Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Ich hab ein kleines Problem, Ich mache meine Ausbildung in einem Unternehmen die Arztpraxen mit IT ausstattet und die Software bereitstellt.
Nun bin ich im 3 Lehrjahr und soll ein Komplexes Projekt auf die Beine stellen. Ich muss sagen mir fällt es sehr schwer ein geeignetes Projekt zu finden, da die meisten Praxen 5 bis ungefähr 10 Rechner haben und einen Server.

Wenn ich ne Firewall nehmen würde wäre es ziemlich übersichtlich mit den Regeln da es keine Komplexe Struktur dahinter steht.

Wäre es als grundsätzliches Projekt möglich

 

Einen WinServer2019 aufzusetzten und einen DC / AD und Betriebssystem installiere??

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

'n Abend,

vor 48 Minuten schrieb IT_Noob:

Einen WinServer2019 aufzusetzten und einen DC / AD und Betriebssystem installiere??

...und welches (betriebliche) Problem würdest du damit lösen? Was für Entscheidungen triffst du?

Ich gehe mal von FISI aus, da du von Server und AD sprichst.

Der hilfreiche Standardtext von @charmanta:

 

Bearbeitet von Visar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor einer Stunde schrieb IT_Noob:

Einen WinServer2019 aufzusetzten und einen DC / AD und Betriebssystem installiere??

CD rein, "Weiter" klicken, Fertig.
Das ist kein Projekt.

Schau dir mal hier im Bereich die Projekte an, damit du ein Gespür dafür bekommst, was verlangt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also das Projekt was ich durchführen würde wäre sehr groß. Und ich muss ein teilprojekt draus schlagen... 

 

das gesamte Projekt wäre, mal kurz erläutert.

Ein Arzt möchte eine Arzt Praxis neu gründen und unsere Arztpraxissoftware nutzen. Dazu möchte er noch ein archivprogramm haben welches mit der Software im Einklang arbeitet. 
 

Meine Aufgabe wäre es den Arzt zu beraten welche Hardware er benötigt, hierzu würde ich eine Entscheidungsmatrix anlegen um dem Arzt ein Angebot für Hardware, Archiv Programm, antivirus Software und Backup Software zu unterbieten. Ich müsste bei der Auswahl der Geräte auf medizinische Geräte achten damit die Patienten nicht gefährdet werden. Ich müsste eine Backup Lösung erarbeiten die der DSGVO konform ist, da es sich um medizinische Daten von Patienten handelt. Hinzu kommt das ich Drucker und Scanner auswählen müsste. 
 

Und noch so einiges anderes. Deshalb wollte ich einen teilprojekt des ganzen durchführen und den Rest aber planen und delegieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich hört es sich nicht unbedingt so an, als ob du da ein Teilprojekt draus machen müsstet. 
Drucker, Scanner und Antivirenprogramm heraussuchen, ist ja nun keine Raketenwissenschaft. 

- Eure Software existiert bereits und muss nur installiert werden
- Archivprogramm finden (Aufgabe)
-  Virenscanner finden (Auch wenn der eingebaute Windows Defender diesen m.E. obsolet macht)
 

90% hört sich nach "weiter" anklicken und Drucker bestellen an. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um was für eine Arztsoftware handelt es sich? Warum nutzt ihr gerade diese Software XY und nicht andere? Seid ihr Partner dieser Software? 

Wenn dein Projekt zu groß ist, dann lass es lieber gleich. Wenn ich nicht komplett falsch liege, gibt es i.d.R. gar keine "Teilprojekte", zumindest nicht in der Dokumentation. Beschreiben musst du glaube ich das ganze Projekt und kannst in der Dokumentation oder Präsentation erwähnen, dass Bereich XY nicht dazugehört. 

Hat der Arzt bereits eine Praxis oder war dieser Arzt in einer Praxis und möchte nun eine eigene Praxis eröffnen? 

Wie sieht es mit den medizinischen Produkten aus? Röntgen z.B. oder CAD/CAM falls es ein Zahnarzt ist? 

Da nicht alle Fakten klar sind, halte ich das ganze zwar für schön und gut, jedoch für ein Projekt einfach viel zu groß.

Was gerne bei uns genommen wird, sind diese klassischen Projekte. Server aufsetzen, Einzelplatz auf Mehrplatz umstellen usw.

Ein ähnliches Projekt, wie du, wollte ich auch umsetzen. Zwei Ärzte nutzen ein Server und wurden komplett umgestellt. Das war für ein IHK Projekt einfach zu groß und viel zu sehr ins Detail. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin Azubi bei der Hinkelstein GmbH und Co. KG. Und die Software die der Arzt haben will kommt aus unserem Haus und ist die aktuellste Version. 
 

Der Arzt gründet diese Praxis neu. Und er ist allgemein Mediziner. Er hat EKG und Lufu aber ich wollte das Medizin technische Weg lassen da der Umfang auch ohne diese sehr groß ist. 
 

 

Bearbeitet von Chief Wiggum
Firmenname anonymisiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb IT_Noob:

Meine Aufgabe wäre es den Arzt zu beraten welche Hardware er benötigt, hierzu würde ich eine Entscheidungsmatrix anlegen um dem Arzt ein Angebot für Hardware, Archiv Programm, antivirus Software und Backup Software zu unterbieten. Ich müsste bei der Auswahl der Geräte auf medizinische Geräte achten damit die Patienten nicht gefährdet werden.

das ist ein Thema für einen ITSK

vor 6 Stunden schrieb IT_Noob:

Ich müsste eine Backup Lösung erarbeiten die der DSGVO konform ist, da es sich um medizinische Daten von Patienten handelt.

Daraus *könnte* man was machen wenn es hinreichend komplex ist. Du bist SICHER in der DSGVO ? Sonst legst Du Dir u.U die Karten, falls Du einen Prüfer mit Fachwissen/Neigung Datenschutz bekommst ;)

vor 6 Stunden schrieb IT_Noob:

Hinzu kommt das ich Drucker und Scanner auswählen müsste.

Ebenfalls ITSK oder ITSE Thema

 

Was ergo kann Deine Suche nach einer Backuplösung bieten damit sie hinreichend komplex ist ?

Bei nur einem Server ist das leider nicht ausreichend.

Übliche Themen bei Medics sind zb Fernzugriff, wie komme ich als Doc SICHER an Patienten- und Praxisdaten.

Kannst Du das auch machen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb IT_Noob:

Ich müsste bei der Auswahl der Geräte auf medizinische Geräte achten damit die Patienten nicht gefährdet werden

vor 46 Minuten schrieb IT_Noob:

Er hat EKG und Lufu aber ich wollte das Medizin technische Weg lassen da der Umfang auch ohne diese sehr groß ist.

Bitte lies es noch mal... ich sehe da ein Widerspruch. Auf der einen Seite sagst du, du musst auf medizinische Geräte achten. Jetzt sagst du, du willst das medizintechnische weglassen... das passt vorne und hinten nicht. Gerade innerhalb des medizinischen Sektors musst du den medizinischen Aspekt mit einbeziehen! 

vor 50 Minuten schrieb IT_Noob:

Er hat EKG und Lufu

Entweder übernimmt er eine Praxis und gründet diese neu. Praxisgemeinschaft, Gemeinschaftspraxis oder angestellter Arzt? 

Oder er übernimmt Gerätschaften von einer Praxisauflösung. Ok, er hat EKG und Lufu. 

Auch wenn die Software aus eurem Hause kommt, welche Software läuft aktuell in der Praxis wo der Arzt ist? Auch eure? 

Wenn nicht, wie stellst du sicher, dass die IST - Situation auch mit Windows 10 laufen wird? Gibt es passende Treiber? Ist die Software kompatibel? 

vor 6 Stunden schrieb IT_Noob:

Meine Aufgabe wäre es den Arzt zu beraten welche Hardware er benötigt, hierzu würde ich eine Entscheidungsmatrix anlegen um dem Arzt ein Angebot für Hardware, Archiv Programm, antivirus Software und Backup Software zu unterbieten.

 

Das klingt wirklich nach einem ITSK. 

Ich habe selbst in einem medizinischen Sektor gelernt. So ganz einfach ist das nicht. 

Wenn du willst, kannst du mir gerne eine PN zukommen lassen und die Software mal nennen. Eine gewisse Vorahnung habe ich schon, welche es sein könnte... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhu,

habe mein Abschlussprojekt auch in einem medizintechnischem Unternehmen gemacht - allerdings als ITSE.
Nichtsdestotrotz kannst du mir ja einfach 'ne PM schreiben, wenn du etwas wissen willst.

Lieben Gruß

Tobi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb IT_Noob:

..., Archiv Programm, ....und Backup Software..

Ich arbeite auch im medizinischen Bereich. Hier hast du potential für ein Projekt. Bei Patientenbezogenen Daten müssen besondere Regeln beachtet werden. Wie soll der Arzt die Daten so lange wie benötigt auf die Daten zugreifen? Wie werden diese Daten gesichert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Ansicht nach sollte ein Azubi die DSGVO vermeiden, das ist ein absolut widerlicher Akt. Hier ist die Entscheidung eindeutig, denn wenn du dir nicht SICHER darin bist und irgendein Prüfer hat Interesse daran, zerlegt er dich leider. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich an , um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung