Zum Inhalt springen

Selbstlernbuch fürs Erlernen von Programmiersprachen C++ und Python

Empfohlene Beiträge

Ok. Ich lese von euch, dass C/C++ im Automotiven hauptsächlich für Entwicklungszwecke (oder Unit-Tests) verwendet wird und dass ohne vorherigen Berufserfahrung C/C++-Programming von noch irgenwo - man kaum ins Bereich kommen kann.

Wenn ich in einer JobBörse den Suchwort "SW-Tester Automotive" eintippe (Tester, aber kein SW-Entwickler) - es resultieren sich mehrere (sogar überwiegende Zahl) Stellenangebote, wo C/C++ erwartet ist. Und das ist auch von Personaldienstleister. Gerade die Personaldienstleister oft den Einstieg ins Automotive ermöglichen... also sind dort Leute mit drischen Kenntnissen C/C++ (und keine Super-Experten) auch erwartet?

Gerade öfter C/C++ als C#, Python , Java usw.

Ihr habt mir erklärt, dass C/C++ für Entwicklungszwecke gewidmet sind...und dass C/C++ Sprache bisschen zu aufwendig ist und ich vertraue euch auch weil ich weiss: C/C++ ist HW-nahe-embedded Sprache .

Warum fast alle mächtigsten Personaldienstleister (als Partner der Automotiven Gross- und Mittelstandsunternehmen) unter Vakanzen als "SW-Tester Automotive" - überwiegend C/C++ erwarten,     als Python, C#, Java... und die letzten Programmiersprachen stehen in der Regel auf der zweiten Stelle nach C/C++ ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb ankon:

Personaldienstleister

Klar wollen die einen C/C++-programmierfähigen Tester. Am besten noch Java, C# sowie Python & PHP, Windows- und Linux-Scripting, Anforderungsanalyst, nach PMP und PRINCE2-zertifizierter Projektleiter und bitte maximal für Mindestlohn. Aber das ist ein ganz anderes Thema.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na... ich habe mich entschieden, mich bisschen in die simple Praxis reinzutauchen.

Ich habe folgendes Beispiel erfolgreich durchgearbeitet:

https://docs.microsoft.com/de-de/visualstudio/test/getting-started-with-unit-testing?view=vs-2019

Nun weiter, meine Idee war, ein ähnlichen aber zweiten Test zu der Projektmappe zu ergänzen und damit im Visual Studio MS Test   in der Sprache C#   nacheinander zwei Tests automatisiert durchgeführt wurde. 

Dazu muss man bisschen mehr lesen, aber solange die Frage: ist das automatisierte Test-Ausführung von mehr als 1 Tests möglich?

Meine Vermutung, man muss beide Tests in Konsolen-App (.NET Core) als Testprojekte erzeugt (und zur TestProjektmappe hinzugefügt werden).... Weil der erste Test habe ich von unter der obigen Link aufgeführten Beispiel genommen... und den zweiten Test, welcher ich nach dem ersten in die TestMappe implementieren wollte war von meiner alten vergessenen Übung in Windows Forms-App (.NET Framework) gestaltet. Oder stört das meiner TA-Versuch nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb ankon:

Nun weiter, meine Idee war, ein ähnlichen aber zweiten Test zu der Projektmappe zu ergänzen und damit im Visual Studio MS Test   in der Sprache C#   nacheinander zwei Tests automatisiert durchgeführt wurde. 

Verstehe ich nicht. Du hast doch ein Projekt, wo du die Tests (= Methoden) reinschreibst. Natürlich kannst du noch weitere Projekte erzeugen aber wozu?

In Visual Studio hast du doch den Test-Explorer, der die all deine Unittests anzeigt und die kannst du dann einfach starten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich jetzt schon für verschiedene Arbeitgeber in der Automotive-Industrie gearbeitet habe (ist nun mal der Job-Motor im Südwesten), hier eine Einschätzung: in der Automotive-Industrie wird sehr viel mit C und C++ zu entwickelt, vor allem auch das Tooling um das Testing drumrum. Da sind von der fachlichen Richtung auch eher Fahrzeugtechniker als Informatiker anzutreffen und eigentlich alle mit Studium. Python sieht man auch oft. Es wird auch vieles prozedural entwickelt, deshalb macht es durchaus Sinn erst mit C anzufangen, dann C++ und evtl. wenn man dann noch Lust hat C# (sollte dann auch nicht mehr schwer sein).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.9.2020 um 02:42 schrieb ankon:

Na... ich habe mich entschieden, mich bisschen in die simple Praxis reinzutauchen.

Ich habe folgendes Beispiel erfolgreich durchgearbeitet:

https://docs.microsoft.com/de-de/visualstudio/test/getting-started-with-unit-testing?view=vs-2019

Nun weiter, meine Idee war, ein ähnlichen aber zweiten Test zu der Projektmappe zu ergänzen und damit im Visual Studio MS Test   in der Sprache C#   nacheinander zwei Tests automatisiert durchgeführt wurde. 

 

Es hat geklappt (ohne wirklich die Sprache zu kennen ).

Nur auf der Weise dass ich zu dem im Muster    public void TestMethod1()

                                                                 ................

auch

private const string Expected2 = "Halli-Hallo";
        [TestMethod]
        public void TestMethod2()

       ............

eingeführt habe. Nur meine Frage wäre: 

https://docs.microsoft.com/de-de/visualstudio/test/getting-started-with-unit-testing?view=vs-2019

in dem Muster haben die Autoren (das was ich selbst als TestCase 1 identifiziere) - als TestMethod1() genannt. Warum ist hier Method und nicht z.B. TestCase1 genannt? Ich habe dorthin auch TestMethod2() als meine Improvisation dazuergänzt und das betrachte ich auch nicht als TestMethod, sondern als TestCase2, weil ich habe dorthin klaren zweiten Testfall nachimplementiert.

Und nach dem ich im "Test-Explorer": alle tests ausführen mache - dann führt Visual Studio 2 Testfälle durch (wie ich es auch wollte).

Oder sind das nur Namen und muss man nicht viel Bedeutung darauf legen?

Also, somit habe ich verstanden, wie einfachste Testautomatisierung in C# realisiert wir. Anscheinend nach ähnliches Schema in anderen Programmiersprachen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiter was ich Fragen wollte:

oben habe ich gesehen wie "Programm under Test" (geschrieben in C#) im Microsoft Visual Studio als IDE gestestet war. Dazu war in der ProjektMappe ein Steuer-Programm auch in C# geschrieben, wovon die Verweise auf N-Anzahl "Programms under Tests" gemacht wurden.

Also, zum lernen überlege ich "Python" oder/ und C/C++, optional noch C# (weil in C# ich einfache dinge schon betrachtet habe)

Ist es auch möglich, auch im Microsoft Visual Studio als IDE   programme  in "Python" und in C/C++ und (wenn dazu kommt) in JavaScript zu schreiben? Und danach die auch in Microsoft Vilual Studio zu testen?

z.b: ich schreibe ein Programm  (in Visual Studio, VS) auf Python.  Kann ich das Python-Programm-under-Test im VS auch durch auf Python im VS die Testautomatisierung schreiben? Oder kann ich Python-Programm-under-Test durch C# oder durch C/C++ automatisieren (so dass TestAutomatisierung-Manager-Programm im VS auf C# oder auf C/C++ geschrieben sein wird?)?

Also: kann im Microsoft Visual Studio die Software under Tests auf Python, C/C++, JavaScript geschrieben werden und auch im Microsoft Visual Studio mit Hilfe von Python, C/C++, C#, JavaScript automatisiert werden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb Chief Wiggum:

Ganz alte Forensitte: ein Thread behandelt eine Frage, man kommt nicht von Höcksken auf Stöcksken... Zu deinen inhaltlichen Fragen stell bitte eine separate Frage im Programmierbereich. Hier ist das falsch.

Entschuldigung und verstanden. Im weiteren werde ich so tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 10.9.2020 um 17:47 schrieb JustALurker:

Hey,

um C++ zu lernen, kann ich dir das Buch "Der C++ Programmierer" in der neusten Auflage empfehlen, hat mir damals beim Einstieg sehr geholfen und ist auch später als Nachschlagewerk ziemlich nützlich (Auf der verlinkten Seite sind auch Leseproben zu finden und beim Kauf ist auch eine PDF-Version dabei)

 

Noch Mal danke für die Empfehlung.

Meine Nächste Frage wäre, ein didaktisch gutes Selbstlernbuch für Python (mit Fokus aufs Testen, Testautomatisierung).

Es wäre von mir erwünscht, damit das Bucht die Themen mit Berührung TA angemessen und kompakt beleuchtete (Datenbanke und... ihr kennt das besser und ihr seit eingeladen, das fortzusetzen). Werünscht ist, damit das Buch übungsreich wäre und mehrere Übungsbeispiele mit Lösungen vorhanden (beigelegt oder zum herunterladen) sein wären. Vielleicht gibt es ein gutes Buch, welches ein Hauptbuch mit Theorie & Übungen und dazu (falls man sich noch mehr Übungsbedarf füllt) noch optionales Übungsbuch. Und dabei wennmöglich zu einem nicht muttersprachlichen freundlich wäre. Ich finde Serie "....für dummies" didaktisch und sprachlich nicht schlecht, da die Inhalte finde ich gut ufgeklärt, nur ich wünschte mir bisschen mehr Übungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was hält ihr über das Buch "Routineaufgaben mit Python automatisieren" https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID148311126.html

So sind die Inhalte aus der Leseprobe: https://www.assets.dpunkt.de/leseproben/12501/1_Inhaltsverzeichnis.pdf         https://www.assets.dpunkt.de/leseproben/12501/3_Dateien%20lesen%20und%20schreiben.pdf

Pro:  Die Inhalte haben mit Automatisierung zu tun und Grundlagen der Sprache    <- und das ist schon nicht wenig

Contra: Nicht direkt Testautomatisierung Automotive-nah / Ingenierwesen-nah (aber mit web, online...oder wäre das auch ein MUSS?), bisschen wenig Übung?, ohne Einblick ins Thema Datenbanken, Visualisierungen, nicht unter Visual Studio als IDE...

 

Presentationstext übers Buch: - Lernen Sie, Python-Programme zu schreiben, die Ihnen automatisch alle möglichen Aufgaben abnehmen

- Mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen zu jedem Programm

Wenn Sie jemals Stunden damit verbracht haben, Dateien umzubenennen oder Hunderte von Tabelleneinträgen zu aktualisieren, dann wissen Sie, wie stumpfsinnig manche Tätigkeiten sein können. Wie wäre es, den Computer dazu zu bringen, diese Arbeiten zu übernehmen?

In diesem Buch lernen Sie, wie Sie mit Python Aufgaben in Sekundenschnelle erledigen können, die sonst viel Zeit in Anspruch nehmen würden. Programmiererfahrung brauchen Sie dazu nicht: Wenn Sie einmal die Grundlagen gemeistert haben, werden Sie Python-Programme schreiben, die automatisch alle möglichen praktischen Aufgaben für Sie abarbeiten:

- eine oder eine Vielzahl von Dateien nach Texten durchsuchen
- Dateien und Ordner erzeugen, aktualisieren, verschieben und umbenennen
- das Web durchsuchen und Inhalte herunterladen
- Excel-Dateien aktualisieren und formatieren
- PDF-Dateien teilen, zusammenfügen, mit Wasserzeichen versehen und verschlüsseln
- Erinnerungsmails und Textnachrichten verschicken
- Online-Formulare ausfüllen

Schritt-für-Schritt-Anleitungen führen Sie durch jedes Programm und Übungsaufgaben am Ende jedes Kapitels fordern Sie dazu auf, die Programme zu verbessern und Ihre Fähigkeiten auf ähnliche Problemstellungen zu richten.

Verschwenden Sie nicht Ihre Zeit mit Aufgaben, die auch ein gut dressierter Affe erledigen könnte. Bringen Sie Ihren Computer dazu, die langweilige Arbeit zu machen!

"The best part of programming is the triumph of seeing the machine do something useful. (This book) frames all of programming as these small triumphs; it makes the boring fun."
Hilary Mason

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb pr0gg3r:

Viel wichtiger als zwischen 10 Büchern zu vergleichen ist, einfach eines zu nehmen und mal anzufangen. Ich würde einfach mal ein Grundlagenbuch empfehlen, denn wer eine Sprache nicht beherrscht kann auch keine Software/Tests schreiben. 

Danke. Ich stimme Ihnen zu: wichtig ist anzufangen. Nur ... mir ist nicht egal womit. Ich gehöre zu der Typen, die zuerst überlegen und dann tun. Und das Überlegensprozess lohnt sich so lange dauern, bis auf sich eine sinnvolle Entscheidung ergibt. Aber nicht weil Ein auch erfahrener Mensch sein Ungeduld äußert. Lieber hörte ich Kritik als die Mission wird durchfällte oder wäre gestört.

Weil gerade das Buch "Routineaufgaben mit Python automatisieren" https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID148311126.html vermittelt die Python-Grundlagen (auf seine Weisen) und dann kommt zur einigen Automatisierungen. Ob die Inhalte von meinen Zwecken nicht so weit entfernt sind - das wollte ich verifizieren, sehr gerne mit euch.   Wie die Inhalte in dem Buch dargelegt sind - für mein Geschmack wäre das Übungsarm, aber ginge noch....

Während das Buch scheint mir didaktisch besser zu passen, aber da ist kein Fokus auf Automatisierung: https://cdp.pageplace.de/cdp/public/publications/DT0400/9783747500521_A37948382/PREVIEW/9783747500521_A37948382_preview.pdf

Einerseits - ja - man muss zuerst Grundlagen erlernen und beherrschen und dann automatisieren, anderseits - Sie selbst schreiben: schneller praktisch anfangen. Es muss auch nicht zu ewig dauern, zuerst alles mögliches zu lernen... sondern möglichst früher zielorientiert (aber dabei auch didaktisch passend)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich an , um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung