Zum Inhalt springen

Weiterbildungsmöglichkeiten nach dem Operative Professional (IHK)

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen zusammen,

ich befinde mich aktuell im zweiten Praxissemester von meinem Operative Professional (IT-Entwickler). Da ich weder die Fachhochschulrreife noch Abitur habe, war für mich die Weiterbildung nach der Ausbildung (FiSi) der einfachste Schritt. Ich hab schon viel zum Thema Studium nach dem OP gelesen, aber man erhält keine klare Aussage ob das Stiudium dann wirklich anerkannt ist. Ich habe auch mehr negatives über die Studiengänge gelesen, als positives. > Studiert und dann kein Abschluss

- Hat jemand mit den Weiterbildungsmöglichkeiten nach dem Operative Professional erfahrungen gemacht?
- Ist es sinnvoll auf der IHK Schiene weiterzumachen? Was geht nach dem Technial IT-Engineer (DQR 7)?
- Gibt es ggf. auch alternative Wege (wie Zertifikate, etc...)

Es gibt hier im Forum zwar auch schon einige Diskussionen, jedoch ist dieses Thema so schnelllebig, dass einige verlinkungen der letzten Jahre nicht mehr funktionieren.

Vielen Dank schon mal!🙂
Corvin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ADM

Moin,

es gibt zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten. Die eigentliche Frage ist doch, wo du genau hinmöchtest. Wo siehst du dich in ein paar Jahren? Welche konkrete Tätigkeit stellst du dir vor? 

Zitat

Ich hab schon viel zum Thema Studium nach dem OP gelesen, aber man erhält keine klare Aussage ob das Stiudium dann wirklich anerkannt ist. 

Was meinst du damit? Ob du die Zulassungsvoraussetzung für ein Studium mit einem OP besitzt oder ob später der Bachelor in der Wirtschaft anerkannt wird? Letzteres hängt vor allem auf den Studiengang ab. Ist es ein ganz neuer Studiengang mit einem individuellen, nichtsaussagekräftigen Titel, dann kann es schon sein, dass die Wirtschaft diesen Studiengang nicht kennt. Deshalb rate ich grundsätzlich zu einem klassischen Studiengang. Der Inhalt ist ohnehin fast identisch.

Zitat

Ich habe auch mehr negatives über die Studiengänge gelesen, als positives. > Studiert und dann kein Abschluss

Wenn man ein konkretes Ziel hat und den Willen hat, dann schafft man jeden Studiengang. Technische Studiengänge sind natürlich besonders schwer. Daher darf man bloß niemals die Motivation verlieren. Von den Hochschulen / Unis wird man ja zusätzlich unterstützt.

MfG

Bearbeitet von ADM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine Antwort ADM,

Zitat

Die eigentliche Frage ist doch, wo du genau hinmöchtest. Wo siehst du dich in ein paar Jahren? Welche konkrete Tätigkeit stellst du dir vor? 

Mein bisheriges Ziel war es von der IHK Schiene in die Akademische Schiene überzulaufen. Wie weit es dann dort geht habe ich nicht geplant. Mein Plan ist es meine bisherige Tätigkeit in der IT-Security weiterzubilden / auf eine höhere Ebene zu Qualifizieren.

Zitat

Was meinst du damit? Ob du die Zulassungsvoraussetzung für ein Studium mit einem OP besitzt oder ob später der Bachelor in der Wirtschaft anerkannt wird?

Primär ob ich überhaupt die Zulassungsvorrausssetzung für ein Studium besitze. Und bisher war meine Auffassung, dass es ein paar "Besondere" FHs gibt die auch Studiengänge für Operative Professinals anbieten. Und über diese liest man viel Kritik, bzw. das die Studiengänge noch gar nicht Akkreditiert sind / im Anerkennungsjahr, oder man benötigt noch viel mehr Berufserfahrung.

Zitat

es gibt zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten

Kannst du vielleicht grob (aus hoher Flughöhe) die Schienen nennen?

Vielen Dank für deine Hilfe!
Gruß,
Corvin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit dem Operativen Professional darfst Du alle Bachelor-Studiengänge in Deutschland studieren (Allgemeine Hochschulzugangsberechtigung). Es gibt spezielle Studiengänge, wo man mit dem OP direkt in den Master einsteigen kann. Hier kann es passieren, dass die Unternehmen etwas "verdutzt" schauen, weil solche Hochschulen keinen seriösen Eindruck machen, wenn man nach einem IHK-Abschluss (ohne Bachelor) direkt den Master machen darf. In der Informatik fehlen dann schließlich massenhaft mathematische Grundlagen und andere Theorie.

Ich würde mir an Deiner Stelle eine Hochschule für den Bachelor aussuchen, wo Dir der Fachinformatiker und OP als Fächer angerechnet werden. Dann verkürzt sich wenigstens die Studienzeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich an , um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung