Zum Inhalt springen

Abschlussprojekt - Deployment System - Matrix42

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

erstmal zu meiner Firma, wir sind ein mittelständisches Unternehmen mit über 400 Mitarbeitern. Ich habe das Thema Matrix42 Emperium ausgesucht. Aktuell werden die Laptops und PCs für die Mitarbeiter mühselig und aufwendig über einen USB-Stick mit Windows 10 installiert. Dabei reicht es nicht aus einfach nur Windows 10 zu installieren, sondern für jede Abteilung wird halt auch noch bestimmte Software benötigt. Außerdem müssen ja die Programme up to date gehalten werden was ohne Fremdprogramme umständlich und Zeit intensiv ist. Zu bedenken ist auch, dass die jeweilige Software für die Anforderungen der Mitarbeiter individuell konfiguriert werden müssen. Letztendlich haben wir für ein Fertigen Laptop fast einen ganzen Tag gebraucht.

Es ist auch schon angedacht uns ein Deploymentsystem anzuschaffen. Ich wurde daher mit der Aufgabe vertraut gemacht und sollte nach verschiedenen Möglichkeiten suchen. Es ist also nichts Vorübergehendes, sondern es ist etwas für die Dauer und soll uns IT Mitarbeitern ein fehlerfreies sowie zeitsparendes als auch vereinfachtes aufsetzen eines Betriebssystems samt Software ermöglichen. Installieren und Aufsetzen soll ich natürlich selber machen. 

Das ist auch das einzige, was aktuell das wichtigste Thema bei uns ist. 

Hat jemand dieses Thema als Abschlussprojekt gehabt? Wenn ja welche Schwierigkeiten gab es und worauf sollte ich achten? Ich wäre über Tipps, Tricks oder Ratschläge von euch erfreut.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist ein großes Projekt. Je nachdem kannst du es in gute Stücke einteilen und es über 35h anbringen. Du musst die Sondierungsphase, Implementierungsphase, Einleitung in die Software, PXE Images ob jetzt über WinPE oder EPE erstellen, testen, einbinden, Softwarepakete deren Parameter setzen.... puh das ist ganz schön viel Holz für ein Projekt. Ich würde mal schlapp 35 Stunden alleine nur für die administrativen Tätigkeiten ansetzen, ohne die Entscheidung und das Schreiben. Und damit beschreibe ich das Große/Ganze . Von neo42 gibt es noch einen PackageWizard, der dir auch nochmal Zeitersparnis einbringt usw. Empirum alleine ist schon mächtig. Such dir das gezielt was heraus, was du machen möchtest. Implementierungsphase, Testphase, Fertigstellung - dann hast du 20h voll.

Viel Erfolg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Igo:

Ich habe das Thema Matrix42 Emperium ausgesucht.

Schön. Aber das ist kein Thema.

Wie lautet das Problem wenn Matrix42 die Lösung ist ;)

Es geht darum, ein komplexes Problem nachvollziehbar mit eigenen Entscheidungen zu lösen. Es geht also NICHT um eine Anleitung, wie man den Server XYZ mit User ABC in die tolle Domäne 123 integriert. Es geht darum, WIESO man das macht, WANN sich das rechnet und welche Alternativen ( es gibt IMMER welche ) WARUM ausgeschlossen wurden.
Und installieren darfst Du es auch ... nur ist Deine Entscheidungsleistung und deren Sachlichkeit die Grundlage der Beurteilung. Klicken kann jeder, es geht darum, daß Du auch ne Idee hast was Du da tust ;)
Ganz grobe und ganz neue Übersetzung meines Lieblingstextes: "Komplex" im Sinne der Prüfungsordnung sind Ansätze, welche in einem Datacenter oder einem Rechenzentrum eingesetzt werden können und nicht mehr in einem kleinen zb Handwerksbetrieb Verwendung finden.
Damit scheiden Ansätze wie "Domaineneinrichung" oder "Ich suche ne Plattform für ein Windows Programm" fast automatisch aus.
Gerne genommen werden:
- Telefonanlagen ( weil Musterprojekt der IHK )
- Monitoring
- Heterogenes Backup
- Softwareverteilung
- Massenbetankung

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb charmanta:

Wie lautet das Problem wenn Matrix42 die Lösung ist

Vor allem, warum Empirum und nicht Baramundi, SCCM, Intune...?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.1.2021 um 15:10 schrieb varafisi:

Ist ein großes Projekt. Je nachdem kannst du es in gute Stücke einteilen und es über 35h anbringen. Du musst die Sondierungsphase, Implementierungsphase, Einleitung in die Software, PXE Images ob jetzt über WinPE oder EPE erstellen, testen, einbinden, Softwarepakete deren Parameter setzen.... puh das ist ganz schön viel Holz für ein Projekt. Ich würde mal schlapp 35 Stunden alleine nur für die administrativen Tätigkeiten ansetzen, ohne die Entscheidung und das Schreiben. Und damit beschreibe ich das Große/Ganze . Von neo42 gibt es noch einen PackageWizard, der dir auch nochmal Zeitersparnis einbringt usw. Empirum alleine ist schon mächtig. Such dir das gezielt was heraus, was du machen möchtest. Implementierungsphase, Testphase, Fertigstellung - dann hast du 20h voll.

Viel Erfolg

Danke für deine Antwort. 

Also ich konzentriere mich hier nur auf die Softwareverteilung, weil das auch aktuell das Problem bei uns ist. Da wir schon in der Firma Budget für Matrix42 zur Seite gelegt haben und es geplant ist, dieses Jahr anzuschaffen, ist es natürlich dann auch passend. Zudem haben wir da auch Ansprechpartner bei Matrix42 die auch ggf. unterstützen würden. Angedacht war auch eigentlich direkt MDM zu machen, aber das wäre dann viel zu viel und würde definitiv den Rahmen sprengen. 

 

Am 6.1.2021 um 15:36 schrieb charmanta:

Schön. Aber das ist kein Thema.

Wie lautet das Problem wenn Matrix42 die Lösung ist ;)

Es geht darum, ein komplexes Problem nachvollziehbar mit eigenen Entscheidungen zu lösen. Es geht also NICHT um eine Anleitung, wie man den Server XYZ mit User ABC in die tolle Domäne 123 integriert. Es geht darum, WIESO man das macht, WANN sich das rechnet und welche Alternativen ( es gibt IMMER welche ) WARUM ausgeschlossen wurden.
Und installieren darfst Du es auch ... nur ist Deine Entscheidungsleistung und deren Sachlichkeit die Grundlage der Beurteilung. Klicken kann jeder, es geht darum, daß Du auch ne Idee hast was Du da tust ;)
Ganz grobe und ganz neue Übersetzung meines Lieblingstextes: "Komplex" im Sinne der Prüfungsordnung sind Ansätze, welche in einem Datacenter oder einem Rechenzentrum eingesetzt werden können und nicht mehr in einem kleinen zb Handwerksbetrieb Verwendung finden.
Damit scheiden Ansätze wie "Domaineneinrichung" oder "Ich suche ne Plattform für ein Windows Programm" fast automatisch aus.
Gerne genommen werden:
- Telefonanlagen ( weil Musterprojekt der IHK )
- Monitoring
- Heterogenes Backup
- Softwareverteilung
- Massenbetankung

 

Danke für deine Antwort. 

Aktuell sind wir vier IT Mitarbeiter, wovon zwei in der Anwendungsentwicklung und 1 1/2 (mit mir gerechnet) IT Administratoren sind. Jetzt in der Coronazeit, aber auch vorher hatten wir es des Öfteren so, dass wir viele Laptops an einem Tag bereitstellen mussten, was aber so an sich nicht möglich war. Das Problem ist halt, wie ich schon oben beschrieben habe, dass wir noch nach alten Methoden Windows 10 installieren. Dadurch geht natürlich dann Kapazität verloren. Wenn man sich natürlich vorstellt, man macht zwei Laptops an einem Tag dann kann man diese Laptops, wenn man Windows 10 über USB-Sticks installiert, nicht unbeaufsichtigt lassen. Das ist eigentlich meine aktuelle Problemstellung, um einfach Zeit zu sparen, Kapazitäten einzusparen und natürlich auch die Fehleranfälligkeit zu reduzieren soll quasi eine Lösung gefunden werden. Matrix42 ist ja dann die Lösung, da man hier eine unbeaufsichtigte und fehlerfreie, sowie auch zeitsparende Installation durchführen kann und mehr Rechner an einem Tag schafft. Gerade Corona hat uns in der Firma gezeigt, dass wir mit unserer aktuellen Methode ziemlich verloren sind. Dadurch, dass viele in Home-Office gegangen sind, mussten wir mehrere Laptops für mehrere Mitarbeiter bereitstellen und das hat sehr lange gedauert.

 

vor 22 Stunden schrieb Maniska:

Vor allem, warum Empirum und nicht Baramundi, SCCM, Intune...?

Weil wir schon dabei sind, uns Matrix42 Empirium anzuschaffen. Es lohnt sich also nicht jetzt noch andere Programme in Betracht zu ziehen, wenn wir schon eins ausgewählt haben und dieses schon von der Geschäftsführung genehmigt wurde. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Igo:

Weil wir schon dabei sind, uns Matrix42 Empirium anzuschaffen. Es lohnt sich also nicht jetzt noch andere Programme in Betracht zu ziehen, wenn wir schon eins ausgewählt haben und dieses schon von der Geschäftsführung genehmigt wurde. 

Und damit wird dein Projekt zur Klickorgie. Die Betrachtung und Auswahl der Lösung gehört in dein Projekt. Du erlernst einen kaufmännischen Beruf, da ist gerade das wichtig. 

Bearbeitet von Listener

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Igo:

Es lohnt sich also nicht jetzt noch andere Programme in Betracht zu ziehen, wenn wir schon eins ausgewählt haben und dieses schon von der Geschäftsführung genehmigt wurde. 

Dann kannst du das "Projekt" an den Nagel hängen und dir was neues suchen.

Hättest du offen nach einer Lösung für das Problem "wie installiere ich schnell und zuverlässig viele Geräte synchron" gesucht wäre es ein gutes Projekt gewesen.

Einfach aber nur das Produkt zu installieren, das die Geschäftsleitung entschieden hat reicht bei weitem nicht aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb Listener:

Und damit wird dein Projekt zur Klickorgie. Die Betrachtung und Auswahl der Lösung gehört in dein Projekt. Du erlernst einen kaufmännischen Beruf, da ist gerade das wichtig. 

Danke für deine ehrliche Meinung. Denn nur dadurch kann man ja lernen bzw. die richtige Spur finden

Also es ist ja nicht nur Matrix42 Emperium. Meine Aussage hat glaube ich einige verwirrt. Ich habe auch andere Softwaredeploymentsysteme in betracht gezogen. Also Ninite, Chocolatey und WDS und werde diese natürlich auch in mein Projekt einbeziehen daraus auch vergleiche ziehen und am ende die Entscheidung fällen. Diese 3 Programme sowie auch Matrix42 kommen natürlich auch im Projekt vor. Es ist also nicht einfach so Matrix42 präsentieren und fertig sondern wie ich meine Entscheidungen gefällt habe und nach welchen Kriterien etc. ich gegangen bin. Sorry, war mein Fehler, habe mich bei meiner ersten Nachricht nicht klar genug ausgedrückt, wie ich mir inhaltlich das Projekt vorstelle. 

 

vor 21 Minuten schrieb Chief Wiggum:

Dann kannst du das "Projekt" an den Nagel hängen und dir was neues suchen.

Hättest du offen nach einer Lösung für das Problem "wie installiere ich schnell und zuverlässig viele Geräte synchron" gesucht wäre es ein gutes Projekt gewesen.

Einfach aber nur das Produkt zu installieren, das die Geschäftsleitung entschieden hat reicht bei weitem nicht aus.

Danke für deine ehrliche Meinung. Denn nur dadurch kann man ja lernen bzw. die richtige Spur finden

Ich habe mich glaube ich falsch ausgedrückt. Ich wollte zu einem Problem, was wir haben eine Lösung finden. Quasi so wie du es gesagt hast, wie installiere ich schnell und zuverlässig viele Geräte gleichzeitig. Auch als Projekttitel steht ja bei mir Konzeption und Konfiguration von Matrix 42 für ein zuverlässiges, zeitsparendes und fehlerfreies Aufsetzen mehrerer PCs und Laptops im Unternehmen. Ich will ja jetzt kein Projekt was dann schlecht bewertet wird oder gar abgelehnt wird. Die Sache ist die, ich kann jetzt das Thema nicht einfach ändern, der Antrag für die IHK ist ja schon raus. Was ich brauche sind jetzt Tipps und Kritik. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Hauptthema, was bei der IHK eingegangen ist heißt ja "Konzeption und Konfiguration von Matrix 42 für ein zuverlässiges, zeitsparendes und fehlerfreies Aufsetzen mehrerer PCs und Laptops im Unternehmen". Es erfolgt eine Gegenüberstellung der verschiedenen Programme, also Ninite, Chocolatey und WDS, und schlussfolgernd eine ausführliche Begründung warum gerade Matrix42 für unser Unternehmen am vorteilhaftesten ist. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Igo:

Die Sache ist die, ich kann jetzt das Thema nicht einfach ändern, der Antrag für die IHK ist ja schon raus.

Dann sind wir jetzt raus...

Du unterschreibst, dass du das Projekt ALLEINE durchführst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung