Zum Inhalt springen

Einstiegsgehalt


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Moin zusammen,

 

Ich bin demnächst mit meiner Ausbildung fertig und bin mir absolut unschlüssig bezüglich Gehaltsforderung. Meine Situation im Betrieb ist sehr außergewöhnlich: Als Azubi bei einem Systemhaus leite ich bereits einige Projekte und bin hier von Organisation bis Durchführung vollständig alleine verantwortlich. Das nötige Wissen dazu habe ich mir größtenteils schon privat vor meiner Ausbildung angeeignet. Aufgrund meines allgemeinbildenden Abiturs, durfte ich meine Ausbildung auf 2 Jahre verkürzen. Im Betrieb ist bekannt, dass ich kein normaler Azubi bin und ich diene auch als Ansprechpartner für unsere Consultants bzw. Entwickler. Bei internen Umstrukturierung/Neueinführungen bin ich eigentlich immer mit dabei in der Umsetzung und übernehme auch hier viel Verantwortung.

Hier noch ein paar Eckdaten:

Alter: 20

Wohn- & Arbeitsort: BW

Abschluss: Abitur (gut) + FISI (sehr gut)

Größe der Firma: ca. 50 MA (stark wachsend)

Branche: Systemhaus 

Arbeitsstunden pro Woche: 40

Monatsgehälter: 13

Urlaub: 30T

Sonder / Sozialleistungen: VL

Tätigkeiten:

Installation/Management vSphere & HyperV (auch HCI) Umgebungen, Storage Lösungen, Firewall & Netzwerk (quasi Allrounder..), ein großer Schwerpunkt liegt auch beim Monitoring

Zertifizierungen:

- VMware VCP Data Center Virtualization

- Veaam Certified Engineer

 

Ich hoffe ihr könnt mir etwas aus meiner Ratlosigkeit helfen..

Beste Grüße!

 

 

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein solcher Azubi sollte keine Gehaltsforderung für die Übernahme nennen müssen, dem sollte jeder halbwegs vernünftige Vorgesetze aktiv auf den Azubi zukommen und ihm ein angemessenes Angebot machen.

Ich würde aus dem Bauch heraus nicht unter 45k sagen, vielleicht sogar 50k.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Stunden schrieb fisi123451:

leite ich bereits einige Projekte und bin hier von Organisation bis Durchführung vollständig alleine verantwortlich

vor 10 Stunden schrieb fisi123451:

diene auch als Ansprechpartner für unsere Consultants bzw. Entwickler. Bei internen Umstrukturierung/Neueinführungen bin ich eigentlich immer mit dabei in der Umsetzung und übernehme auch hier viel Verantwortung

Welcher Bachelor bietet das direkt mit Eintritt ins Unternehmen? Ich sehe hier keine frisch ausgelernten Azubi sondern eine vollwertige, erfahrene Arbeitskraft.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb allesweg:

Ich sehe hier keine frisch ausgelernten Azubi sondern eine vollwertige, erfahrene Arbeitskraft.

Der TE ist 20 Jahre alt, hat Abitur und eine Ausbildung als FiSi absolviert. Du schreibst etwas von einer erfahrenen Arbeitskraft. Wo soll denn die Berufserfahrung herkommen? Meinst Du er hat Abitur mit 12 Jahren gemacht und mit 15 Jahren die Ausbildung als FiSi abgeschlossen?

Hier geht es um einen Berufsanfänger ohne konkrete Berufserfahrung und ohne Studium. 50k sind ganz extrem übertrieben.

Bearbeitet von bitty
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Stunden schrieb fisi123451:

von Organisation bis Durchführung vollständig alleine verantwortlich. Das nötige Wissen dazu habe ich mir größtenteils schon privat vor meiner Ausbildung angeeignet.

 

vor 13 Stunden schrieb fisi123451:

Im Betrieb ist bekannt, dass ich kein normaler Azubi bin und ich diene auch als Ansprechpartner für unsere Consultants bzw. Entwickler. Bei internen Umstrukturierung/Neueinführungen bin ich eigentlich immer mit dabei in der Umsetzung und übernehme auch hier viel Verantwortung.

 

vor 13 Stunden schrieb fisi123451:

Installation/Management vSphere & HyperV (auch HCI) Umgebungen, Storage Lösungen, Firewall & Netzwerk (quasi Allrounder..), ein großer Schwerpunkt liegt auch beim Monitoring

Zertifizierungen:

- VMware VCP Data Center Virtualization

- Veaam Certified Engineer

Da ist die BE.
Erworben bei seinem Ausbeutungs Ausbildungsbetrieb.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Minuten schrieb Bitschnipser:

Ausbeutungs Ausbildungsbetrieb.

Wenn er das wirklich gut gemacht hat und Stück für Stück immer mehr übernehmen durfte, finde ich es durchaus ok, dass er schon während der Ausbildung in diese Rolle gewachsen ist. Daher finde ich den Hinweis bei dem Betrieb nicht in Ordnung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Stellt sich doch vorab erstmal die Frage, wie gefällt es dir in dem Betrieb?
Siehst du dort deine Zukunft?
Gibt es Aufstiegsmöglichkeiten?

Ich denke grade in deinem Alter solltest du dich nicht so stark auf die reinen Zahlen festlegen.
Zudem ist BW groß, wenn die 50k ( die ich persönlich überzogen finde, 40-44k würde ich schätzen ) im Großraum Stuttgart eventuell möglich wären, so sieht das auf der Alb auch schon wieder ganz anders aus.

Deine Beschreibung nach scheinst du im Betrieb ja ganz ordentlich eingebunden zu sein, daher wäre es doch keine ganz schlechte Sache bei demjenigen mit dem du dann auch die Verhandlungen führen würdest mal vorsichtig vorzufühlen. Du müsstest dir im Zweifelsfall ja auch andere Optionen raus suchen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 59 Minuten schrieb SR2021:

Stellt sich doch vorab erstmal die Frage, wie gefällt es dir in dem Betrieb?
Siehst du dort deine Zukunft?
Gibt es Aufstiegsmöglichkeiten?

1. Sehr gut. Alles sehr familiär. Chef ist ein großer Sympathieträger, mit dem man auch hin und wieder mal ein Bierchen trinken kann.

2. 5 Jahre oder so bestimmt. Bis ich in Rente gehe würde ich dann schon auch gerne noch was anderes sehen 🤣

3. Dafür sind wir eigentlich zu Flach aufgestellt. Das einzig höhere wäre noch stellv. Teamleiter.

vor 59 Minuten schrieb SR2021:

Zudem ist BW groß, wenn die 50k ( die ich persönlich überzogen finde, 40-44k würde ich schätzen ) im Großraum Stuttgart eventuell möglich wären, so sieht das auf der Alb auch schon wieder ganz anders aus.

Nicht ganz Stuttgart, aber genau halb so groß 🤐

//

Mit Ausbeutung hat das ganze überhaupt nichts zu tun. Ich kann ja nicht beim Vorstellungsgespräch reinlaufen und sagen: "Ich bin der beste, schlauste, ich hätte gerne sofort normales Gehalt!" So ein Standing im Unternehmen muss man sich natürlich auch erarbeiten & verdienen. Weiter betrachtet ist es absolut nicht selbstverständlich eine Verkürzung zu genehmigen und Schulungen & Weiterbildungen für mehrere Zehntausende Euro für einen Azubi genehmigen. Manche Mitarbeiter wurden in 20 Jahren nicht so gefördert wie ich in zwei.

Mir & Meinem Chef ist klar, dass wir voneinander stark profitieren können, deshalb auch die Förderung & Möglichkeiten.

Unabhängig davon, muss ich in meinem Alter irgendwie ein Gefühl für meinen Marktwert bekommen. Mit Beträgen jenseits der 35k hätte ich nicht gerechnet, ich hätte mich also deutlich zu günstig verkauft.

Vielen Dank euch allen schonmal.

Vielleicht haben ja noch mehr eine Meinung?

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin auch der Meinung, dass du um die 50k fordern kannst.

Die Gründe dazu wurden schon aufgezählt.

Schreib einfach ein paar Bewerbungen und fordere mal zwischen 40-50k und schau wie die Resonanz ist.

Hier kriegst du am besten ein Gefühl was du wert bist und kannst das dann auch so rüberbringen.

40k halte ich für mehr als realistisch und das wäre auch das Mindeste was ich haben möchte. Also gerne mit 42k einsteigen.

Im besten Fall hast du eine Alternative, falls dir dein Unternehmen zu wenig bietet. Das kommt leider zu oft vor.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe eine ähnliche Geschichte wie du, aber wohne in München.

Mein Ausbildungsbetrieb hätte mir 36k gezahlt.

Ich habe für 45k gewechselt zu einem anderen Arbeitgeber.

Zum Zeitpunkt der Bewerbung und Gehaltsverhandlung war ich noch nicht ausgelernt und habe selbstbewusst und wahrheitsgemäß gesagt, dass ich eine 1er-Note erwarte.

Ich glaube 45k ist eine ordentliche Bezahlung für dich. Erfahrungsgemäß zahlen sie Ausbildungsbetriebe aber ungern so viel an ihre Exazubis.

Viel Erfolg!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Stunden schrieb Bluejazzer:

45k--50k Einstiegsgehalt bekommt meist nicht mal der Bachelorabsolventen nach drei Jahren Studium. Warum also ein Azubi?

Das ist in einigen Regionen mittlerweile einfach 'n recht gängiges Einstiegsgehalt - unabhängig davon, ob Azubi oder Bachelor -, sofern der Kandidat nicht gerade das Gefühl vermittelt schon an einer if-Bedingung zu scheitern.

Viele sind sich nur nicht darüber im Klaren, dass so viel gezahlt werden würde und gehen deshalb mit weniger nach Hause. Ich muss gestehen, dass ich auch recht überrascht war als mir vom zweiten Praktikumsbetrieb ein Angebot mit so einer Summe gemacht wurde, gerade weil ich gedanklich irgendwo bei "Mindestens 36k, sonst wird das nichts" war.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 20 Stunden schrieb Visar:

Das ist in einigen Regionen mittlerweile einfach 'n recht gängiges Einstiegsgehalt

In welcher Region (außerhalb von München) sind 50.000 Euro ein gängiges Einstiegsgehalt direkt nach der Ausbildung ohne Berufserfahrung?

Darf ich fragen was Du direkt nach deiner Umschulung verdient hast oder verdienst?

Bearbeitet von bitty
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 52 Minuten schrieb bitty:

In welcher Region (außerhalb von München) sind 50.000 Euro ein gängiges Einstiegsgehalt direkt nach der Ausbildung ohne Berufserfahrung?

Hamburg?

vor 52 Minuten schrieb bitty:

Darf ich fragen was Du direkt nach deiner Umschulung verdient hast oder verdienst?

48k zum Einstieg Mitte 2019, seit Anfang 2021 sind's knapp 53k.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 21 Stunden schrieb Visar:

Das ist in einigen Regionen mittlerweile einfach 'n recht gängiges Einstiegsgehalt - unabhängig davon, ob Azubi oder Bachelor -, sofern der Kandidat nicht gerade das Gefühl vermittelt schon an einer if-Bedingung zu scheitern.

Das ist schon irgendwie witzig, im Thread nebenan wird dem Entwickler mit Berufserfahrung zu 45k geraten und das ab 50k die Luft schon dünn wird ohne Team oder Projektleitung und das im Stuttgarter Raum.

Hier sind 45-50k das Einstiegsgehalt für Entwickler, die die absoluten Basics beherrschen. :blink:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb bitty:

In welcher Region (außerhalb von München) sind 50.000 Euro ein gängiges Einstiegsgehalt direkt nach der Ausbildung ohne Berufserfahrung?

TvÖD Bund

E11 Stelle ohne Studium = E10 EG1 = ca. 44k mit ITZBund oder BSI Zulage ca. 46k

und nach einem Jahr dann EG2 macht 47,5k bzw. 49k.

Ziemlich nah dran an der 50k. Und da reden wir nur über den ÖD.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Stunden schrieb 3kOhm:

Das ist schon irgendwie witzig, im Thread nebenan wird dem Entwickler mit Berufserfahrung zu 45k geraten und das ab 50k die Luft schon dünn wird ohne Team oder Projektleitung und das im Stuttgarter Raum.

Hier sind 45-50k das Einstiegsgehalt für Entwickler, die die absoluten Basics beherrschen

Das wundert mich auch immer. Es sind aber immer die gleichen Leute die so etwas hier schreiben...
Die Frage ist auch wie gut das jemand einschätzen kann, der gerade mal vor ein paar Monaten eine Umschulung beendet hat.

vor 12 Stunden schrieb eneR:

TvÖD Bund

E11 Stelle ohne Studium

E11 ohne Studium und ohne Berufserfahrung direkt nach der Ausbildung? Niemals!!!!

vor 11 Stunden schrieb allesweg:

Eigenverantwortliche Projektleitung ist absolute Basics? Aha

Ein Azubi als Projektleiter?!?!? Die Firma und die Projekte möchte ich gerne mal sehen...
Wenn der Azubi der Projektleiter ist, wer führt dann die Projekte durch? Der Praktikant?

Bearbeitet von bitty
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 3/18/2021 um 2:36 AM schrieb fisi123451:

Im Betrieb ist bekannt, dass ich kein normaler Azubi bin

Bist Du aktuell noch Auszubildender?

@eneR  Ich bin vollkommen locker. Ich frückstücke gerade.
Wo bekommt jemand ohne einen Tag Beruferfahrung und ohne Studium eine Stelle E10.
Zeig mir doch bitte mal eine einzige Stellenausschreibung die dazu passen würde.

Bearbeitet von bitty
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Stunden schrieb eneR:

E11 Stelle ohne Studium = E10 EG1 = ca. 44k mit ITZBund oder BSI Zulage ca. 46k

E10 mit IT Zulage ITZBund oder BSI für jemanden der nicht mal einen Tag Berufserfahrung hat? Bei welcher Personalabteilung in Deutschland bekommt man das durchgewunken?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Minuten schrieb bitty:

Bist Du aktuell noch Auszubildender?

Da er Donnerstag noch „demnächst mit der Ausbildung fertig“ sein wird, wird er Samstag wohl noch Azubi sein. 

Und Glückwunsch @fisi123451 , 47k + Bonus ist doch ein schöner Einstieg. Benötigst du den Firmenwagen auch beruflich?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung