Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

aktuell befinde ich mich in einer Umschulung zum FiSi und muss demnächst meinen IHK Projektantrag stellen. Ich möchte gerne was mit Microsoft Teams machen. Aber das reicht naturlich noch nicht für ein Projekt. Was würde fachlich noch dazu passen?

 

Bin für jeden Tipp dankbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Antrag muss generell Ergebnisoffen sein. Die Lösung darf noch nicht feststehen. Im Antrag sollte klar werden das evaluiert, konfiguriert, installiert und getestet wird. Es muss die Möglichkeit bieten Entscheidungen zu treffen. Ich würde nicht generell sagen dass, das nicht möglich ist. Es kommt aber stark auf dein Unternehmen an. Gibt es Schulungen die über Teams geführt werden sollen? (Da gibt es in Teams einige Möglichkeiten Material, Fragen und Tests bereitzustellen.) Gibt es Informationen die über Schnittstellen in Teams bereitgestellt werden könnten (Automatisierte Postings mit Powershell).

Allerdings muss ich auch sagen das du dir das Leben leichter machen würdest wenn es ein Problem gibt das du lösen kannst, statt ein Problem zu suchen/erfinden das zu deiner gewünschten Lösung passt.

Bearbeitet von qanon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Karlie1987:

es handelt sich um eine kleine Firma (5 Angestellte) in der die Kommunikationstechnik verbessert werden soll. Eventuell kann man hier ja noch das Thema Datensicherung (Backups o.ä.) mit einbringen.

 

Dann sag doch das Problem ist im Moment die Kommunikation die schlecht über Software X abläuft. Dann vergleiche verschiedene Kommunikationsprogramme (z.B. Microsoft Teams) um am Ende das am besten geeignete auszuwählen und auszurollen. Das sollte ein einem Projekt gerecht werden, allerdings sollte Microsoft Teams nicht schon von vorne bereits feststehen. Wenn du insgeheim bereits Microsoft Teams bevorzugst kann das funktionieren, muss aber nicht. Du musst gut argumentieren können, wieso du MS Teams und nicht X genommen hast.

Bearbeitet von 0x00

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach deiner Beschreibung würde ich auch sagen da bekommst du die fachliche Tiefe nicht hin. Ein reines Evaluationsprojekt ist nicht ausreichend. Wie möchtest du denn da noch Backups reinmixen - den Gedankengang kann ich nicht so ganz nachvollziehen.

 

Evtl. könntest du die Telefonanlage mit Teams vernetzen, dann geht es aber auch schon ins Geld und wird etwas komplexer (Könnte schon fast wieder zuviel sein - je nach Stand der aktuellen Situation).

Bearbeitet von qanon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich bin mir ehrlich gesagt überhaupt nicht sicher was ich als Thema nehmen kann oder soll. in meiner Firma werden derzeit keine Projekte durchgeführt ( aufgrund Corona). Die einzige idee wo ich noch hätte ist die Erweiterung der Firma an einen neuen Standort. Also einrichten Hardware, Software. Aber das als Projekt? Eventuell habt ihr hier noch eine Tipp für mich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb qanon:

Wie möchtest du denn da noch Backups reinmixen

Beispielsweise über die in MS Teams integrierte Funktion Files (in Sharepoint) abzulegen. Aber das ist alles zu konstruiert. @qanonbeschriebt es gut in seinem Post. 

Schau mal hier @Karlie1987

https://www.fachinformatiker.de/index.php?/search/&tags=pantrag_fisi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einfach nur Teams für Chats und Anrufe? Das dürfte doch etwas zu simpel sein, um als Projekt durchzugehen.

Wenn du das noch mehr in Arbeitsabläufe / Automatisierung integrieren kannst, da gibts ja in Teams viele Möglichkeiten ( Stichwörter wären Flows, Sharepoint, CI usw. ) , dann könnte das vielleicht was werden. Du musst dir auf jeden Fall noch einige Gedanken machen was für ein Projekt das wirklich werden soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 28.2.2020 um 16:25 schrieb charmanta:

Es geht darum, ein komplexes Problem nachvollziehbar mit eigenen Entscheidungen zu lösen. Es geht also NICHT um eine Anleitung, wie man den Server XYZ mit User ABC in die tolle Domäne 123 integriert. Es geht darum, WIESO man das macht, WANN sich das rechnet und welche Alternativen ( es gibt IMMER welche ) WARUM ausgeschlossen wurden.
Und installieren darfst Du es auch ... nur ist Deine Entscheidungsleistung und deren Sachlichkeit die Grundlage der Beurteilung. Klicken kann jeder, es geht darum, daß Du auch ne Idee hast was Du da tust ;)

Orientier dich an dem Zitat, erstell einen Projektantrag und dann können wir weiter diskutieren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb Karlie1987:

kannst du das mal genauer erläutern ?

 

Ungern :P

Je nach Office365 bzw. Microsoft365 Plan sollten 5TB Sharepoint speicher enthalten sein (Bitte nicht auf die genaue Zahl festnageln). Das könnte man als Cloudspeicher missbrauchen (weiß nicht ob die Nutzungsbedingungen das hergeben).

Bitte sieh das nicht als Projektvorschlag das war eher ein Gedankenspiel.

Reden wir bei eurer Firma eigentlich von der momentan kostenlosen Version (darauf würde ich grundsätzlich kein Projekt aufbauen wollen) oder habt ihr schon Office365 bzw. ist die Firma bereit Geld auszugeben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wollte meine Antwort gerade im anderen Thread schreiben als er geschlossen wurde, also nochmal hier...

Wan Verbindung über VPN und entsprechende Geräte? Möglicherweise SDWAN? Immer schwer Tipps zu geben ohne Hintergrundinfos.

Höhere Ausgaben sind oft schwer zu rechtfertigen bei kleineren Unternehmen (Das schließe ich jetzt nur aus der Zahl der Angestellten)

Du machst uns aber auch wirklich schwer, indem du sehr wenige Informationen lieferst...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb qanon:

Höhere Ausgaben sind oft schwer zu rechtfertigen bei kleineren Unternehmen

Das ist doch nicht wahr. Auch kleine Unternehmen können super profitabel sein und hohe Ausgaben bewilligen. Genauso können größere Unternehmen total unprofitabel sein und dementsprechend um jeden Pfennig Investition diskutieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Listener:

Das ist doch nicht wahr. Auch kleine Unternehmen können super profitabel sein und hohe Ausgaben bewilligen. Genauso können größere Unternehmen total unprofitabel sein und dementsprechend um jeden Pfennig Investition diskutieren. 

Wie gesagt da der Threadersteller keine Infos liefert sind das reine Vermutungen, ich habe nie behauptet das es nicht auch anders geht.

Nach meiner persönlichen Erfahrung bleibe ich aber bei dem von mir genannten "oft".

Bearbeitet von qanon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da der TE nun schon drei Mal angefragt hat hier meine ausführliche Standartantwort:

Es geht darum, ein komplexes Problem nachvollziehbar mit eigenen Entscheidungen zu lösen. Es geht also NICHT um eine Anleitung, wie man den Server XYZ mit User ABC in die tolle Domäne 123 integriert. Es geht darum, WIESO man das macht, WANN sich das rechnet und welche Alternativen ( es gibt IMMER welche ) WARUM ausgeschlossen wurden.
Und installieren darfst Du es auch ... nur ist Deine Entscheidungsleistung und deren Sachlichkeit die Grundlage der Beurteilung. Klicken kann jeder, es geht darum, daß Du auch ne Idee hast was Du da tust ;)
Ganz grobe und ganz neue Übersetzung meines Lieblingstextes: "Komplex" im Sinne der Prüfungsordnung sind Ansätze, welche in einem Datacenter oder einem Rechenzentrum eingesetzt werden können und nicht mehr in einem kleinen zb Handwerksbetrieb Verwendung finden.
Damit scheiden Ansätze wie "Domaineneinrichung" oder "Ich suche ne Plattform für ein Windows Programm" fast automatisch aus.
Gerne genommen werden:
- Telefonanlagen ( weil Musterprojekt der IHK )
- Monitoring
- Heterogenes Backup
- Softwareverteilung
- Massenbetankung

 

vor 2 Stunden schrieb Karlie1987:

in meiner Firma werden derzeit keine Projekte durchgeführt

Deine Firma ist verpflichtet Dir bei einem Projekt zu helfen ;)

vor 2 Stunden schrieb Karlie1987:

Erweiterung der Firma an einen neuen Standort. Also einrichten Hardware, Software. Aber das als Projekt

Nope. Keine hinreichende Komplexität

Sag genauer was Du für Möglichkeiten hast. Aber Du musst eine LÖSUNG suchen, keine Softwareauswahl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich an , um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung