Zum Inhalt springen

(schneller) Quereinstieg vom Schrauber zum Programmierer

Empfohlene Beiträge

vor 8 Stunden schrieb Zaroc:

Sehr wertvoll, der Link! 

Das was dort gefordert wird sollte sitzen. Mit Integralen hat man in der Realschule ja nichts am Hut, um damit klar zu kommen braucht dann schon viel Übung. Und das sind nur die Basics zum Start. Wie schon gesagt hat das mit rechnen eher wenig zu tun. 

Respekt, dass du dich dieser Herausforderung stellen willst. Allerdings sollte die Planung auch realistisch sein. 

Vom Schrauber an eine Universität sind zwei ziemliche Extreme. Nicht ganz so extrem wäre eine Ausbildung oder ein Bachelor an einer Fachhochschule. Schau dir die beiden Geschichten doch nochmal an, bevor du mit mathematischen Beweisen an der Uni erschlagen wirst. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe meinen Bachelor nebenberuflich nachgeholt und vorher die Realschule besucht sowie eine Ausbildung absolviert. Ich war somit beruflich qualifiziert und hatte kein Abitur.

Weshalb ich das erzähle? Weil ich bestätigen kann, dass gerade Mathematik richtig bitter für mich war. Da wurde so vieles erwartet, was man nur im Abitur lernt und ich deshalb nicht kannte. Den Abiturstoff musste ich also aufholen, während ich gleichzeitig den eigentlichen Mathematik-Stoff lernen durfte, die anderen Fächer des jeweiligen Semesters und ganz nebenbei noch in Vollzeit arbeiten. Da hieß es wirklich 3x die Woche nach Feierabend den ganzen Abend nichts anderes machen als lernen. Und das in meinem Fall über zwei Semester, also ein ganzes Jahr. Das war kein Spaß.

Zudem bin ich heute noch einem Kommilitonen dankbar, mit dem ich wöchentlich ausgiebige Mathe-Lerngruppen veranstalten konnte. Der war deutlich fitter als ich und hat mir enorm geholfen. Ohne den wäre das nichts geworden. Er hat davon profitiert, weil er den Inhalt reflektieren und mir beibringen konnte. Das war ein Win-Win, aber eben nicht selbstverständlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 23.6.2020 um 18:33 schrieb Zaroc:

Schau mal an der Iubh. Meiner Meinung nach kannst du dort etwas langsamer lernen, aber um Mathe kommst du nicht drumrum. Nur kostet die Iubh monatlich vie viel mehr als an der FU Hagen. Da wirst du wohl o übel mind 3/5Jahre weiter als Mechaniker arbeiten, kannst aber wenigstens deine Studiengänge selbst planen....

IUBH geht bei mir ab Januar los :) 
WIe meine Vorredner schon geschrieben haben musst du dann da mit viel Freizeit Verlust rechnen. 
Ich werde nämlich normal 40 Stunden die Woche in meinem Hautjob als Entwickler arbeiten und dann abends noch studieren. 

Der Vorteil an der IUBH ist, dass 3 verschiedene Varianten nehmen kannst.

1 Vollzeit Variante
Teilzeit 1 
Teilzeit 2

Teilzeit 1 bedeutet du machst 4-5 Module pro Semester und brauchst somit 4 Jahre für den Bachelor.
Teilzeit 2 beudetet du machst 3 Modle pro Semester und brauchst somit 6 Jahre für den Bachelor. 

Teilzeit 2 wird mein Weg sein, den ich gehen werde. Das sind zwar 6 Jahre, die ich mir dann ans Bein binde, aber dafür kann ich das Studium etwas ruhiger angehen und mich voll auf die einzelnen Module konzentrieren und dann so die best möglichsten Noten rausholen. 


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich an , um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung