Zum Inhalt springen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Wer hat Erfahrung mit WBS oder GFN

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute!

 

Ich möchte mich für einen Anbieter entscheiden und

würde gerne eure Erfahrungen hören die ihr bei der Umschulung zum FiSi gemacht habt.

Komme aus Hannover und alle anderen Anbieter haben leider nur6 Monate Praktikum.

Die beiden bieten 9 Monate an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum keine normale Ausbildung? Sehr viel bessere Übernahmechancen!

WBS hat hier vor Ort so "Cubicles", oben offene Telefonzellen-artige "Arbeitsplätze", wers mag.

GFN fand ich faul und unfähig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe meine Umschulung bei der GFN gemacht und war im großen und ganzen zufrieden. Hier gibt es sicher Unterschiede von Standort zu Standort, aber zumindest bei mir in Stuttgart war das Personal sehr bemüht.

Die Dozenten waren im Schnitt zumindest okay (you get what you pay for, wenn man in der geförderten Weiterbildung nur die guten Trainer einkaufen würde die 1000 Euro und mehr pro Tag verlangen dann müsste das Arbeitsamt deutlich mehr auf den Tisch legen).

Letztendlich kommt es darauf an was du selbst daraus machst. Ich selbst wurde damals bei meinem Praktikumsbetrieb (Consulting) direkt mit Kusshand genommen und bin nach 2 Jahren zu einem Großunternehmen gewechselt wo ich in einer verantwortungsvollen Position mit guter Bezahlung tätig bin. Gleichzeitig gibt es aus meinem Jahrgang einige Negativbeispiele die es schon während der Umschulung schleifen ließen und nach der gerade so bestandenen Prüfung entweder gar keinen oder nur einen schlecht bezahlten Job im 1st Level fanden.

Es sollte halt klar sein, dass dich jeder Bildungsträger nur auf die Abschlussprüfung vorbereitet, nicht mehr und nicht weniger. Mit genug Motivation und Interesse in Theorie und Praxis lässt sich das mmn. aber sehr gut verwerten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wäre Hamburg für dich eine Option, könnte ich dir einen Bildungsträger empfehlen, aber zu Hannover kann ich nicht viel sagen. Ich denke, dass wir für das Geld, was da vom Arbeitsamt kam, auch eine vernünftige Qualität bekommen haben. Da gibt es aber leider sehr große Unterschiede unter den Bildungsträgern. Wünsche dir viel Glück bei der Auswahl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe selbst mit diesen beiden Trägern keine Erfahrung, mache meine eigene Umschulung aktuell beim IBB. 

Was aber generell für alle Bildungsträger zutrifft die das ganze per E-Learning (virtuelles Klassenzimmer) anbieten: Du musst Dich darauf einstellen das Du rund 50 % reine eigene Selbstlernzeit hast. Das bedeutet viel an Eigenrecherche und sich zum Teil auch Dinge selbst beibringen und den Stoff eigenständig in Selbstregie vertiefen. 

Das muss man können und es sollte im Vorfeld klar sein, kann man das oder kann man das nicht. 

Ansonsten läuft es wie schon beschrieben.. reine Vorbereitung auf die IHK-Abschlussprüfung. Letztendlich lernst Du den Stoff den andere in 3 Jahren normaler Ausbildung haben komprimiert in einem Jahr, das betriebliche Praktikum dient (wie der Name schon sagt) zur praktischen Umsetzung des ganzen und danach geht es direkt in die intensive Prüfungsvorbereitung. 

Und ja, es wäre wirklich besser stattdessen einen normalen Ausbildungsbetrieb zu finden und sich dann 3 Jahre Zeit lassen zu können. Vor diese Frage wurde ich Anfangs genauso gestellt. Auf der anderen Seite spielen hier auch immer die persönlichen Gründe und Möglichkeiten mit hinein. 

Falls Du (aus welchen Gründen auch immer) keinerlei Möglichkeiten in Hinsicht Ausbildungsbetrieb hast, dann kann ich Dir nur den Rat geben: 

Schau Dir mehrere Bildungsträger an. Die meisten bieten einen oder mehrere Probetage an wo Du quasi rein schnuppern kannst und das wichtigste: Fragen stellen! Eventuell auch schauen ob Du an dem Tag die Möglichkeit hast mit dem einen oder anderen Umschüler in Kontakt zu kommen die die Umschulung dort schon absolvieren. 

Fragen wie: Wie sieht ein Beispielstundenplan aus... wie viele Stunden werden am Tag/Woche tatsächlich unterrichtet, wieviel Selbstlernzeit ist enthalten. Gibt es einen fachlichen Ansprechpartner direkt vor Ort der bei Problemen helfen kann? 

Ganz wichtig: Wie sind die Räume unterteilt (gleiche Fachrichtung zusammen in einem Raum oder gemischt??)

Und falls Kontakt zu anderen Umschülern hergestellt werden kann... Frag explizit nach ob die Programme etc richtig laufen, haben die häufig Dozentenausfälle... werden Stunden nachgeholt etc. Das sind Infos die Du von den Bildungsträgern selbst nicht bekommst.

Wenn Du die Umschulung bei einem bundesweiten Bildungsträger absolvierst dann sitzt Du normal 8 Stunden am Standort vor Deinem PC. Da macht es schon Sinn wenn Du mit Leuten zusammen in einem Raum sitzt die in der gleichen Fachrichtung sind (allein schon zum Austausch, gegenseitiger Hilfestellung etc). 

Leider sieht an dem Punkt die Realität etwas anders aus.... da sitzen FISIs mit angehenden Bürokaufleuten oder Leuten ausm Gesundheitswesen etc zusammen und dann findet bei jedem der Unterricht auch noch zu verschiedenen Zeiten statt. Das kann absolut nervtötend sein wenn Du selbst dann in der Zeit eigene Selbstlernpraxis hast und versuchst Dir den Stoff rein zu pauken. 

Egal wie Du Dich entscheidest, ich drück Dir mal die Daumen.

LG Montaine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 17.9.2020 um 08:15 schrieb Hardenstone:

Die Dozenten waren im Schnitt zumindest okay (you get what you pay for, wenn man in der geförderten Weiterbildung nur die guten Trainer einkaufen würde die 1000 Euro und mehr pro Tag verlangen dann müsste das Arbeitsamt deutlich mehr auf den Tisch legen).

Sorry, aber die NASA ist mit dem billigsten Anbieter zum Mond geflogen, mehr als einmal.

Eine Supermarktkassiererin kann auch nicht methodisch und wiederholt zuwenig oder zuviel Wechselgeld rausgeben, weil die mit ihren eigenen Vertragsbedingungen nicht einverstanden ist.

Ein Busfahrer hat einen Fahrplan, Lage der Haltestellen und die Zeiten snd vorgegeben, wenn mit dem Gehalt nicht einverstanden, einfach nur halbe Strecke fahren und vielleicht nicht so früh aufstehen würde kein Fahrgast akzeptieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb samifa:

Sorry, aber die NASA ist mit dem billigsten Anbieter zum Mond geflogen, mehr als einmal.

Eine Supermarktkassiererin kann auch nicht methodisch und wiederholt zuwenig oder zuviel Wechselgeld rausgeben, weil die mit ihren eigenen Vertragsbedingungen nicht einverstanden ist.

Ein Busfahrer hat einen Fahrplan, Lage der Haltestellen und die Zeiten snd vorgegeben, wenn mit dem Gehalt nicht einverstanden, einfach nur halbe Strecke fahren und vielleicht nicht so früh aufstehen würde kein Fahrgast akzeptieren.

Auf den Punkt wollte ich gar nicht hinaus und würde das allgemein auch erst mal niemandem unterstellen wollen. Einem schlechten oder mittelmäßigen Dozenten kann es viel mehr auch an Fachwissen und funktionierenden Lehrmethoden fehlen. Man könnte dann höchstens die fehlende Bereitschaft bemängeln an diesen Punkten zu arbeiten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin bei der GFN in Koblenz gewesen, dort waren sehr engagierte Dozenten. Meine Erfahrung ist, dass sehr viel von einem selbst abhängt. Denn wenn per se jeder Anbieter nur schlecht wäre, würde ja niemand den Lehrgang bestehen. Aus meiner Gruppe konnten jedoch die meisten anschließend einen entsprechenden Arbeitsplatz finden.

Ich würde empfehlen, bei den Anbietern einfach einen "Probetag" zu absolvieren und zu schauen, ob es passt. Die Möglichkeit bieten viele an, dabei kann man sich auch mal mit den anderen in der Gruppe unterhalten.

Bei mir persönlich hatte es nicht geklappt, das hatte aber nichts mit dem Anbieter zu tun, sondern, weil meine Mutter in dem Zeitraum an Krebs gestorben ist und die Pflegesituation mich überrascht und überfordert hatte.

Bearbeitet von tkreutz2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich an , um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung