Zum Inhalt springen

RAID Berechungen etc für IHK Niveau


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

lerne gerade für die IHK FISI Prüfung. Beim Thema Raid muss ich allerdings sagen, bekomme ich Kopfschmerzen.

Kann mir jemand eine Internetseite oder Quelle nennen, wo die nötigen Angaben (Rechnenwege, Formeln, Aussagen) für die IHK typischen Raid Fragen sauber beantwortet werden?
Für IHK Niveau, nicht wissenschaftlicht. 😉

Inhalte in meinen Augen:
- RAID0, 1, 5, 6 und 10
- Berechnungen Kapazität,
- Anzahl Platten
- oder eben nach Vorgaben (Kapazität, Auswahl der Platten),

Ich hab hier auch schon einiges gesucht und gelesen. Scheinbar geht es vielen Leuten so, das die Aufgaben da teilweise zu Fragezeichen führen... .

Danke.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 14.11.2020 um 12:12 schrieb cortez:

Was ist denn genau dein Problem?

Für mich liest es sich so, dass du Probleme mit dem kompletten Thema RAID hast. Für die "IHK typischen Raid Fragen" schaust du dir am besten alte IHK Prüfungen an.

Hi. Okay problematisch finde ich meist die Aufgaben, wo HDDs mit unterschiedlicher Größe vorkommen.

Ansonsten wäre hier mal meine Zusammenfassung. Passt das so?

Zitat

Raid: redundant array of independent disks

Raid 0:
min 2 HDDs
Kapazität = (Anzahl Festplatten) * Festplattenkapazität kleinste oder Summe der Kapazitäten
Ausfallen darf keine, sonst Datenverlust
Vorteil: erhöht Perfomance (höhe Transferraten)
Festplatten zusammengefaßt, keine Redundanz oder Ausfallsicherheit) - Stripes

Raid 1:
min 2 HDDs
Kapazität = kleinste Festplattenkapazität
Ausfallen können alle bis auf eine.
Min 2 HDDs
Vorteil: erhöhte Sicherheit gegen Datenverlust durch Hhardwareausfall.
"Mirror" sync. Datenbestand auf allen HDDs

Raid 5:
min 3 HDDs
Kapazität = (Anzahl Festplatten - 1) * Festplattenkapazität kleinste
Stripes + Parität (XOR Prüfung) auf einer HDD, wo nicht Daten liegen (daher minus 1 oben)
Vorteil: steigert Perfomance und Sicherheit; Nachteil: "CPU-Intensiver"
Ausfallen (Hardware) darf eine HDD, sonst Datenverlust
3 HDDs = 1/3 mehr Bruttokapazitätbedarf, 4 HDDs = 1/4 mehr Bruttokapazitätbedarf, etc


Raid 6:
min 4 HDDs
Kapazitätenberechnung = (Anzahl der Festplatten - 2) * Festplattenkapazität kleinste
siehe auch Raid 5, hier aber Parität auf 2 HDDs (daher minus 2 oben)
Ausfallen dürfen 2 HDDs,

Raid 10:
min 4 HDDs
Kombi aus Raid 1 und 0, daher "1" "0",
hier also erst Spiegel, dann Stripes
Kapazität = (Anzahl Festplatten DURCH 2) * Festplattenkapazität kleinste
kein Datenverlust durch Hardwaredefekt, wenn jedes Sub-Raid min noch eine laufende HDD hat
(Hinweis gibt auch Raid 01, erst stripes dann Spiegel)

JBOD
JBOD bedeutet Just a Bunch of Disks, also: Nur ein Haufen Festplatten.
--> keine Redundanz! "Array of Independent Disks"

Am 14.11.2020 um 13:29 schrieb charmanta:

Wobei ich persönlich Raid 6 gegen Raid 3 ersetzen würde. Im Schulbetrieb sind das eher die Standards und sowas wie 50 oder 60 geht in Richtung Marketing

Bei den IHK Prüfungen oder Übungen zur Vorbereitung, die ich kenne, kamen immer nur Raid 0, Raid 1, Raid 10, Raid 5 oder 6 dran.
(Ich glaube nur einmal wurde Raid50 erwähnt)

Danke euch beiden.

 

vor 23 Stunden schrieb VanilleWaffel:

quick and dirty: Berechnungen der RAIDs

Oder: IHK Niveau - RAID

Danke, aber das hilft mir nicht wirklich weiter.

Gruß

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 15.11.2020 um 15:32 schrieb VanilleWaffel:

Moin,

quick and dirty: Berechnungen der RAIDs

 

Oder: IHK Niveau - RAID

 

 

Warum das RAID 1+0 mit:

(4 / 2) * 500GB

und nicht mit:

(2-1) + (2-1) * 500 GB = 2 * (2-1) * 500GB

ist nicht verständlich, zumal bei der ersten Rechnung die Klammern mathematisch nicht benötigt werden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Doch.

wie man es mathematisch aufschreibt ist vollkommen wurscht. Ein RAID 10 ist auch nichts anderes als ein RAID 1, nur mit mehr Platten, die logisch zu einer zusammengefasst werden (RAID 0).

Bei 4 Platten à 500GB sind es de facto 2 von 4 Platten, die kein "Doppel" sind.
oder mit anderen Worten 2/4
oder 1/2
oder in diesem Fall (4/2) * 500

allgemein gültig: Anzahl Festplatten/2  * Plattengröße



Ganz abgesehen davon ist RAID wsl. eins der einfachsten Themen der Prüfung. Wenn man 9 Tage vor der Prüfung NICHTS damit anfangen kann (die Quellen die ihm genannt wurden helfen ihm ja laut eigener Aussage nicht), dann sollte man sich vielleicht zweimal überlegen, ob das mit dem Verkürzen so eine gute Idee war.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...
Am 16.11.2020 um 16:17 schrieb JayeM:

Hi. Okay problematisch finde ich meist die Aufgaben, wo HDDs mit unterschiedlicher Größe vorkommen.

Moin,

wenn du die allgemeinen RAID - Vokabeln im Kopf hast, kriegst du auch das ohne Probleme hin.

Jetzt mal ad hoc und einfach mal niedergeschrieben, wobei jemand nochmal gegenlesen müsste,

Die maximale Größe dieses Arrays ergibt sich aus einer und kleinsten Festplatte in dem selben Verbund.

D.h, wenn du 500 GB, 750 GB und 1TB hast, sind die 500 GB entscheidend.

Du verlierst 150 GB nutzbaren Speicher von der 750 Platte und 500 GB von der 1TB Platte. (afaik)

Was ich viel schlimmer empfand, waren die Aufgaben nicht nur mit unterschiedlicher Größe, sondern unterschiedlichen Angaben der Kapazität. 

GiB, GB und TiB z.B.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 16.11.2020 um 21:06 schrieb Bitschnipser:

Doch.

wie man es mathematisch aufschreibt ist vollkommen wurscht. Ein RAID 10 ist auch nichts anderes als ein RAID 1, nur mit mehr Platten, die logisch zu einer zusammengefasst werden (RAID 0).

Bei 4 Platten à 500GB sind es de facto 2 von 4 Platten, die kein "Doppel" sind.
oder mit anderen Worten 2/4
oder 1/2
oder in diesem Fall (4/2) * 500

allgemein gültig: Anzahl Festplatten/2  * Plattengröße

Warum sollte man es nicht mathematisch korrekt aufschreiben? Das hilft schließlich beim Verständnis und der späteren Berechnung.

Allgemeingültig wäre es, wenn es heißt:

Anzahl Festplatten/2  * kleinste Plattengröße

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 28.11.2020 um 14:43 schrieb VanilleWaffel:

Moin,

wenn du die allgemeinen RAID - Vokabeln im Kopf hast, kriegst du auch das ohne Probleme hin.

Jetzt mal ad hoc und einfach mal niedergeschrieben, wobei jemand nochmal gegenlesen müsste,

Die maximale Größe dieses Arrays ergibt sich aus einer und kleinsten Festplatte in dem selben Verbund.

D.h, wenn du 500 GB, 750 GB und 1TB hast, sind die 500 GB entscheidend.

Du verlierst 150 GB nutzbaren Speicher von der 750 Platte und 500 GB von der 1TB Platte. (afaik)

 

Kannst Du mal erklären, warum man bei Verwendung einer 500GB Platte zur 750GB der Nutzspeicher 150GB ist, den man verliert?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 3.12.2020 um 10:07 schrieb WYSIFISI:

Kannst Du mal erklären, warum man bei Verwendung einer 500GB Platte zur 750GB der Nutzspeicher 150GB ist, den man verliert?

Am 3.12.2020 um 10:04 schrieb WYSIFISI:

Anzahl Festplatten/2  * kleinste Plattengröße

 
 
 

Hast du dir doch selbst beantwortet 😉 

Aber gerne nochmal: Angenommen du bildest ein Raid 1 mit zwei Platten. 500 GB und 750 GB. 

500 GB sind nutzbar. 

Von den 750 GB sind ebenfalls nur 500 GB nutzbar, da 

Die maximale Größe dieses Arrays ergibt sich aus einer und kleinsten Festplatte in dem selben Verbund

750 GB - 500 GB = 150 GB Speicherverlust.

Edit: Siehe Bild.

raid.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...
Am 16.11.2020 um 21:06 schrieb Bitschnipser:


Ganz abgesehen davon ist RAID wsl. eins der einfachsten Themen der Prüfung. Wenn man 9 Tage vor der Prüfung NICHTS damit anfangen kann (die Quellen die ihm genannt wurden helfen ihm ja laut eigener Aussage nicht), dann sollte man sich vielleicht zweimal überlegen, ob das mit dem Verkürzen so eine gute Idee war.

Bearbeitet von JayeM
verklickt, bitte löschen
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung