Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Nachdem Nervenzusammenbruch Sonntag vor 1,5 Wochen habe ich beschlossen, mich auf dem Arbeitsmarkt umzuschauen.

 

Wie als Zeichen kamen auf länger zurückliegende Bewerbungen prompt 3 Einladungen zu Vorstellungssgesprächen:

 

1. 1st Level Support/ Onsite - 8 Minuten von mir entfernt in einem für mich spannendem Umfeld (Künstlerisch)

2. IT Unternehmen, das Admin als zusätzliche Dienstleistung anbietet - hier fundierte Einarbeitung - auch nur 10 min von mir entfernt.

 

Bei beiden hatte ich super angenehme Vorstellungsgespräche - beide Jobs haben Perspektive, bei beiden steht ein Team Kennenlernen an.

3. ÖD - im Schulbereich.

Da warte ich das Vorstellungsgespräch noch ab.

 

Momentan schwanke ich zwischen ÖD und Position 2 - habt ihr Ratschläge? 

Wonach wählt ihr Jobs aus?

 

Mir als Alleinerziehende ist Familienfreundlichkeit und ein nettes Team extrem wichtig.

 

Und bei Euch?

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb thaga:

Wonach wählt ihr Jobs aus?

Arbeitsweg, Gehalt, Aufgabengebiet (auch: "Wie veraltet sind die Technologien, die hier noch eingesetzt werden?"), Perspektive (karrieretechnisch), wirtschaftliche Situation des Unternehmens (eine 2-Dude-Bude steht ja wahrscheinlich schlechter da als der Marktführer in irgendeinem Segment) ... .und so weiter.

Denn ob ich wirklich in einem netten Team lande, kann ich beim Vorstellungsgespräch ja nicht mit Gewissheit sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Chief Wiggum da bin ich dabei - nach mehreren Aufenthalten in der Tagesklinik bin ich jetzt ambulant in Betreuung - und mache eine Ausbildung zur Kunst- und Kreativitätstherapeutin als Selbsttherapie. Außerdem benötige ich eine Arbeitsstelle um meinen Depressionen Struktur entgegenzuhalten.

Hab schon einige Schritte geschafft - benötige aber ein Einkommen, um die Kids vernünftig zu versorgen.

Daher kommt auch der First Level Support als Stelle in Frage.

 

(Arbeitsstellen werden höchstens auf 35 Stunden herauslaufen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ohne Jobbeschreibung, Kununu Bewertung, Erfahrung der MA ist es schwierig dir was zu empfehlen...

Da würde ich eher auf die öD Stelle pokern. Sind ja meistens sehr AN freundlich...auch wenn du als Angestellter nicht die gleichen Vorteile hast wie die Beamten.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei einem Nervenzusammenbruch professionelle Hilfe suchen,  die Umstände, die dazu geführt haben, analysieren und abschalten (beides bereits erfolgt).

 

Grundsätzlich entscheide ich nach dem Gesamteindruck,  -Angebot persönliche Vorlieben und Bauchgefühl.

Bei knappen Ergebnissen ohne klaren Sieger gehe ich auf die Themen ein, die mir wichtig sind (z.B. Gehalt, Arbeitszeiten, Arbeitsweg Fahrzeiten, Tätigkeiten, Homeofficemöglichkeiten, Teamgröße, Flexibilität usw.). 
Ich vergebe dann für jeden Themenschwerpunkt Punkte (z.B. 3 = Wunsch voll erfüllt, 2 Wunsch teilweise erfüllt,1 = Wunsch unerfüllt) und dopple oder verdreifache die Punkte bei den für mich wichtigsten Themen.

Heraus kommt eine Gesamtpunktzahl, die für mich bei mehreren guten Angeboten quasi die Priorität festlegt. Bei Punktgleichheit (kam bisher nie vor) entscheide ich dann nach dem Bauchgefühl.
 

Vielleicht hilft das ja.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aufgabengebiet - ich muss die offiziell genannten Aufgaben können und mögen. Inklusive der Werkzeuge, soweit bekannt. (Java 1.5-Entwicklung mit JBuilder? Sucht euch einen anderen Archäologen, dann doch lieber PL/I in einem RDz)

Firmenbranche - solange ich es mir aussuchen kann, will ich nicht in der Rüstungsbranche, für Quellen-TKÜ, ... arbeiten

drohende DAU-Frequenz - ich mag mich nicht hauptsächlich mit Endusern herum schlagen, welche es leider geschafft haben, den PC einzuschalten (Danach begann deren Problem)

Hipster-Level - Wenn die Stellenanzeige schon "Du, der Firmenausflug geht mit dem Fahrrad an den Prenzlberg zum SojaLatte-Trinken" schreit: nö. Einfach nö.

 

Kununu und Konsorten genieße ich mit Vorsicht. Die Unzufriedenen schreien laut, die Zufriedenen sind meist leise. Alles älter 3 Jahre kann schon überholt sein.

 

Dann noch die üblichen Fakten wie Wochenarbeitszeit, Urlaubstage, tägliche Arbeitszeit & Flexibilität dabei, Anfahrt (Dauer, Entfernung), Gehalt (Aufteilung übers Jahr, feste & variable Bestandteile). Benefits nur, wenn sie wirklich relevant sind wie Übernahme der ÖPNV-Karte - nicht jedoch "Kaffee, Cola, Kicker, Obstkorb und ein Oberklassesmartphone"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb allesweg:

Kununu und Konsorten genieße ich mit Vorsicht. Die Unzufriedenen schreien laut, die Zufriedenen sind meist leise. Alles älter 3 Jahre kann schon überholt sein.

Fallstrick bei Kununu: Aufs Datum achten (egal ob neu oder alt). Viele MA-Bewertungen kurz nacheinander kommen meist von E-Mails a la: "Bitte geben Sie eine Bewertung auf Kununu ab, aber nur, wenn sie gut ist." So wie auch in unserer Firma kürzlich eine Mail vom Marketing kam ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu Kununu auch noch: wenn das Unternehmen darauf reagiert, klingt das erst einmal gut. Außer die Antwort ist ein Standardabsatz und/oder geht gar nicht auf die eigentliche Bewertung ein. Gerne sind diese Antworten dann regelmäßig drin, immer am quartalsersten Arbeitstag...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 39 Minuten schrieb allesweg:

Benefits nur, wenn sie wirklich relevant sind wie Übernahme der ÖPNV-Karte - nicht jedoch "[...] ein Oberklassesmartphone"

Da hatten wir doch jüngst ein Thema... :D

Wenn du im First Level arbeiten magst, dann versuch die Stelle so abzuklopfen, dass deine zukünfigten Kollegen und Hilfesuchenden nicht die letzten Vollidioten sind. Ich möchte nicht mir Depressionen attestieren, aber manchmal haben sehr einfach gestrickte Kollegen meine depressiven Verstimmungen schon eher bestärkt.

Das inoffizielle Mantra in Subreddits wie r/sysadmin lautet nicht ohne Grund "I love IT, I hate humans." ;)

Bearbeitet von maximemelian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Bitschnipser:

Fallstrick bei Kununu: Aufs Datum achten (egal ob neu oder alt). Viele MA-Bewertungen kurz nacheinander kommen meist von E-Mails a la: "Bitte geben Sie eine Bewertung auf Kununu ab, aber nur, wenn sie gut ist." So wie auch in unserer Firma kürzlich eine Mail vom Marketing kam ;)

Geht auch andersrum, z.B. bei einer Kündigungswelle. Das erkennt man das als Bewerber aber sehr eindeutig und kann darauf reagieren (nicht bewerben). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb thaga:

Wonach wählt ihr Jobs aus?

Auch wenn ich dafür wieder vom ein oder anderen Prügel kassiere: Bauchgefühl. Das Gesamtpaket muss für mich einfach stimmig rüberkommen.

Aufgabengebiet etc. sollte schon aus der Stellenbeschreibung klar hervorgehen, wenn es da schon NoNos gibt, bewerbe ich mich gar nicht erst. Das selbe bei zu langem (Zeit und/oder KM) Arbeitsweg. Karriereperspektive erkennt man erst wirklich wenn man im Unternehmen drin ist. Internen Klüngel  etc. kann man weder in der Ausschreibung noch im VG herausfinden.

Wenn im VG Überraschungen auftauchen die in der Ausschreibung nicht stehen (Rufbereitschaft...) oder versucht wir massiv das Gehalt zu drücken, dann war's das für mich. Ich bin der Meinung meine Gehaltsvorstellung ist realistisch und dass ich das auch wert bin.

Kununu ist immer mit Vorsicht zu genießen, die Meckerer meckern oft schlimmer als es ist, die Zufriedenen loben über den grünen Klee... Es hilft ein wenig eine Tendenz erkennen, alleine darauf verlassen würde ich nicht. Gut sind immer Info von innen, wenn man also jemanden kennt der jemanden kennt der dort arbeitet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Maniska:

Auch wenn ich dafür wieder vom ein oder anderen Prügel kassiere: Bauchgefühl. Das Gesamtpaket muss für mich einfach stimmig rüberkommen.

Bin ich aber ganz bei dir. Klar, Hard Facts sind  in erster Instanz wichtiger (Arbeitszeit, Aufgaben, Gehalt, Arbeitsweg, ...), aber welche der Angebotenen Stellen es werden soll entscheide ich klar nach Bauchgefühl, wie angenehm das Bewerbungsgespräch war, wie haben die eventuellen Kollegen beim Bürorundgang reagiert, ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb thaga:

Hab schon einige Schritte geschafft - ….

Ich hätte da noch ein Auswahlkriterium. Möglichkeit Stress zu erfahren. Mit psychischen Problem, kann es über die zu einer Belastung werden, die man eventuell vermeiden kann.

zb. drauf achten wie viele Leute wie viele Clients und Server betreuen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß noch nicht, ob Depressionen und First-Level-Support so gut zusammen passen?

Klar hängt es von dem konkreten Job ab, aber im 1st-Level kann man schon mal ordentlich was abbekommen. Bist du dafür gewappnet? Meiner bisherigen Erfahrung nach, hängt an Depressionen auch fast immer ein mehr oder weniger kaputtes Selbstwertgefühl. Wenn es dann im 1st-Level mal ungemütlich wird, kann das dann schon echt an die Nieren gehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.7.2020 um 21:22 schrieb thaga:

3. ÖD - im Schulbereich.

Da warte ich das Vorstellungsgespräch noch ab.

Du hattest noch kein VG hier und noch kein Team-Kebnnenlernen bei 1 und 2 und ...

Am 21.7.2020 um 21:22 schrieb thaga:

Momentan schwanke ich zwischen ÖD und Position 2 - habt ihr Ratschläge? 

Du wägst zwischen zwei Dingen ab, wovon Du bei einem noch nicht einmal das Vorstellungsgespräch hattest. Vielleicht wartest Du es erst einmal ab, evtl. hast Du dann nur noch die Wahl zwischen 1 und 2. Oder nur zwischen 1 und nix. Es lohnt sich selten über ungelegte Eier zu philosophieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich an , um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung