Zum Inhalt springen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Studium - yes or no ?

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

 

ich denke derzeit darüber nach ein Studium Bachelor of Science zu beginnen, nachdem ich zuvor meine FiSi Ausbildung gemacht habe, und nun seit fast 5 Jahren in einem Betrieb arbeite. Ich bin im Datacenter Linux / Unix / Cloud Umfeld inzwischen beim Senior Titel angekommen ( auch wenns nur bedingt etwas aussagt :D ). 

Ich würde gerne in die Softwareentwicklung schwenken. Gerne systemnahe Themen ( GoLang / C ). Ich habe die letzten Jahre bereits viel im Betrieb Automatisiert etc. pp.. 

Ich bin leider auch an dem Punkt im Betrieb angekommen an dem ich von "keinem" mehr etwas lernen kann. Im Betrieb selbst gibt es leider keine Möglichkeit hier einen Richtungswechsel umzusetzen. Um nun in die Dev Richtung einschlagen zu können, denke ich gerade darüber nach dieses Jahr über die Ausbildung ( Berufliche Qualifikation ) ein Informatik Studium an der Uni in meiner Stadt zu beginnen. Mathe ist natürlich auch bei mir ein Thema, aber bis Oktober sollte genug Zeit sein sich diverse Vorbereitungskurse reinzupfeifen um auf Kurs zu kommen. Grundsätzlich macht mir Mathe Spaß, brauche manchmal nur etwas bis es "klick" macht, ab da ist es für die Ewigkeit im Hirn eingebrannt. 

Was würdet Ihr machen ? Im Cloud / AWS / DevOp Bereich bleiben, oder nochmal einen Stück zurückgehen und Vollzeit Studium beginnen ? Den finanziellen Aspekt kann man ausklammern, da ich auch  entspannt 5 Jahre von meinen Ersparnissen leben kann. 

Mein Gedanke ist selbst wenn es nicht klappt, weil ich am Uni Stoff scheitere, kann ich ja im Grunde nicht tief fallen. 

Meine Fragen: 
* Würdet Ihr das Studium angehen, oder über einen Direkt Einstieg als Dev starten ? 

* Denkt ihr das sich das Studium monetär langfristig lohnt ? -> Mein Gedanke dazu: Derzeit sieht der Jobmarkt ja super aus, aber wer weiß wie es in 10 / 20 Jahren aussieht ? Studium würde hier die ein oder andere Tür leichter öffnen denke ich. 

* Gerne auch andere Gedanken die euch dazu kommen ;). 

 

Danke für eure Meinungen :). 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Geld auf Jahre nicht die höchste Priorität hat, vielleicht nebenberuflich studieren und hauptberuflich auf eine nicht gerade megadotierte Junior-Entwickler-Stelle schielen, wo du dir fachlich was draufpacken kannst. Oder direkt ein duales Studium in betracht ziehen.. vorausgesetzt du findest einen AG.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb wango:

Um nun in die Dev Richtung einschlagen zu können, denke ich gerade darüber nach dieses Jahr über die Ausbildung ( Berufliche Qualifikation ) ein Informatik Studium an der Uni in meiner Stadt zu beginnen.

An der Uni wirst du nicht automatisch ein Top-Dev. Die Uni bildet für die Wissenschaft aus. Schau dir mal einen Studienverlaufsplan an. Jemand der an der Uni nur das Pflichtprogramm macht, der kann am Ende vermutlich schlechter programmieren als der 0815-FiAe. Du müsstest als Werkstudent arbeiten oder Praktika machen, um wirklich Entwicklung zu lernen. Mit Pech wirst du hier mit schlechtem Geld abgespeist, obwohl du bereits 5 Jahre BE hast.

Warum wechselst du nicht einfach die Firma oder fängst privat auf Github bei OpenSource Projecten an ? Gerade bei der Automatisierung, DevOps und Cloud gibt es dort unendlich Material. Mit dem entsprechenden Portfolio kann du dann jederzeit wechseln. :)

Wie kommst du überhaupt auf das Studium für einen Wechsel in Richtung Dev ? AWS, DevOps und Cloud sind gut gefragt und gut bezahlt. Auch fachlich bist du nah am Dev Bereich, so dass du hier im richtigen Unternehmen leichter Richtung Dev wechseln kannst. 

 

Bearbeitet von Flammkuchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Studium schadet nie, besonders wenn du dich noch "frei" bewegen kannst. Wie du es selbst erwähnt hast: Man weiss nie wie es in 10/20 Jahren aussieht.

Besonders bei einer Bewerbung schadet es nie einen Bachelor zu haben. Einige Firmen verlangen sogar mind. einen Bachelor (ob es Sinn macht ist ne andere Sache).

 

Bearbeitet von Zaroc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten schrieb Flammkuchen:

Warum wechselst du nicht einfach die Firma oder fängst privat auf Github bei OpenSource Projecten an ? Gerade bei der Automatisierung, DevOps und Cloud gibt es dort unendlich Material. Mit dem entsprechenden Portfolio kann du dann jederzeit wechseln. :)

So nett gemeint diese Aussage auch ist und man liest sie ja wirklich häufig: Es mag sicherlich sein, dass das private GitHub-Projekt mal von jemanden aus der zukünftigen Firma angeschaut wird. Es mag auch sein, dass das einen guten Eindruck hinterlässt. Ich kann mir allerdings bei bestem Willen nicht vorstellen, dass in Deutschland auch nur annähernd soviel Wert auf private Projekte gelegt wird, wie auf Zertifikat XY, abgeschlossene Aus-/Weiterbildung oder ein Studium. Zumal ja auch erstmal jemand Zeit dafür haben müsste, die privat geführte Entwicklung zu reviewen, ansonsten kann man sich ja über die Qualität überhaupt kein Bild machen. Eher wird es wohl so sein, dass der GitHub-Account mit den privaten Projekten unter "nice-to-have" fällt, aber sicherlich nicht als Substitution zu den in Deutschland beliebten Scheinen. Dann von "jederzeit wechseln" zu sprechen, halte ich für falsch.

Bearbeitet von Listener

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich an , um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung