Zum Inhalt springen

Ist meine Situation dramatisch, oder übertreibe ich einfach nur?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

vor 3 Minuten schrieb VanilleWaffel:

Mein Fazit: Sei glücklich, sei entspannt, sei happy darüber, dass du das alles bezahlt und vermittelt bekommst.

Naja, vermittelt bekommen kann man das ja nicht nennen, wir bringen uns den ganzen Stoff halt komplett selbst bei. Aber ja, ich habe nun begriffen dass es auch deutlich schlimmer sein könnte.:)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Minuten schrieb Whitehammer03:

Naja, vermittelt bekommen kann man das ja nicht nennen, wir bringen uns den ganzen Stoff halt komplett selbst bei

Ich gebe dir mal ein kurzen Einblick in meine Ausbildung:

1LJ: 

  • Lagerarbeit, reine Logistik.
  • "Zertifizierungen zum IT-Techniker" - (Wobei der Hersteller sich selbst darüber beschwert, dass Azubis geschickt werden, obwohl die für Schulungen für Leute sind, die X-Jahre Berufserfahrung haben.
  • IT-Techniker im "Außendienst" -> Nur Geräte repariert

2LJ

  • Helpdesk

3LJ:

  • Helpdesk
  • "Bisschen" Außendienst, wobei eher nur die helfende Hand.

Was ich nie gemacht habe:

  • Selbstständig im Außendienst
  • Server aufgesetzt
  • Troubleshooting
  • usw.
  • Keine Schulungen erhalten, kein nichts. 

Und das was ich gemacht habe war, Schwimm oder geh unter. Habe mir zu 99% alles selbst beigebracht oder durch Kollegen bissel was erfahren. 

Geht noch viel schlimmer weiter... ;) 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 35 Minuten schrieb VanilleWaffel:
  • Lagerarbeit, reine Logistik.
  • "Zertifizierungen zum IT-Techniker" - (Wobei der Hersteller sich selbst darüber beschwert, dass Azubis geschickt werden, obwohl die für Schulungen für Leute sind, die X-Jahre Berufserfahrung haben.
  • IT-Techniker im "Außendienst" -> Nur Geräte repariert

Was waren die Inhalte des Zertifikates? :)

vor 36 Minuten schrieb VanilleWaffel:

Was ich nie gemacht habe:

  • Selbstständig im Außendienst
  • Server aufgesetzt
  • Troubleshooting
  • usw.
  • Keine Schulungen erhalten, kein nichts. 

Im Außendienst sind wir eigentlich permanent. Was anderes gibt es bei uns nicht, unsere eigene IT sitzt in unserer Zentrale. Server aufsetzen habe ich bisher nur privat gemacht also außerhalb der Arbeitszeit. Troubleshooting kam letzte Woche überraschender Weise vor, ein Kunde hatte sich gewundert, warum manche Clients keine Konfiguration über DHCP bekommen.. Ich durfte in die Wireshark Caps reingucken und habe gemerkt, dass der Handshake nicht komplett ausgeführt wird. Es kommt kein Acknowledge, es bleibt quasi beim Offer hängen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 59 Minuten schrieb Whitehammer03:

Was waren die Inhalte des Zertifikates? :)

Ging nur über die technische Ausstattung und wie was zusammengesetzt ist für die jeweiligen Geräte. Also Clients, Server und co. 

Die andere Schulung war eher auch so in die Richtung "einmal gesehen, so wirds gemacht, kurzer Test und fertig". 

Und zu dem was ich nie gemacht habe:

Bin froh, dass ich jetzt bei der neuen Firma komplett eine Einarbeitung erhalte und mir deren Struktur beigebracht wird, wie was gemacht wird, da es ein komplett anderes Themengebiet bzw. Arbeitsumfeld ist. 

Grundsätzlich habe ich viel Wissen eher im Helpdesk erhalten, als vor Ort. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb VanilleWaffel:

Und zu dem was ich nie gemacht habe:

Bin froh, dass ich jetzt bei der neuen Firma komplett eine Einarbeitung erhalte und mir deren Struktur beigebracht wird, wie was gemacht wird, da es ein komplett anderes Themengebiet bzw. Arbeitsumfeld ist. 

Grundsätzlich habe ich viel Wissen eher im Helpdesk erhalten, als vor Ort. 

Das freut mich für dich. Wir haben kein Helpdesk in der Ausbildung (zum Glück), aber die Projekteinsätze die wir haben, unterfordern mich trotzdem (außer natürlich meine eigenen Projekte und alles was ich sonst eigenständig lerne)

 

Ich danke jeden für die Beiträge, ich denke ich kann mich glücklich schätzen, dass ich zumindest Möglichkeiten habe, mich weiterzubilden. Ihr habt mir die Augen geöffnet :) Ich glaube ich wollte einfach viel zu schnell große Brötchen backen, als azubi sollte ich aber erstmal klein anfangen :) 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 19 Stunden schrieb Whitehammer03:

Das freut mich für dich. Wir haben kein Helpdesk in der Ausbildung (zum Glück), aber die Projekteinsätze die wir haben, unterfordern mich trotzdem (außer natürlich meine eigenen Projekte und alles was ich sonst eigenständig lerne)

Bezieht sich der Helpdesk nur auf die Ausbildung? Anfangs habe ich den Helpdesk auch nicht gerne gemocht, bis ich tatsächlich eingesehen habe, dass ich dort deutlich viel mehr lerne, als im Außendienst. Nicht nur zwecks Problemslösung, sondern auch hinsichtlich der Kommunikation.

Was ich bisschen schade gefunden habe, dass ich wenig Einblicke in die anderen Bereiche erhalten habe. Ich war zwar bei einigen Projekten mit dabei, wobei diese auch sehr sehr sehr sehr groß waren, sodass ich an Hand dieser Projekte erkannte, dass das Projektmanagement ansich nichts für mich ist, jedoch gab es deutlich mehr kleinere, die ich gerne gesehen hätte, um davon mal ein EInblick zu erhalten.

Grundsätzlich hatten wir für jedes Themengebiet eine eigene Abteilung, wodurch ich tatsächlich nur den technischen Bereich gesehen habe.

Fazit: Wo anders ist es auch scheisse! ;) 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb VanilleWaffel:

Grundsätzlich hatten wir für jedes Themengebiet eine eigene Abteilung, wodurch ich tatsächlich nur den technischen Bereich gesehen habe.

Genau so ist es ja nämlich bei uns auch.

Helpdesk wäre nichts für mich (unter helpdesk verstehe ich: Maus, Drucker funktioniert nicht etc...). Aber die praktischen Einsätze in den Projekten in unserer Firma sind auch ncihts für mich um ehrlich zu sein. Telefonrollouts etc bringen mir halt ehrlich gesagt nichts, man lernt nichts durch diese Tätigkeiten. Ein Telefon oder einen Router/Switch etc anzuschließen ist nicht gerade ne Raketenwissenschaft :D spätestens nach dem 3. Mal hat man das locker drauf. Deshalb fühle ich mich IN DER PRAXIS ZUMINDEST unterfordert. In der Theorie passt alles soweit, der CCNA Stoff kann teilweise überfordernd sein, aber ich habe bisher selbst die schwierigeren Themen größtenteils verstehen können.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Stunden schrieb Whitehammer03:

Helpdesk wäre nichts für mich (unter helpdesk verstehe ich: Maus, Drucker funktioniert nicht etc...).

Du, das dachte ich zuerst auch.... warte Mal ab... das geht deutlich komplexer.. es gibt solche simplen Aufgaben und es gibt deutlich komplexere, die du aus der Ferne lösen musst, gerade wenn es ums Netzwerk geht... ;) Vergiss nicht, dass du bei Entstörungsproblemen, auch richtig kommunizieren musst, gerade wenn du das Problem auf dei Schnelle nicht lösen kannst und der Kunde dir durchs Telefon springt... Für den Kunden, egal um welches Problem es sich handelt, ist es immer ganz schlimm, selbst wenn die Maus nicht geht... ;) 

vor 16 Stunden schrieb Whitehammer03:

Ein Telefon oder einen Router/Switch etc anzuschließen ist nicht gerade ne Raketenwissenschaft :D spätestens nach dem 3. Mal hat man das locker drauf.

Einfach anschließen ist meistens nicht getan, so war es zumindest bei mir. Gerade die Managed - Switche musst du konfigurieren. Bei manch größeren Netzwerkumgebungen ist das nicht so einfach... genau so ist es beim Telefon. AB-Ansagen, Ruftöne usw... ich nehme das nicht so leicht auf die Schulter... :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb VanilleWaffel:

Einfach anschließen ist meistens nicht getan, so war es zumindest bei mir. Gerade die Managed - Switche musst du konfigurieren. Bei manch größeren Netzwerkumgebungen ist das nicht so einfach... genau so ist es beim Telefon. AB-Ansagen, Ruftöne usw... ich nehme das nicht so leicht auf die Schulter...

Ja so sehe ich das auch, aber genau da liegt ja das Problem leider. Die Konfiguration wird im voraus von unseren engineers an einem anderen Standort gemacht, die Geräte werden also quasi im fertigen Zustand an uns Azubis verschickt, wir müssen diese nurnoch einbauen und verkabeln beim Kunden. Mit der Konfig haben wir leider überhaupt nichts zu tun.. Daher lerne ich viel mit dem Packet Tracer, um zumindest da Konfigurationen vornehmen zu können.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung