Zum Inhalt springen

Die alte Garde - 2x10 years after


 Teilen

Empfohlene Beiträge

  • 2 Wochen später...

Mitte der 80ger hatte mir ein Kumpel ein Marius Mixtape aufgenommen ('ne klassische  TDK SA90). Diese Kassette hat mich über viele Jahre im Opel Kadett begleitet und meine Marius Lieblingshits vermutlich für immer geprägt. Enthalten war seine Auswahl aus den Alben "Das Herz eines Boxers", "Mit Pefferminz ... " und "Sekt oder Selters" (bestes Cover ever). Ladykiller stammt ja auch genau aus dieser Zeit, hat es aber nicht auf das Mixtape geschafft. Ich glaube "Stinker" hatten wir damals schlicht nicht. 

Grandios finde ich heute immer noch "In meiner Bude flipp ich aus" oder "Spring doch schon". Das hat aber mehr mit den Umständen damals zu tun. War ne coole Zeit, begleitet von dieser Auswahl des Freundes. Ich habe später nicht mehr alles von ihm gehört, die Hits aber natürlich doch. Aber die Songs auf dem Mixtape sind unerreicht :). 

Von den neuen Sachen läuft hier manchmal noch "Nahaufnahme", das ich echt gelungen finde. Richtig schlecht hingegen fand ich das "Das Pfefferminz-Experiment". 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb StefanE:

Richtig schlecht hingegen fand ich das "Das Pfefferminz-Experiment". 

Das war ein Flop mit Ansage; alles falsch gemacht, was man falschmachen kann. Ich glaube, es hängt mit einem Wesenszug von WH zusammen, dessentwegen sich viele alte Fans "verraten" fühlten (Armani-Rocker, Schmücken mit fremden Federn, englische Musiker usw.) 

WH als Person ist freilich subjektive Sympathiesache. Objektiv muss man seine kompositorische Leistung anerkennen, allein schon des schieren Umfangs wegen. WH komponierte harmonisch recht simpel, fast alles in einfachen Dreiklängen. Er bediente sich bewährter Methoden; z. B. ist "Dicke" die "andalusische Kadenz", bekannt vom Flamenco. Manche würden sagen, das sei Klau, aber in Wahrheit ist es genial, Bekanntes in einem neuen Zusammenhang zu bringen, ohne dass es dem Hörer bewusst wird. So geht Erfolg in der P-Musik. Viele Lyriks sind saugut, er traf mit seinen Hits den Massengeschmack und er nutzte die Möglichkeit, sehr fähige Mukker zu holen, die aus manchem lahmen Singer-Song-Scheißer-Gedudel ein grandioses Arrangement zimmerten. Ein Beispiel ist "Weißt Du", in der Studio-Version total öde, aber auf der 90er-Tour ein Feuerwerk. Momentan mein Lieblingsstück zumindest in unserem Programm. Wenn man auf YT stöbert, findet man noch andere unbekannte "Juwelen". 

Ich kannte WH ursprünglich aus dem Theo-Film und war dann ganz überrascht, als ich ihn plötzlich im Radio hörte. War damals aber nicht meine Musik, ich hörte vor allen Dingen englische Bands und als Höhepunkt jeder Woche die Dave-Christopher-John-Colman-Show im WDR. (In den Film hatte mich auch ein Kumpel mitgeschleift.) Meine alten Kassetten sind alle Bandsalat oder in heißen Sommern im Auto ohne Klimaanlage ausgeglüht. Einerseits stimmt mich das melancholisch, aber genau genommen wars technisch unbefriedigend. Das ist so ähnlich wie beim Photographieren. In dem Alter, wo Du Zeit und scharfe Augen hast, fehlt Dir das Geld, und wenn Du es endlich hast für eine gute Kameraausrüstung, werden die Augen trübe. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb gajUli:

Ein Beispiel ist "Weißt Du", in der Studio-Version total öde, aber auf der 90er-Tour ein Feuerwerk.

Da kenne ich auch ein paar Beispiele und das macht es auch tatsächlich aus. Beispielsweise die Honky Tonky Show von Udo L., erstmals 1974 veröffentlicht. Man muss den Song im Studio nicht mögen, man muss noch nicht einmal Udo an sich mögen, aber die brutal gute Darbietung in seinen Live Shows, auch durch die Zusammenstellung von guten Musikern ist einzigartig und macht auch ihn beispielsweise aus. Das YT Video schaue ich mir an, keine Frage. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...
  • 10 Monate später...
vor 17 Minuten schrieb Crash2001:

Ein Treffen der Forumsrentner... meine 20 Jahre Mitgliedschaft habe ich seit letzten Monat auch voll...

Glückwunsch! :)
Ab wie vielen Jahren zählt man zum alten Eisen hier? Habe jetzt die 5 Jahre voll, aber ich befürchte das reicht noch nicht.

Bearbeitet von thereisnospace
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 28 Minuten schrieb thereisnospace:

Ab wie vielen Jahren zählt man zum alten Eisen hier? 

Das ist nicht festgelegt, fällt also in den Bereich der Spieltheorie. Das bedeutet, jeder entscheidet es zunächst für sich, und wenn die anderen nicht einverstanden sind, deklarieren sie ihn um. 😁

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung