Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Servus,

 

mein Projektantrag wurde (unter Auflagen) angenommen. Ich würde jetzt gerne mit der Doku beginnen und benötige bitte ein paar Tipps. Meine Fragen:

- Würdet Ihr als erstes das Projekt als ganzes durchführen und dann erst alles Dokumentieren oder jeweils ein Schritt - Doku - weiterer Schritt - Doku?

- Gibt es einen Leitfaden für die Dokumentation?

- Was sollte Ich besonders beachten?

Bonusfrage: Eine meiner Auflagen war zwei kopien meiner Doku ausgedruckt zur schriftlichen Prüfung mitzubringen. Was könnte das bedeuten bzw. wofür brauchen die das?

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Tugi:

Gibt es einen Leitfaden für die Dokumentation?

bei Deiner IHK ;)

vor 2 Minuten schrieb Tugi:

Bonusfrage: Eine meiner Auflagen war zwei kopien meiner Doku ausgedruckt zur schriftlichen Prüfung mitzubringen. Was könnte das bedeuten bzw. wofür brauchen die das?

eine geht ins IHK Archiv, wofür die zweite ist weiss ich nicht

 

vor 3 Minuten schrieb Tugi:

Was sollte Ich besonders beachten?

Nutze die Macht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Tugi:

- Würdet Ihr als erstes das Projekt als ganzes durchführen und dann erst alles Dokumentieren oder jeweils ein Schritt - Doku - weiterer Schritt - Doku?

 

Rückblickend würde ich die Variante "Schritt - Doku - Schritt - Doku" wählen. Würde mir sicherlich deutlich viel mehr Stress und Zeit ersparen, als erst das Projekt und dann die Dokumentation. (Konnte mir nicht alles merken und musste mir müheseelig meine 0815 - Notizen zusammensuchen).

Wenn du dir viel und leicht merken kannst, kannst du am Ende auch die Doku schreiben. Musst du selbst entscheiden, was für dich besser ist. Eventuell hilft es dir, wenn du dir zu den jeweiligen Steps, Notizen machst. 

vor 3 Stunden schrieb Tugi:

Was sollte Ich besonders beachten?

-> Deine eigene Wortwahl

-> Den Leitpfaden von deiner IHK unbedingt beachten!

-> Roten Pfaden beibehalten

-> Möglichst präzise und klar schreiben, was du sagen willst. 

-> Möglichst wenig Angriffsfläche für offene Fragen, die eventuell außerhalb deines Themengebietes liegen, zulassen

-> Wissen wovon du sprichst

-> Grammatik und Rechtschreibung (Bin selbst kein Ass, habe es mehrfach korrigieren lassen)

-> 100%iges Vertrauen in deine Arbeit stecken. Klingt blöd, ich weiß. Stell dir vor, du hast die Weisheit, sie nicht. Du möchtest denen es erklären und näher bringen. 

PS: So "blöd" es auch klingt, mir hat es zwecks Aufregung tatsächlich geholfen, als ich mir vorgestellt habe, dass die Prüfer in alten Unterhosen dasitzen und mir zu hören. :D Kein Witz, manchen soll das helfen, wenn man daran denkt, wie "blöd" die Prüfer dasitzen und einem einfach nur zuhören. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich an , um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung