Zum Inhalt springen

Praktikumsinhalte werden nicht vermittelt, wie gehe ich am besten vor?


Empfohlene Beiträge

vor 11 Stunden schrieb bitty:

Ich muss hier gar nichts belegen. Jeder kann seine eigene Kammer anrufen und das Thema ist erledigt. Wer dazu nicht in der Lage ist, dem kann und möchte ich nicht helfen, Punkt!

Soooo... Spaßeshalber bei "meiner" IHK (Hochrhein-Bodensee) angerufen und nachgefragt ob es stimmt dass es pro Fachkraft nur einen Azubi geben darf, bzw ob es einen fixen Schlüssel Azubi zu Fachkraft gibt.

Antwort: "Einen fixen Schlüssel gibt es nicht, es wird immer im Einzelfall abgewogen ob das so passt oder nicht"

vor 12 Stunden schrieb bitty:

Wenn Du deine Kammer nicht anrufen möchtest, dann ist das deine Sache und mir mehr als vollkommen egal.

Wie gesagt, "meine" Kammer sieht das anders, die Prüfer hier im Forum sehen das anders... Du bist dran - Butter bei die Fische - bring Belege für deine Behauptungen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb charmanta:

Ich halte das für wenig zielführend den Überführten noch zur Verteidung aufzufordern ...

Immerhin ist das BaWü, da gehen die Uhren doch anders ;)

Vielleicht hat er ja doch nen Beleg für "Bundesdeutschland ohne Gallier"

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit euch wird es auch niemals langweilig.

Am 3/21/2021 um 12:27 PM schrieb bitty:

In der Regel sagt man eine Fachkraft auf einen Azubi maximal.

Wie ihr lesen könnt, habe ich geschrieben das man in der Regel sagt einen Auszubildenen auf eine Fachkraft. Selbstverständlich darf und kann die Kammer von dieser Regel abweichen. Aber es muss schon in einem ungefähren Verhältnis stehen. Sicher dürfen es auch schon mal 3 Auszubildende pro Fachkraft sein. Dann kündigen mal ein oder zwei Mitarbeiter, selbstverständlich müssen dann nicht direkt die Auszubildenden entlassen werden. Aber die Regel sagt eben 1 Auszubildender pro Fachkraft.

Meine Aussage war auch auf das Beispiel in diesem Thread bezogen, dass bei der Firma um die es in diesem Thread geht angeblich 90% der Mitarbeiter Auszubildende sind. Und das geht garantiert nicht. Da muss man gar nicht diskutieren und da müsst ihr mich jetzt auch nicht nach irgendwelchen Belegen und Nachweisen fragen, dann stimmt einfach das Verhältnis nicht. Und das Ergbnis davon kann man ja auch in diesem Thread lesen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung