Zum Inhalt springen

Vorbereitung auf FIAE-Umschulung, aber wie?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hi!

Ich werde im August eine Umschulung zum FIAE anfangen und möchte die Zeit bis dahin nutzen, um mich darauf vorzubereiten. Die Frage ist nun, wie ich es optimal und effizient schaffen kann. Der Bildungsträger nutzt Java als Programmiersprache, weshalb ich dafür eine stabile Grundlage erreichen möchte.

Habe mir schon das IT-Handbuch für Fachinformatiker besorgt. Gibt es dafür einen „Trick“, wie man damit am besten lernen kann? Diese Multiple-Choice-Übungen am Ende eines Kapitels finde ich persönlich etwas suboptimal fürs Selbststudium, weil es keine „Hausaufgaben“ gibt zur Festigung des Inhalts. Mir fehlt da das Praktische. Gibt es evtl. Übungsaufgaben, die das IT-Handbuch als Grundlage haben oder sehr ähnlich sind?

Gibt es etwas, was man sich vor dem IT-Handbuch reinziehen kann? Zum Beispiel der CS50-Kurs oder ähnliches? Würde das Sinn machen oder ist es zu theoretisch?

Und wie gehe ich am besten das Lernen von Java an? Ich weiß, dass es dafür viele Bücher und Kurse gibt und das ist das Problem. Mir wäre ein spielerischer Ansatz mit vielen Übungsaufgaben wichtig, wo man auch das nötige Verständnis. Parallel dazu dann immer eigene Programme erstellen, um das erlernte nochmals zu festigen.

Welche Reihenfolge wäre am besten bzw. wie sollte ich das lernen? Was bringt erfahrungsgemäß die besten Erfolge?

Sorry für die vielen Fragen. Wäre cool, wenn ihr mir helfen könntet.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Generell empfehle ich immer einen Kurs auf Udemy im Sale. Bei Java ist dort komischerweise die Auswahl an guten Kursen ziemlich eingeschränkt, sowohl deutsch- als auch englischsprachig.

Ich würde einen Web Development oder einen Javascriptkurs kaufen, da hier sehr gute deutsch- und englischsprachige (in englisch sogar exzellente) Kurse existieren, z.B.

deutschsprachig (Auszug)


https://www.udemy.com/course/der-ultimative-javascript-komplettkurs/ (Javascript)

https://www.udemy.com/course/javascript-komplett/ (Javascript)

https://www.udemy.com/course/webentwicklung/ (Web Development)

englischspraching (noch kleinerer Auszug)

https://www.udemy.com/course/the-complete-javascript-course/ (Javascript)

https://www.udemy.com/course/modern-javascript/ (Javascript)

https://www.udemy.com/course/the-complete-web-development-bootcamp/ (Web Development)

https://www.udemy.com/course/the-web-developer-bootcamp/ (Web Development)

Für Python gibt es auch exzellente Kurse

https://www.udemy.com/course/the-modern-python3-bootcamp/ (englisch)

https://www.udemy.com/course/python-bootcamp/ (deutsch)

Wie gesagt, immer im Sale kaufen, welcher alle paar Tage stattfindet und nur dem Zweck dient einen Megarabatt vorzugaukeln. Faktisch werden fast alle Udemy Kurse nur zu Sale Preisen (10-13 Euro pro Kurs, manche sehr langen auch für 15) verkauft.

Habe mir schon das IT-Handbuch für Fachinformatiker besorgt. Gibt es dafür einen „Trick“, wie man damit am besten lernen kann? Diese Multiple-Choice-Übungen am Ende eines Kapitels finde ich persönlich etwas suboptimal fürs Selbststudium, weil es keine „Hausaufgaben“ gibt zur Festigung des Inhalts. Mir fehlt da das Praktische. Gibt es evtl. Übungsaufgaben, die das IT-Handbuch als Grundlage haben oder sehr ähnlich sind?

Ich fand dieses Handbuch sterbenslangweilig und habe es daher nicht länger als 2 Stunden in meinem Leben angeschaut.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du bist dir aber darüber im Klaren, dass du eine sehr dröge Zeit vor dir haben könntest/wirst, wenn du bereits vorab Java lernst und viel vorweg nimmst? Die Umschulung hat ja u.a. dem Zweck, dir das benötigte Handwerkszeug beizubringen. Du kannst nicht zwingend davon ausgehen, dass das in besonderer Weise belohnt wird,  wenn du vieles schon kannst.. irgendwie bestrafst du dich damit evtl. auch selbst.

In das IT-Handbuch habe ich ein, zwei Mal reingesehen. Kurz vor der IHk-Prüfung. Insofern kann ich wenig dazu sagen, wie es sich am besten damit lernt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Letzen Endes kann es nur vom Vorteil sein, wenn man Erfahrung hat. Man hat dadurch deutlich weniger Stress. Das Problem ist allerdings, dass diese ganzen Kurse nur sehr stark an der Oberfläche kratzen und Themen wie z.B. Algorithmen und Datenstrukturen, Unit Tests und Programmierprinzpien komplett weggelassen. Es geht nur um die Benutzung der Sprachen. Die Kurse eignen sich also nur für einen sehr groben Einstieg und da finde ich, dass alle Kurse sich nicht viel geben und vom Inhalt schon identisch sind. Genauso könnte man sich nun ein Tutorial auf Youtube suchen.

Wie weit allerdings die Umschulungen auf meine genannten Themen eingehen, kann ich nicht sagen. Da hab ich keine Erfahrungen.

Das IT-Handbuch ist auch mehr ein Nachschlagewerk und kein Buch, was man von vorn- nach hinten durchliest. In wie weit Nachschlagewerke in Zeiten des Internets noch sinnvoll sind, mag mal dahingestellt sein. Ich hab hier auch etliche Bücher stehen aber im Grunde hab ich in diese Bücher vielleicht drei oder vier mal reingeschaut. Viele sind inzwischen veraltet und könnten in den Müll.

Für praktische Aufgaben kann vielleicht exercism.io interessant sein. Dort werden Programmieraufgaben gestellt. Wenn man eine Aufgabe fertig hat, kann man sie dort einchecken und im sog. mentored mode schaut noch mal ein Mentor über die Aufgabe und gibt noch mal Tipps, was man verbessern kann. Erst wenn der Mentor zufrieden ist, wird dann die nächste Aufgabe freigeschaltet. Das ganze ist kostenlos. Allerdings weiß ich nicht, ob das für absolute Anfänger zu schwer ist,  da gewisse Kenntnisse vorausgesetzt werden, wie z.B. Kenntnisse über unit tests, da die Aufgaben eben über unit tests auf Funktionalität getestet werden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb Visar:

Du bist dir aber darüber im Klaren, dass du eine sehr dröge Zeit vor dir haben könntest/wirst, wenn du bereits vorab Java lernst und viel vorweg nimmst? Die Umschulung hat ja u.a. dem Zweck, dir das benötigte Handwerkszeug beizubringen. Du kannst nicht zwingend davon ausgehen, dass das in besonderer Weise belohnt wird,  wenn du vieles schon kannst.. irgendwie bestrafst du dich damit evtl. auch selbst.

Ich erhoffe mir durchs Vorlernen ein Lern- und Stresspuffer zu erarbeiten. Ich weiß ja nicht, wie die Umschulung später sein wird und ob  Corona zum E-Learning zwingt, was ich nicht gut finden würde. Außerdem würde ich dann während der Umschulung das Erlernte wiederholen und vertiefen. Wenn ich vorher schon etwas Ahnung hätte, dann wäre mein Selbstbewusstsein höher und könnte Klassenkollegen helfen. Das würde den Lerneffekt dann nochmals erhöhen. Aktuell gibt es ja eh nicht viel was ich machen kann was mir beruflich weiterhelfen könnte.

 

vor 8 Stunden schrieb Dragonstar:

Generell empfehle ich immer einen Kurs auf Udemy im Sale. Bei Java ist dort komischerweise die Auswahl an guten Kursen ziemlich eingeschränkt, sowohl deutsch- als auch englischsprachig.

Ich würde einen Web Development oder einen Javascriptkurs kaufen, da hier sehr gute deutsch- und englischsprachige (in englisch sogar exzellente) Kurse existieren, z.B.

deutschsprachig (Auszug)


https://www.udemy.com/course/der-ultimative-javascript-komplettkurs/ (Javascript)

https://www.udemy.com/course/javascript-komplett/ (Javascript)

https://www.udemy.com/course/webentwicklung/ (Web Development)

englischspraching (noch kleinerer Auszug)

https://www.udemy.com/course/the-complete-javascript-course/ (Javascript)

https://www.udemy.com/course/modern-javascript/ (Javascript)

https://www.udemy.com/course/the-complete-web-development-bootcamp/ (Web Development)

https://www.udemy.com/course/the-web-developer-bootcamp/ (Web Development)

Für Python gibt es auch exzellente Kurse

https://www.udemy.com/course/the-modern-python3-bootcamp/ (englisch)

https://www.udemy.com/course/python-bootcamp/ (deutsch)

Wie gesagt, immer im Sale kaufen, welcher alle paar Tage stattfindet und nur dem Zweck dient einen Megarabatt vorzugaukeln. Faktisch werden fast alle Udemy Kurse nur zu Sale Preisen (10-13 Euro pro Kurs, manche sehr langen auch für 15) verkauft.

Habe mir schon das IT-Handbuch für Fachinformatiker besorgt. Gibt es dafür einen „Trick“, wie man damit am besten lernen kann? Diese Multiple-Choice-Übungen am Ende eines Kapitels finde ich persönlich etwas suboptimal fürs Selbststudium, weil es keine „Hausaufgaben“ gibt zur Festigung des Inhalts. Mir fehlt da das Praktische. Gibt es evtl. Übungsaufgaben, die das IT-Handbuch als Grundlage haben oder sehr ähnlich sind?

Ich fand dieses Handbuch sterbenslangweilig und habe es daher nicht länger als 2 Stunden in meinem Leben angeschaut.

Gut, dass ich nicht der einzige bin der dieses Handbuch langweilig findet. Was wäre denn eine Alternative dazu fürs Selbststudium für den theoretischen IHK-Teil oder lieber das ganze während der Umschulung lernen und vorher auf Programmierung konzentrieren?

Ist es fürs Lernen egal, ob man mit Javascript anfängt zu lernen oder kommt man dann nicht als Anfänger durcheinander, wenn man mit einer nicht-objektorientierten Programmiersprache anfängt?

Oder sind die Javascripte-Kurse so gut, dass man damit einfacher auf andere Sprachen switchen kann und die Grundlagen der Programmierung besser lernt als mit einen der Java-Kurse? Vom Kurs von Angela Yu habe ich schon vorher Gutes gehört und Web-Entwicklung kommt auch in der Umschulung vor.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Minuten schrieb Despacito:

Außerdem würde ich dann während der Umschulung das Erlernte wiederholen und vertiefen.

Glaub mir, das bereitet nicht wirklich viel Freude.. hab' mich phasenweise SO gelangweilt.. 😂 

Wenn du vorab aber unbedingt etwas machen möchtest, würde ich dennoch nicht die Sprache nehmen, die du im Unterricht erst noch beigebracht bekommen sollst. Sondern, keine Ahnung, zum Beispiel so etwas wie Python. Dragonstar hat da ja 1-2 Kurse genannt. Von dem ganzen JavaScript/Web Development-Kram würde ich dagegen eher Abstand nehmen, sofern du kein richtiges Interesse an Webentwicklung hast. JavaScript würde ich eher nehmen, wenn eine grobe Richtung à la Angular, Node oder React dabei wäre.

vor 25 Minuten schrieb Despacito:

Wenn ich vorher schon etwas Ahnung hätte, dann wäre mein Selbstbewusstsein höher und könnte Klassenkollegen helfen.

Während ich den ersten Teil der Begründung verstehe, wäre mir der zweite vermutlich weitestgehend egal. Du gehst da ja nicht hin, um guter Samariter zu sein, sondern einen Bildungsabschluss zu erwerben. Heißt, dass du selbst im Fokus stehen solltest. 😃

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb Visar:

Während ich den ersten Teil der Begründung verstehe, wäre mir der zweite vermutlich weitestgehend egal. Du gehst da ja nicht hin, um guter Samariter zu sein, sondern einen Bildungsabschluss zu erwerben. Heißt, dass du selbst im Fokus stehen solltest. 😃

Das mit den Samariter war nicht so gedacht 😅 Möchte einfach nur eine Arbeitsroutine und Selbstbewusstsein entwickeln. Helfen wäre halt eine Möglichkeit . Vielleicht unterschätze ich mich und meine Motivation, aber sicher ist sicher. Will nichts verhauen.

Für Webdesign interessiere ich mich und ist auch ein Schwerpunkt der Umschulung. Komme so oder so nicht drum.

Kommt man durcheinander, wenn man mit Python anfängt oder C#? Hätte die Berfürchtung, dass ich vieles dann vergesse, wenn ich während der Umschulung Java mache.

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Java und C# haben eine sehr stark ähnelnde Syntax. Microsoft hat sich damals von Java viel abgeguckt. Beide sind rein objektorientierte Sprachen. Allerdings muss man sagen, dass C# inzwischen sehr viele neue Sprachfeatures bekommt, die aus der funktionalen Programmierung stammen. Auch unterscheidet sich das Ökosystem. Es gibt da eben das .NET Framework und das Java Development Kit (JDK). Beide besitzen eine unterschiedliche Menge an Funktionen, die auch unterschiedlich implementiert sind aber in der Ausbildung wirst du es wohl mit den Standardfunktionen zu tun haben, die beide Systeme unterstützen. Sie nennen sich halt nur etwas anders. Für C# gibt es dann z.B. die Klasse List (für eine Liste) und in Java heißt sie dann ArrayList, etc.

Python ist eine multiparadigmen Sprache. Sie ist also nicht nur objektorientiert, sondern auch z.B. funktional und aspektorientiert. Sie besitzt auch eine komplett andere Syntax. Während also z.B. in Java und C# Code-Blöcke mit geschweiften Klammern dargestellt werden, wurde in Python dies mit Tabs realisiert.

vor 10 Stunden schrieb Despacito:

Für Webdesign interessiere ich mich und ist auch ein Schwerpunkt der Umschulung. Komme so oder so nicht drum.

Bei Webdesign wird man derzeit nicht um JavaScript herumkommen, weil dies die einzige Sprache ist, die die Browser interpretieren können aber vorsicht: Java und JavaScript haben nichts miteinander zu tun! Das sind zwei komplett unterschiedliche Sprachen mit unterschiedlichen Ansätzen. JavaScript bekam nur aus Werbegründen seinen Namen, weil zu damaliger Zeit Java der "heißeste Scheiß" war und Netscape wollte damals nur auf dieser Welle mitreiten. Ursprünglich sollte es LiveScript heißen, weil dahinter sich ein Interpreter verbarg, der zur Laufzeit - also Live - den Code interpretierte.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 23 Stunden schrieb Visar:

Wenn du vorab aber unbedingt etwas machen möchtest, würde ich dennoch nicht die Sprache nehmen, die du im Unterricht erst noch beigebracht bekommen sollst. 

So sehe ich es auch. Zum Einen würde es etwas langweiliger werden, wenn du die Sprache in groben Zügen schon kennst (in die Tiefe werdet ihr aufgrund der zeitlichen Begrenzung in Java ohnehin nicht eintauchen) und zum Anderen ist es gerade ein Vorteil, wenn du beispielsweise Javascript oder Python schon kennst und dann mit einem anderen Konzept wie in Java konfrontiert wirst. Viele Dinge sind ähnlich (Variablendeklaration, Schleifen, If-Bedingungen, etc.), aber viele Dinge doch anders (Klassen- und Objektkonzept (obwohl dies auch in Javascript und Python problemlos möglich ist), Typangabe bei Variablendeklaration, etc.). Das ist sehr gut für das Gesamtverständnis beim Programmieren. 

Tief in die Programmierung und Entwicklung wirst du erst im Praktikum einsteigen, wenn du dich mit realen Projekten und Frameworks beschäftigst.

Daher würde ich dir auch zu Javascript- oder Python anstelle von Java zur Vorbereitung raten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So weit ich verstanden habe gibt die IHK keine Programmiersprache vor. Wie wird es bei der Abschlussprüfung abgefragt? Muss man ein Problem mit Pseudocode lösen bzw. mit UML alles planen und für die Prüfung selbst nichts programmieren? Wenn man das kann, dann kann zu jeder Programmiersprache switchen?

C# interessiert mich persönlich mehr wegen Unity und habe auch den Eindruck, dass es verstärkt verlangt wird auf den Stellenmarkt. Gibt es eine Möglichkeit, wie man sich ein Grundlagenwissen für Java und C# aneignen kann oder reicht es Java zu lernen und später dann rüberswitchen? Sollte ich dann lieber mit C# anfangen zu lernen? Mir geht es vor allem darum nach der Ausbildung gut aufgestellt zu sein. Ist es realistisch in einer Umschulung (+ ein paar Monate Vorbereitungszeit) Java, Javascript und C# auf vernünftiges Niveau zu beherrschen?

Da zwischenzeitlich eine Antwort kam: Soll ich dann mit Javascript bzw. Webdesign beginnen oder doch C#, da Webentwicklung in der Umschulung durchgenommen wird?

Gibt es hier evtl. welche, die eine Ausbildung zu FIAE bei einem Webentwickler gemacht haben? Wie bekommt man am besten Webdesign und Java effizient unter einem Hut? Denke meine Umschulung müsste inhaltlich ähnlich ablaufen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube in Baden-Württemberg wird das ganze in einer Programmiersprache abgefragt. Beim übrigen Bundesgebiet ist es Pseudocode/Struktogramm/Programmablaufplan. Jedoch wurde mir in der Schule gesagt, dass man als Pseudocode auch eine Programmiersprache nach Wahl hinschreiben könnte.

Abgefragt werden hier nur die Grundprogrammierfunktionen wie Schleifen, Bedingungen, etc., aber dennoch können diese Aufgaben in der Abschlussprüfung recht komplex und knifflig werden.

Mit was du anfangen möchtest ist natürlich dir überlassen, aber wenn sowohl C# als auch Webdesign (wo Javascript eine große Rolle spielen wird) in der Schule drankommen, würde ich jetzt mit Python beginnen 🙂

Ich habe eine Umschulung zum FIAE hinter mir, aber mittlerweile mit Programmierung nicht mehr viel zu tun. Bin beruflich jetzt mehr als FISI (SAP Administration/Support) tätig. Mach dir wegen dem "unter einem Hut bekommen" nicht so einen großen Kopf. Du würdest es auch unter einem Hut bekommen, wenn du dich gar nicht vorher mit Programmierung auseinandersetzen würdest.

Bearbeitet von Dragonstar
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Minuten schrieb Despacito:

So weit ich verstanden habe gibt die IHK keine Programmiersprache vor. Wie wird es bei der Abschlussprüfung abgefragt? Muss man ein Problem mit Pseudocode lösen bzw. mit UML alles planen und für die Prüfung selbst nichts programmieren? Wenn man das kann, dann kann zu jeder Programmiersprache switchen?

Genauso, es wird Pseudocode und/oder ein UML-Diagramm verlangt. Nie eine konkrete Sprache. Die einzige Sprache, die abgefragt wird, ist SQL aber so viel, wie ich weiß, gibt es dann noch ein zusätzliches Merkblatt mit der Syntax. Korrigiert mich, wenn ich falsch liege.

vor 17 Minuten schrieb Despacito:

C# interessiert mich persönlich mehr wegen Unity und habe auch den Eindruck, dass es verstärkt verlangt wird auf den Stellenmarkt.

Unity ist noch eine ganz andere Hausnummer. Ich programmiere hauptberuflich mit C# aber ich sehe mich nicht in Stande mit Unity umzugehen. Da braucht man schon fundierte Computergrafik-Kenntnisse. Die liegen bei mir aber inzwischen auch schon 10 Jahre zurück.

vor 20 Minuten schrieb Despacito:

Wie bekommt man am besten Webdesign und Java effizient unter einem Hut?

Gar nicht. Zumindest nicht moderne Webentwicklung. Es gibt zwar die Java Server Pages (JSP) aber die sieht man immer seltener, weil sie das Problem haben, dass das HTML-Dokument auf dem Server gerendert wird. Ähnlich wie bei PHP. Mit JavaScript-Frameworks ala React oder Angular werden die Dokumente direkt auf dem Client gerendert. Das ist eben der moderne Ansatz, weil dadurch die Server entlastet werden und auch weniger Traffic verursacht wird und auch offline-Webseiten möglich ist.

Mit Java schreibt man dann Backends fürs Frontend. Frontend ist das, was der Nutzer sieht, also die Webseite. Das Frontend fragt das Backend nach Daten ab, die dann angezeigt werden. Was im Backend steckt, kann alles mögliche sein. Darum wird vermehrt zwischen Frontend- und Backend-Entwickler unterschieden, weil ein Entwickler oft nicht alles machen kann.

Letzen Endes spielt es aber keine Rolle, ob du mit C#, Java oder Phyton anfängst. Es sind imperative Programmiersprachen, von daher sind sie vom Grundgerüst gleich. Es gibt Schleifen, Variablenzuweisungen und Verzweigungen. Danach kommen dann die Konzepte der Sprachen aber selbst da, denke ich, werdet ihr es nicht im Detail durchnehmen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

In der Umschulung kommt Java statt C# dran. Wäre dann C# statt Python besser? Welchen Vorteil hätte Python, außer zum einfacheren Erlernen der Programmierprinzipien? Lese da widersprüchliches inwiefern Python als erste Sprache geeignet ist.

Ich habe schon ein klein wenig Programmierkenntnisse für sehr einfaches Zeug. Mit Unity kann ich z.B. ein einfache text- und buttonbasiertes Idle-Spiele (sowas wie Cookie Clicker) machen. Hätte man wahrscheinlich besser mit Visual Studio machen können, aber ich bin an Spieleentwicklung interessiert und das ganze einfach auf Android zu exportieren ist irgendwie cool.

Da ich nur einen Tutorial gefolgt bin, habe von der Datenstruktur und wie es genau funktioniert nicht viel mitbekommen. Das Tutorial hatte damals auch einige Bugs und ohne tieferen Programmierkenntnisse war es schon demotivierend. Vor allem, wenn der Code schlecht organisert war und man nur schwer was verändern konnte ohne dabei den restlichen Code auf den Kopf stellen zu müssen. Habe deswegen damit aufgehört. Dieses Szenario möchte ich aber verhindern.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin ganz bei dir, sich gut vorbereiten halte ich bei mir auch für das Beste.

Bei mir ist das so dass ich eben auch nicht schon mit 12 angefangen habe mit Programmieren sondern mit 34, jetzt bin ich 35 und fange im Sommer meine Ausbildung an als FIAW. Ich lerne Java, habe aber mit Python angefangen. Es sind schon zwei unterschiedliche Sprachen aber in meinen Augen ist Python eine sehr schöne. Es macht einem den Einstieg leichter, zumindest wars so bei mir.

Ich kann dir von Mark Lutz Learn Python empfehlen (O´Reilly Verlag). Eines der besten Bücher um wirklich auch hinter die Kulissen zu blicken was udemy-Kurse leider nicht immer machen. Ich habe paralell zum Buch den Python Kurs von Jannis Seemann empfehlen denn er holt einem da von anfang an ab. (Sein Java Kurs ist dagegen nicht so gut).

Ich denke du kannst dich selbst einschätzen, ich bin da wie geschrieben ganz bei dir und geb auch mit dem Handbuch gas.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 2/22/2021 um 1:31 PM schrieb Despacito:

In der Umschulung kommt Java statt C# dran. Wäre dann C# statt Python besser?

Um die Grundlagen zu Lernen ist die Sprache fast irrelevant. Damit du am Anfang gut vorankommst, konzentriere dich auf Java, da dir hier vor Ort seitens der Ausbildung geholfen werden kann. 

Wenn du merkst, dass du gut vorankommst, kannst du dir ja einen Praktikumsbetrieb suchen, der mehr .NET macht, um dann später auch deine Abschlussprüfung in dem Bereich zu machen. Ich würde mich aber eher auf Java konzentrieren.

"There is no silver bullet". Programieren lernen braucht Zeit. Es ist nicht damit getan eine Sprache zu lernen. Man muss beispielsweise verstehen, was Datenstrukturen sind und wo man welche einsetzen kann. Dieses Wissen unabhängig von einer Sprache und äußerst nachhaltig.

Hinsichtlich des Erfolges deiner Ausbildung würde ich mich zunächst auf einen Technologie Stack (in diesem Falle JVM) konzentrieren. 


Wenn du deine Ausbildung in der Tasche hast, hast du einen "Milestone" erreicht, von dem du aus weitermachen kannst. Das Erlernen einer neuen Umgebung (nicht nur eine spezielle Sprache) fällt einem mit der Zeit leichter.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie lernt man Probleme effizient zu lösen? Ist das etwas, was man mit der Zeit sich aneignet je mehr Erfahrung man hat? Guckt man sich Lösungen an und versucht diese zu verstehen und anzuwenden oder muss man diese Logik einfach draufhaben sobald man die entsprechenden Befehle kennt?

Bei mir ist es so, dass ich meistens weiß was gemacht werden muss. Es hadert dann aber in der Umsetzung je komplexer das Problem ist. Zum Beispiel versuche ich zuerst alles mit vernesteten if-Schleifen u.Ä. zu lösen. Allgemein sind meine Codes immer länger, weil ich alles Schritt für Schritt mache.

Wie komme ich aus dieser Denkweise raus? Würde das gerne antrainieren als Vorbereitung und ist auch unabhängig von Programmiersprachen. Glaube auch nicht, dass man während der Ausbildung sowas lernt oder?

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 30 Minuten schrieb Despacito:

Wie lernt man Probleme effizient zu lösen?

Zunächst lernt man Probleme zu lösen. Effizienz lernt man mit der Zeit. 

vor 33 Minuten schrieb Despacito:

Guckt man sich Lösungen an und versucht diese zu verstehen und anzuwenden oder muss man diese Logik einfach draufhaben sobald man die entsprechenden Befehle kennt?

Das, was du auf GitHub siehst, ist häufig ein Ergebnis von langen Reisen vieler Menschen, die daran gearbeitet haben. Softwareentwicklung ist ein iterativer Prozess. Software entwickelt sich Schritt für Schritt. Wenn ich mir Software eines anderen anschaue, muss ich mich auch erst mal in die Struktur reindenken. Readmes sind sicherlich eine gute Hilfe für den Einstieg, aber häufig ist es damit nicht getan. Beispielsweise hat jitsi um die 580000 Zeilen Java Code. Es macht keinen Sinn sich alles anzuschauen. Um sich in vertretbarer Zeit einen Überblick zu verschaffen, braucht es Erfahrung, die mit der Zeit kommt.

vor 46 Minuten schrieb Despacito:

Wie komme ich aus dieser Denkweise raus?

Das ist bei jedem anders. Ich habe am Anfang viel mit Zettel und Stift gearbeitet, was mir persönlich geholfen hat.

vor 47 Minuten schrieb Despacito:

Glaube auch nicht, dass man während der Ausbildung sowas lernt oder?

Das genau ist die Aufgabe der Ausbildung.
 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung