Zum Inhalt springen

Lernmaterialien für BWL gesucht


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hi, 
ich bin momentan im "zweiten Jahr" (Ausbildung wurde auf zwei Jahre verkürzt, also eigentlich dem ersten) der Ausbildung zum FI für Anwendungsentwicklung.
Während Ich in Programmieren 0 Probleme habe, und auch im Betrieb alles super läuft, hänge ich in BWL sehr nach.
Natürlich liegt das stark an mir, ich finde das alles langweilig und habe unter anderem deswegen Probleme mir alles auch nach langem lernen zu merken.
Allerdings ist eines meiner größten Probleme, dass unsere  BWL Lehrerin sich gegen sämtliche Bücher oder Arbeitshefter wehrt, und jeden Unterrichtsblock ihre 10-20 Blätter austeilt, die größtenteils aus Wasweißichwoher oder dem Internet sind (teils von kostenlosen quellen oder für 1€ per Blatt, habe diese Information von einem anderen Lehrer und konnte es bestätigen (selbst gegoogelt)).

Das ist ja eigentlich ganz okay, wären es nicht so viele verschiedene Blätter die oft kaum oder keinen Zusammenhang haben, Informationen wiederholen, Informationen nur teilweise bieten und Anleitungen um z.B. einen BAB, eine Bilanz oder verschiedene Rechnungen gar nicht bieten. Zu alledem muss man noch 90% der Informationen selbst ausfüllen, d.h. der Unterricht ist einfach nur stressig und wenn man etwas verpasst oder etwas falsch abschreibt, hat man später noch mehr Probleme beim Lernen.

Im  Vergleich zu anderen Lehrern die einem einfach 20 Blätter, zusammen getackert austeilen die immer klar strukturiert sind und super zum Lernen sind, ist das einfach ein schlag ins Gesicht.

Nun nach diesem kleinen Rant zur eigentlichen Frage:
Ich würde ganz gerne den Unterricht "aufgeben" und anstatt in einem Buch/Arbeitsheft (ein Mix) mit klarer Struktur privat alles aufarbeiten, weil mich ihre Materialien einfach nur fertig machen und verwirren.
Kann mir jemand der möglicherweise auch solche Probleme hatte/hat einige hinweise geben was ich mir kaufen könnte, um den Stoff aufzuarbeiten?
Falls es wichtig ist: Ausbildung u. Prüfung unterliegt der IHK Ulm
 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde mich mal bei den Schulbüchern umschauen, die es auch gibt bei Leuten, die z.B. eine Lehre zum Industriekaufmann machen.

https://www.westermann.de/landing/schmolke-deitermann

Zu den Aufgaben gibt es meistens auch ein Lösungsbuch mit Musterlösungen. Natürlich unterscheiden sich Buchführung in Industrie und Handel durch den Kontenrahmen. Was man im Ausbildungsberuf aber kennen sollte, sind die Grundlagen und die werden eigentlich in jedem Schulbuch zu den Ausbildungsberufen erklärt. Zu den Grundlagen gehört zu wissen:

a) Kalkulation

b) Kennzahlen

c) einfache Buchführung

Wenn das dann alles auch nicht hilft, kann ich dazu raten, mit einer privaten Haushaltsbuchführung zu beginnen. Dazu braucht man auch keine komplizierten Programme, sondern ein einfaches Rechenblatt (Tabellenkalkulation).

Für Studenten gibt es natürlich andere Bücher in den Bereichen und natürlich gibt es auch Fachverlage. Aber wenn es um einfache Erklärungen im Zusammenhang mit Beispielen geht, sind Schulbücher ein guter Ansatz.

Daneben würde ich mich nach alten Prüfungen umschauen und schauen, was so gefragt wird im kaufmännischen Bereich.

Lexware (Anbieter von kaufmännischer Software) bietet auch ein kleines Tutorial zum lernen der Buchführungsgrundlagen als eBook an.

https://www.lexware.de/artikel/rechnungswesen-lernen-die-besten-tipps/

Möglicherweise kann es helfen, sich etwas mit Buchhaltungssoftware zu beschäftigen. Es gibt auch kostenlose Programme aus dem Bereich Opensource. Das Thema ist dann nicht ganz so trocken und es gibt einen Einblick in Software, zu der man später vielleicht mal Support- machen muss.

Eine kostenlose Software in diesem Bereich ist SQL Ledger:

https://en.wikipedia.org/wiki/SQL-Ledger

Aber man sollte bedenken, dass auch viel Zeit dafür drauf geht, wenn man sich mit dem Thema Software noch zusätzlich beschäftigen muss. Das ist es aber, was eigentlich von einem Fachinformatiker immer erwartet wird, dass er z.B. zwei Fachthemen beherrscht, also hier das Thema Buchführung (wenigsten so weit, dass er ein Programm installiert und eingerichtet bekommt) und die Sprache der Leute, die dann die Buchhaltung damit machen sollen, um z.B. Support in der Abteilung auch geben zu können.

Natürlich haben große Firmen einen Steuerberater und Fachleute, die die Buchhaltung machen. Die IT ist aber ein "Unterstützungsprozess", muss also verstehen, wenn der Buchhalter auf der Matte vom Büro steht, wenn etwas nicht klappt, wo z.B. Fehler gesucht werden müssen.

Ich bin auch erst über die Praxis mit dem Thema warm geworden, mich hat das in der Schule überhaupt nicht interessiert. Aber in meinem ersten Betrieb mussten 2.000 Rechnungen am Tag für 5 Produktions- und Handelsfirmen fakturiert werden. Und dann musste ich diese Dinge in der EDV alle lernen, wenn morgens um 8.30 Uhr die Buchhaltung vor der Tür stand, weil die EDV etwas nicht verbucht hatte und der Tagesabschluss deswegen nicht lief.

Also meine Empfehlung, versuchen sich ein wenig mit der Thematik zu befassen. Kalkulation ist auch sehr wichtig für Firmen, die ein IT Produkt verkaufen wollen.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung