Zum Inhalt springen

Neuen Gaming PC zusammenstellen

Empfohlene Beiträge

Hallo miteinander,

Nach ca. 10 Jahren wird es bei mir mal Zeit für einen neuen PC. Damals hat mir ein alter Arbeitskollege meinen PC zusammengestellt. Leider habe ich sehr wenig Ahnung vom PC zusammenstellen und würde euch gerne um Hilfe bitten. Streamen tu ich nicht, spiele aber viele verschiedene Games von Cod, CSGO über Storygames, Sportgames etc. Ich habe besonders bei CSGO und dann ganz besonders bei COD gemerkt, dass mein PC doch recht veraltet ist und gar nichts mehr auf gut aussehenden Settings packt. Das Einzige was bleiben soll ist mein Bildschirm: AOC G2460PF. PC an sich hat nichts mehr drin was ich wirklich behalten möchte, außer eine 1tb SSD und möglicherweise die 250gb SSD auch noch. Wobei die 250gb nicht so wichtig ist da sie mir eh etwas wenig Platz hat. Mein Budget liegt bei bis zu 2500€, das wäre ich bereit auszugeben für einen PC der länger mithalten kann als mein jetziger (der hat nach ca. 3-4 Jahren schon einige Games nicht mehr wirklich gepackt).

Ob Ryzen oder Intel welches Motherboard etc echt wenig Ahnung was da mittlerweile das beste auch für die Zukunft ist. Grafikkarten ist das einzige wo ich in etwa weiß in welche Richtung ich gehen müsste, aber alles andere bin ich unglaublich überfragt. Falls es jemanden gibt der mir da was richtig gutes zusammenstellen könnte, wäre das echt klasse. Wie gesagt kann hoch gehen bis 2500€ da ich in den Letzten nur knapp unter 1000€ gesteckt hatte und der wie schon gesagt recht schnell nicht mehr mithalten konnte mit den neuen Games.

 

Vielen Dank schon mal im Vorraus, bin für jeglichen Tipp dankbar und ich werde mein Bestes geben um euch alles zu beantworten was ihr wissen müsst 👍

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey!
 

Also, ich KÖNNTE dir nun einen PC zusammenstellen, jedoch sage ich dir direkt, dass das keinen Sinn macht.
In den nächsten paar Monaten kommen die neuen Grafikkarten von Nvidia raus und da du den PC möglichst mehrere Jahre ohne (große) Einschränkungen nutzen möchtest, macht es schon Sinn auf diese zu warten. Ich gehe davon aus, dass die Karten in den nächsten paar Wochen vorgestellt und noch dieses Jahr erscheinen werden.
Solltest du so lange warten können, empfehle ich dir dies, ansonsten stelle ich dir auch gerne einen zusammen.
Dabei gäbe es dann 2 Möglichkeiten:

1. Komplett fertig zusammenstellen

oder

2. komplett fertig zusammenstellen AUßer die Grafikkarte. Da würde man eine kleine Übergangslösung finden und dann in ein paar Monaten die neue High End GraKa von Nvidia einbauen.

 

btw, möchtest/kannst du den PC selber zusammenbauen oder möchtest du lieber einen Fertig PC?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für was benutzt du denn noch den PC? Für die paar genanten Spiele wären wahrscheinlich 1300 € mehr als ausreichend.

Grundsätzlich würde ich erstmal empfehlen dich im Computerbase-Forum zu orientieren. Dort gibt es auch vorgefertigte Setups für alle möglichen Budgets.

Hier als Beispiel 1300 €.

https://geizhals.de/?cat=WL-969878

 

Wenn du so viel Budget hast würde ich übrigens auch einen 27° WQHD-Monitor (2560x1440) empfehlen. Ist vielleicht Geschmackssache aber meines Erachtens wesentlich angenehmer.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

mit etwa 1.800€ kannst du dir schon einen zusammenstellen, der auch die nächsten 4 Jahre noch sehr gut mithalten kann. Mehr Geld würde ich im Moment auch nicht ausgeben, es lohnt sich eher, dann in 4 Jahren nochmal gezielt Teile aufzurüsten.

Das hier ist zum Beispiel mein aktueller, der hat inkl. Zusammenbau und Funktionstest 1500 gekostet.

Wenn du anstatt des I5 nochmal einen stärkeren Prozessor nimmst stehst du schon sehr gut da.

Du kannst auch über eine stärkere Grafikkarte nachdenken. An der Stelle stimmt für mich persönlich das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht mehr, deshalb habe ich die 2070 Super genommen.

vor einer Stunde schrieb Noideawhatimdoing:

das wäre ich bereit auszugeben für einen PC der länger mithalten kann als mein jetziger (der hat nach ca. 3-4 Jahren schon einige Games nicht mehr wirklich gepackt).

Mal damit wir einen Maßstab haben, was für Teile steckten denn so in deinem alten PC? 

Bearbeitet von PVoss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Empfehlung meinerseits wäre Der Ideale Gaming-PC: Spiele-PC selbst zusammenstellen aus dem Forum von computerbase, wird laufend aktualisiert und enthält grundsätzlich keine Schrott-Hardware. 2500€ erachte ich ansonsten als ein wenig viel, außer es muss ein 3950X oder i9-10900KF UND eine 2080Ti oder die kommende 3090 rein. Aber:

Das ist für 1080p, offen gestanden, maßlos übertrieben.

Da kannst du dir mit hoher Wahrscheinlichkeit den 1500-Euro-PC nehmen und bist trotzdem lange glücklich. Für mehr würde ich auch den Wechsel auf wenigstens 1440p, vielleicht sogar 4K empfehlen. Meine Kiste (ebenfalls im von @PVoss erwähnten Thema zu finden) lag bei 1500-1800 Euro und ich kann selbst den ach so krassen Flugsimulator auf hohen Details flüssig spielen. Und auch alles andere. Selbst mit aktiviertem RTX bewegt sich das, solange die Spiele denn mittlerweile optimiert wurden, auf einem äußerst spielbaren Niveau.

 

Bearbeitet von Visar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich empfehle die Seite https://www.logicalincrements.com/ um bottlenecks zu vermeiden. Da würde ich schauen, das es keinen Ausreißer um zwei oder mehr Stufen nach unten gegenüber dem Durchschnitt / der Baseline gibt.

Ansonsten würde ich, zumindest bei der Grafikkarte, noch bis Ende nächsten Monat warten, um zu sehen, ob es eine günstige Nividia 30X0 geben wird und/oder ob andere Grafikkarten vielleicht noch im Preis fallen. Eventuell jetzt schon was bauen, alte Grafikkarte für 2-3 Wochen verwenden und dann entscheiden, selbst wenn es dann 'ne aktuelle AMD Grafikkarte wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 vor 14 Stunden schrieb DerRog:

In den nächsten paar Monaten kommen die neuen Grafikkarten von Nvidia raus

Um genau zu sein, MORGEN ;)

vor 13 Stunden schrieb Visar:

2500€ erachte ich ansonsten als ein wenig viel

Dito,

mein Setup mit 2x DDR4 3200 MHz, 2080 Super und einem 10700K hat round about 1700-1800€ gekostet. Ich würde auf die Gigabyte 3080/3070 und deren Benchmarks warten, da ich persönlich ein Gigabyte freund bin. Mein persönliches Gefühl ist, dass die 3080 der Preis/Leistungssieger sein wird in der Nvidia Reihe, wenn nicht die, dann die 3070.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.8.2020 um 16:06 schrieb DerRog:

Hey!
 

Also, ich KÖNNTE dir nun einen PC zusammenstellen, jedoch sage ich dir direkt, dass das keinen Sinn macht.
In den nächsten paar Monaten kommen die neuen Grafikkarten von Nvidia raus und da du den PC möglichst mehrere Jahre ohne (große) Einschränkungen nutzen möchtest, macht es schon Sinn auf diese zu warten. Ich gehe davon aus, dass die Karten in den nächsten paar Wochen vorgestellt und noch dieses Jahr erscheinen werden.
Solltest du so lange warten können, empfehle ich dir dies, ansonsten stelle ich dir auch gerne einen zusammen.
Dabei gäbe es dann 2 Möglichkeiten:

1. Komplett fertig zusammenstellen

oder

2. komplett fertig zusammenstellen AUßer die Grafikkarte. Da würde man eine kleine Übergangslösung finden und dann in ein paar Monaten die neue High End GraKa von Nvidia einbauen.

 

btw, möchtest/kannst du den PC selber zusammenbauen oder möchtest du lieber einen Fertig PC?

Erstmal vielen Dank für die Antworten. Um eins aber erstmal klar zu stellen: Da ich mich ja eher wenig damit auskenne und auch fairerweise nicht wirklich auf die aktuellen Preise von allem geschaut habe, die 2500€ sind mein maximales Budget das ich reinstecken möchte. Wenn das am Ende weniger kostet, soll es mir natürlich auch Recht sein, bleibt schon mehr auf dem Konto :D.

 

Wäre natürlich super wenn du mir da was zusammenstellen könntest, da ich ja weiter unten schon gelesen habe dass die neuen Karten schon draußen sind. Selbst fertigstellen ohne Graka wäre mir schon eine große Hilfe, das wäre absolut kein Problem.

 

Beim jetzigen PC hat mein Kollege mir die Teile einzeln zusammengestellt und ich habe es einfach von denen zusammenbauen lassen. Würde ich zwar noch hinbekommen das Ding zusammen zu bauen, aber ich spar mir da lieber etwas Zeit, da ich doch eine Weile dafür brauchen würde + bei meinen 2 linken Händen weiß man nie :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Noideawhatimdoing:

da ich ja weiter unten schon gelesen habe dass die neuen Karten schon draußen sind.

Der Pedant in mir denkt: Wrong. Die kommen erst Mitte/Ende des Monats. :D

3090: 24. September
3080: 17. September

3070: Ab Oktober

Damit zum eigentlichen Grund meines Beitrags: Bloß abwarten. Nvidia ist sehr auf Marketing aus, wir erinnern uns nur kurz an die GTX 970 mit "4 GB Videospeicher". Hust, 3,5 + 0,5... Bevor es nicht einen (unabhängigen) Test gab, der die 3070 tatsächlich überhalb einer 2080Ti einordnet und der 3080 diesen exorbitanten Leistungssprung attestiert, würde ich die Finger davon lassen. Schon die erste Generation an RTX-Karten hat vor zwei Jahren ja bewiesen, dass nicht immer alles Gold ist was glänzt.

Und dann müssen die Teile natürlich auch lieferbar sein, was das zweite Problem beim Launch werden könnte.
Mal ganz abgesehen davon, dass sich die Lauch-Termine derzeit auf die Founders Edition beziehen. Keine Ahnung, ob zu dem Zeitpunkt auch schon Custom Modelle zur Verfügung stehen werden, die ggf. sogar noch mit einem moderaten OC daher kommen und etwas mehr aus dem Chip rauskitzeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Visar:

Bevor es nicht einen (unabhängigen) Test gab, der die 3070 tatsächlich überhalb einer 2080Ti einordnet und der 3080 diesen exorbitanten Leistungssprung attestiert, würde ich die Finger davon lassen.

Die Benchmark NDAs sollen Gerüchten zufolge am 14. September ablaufen. Warum mand as nicht vorher macht, erschließt sich mir auch nicht ^^ (Quelle HardwareCanucks auf YT)

Die Mehrleistung der Custom-Modelle ist in realen Tests marginal bis nicht existent. Abgesehen von einem besseren Gewissen, weil das Ding weniger heiß ist, oder etwas leiser läuft, bringt das idR nichts.

Mal die Kingpin und sonstige Extreme-Editions ausgenommen, wobei der Mehrpreis für das wenige an Mehrleistung eher gleich eine höhere Edition rechtfertigt - z.B. 3080, statt "3070 Extreme Ultra 9000 Reloaded"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 7.9.2020 um 09:59 schrieb Bitschnipser:


Die Mehrleistung der Custom-Modelle ist in realen Tests marginal bis nicht existent. Abgesehen von einem besseren Gewissen, weil das Ding weniger heiß ist, oder etwas leiser läuft, bringt das idR nichts.

 

Na ja, das ist stark vom Modell abhängig. Bei der 5700 XT z.B. war die Herstellerkarte so abartig laut und schlecht gekühlt in Relation zu den Custom Designs, dass man da schon gerne mal die 50€ +- mehr in die Hand genommen hat.

 

Am 7.9.2020 um 09:50 schrieb Visar:

Mal ganz abgesehen davon, dass sich die Lauch-Termine derzeit auf die Founders Edition beziehen. Keine Ahnung, ob zu dem Zeitpunkt auch schon Custom Modelle zur Verfügung stehen werden, die ggf. sogar noch mit einem moderaten OC daher kommen und etwas mehr aus dem Chip rauskitzeln.

Ich meine, dass der 17. September auch das Releasedate für die Custom Designs ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb TasK:

Na ja, das ist stark vom Modell abhängig. Bei der 5700 XT z.B. war die Herstellerkarte so abartig laut und schlecht gekühlt in Relation zu den Custom Designs, dass man da schon gerne mal die 50€ +- mehr in die Hand genommen hat.

*Hust* AMD ist dafür ja auch bekannt *Hust*

 

vor 10 Minuten schrieb TasK:

Ich meine, dass der 17. September auch das Releasedate für die Custom Designs ist.

Da ist Ablauf der NDAs für die Custom-Modelle. Release soll irgendwann später sein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich an , um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung