin studieren ist nicht drin, aber z.B. BWL, Elektrotechnik oder Informatik sind dann möglich zu studieren.

Welche Fachrichtungen genau möglich sind, hängt von Bundesland und Hochschule ab, da ja Bildung Ländersache ist und nicht bundeseinheitlich geregelt ist.

Vorsicht in Rheinland-Pfalz: Dort gibt es sogar eine Mindestnote für die abgeschlossene Ausbildung. In allen anderen Bundesländern spielt die IHK-/Handwerkskammer-Abschlussnote keine Rolle für den zweiten bzw. dritten Bildungsweg.

bearbeitet von tTt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb tTt:

Vorsicht in Rheinland-Pfalz: Dort gibt es sogar eine Mindestnote für die abgeschlossene Ausbildung. In allen anderen Bundesländern spielt die IHK-/Handwerkskammer-Abschlussnote keine Rolle für den zweiten bzw. dritten Bildungsweg.

Ähm... Doch. Wenn es mehr als 5% Bewerbungen von Beruflich Qualifizierten gibt, gibt es einen NC für den IHK/HWK-Abschluss. Das Gleiche gilt für Meister und Techniker. Bei uns (einer bayerischen Hochschule) schwankt dieser NC zwischen 2,2 und 2,7 in den letzten Jahren für Informatik. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@SaJu
Das ist dann aber Hochschulspezifisch. Ich studiere ohne Abitur oder einen NC in Bayern. Es ändert aber nichts daran, dass man in Bayern grundsätzlich die fachgebundene Hochschulreife zugesprochen bekommt.

In Rheinland-Pfalz erhält man die fachgebundene Hochschulreife aber nur dann, wenn man eine abgeschlossene Berufsausbildung hat, die mit der Note 2,5 oder besser abgeschlossen wurde. Mit der Abschlussnote 2,6 in der Berufsausbildung ist in Rheinland-Pfalz ohne Abitur kein Studium möglich (2. Bildungsweg). Das geht dann erst nach 5 Jahren Berufserfahrung (3. Bildungsweg).

Bayern wiederum bietet den 3. Bildungsweg nicht an und erwartet stets zwingend eine vorhandene, abgeschlossene Berufsausbildung für die fachgebundene Hochschulreife.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb tTt:

@SaJu

Bayern wiederum bietet den 3. Bildungsweg nicht an und erwartet stets zwingend eine vorhandene, abgeschlossene Berufsausbildung für die fachgebundene Hochschulreife.

Nur zur Klärung der Begrifflichkeiten: die ganze Diskussion dreht sich um den 3. Bildungsweg, also ein Studium ohne (Fach-) Hochschulreife. Das ist auch das Modell das Saju (in Bayern) nutzt. Deine Aussage ist somit falsch. 

Kurz und knapp für den TE: Es kommt darauf an. In vielen Bundesländern reicht eine Ausbildung + BE + evtl. Hochschulzulassungsprüfung (HZP). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Cloudnaut
vor 15 Stunden schrieb SaJu:

Ähm... Doch. Wenn es mehr als 5% Bewerbungen von Beruflich Qualifizierten gibt, gibt es einen NC für den IHK/HWK-Abschluss. Das Gleiche gilt für Meister und Techniker. Bei uns (einer bayerischen Hochschule) schwankt dieser NC zwischen 2,2 und 2,7 in den letzten Jahren für Informatik. 

Es gibt hier einen eklatanten Unterschied.

Der NC bildet sich aus der Note des 'schlechtesten' noch zugelassenen Bewerbers. Sprich: Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt durch die Anzahl der Plätze. Die mit den besten Noten kommen rein. Wenn voll ist, ist voll. Gibt es 35 Plätze und der 35. hat einen Notendurchschnitt von 2.7, dann war der NC für dieses Jahr 2.7. Gab es mehrere Bewerber mit 2.7, ist es durchaus möglich, dass die anderen Leer ausgehen auch wenn der NC halt bei 2.7 war. Gibt es nur 20 Bewerber und jeder hätte eine 4.0, dann kommen auch alle rein mit einer 4.0. Das ist auch der Grund, warum der NC schwankt.

Das ist etwas ganz anderes als wenn ich sage, es gibt eine Mindestenote (wie etwa für die Zulassung zum Master Studium). Wenn die mindestnote 2.5 ist heißt das: Niemand mit schlechter als 2.5 kommt rein, egal wie viele Bewerber und freie Studienplätze es gibt.

bearbeitet von Cloudnaut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe nach meiner FIAE-Ausbildung an der FernUni Hagen Informatik studiert. Das ging als beruflich Qualifizierter mit fachlicher Eignung (mindestens zweijährige Berufsausbildung und anschließende mindestens dreijährige Berufspraxis im Ausbildungsberuf). Siehe: https://www.fernuni-hagen.de/mi/studium/bsc_informatik/einstieg.shtml

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung