Jump to content

Als Umschüler keinen Berufseinstieg finden

Empfohlene Beiträge

Hallo, 

ich weiß mir aktuell keinen anderen Rat, als hier mal nach Tipps zu fragen etc. 
Folgende Situation: Ich habe eine 2-jährige Umschulung zum FiAe gemacht. Diese war bei einem Bildungsträger (1,5 Jahre virtuelles Lernen, und die letzten 0,5 ein Betriebspraktikum in welchem ich mein IHK-Abschlussprojekt realisiert habe).
Nun muss man bedenken, dass hier also das praktische Arbeiten sehr kurz gekommen ist, die allgemeine Qualität des virtuellen Unterrichts auch einfach schlecht war. 

Nun stehe ich mit einem IHK-Abschluss in der Hand quasi im "Nichts". Für Stellenangebote die ich finde scheine ich ein zu großes Wissensloch zu haben, als dass es zu einem Arbeitsverhältnis kommen würde. (Themen wurden angerissen im Unterricht, aber es fehlt der praktische Bezug und auch die Tiefe).

Habt ihr eine Idee (jede ist ausdrücklich erwünscht!), wie ich mit der Situation umgehen sollte? Mit über 30 Jahren möchte ich nicht eine komplett neue Ausbildung beginnen, das verkrafte ich (auch mit Förderungen) finanziell einfach nicht, und letztlich habe ich ja den IHK Abschluss. 
 

Wie stelle ich mir den beruflichen Weg aktuell vor: Derzeit bewerbe ich mich bewusst auf Junior FiAe/FiSi-Stellen in NRW. Letztlich sehe ich mich im Fullstack, vorzugsweise im Frontenddevelopment/Webentwicklung. 

Ich sehe mich selbst als Typ mit "Halbwissen", trage die Nase aber auch nicht zu weit oben und bin hochmotiviert mir den Ar*** aufzureißen endlich in der Berufswelt vernünftig Fuß zu fassen. Theoretisch suche ich also einen Arbeitgeber der dies sieht, akzeptiert, und in mich investiert um mir beim "Stopfen der Wissenslücken" zu helfen... 
Vielleicht habt ihr außer "bewerben, bewerben, bewerben" noch mehr Tipps für mich. 

Danke im Voraus!
Finux 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Evtl. hast du die Möglichkeit, erstmal irgendwo als Praktikant einzusteigen? (Bezahlt natürlich) 6 Monate Praktikum sind ausgesprochen wenig. Dazu noch der virtuelle Unterricht, der einen entsprechend schlechten Ruf hat. Ich hatte 11 Monate Praktikum und auch das kam mir schon wirklich sehr kurz vor. 

Deine Gehaltsvorstellung ist für das, was du mitbringst, mMn viel zu hoch. Klar werden Entwickler gesucht, aber diese Entwickler sollen auch zumindest schon mal ein bisschen was mitbringen und wenn du dich nicht schon vor der Umschulung umfangreich mit den Themen beschäftigt hast, muss man da noch von relativ viel Lernbedarf ausgehen. 

Es gibt hier einen Thread, in dem die Gehälter in Relation zu Berufserfahrung, Region, etc. angegeben werden. Schau dir den am besten mal an, damit du ein Gefühl dafür bekommst, was für deine Situation realistisch wäre. Wenn du dann erstmal ein bisschen was gemacht hast und ein paar Erfahrungen vorweisen kannst, sieht die Sache schon wieder ganz anders aus.

Was dein Anschreiben angeht:

Natürlich kann keiner verlangen, dass du dir für jeden potentiellen Arbeitgeber ein vollkommen neues Anschreiben aus den Fingern saugst, man hat halt seinen eigenen Stil und da treten Ähnlichkeiten einfach auf. Schau dir die Stelle an, auf die du dich bewirbst und mal den Personalern anhand von Praxisbeispielen ein Bild in den Kopf, wie du diese Aufgaben oder Anforderungen erfüllst. Das Gleiche gilt für den Lebenslauf. Wenn du ein paar Bewerbungen geschrieben hast, hast du auch Passagen/Absätze, die du wieder verwenden kannst und schon ist das Ganze nicht mehr ganz so ätzend. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb allesweg:

Generisches Massenanschreiben, kein Bezug zu irgendwas.

Coden? Umgangssprachlich.

 

Einmal bitte aktuell, konkret und zielgruppengerecht.

Was für einen Bezug meinst du? Konkret? Wo und wie sollte ich konkreter werden? Zielgruppengerecht? 🤔 Kannst du mir Bsp. geben? Kann mir nicht so richtig was unter deinen Kritikpunkten vorstellen..

LG + Danke!
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb SaJu:

Und als Berufsanfänger mit Umschulung, dem es als Junior an Knowhow fehlt, ist außerdem 42k sehr weit hoch gegriffen. Wenn man Probleme hat so eine Anstellung zu finden, geht man mit dem Gehalt nach und nach runter.

Bin schon bei 30-35k Jahresgehalt angekommen :D
Denke aber dass das noch realistisch ist, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten schrieb Nuendo:

Was hast du im Praktikum gemacht ? 

Projekte während des Praktikums ? 

Neu erworbene Skills etc

Und dein Anschreiben klingt wirklich sehr Allgemein

also da es der letzte teil meiner praktischen arbeit ist, sollte ich hier konkreter in den anschreiben werden? da habe ich bisher noch gar nicht drüber nachgedacht!
hast du einen tipp wie ich mein anschreiben "unallgemeiner" klingen lassen kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Finux:

Bewerbung Lebenslauf_Hobbys_Kurzprofil.jpg

Nimm unbedingt dieses Kurzprofil raus... Du bist Umschüler frisch mit Abschluss, kein Mensch kauft dir ab das du HTML/CSS 4 von 5 "Sterne" like beherrscht. Sorry mit solchen Wertungen stellt man sich meist nur selbst ein Bein. Was du für "sehr gute Kenntnisse" hälts, könnte bei einem Experten der mit im Bewerbungsgespräch sitzt, gerade mal absolutes Basis Wissen sein aus seiner Sicht.

Mit so einer Bewertung von 1-5/10 oder gut/sehr gut etc. tust du dir selbst nie einen gefallen. Zähle Technologien auf die du kennst und in denen du dich halbwegs sicher fühlst, aber bewerte nicht aus deiner Sicht wie gut du darin bist, glaube mir Leute mit mehr Erfahrung werden es immer anders sehen und im schlimmsten Fall stellen sie dir Fragen die du nicht beantworten kannst und es wird dir dann als "schlechte Selbsteinschätzung" ausgelegt.

Als Umschüler hast du es einfach leider grundsätzlich schwerer, du musst dich gegen Ausgelernte Azubis "mit echter Ausbildung" und Bachelor Studenten durchsetzen. Ein Azubi mit "normaler" Ausbildung wird dir in vielen Fällen, voraus haben das er schon mehr Praktische Erfahrung hat und sein ganzes Wissen nicht nur reiner Theoretischer Natur ist, zumal auch bei Firmen bekannt ist das es auch richtig schlechte Bildungsträger gibt, die Wissen nur halbgar beibringen. Studenten sind halt Studenten die vertreiben meist auch normale Azubis von Stellen, selbst ohne echte praktische Erfahrung, die haben halt dafür das Theoretisches Wissen auf einem anderen Level als du.

Ich will dir damit nicht komplett den Mut nehmen, aber dir muss bewusst sein das du hier Konkurrenz hast die dir Praktisch oder eben Theoretisch eine ganze Ecke voraus ist. Ich kenne auch Umschüler die mittlerweile gut Karriere machen, aber der Weg dahin war kein leichter und sie mussten sich noch härter durchkämpfen als das so mancher normaler Azubi es schon muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb Finux:

Bin schon bei 30-35k Jahresgehalt angekommen :D
Denke aber dass das noch realistisch ist, oder?

35k eher nicht, mit dem Gehalt steigt man in NRWs besser bezahlteren Städten mit einer guten Ausbildung ein. Ansonsten sehe ich max. 30k eher als realistisch. Das wäre mMn ein durchschnittliches Gehalt eines fertigen Azubis in einer durchschnittlichen Stadt in NRW. Du hast zwar den selben Abschluss wie ein Azubi, jedoch viel weniger praktische (wharscheinlich auch theoretische) Erfahrung. Daher sehe ich 30k in dem Fall leider als Maximum bei dir an, außer du bewirbst dich in Köln,Düsseldorf etc bei einem großen Konzern.

 

 

Ansonsten würde ich wie andere schon gesagt haben, die Bewerbungen immer einzeln für jede Stellenanzeige schreiben bzw Bezug zur Anzeige nehmen und zeigen, dass es kein Massenanschreiben ist, sondern dass man sich Mühe gegeben hat und sich informiert hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb Albi:

Nimm unbedingt dieses Kurzprofil raus... Du bist Umschüler frisch mit Abschluss, kein Mensch kauft dir ab das du HTML/CSS 4 von 5 "Sterne" like beherrscht. Sorry mit solchen Wertungen stellt man sich meist nur selbst ein Bein. Was du für "sehr gute Kenntnisse" hälts, könnte bei einem Experten der mit im Bewerbungsgespräch sitzt, gerade mal absolutes Basis Wissen sein aus seiner Sicht.

Mit so einer Bewertung von 1-5/10 oder gut/sehr gut etc. tust du dir selbst nie einen gefallen. Zähle Technologien auf die du kennst und in denen du dich halbwegs sicher fühlst, aber bewerte nicht aus deiner Sicht wie gut du darin bist, glaube mir Leute mit mehr Erfahrung werden es immer anders sehen und im schlimmsten Fall stellen sie dir Fragen die du nicht beantworten kannst und es wird dir dann als "schlechte Selbsteinschätzung" ausgelegt.

Als Umschüler hast du es einfach leider grundsätzlich schwerer, du musst dich gegen Ausgelernte Azubis "mit echter Ausbildung" und Bachelor Studenten durchsetzen. Ein Azubi mit "normaler" Ausbildung wird dir in vielen Fällen, voraus haben das er schon mehr Praktische Erfahrung hat und sein ganzes Wissen nicht nur reiner Theoretischer Natur ist, zumal auch bei Firmen bekannt ist das es auch richtig schlechte Bildungsträger gibt, die Wissen nur halbgar beibringen. Studenten sind halt Studenten die vertreiben meist auch normale Azubis von Stellen, selbst ohne echte praktische Erfahrung, die haben halt dafür das Theoretisches Wissen auf einem anderen Level als du.

Ich will dir damit nicht komplett den Mut nehmen, aber dir muss bewusst sein das du hier Konkurrenz hast die dir Praktisch oder eben Theoretisch eine ganze Ecke voraus ist. Ich kenne auch Umschüler die mittlerweile gut Karriere machen, aber der Weg dahin war kein leichter und sie mussten sich noch härter durchkämpfen als das so mancher normaler Azubi es schon muss.

image.png.341f052c732182209b7dbbb0c795ead7.png

Habe das Kurzprofil mal so abgeändert. SO könnte ich das stehen lassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja IDEs unter Kenntnisse zu packen ... würde ich trennen.

Jedenfalls basiert sowohl Android Studio als auch PyCharm auf Intellj IDEA von JetBrains. Wenn du also Android Studio beherrschst, solltest, du die meisten JetBrains IDE's können.

imo sieht das alles etwas..."wild" aus.

Außerdem steht da "Designer" ... irgendwie passt das doch nicht zusammen

bearbeitet von KeeperOfCoffee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb KeeperOfCoffee:

Naja IDEs unter Kenntnisse zu packen ... würde ich trennen.

Jedenfalls basiert sowohl Android Studio als auch PyCharm auf Intellj IDEA von JetBrains. Wenn du also Android Studio beherrschst, solltest, du die meisten JetBrains IDE's können.

also würdest du eine sparte mit "kenntnisse" machen, in welcher ich dann die sprachen aufzähle, und eine "IDEs" wo ich die entwicklungsumgebungen aufzähle? oder was meinst du mit trennen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Hobbys würde ich anpassen... E-Sports? Das heisst du bist in einem Verein tätig mit 2-3 Tagen die Woche Training oder (wenn Profi) täglich? und regelmäßigen Turnieren, Ligaspielen? Oder spielst du einfach nur gerne am Computer / Konsole...dann bist du aber kein Esportler sondern Gamer, in meinen Augen ein ziemlicher Unterschied.

Viele werden mit dem Begriff E-Sports nichts anfangen können und denken: ahja der spielt ein bissi am Computer rum und "schönt" dies mit dem Begriff.

Musik hören und Musik machen...das sieht so aus als hättest du wenige Hobbys und die nochmal untereinander aufgeteilt damit dieses Wabengeflecht gut aussieht... (gilt auch für Fitness, Tauchen)

 

Zu deinen aktualisierten Kenntnissen: Wenn du dich auf Fisi Stellen bewirbst verstehe ich wieso Absagen kommen denn abgesehen von MS Server 2016 steht da nichts fisi relevantes drin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Finux:

also würdest du eine sparte mit "kenntnisse" machen, in welcher ich dann die sprachen aufzähle, und eine "IDEs" wo ich die entwicklungsumgebungen aufzähle? oder was meinst du mit trennen? 

Ich würde die IDEs jetzt nicht wirklich aufzählen, das sollte selbstverständlich sein das man eine IDE verwenden kann und die sind jetzt keine Hexenwerke 😅

Ich würde das ganze auch nicht zentrieren, sieht im Lesefluss schrecklich aus wenn die Abschnitte unterschiedlich lang sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Albi:

Ich würde die IDEs jetzt nicht wirklich aufzählen, das sollte selbstverständlich sein das man eine IDE verwenden kann und die sind jetzt keine Hexenwerke 😅

Ich würde das ganze auch nicht zentrieren, sieht im Lesefluss schrecklich aus wenn die Abschnitte unterschiedlich lang sind.

Hatte das jetzt so gemacht, oder wäre das als Liste ansehnlicher?image.thumb.png.23b534adae1b16dac4320004c6f2189c.png
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann man so machen, sticht sicher mehr ins Auge als ne einfache Liste. Mit den IDEs denke ich aber nach wie vor das du diese nicht erwähnen brauchst, zum einen weil du hier so ziemlich die Standard IDEs schlechthin Aufzählst, da stichst du nicht raus. Wenn du alles im VIM Editor machen kannst, dann bist du eher ein "Einhorn". Aber Intellij Software oder Eclipse sind einfach Standard Sachen die man nicht erwähnen braucht. Wenn du natürlich der absolute Hardcore crack in den IDEs bist, der jede kleinste versteckte Funktion kennt mag das vll noch was anderes sein. Aber so lass sie lieber weg. Manchmal ist weniger eben mehr ;)

Und was MySQL/PostgreSQL und MS Server 2016 bei den IDEs zu suchen hat, verstehe ich noch nicht ganz, das sind keine IDEs ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Hirn stellt sich diese eine Frage. Was spricht gegen vernünftig gestaltete Bewerbungsunterlagen?

Entschuldigung, aber du bist über 30, soweit ich das rauslese. Deine Bewerbung sieht dagegen aus als hättest du gerade herausgefunden, wie sich WordArt & Co. in ein Dokument einbinden lassen. Zugegeben, das war etwas hart, aber gelbe Schrift mit Effekt auf dunkelgrauem Hintergrund hat mich gerade irgendwie nachhaltig geschädigt. Au. Das sieht für meinen Geschmack viel zu unseriös aus und präsentiert dich schon vom ersten Moment an nicht von der besten Seite.

Darüber hinaus liest sich der Text derart generisch, dass einem Personaler nicht grundlos die Füße einschlafen. Niemand will dort lesen, mit was du in den letzten 6 bis 12 Monaten alles gearbeitet hast oder was du dir mal angesehen hast.

Die wollen, wenn überhaupt, wissen weshalb du dich dort bewirbst, was dich motiviert und zu Teilen auch was dich ausmacht. Aber die Hälfte des Textes hab' ich das Gefühl von irgendwelchen Technologien zu lesen, die mir in dem Moment am Popo vorbei gehen würden.

Alles zum Thema Skillset ansonsten gerne in den Lebenslauf.

Cheers!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Visar:

Mein Hirn stellt sich diese eine Frage. Was spricht gegen vernünftig gestaltete Bewerbungsunterlagen?

Entschuldigung, aber du bist über 30, soweit ich das rauslese. Deine Bewerbung sieht dagegen aus als hättest du gerade herausgefunden, wie sich WordArt & Co. in ein Dokument einbinden lassen. Zugegeben, das war etwas hart, aber gelbe Schrift mit Effekt auf dunkelgrauem Hintergrund hat mich gerade irgendwie nachhaltig geschädigt. Au. Das sieht für meinen Geschmack viel zu unseriös aus und präsentiert dich schon vom ersten Moment an nicht von der besten Seite.

Darüber hinaus liest sich der Text derart generisch, dass einem Personaler nicht grundlos die Füße einschlafen. Niemand will dort lesen, mit was du in den letzten 6 bis 12 Monaten alles gearbeitet hast oder was du dir mal angesehen hast.

Die wollen, wenn überhaupt, wissen weshalb du dich dort bewirbst, was dich motiviert und zu Teilen auch was dich ausmacht. Aber die Hälfte des Textes hab' ich das Gefühl von irgendwelchen Technologien zu lesen, die mir in dem Moment am Popo vorbei gehen würden.

Alles zum Thema Skillset ansonsten gerne in den Lebenslauf.

Cheers!

Bin nicht mehr auf dem neuesten Stand was Bewerbungen angehen. Das ist wohl richtig. Daher danke für die Auffrischung! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung