Zum Inhalt springen

FiAe oder FiSi? Oder doch eher KfD?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo!:)

Ich bin neu hier im Forum,habe mich aber aus dem Grund angemeldet da ich gerne eine Ausbildung im IT Bereich machen möchte. Jedoch weiß ich noch nicht ob ich FiAe,FiSi oder Kaufmann für Digitalisierungsmanagement machen möchte. Die Weiterbildungsmöglichkeiten sind meines Wissens ziemlich die gleichen.

Ich finde programmieren unglaublich interessant und würde auch am liebsten FiAe lernen,bin mir aber extrem unsicher da ich in dem Bereich NULL Vorkenntnisse habe. Mir ist bewusst das man nicht zwingend Vorkenntnisse benötigt,dafür ist die Ausbildung ja schließlich da. Praktika in den jeweiligen Bereichen habe ich auch gemacht. Diese waren allerdings nicht so bereichernd da ich bei FiAe und FiSi nur Powerpoint Präsentationen machen musste und bei KfD nur Rechnungswesen hatte. FiSi an sich finde ich auch spannend. Leider bin ich feinmotorisch nicht so begabt und befürchte dass ich dort nur im Kunden-Support landen würde,was ich eigentlich gar nicht will..

Aber um auf den Punkt zu kommen. Sollte ich es wagen eine Ausbildung zum FiAe zu machen, trotz mangelnder Vorkenntnisse und der Sorge es nicht zu schaffen? Oder sollte ich auf "Nummer sicher" gehen und bspw Kaufmann für Digitalisierungsmanagement machen,da ich mir dort relativ sicher bin es gut zu schaffen. Oder doch eher FiSi? trotz feinmotorischen Problemen?

 

Danke im voraus.☺️

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Minuten schrieb bene98:

Wann würdest du denn mit der Ausbildung beginnen wollen. Aug/Sept. in diesem Jahr. Es bliebe noch einige Zeit um Grundkenntnisse zu erlangen. Mehr brauchst du auch nicht.

Also ich mache wahrscheinlich bis nächstes Jahr August eine BVB ( Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme ) um noch mehr Praktika zu machen und meine Belastbarkeit zu steigern ( bin momentan nur fähig 3-6 Stunden zu arbeiten,möchte dies aber gerne steigern! ) Also bliebe mir im Grunde etwas mehr als ein Jahr.

Ich habe mich bereits an Python probiert und war der Meinung es sieht nicht zu kompliziert aus und HTML sieht an sich auch nicht so kompliziert aus,wenn man weiß was man tun muss. Jedoch fällt es mir immer etwas schwer solche Dinge alleine zu lernen bzw ohne Hilfestellung vom Ausbilder 😅

Bearbeitet von Kitq
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb allesweg:

Ausbildung heißt Ausbildung, weil du dort ohne Vorkenntnisse ausgebildet werden sollst. Müsstest du mit fertigen Programmierfähigkeiten ankommen, hieße es Ausbeutung.

Entspricht nur häufig nicht der Realität. Sich darauf berufen kann auch schnell heißen, dass man es im nächsten Jahr nochmal probieren kann.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Falls du nur wegen den Vorkenntnissen an dir zweifelst: Just do it! Ich bin auch mit mehr oder weniger null Vorkenntnissen in die Ausbildung gegangen und trotzdem habe ich meine Ausbildung sehr gut bestanden und arbeite jetzt als Entwickler.

Die meisten guten Ausbildungsbetriebe setzen auch keine Vorkenntnisse im Bereich Programmierung voraus, eher eine gepflegte Ausdrucksweise auf Deutsch und Englisch, ein wenig Mathe, logisches Denken und Interesse an der Materie. Wenn du das mitbringst spricht eigentlich nichts dagegen.
Unternehmen die mehr voraussetzen neigen meiner Erfahrung eher dazu auszubeuten anstatt auszubilden. Wenn ein Unternehmen wirklich ausbilden will sind Vorkenntnisse nicht wichtig (manchmal sogar hinderlich weil es schwerer ist falsch erlerntes abzutrainieren anstatt es jemandem von Grund auf beizubringen). Interesse an der Materie ist das wichtigste, der Rest kommt von selber!

Falls du dich für die Ausbildung entscheidest will ich dir noch nahelegen zu versuchen einen Ausbildungsplatz bei einem Unternehmen zu bekommen dessen Tagesgeschäft auch die Softwareentwicklung ist. Dort stehen die Chancen besser, dass die auch wirklich qualitativ hochwertig für den Eigenbedarf ausbilden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 23 Stunden schrieb Kitq:

Jedoch weiß ich noch nicht ob ich FiAe,FiSi oder Kaufmann für Digitalisierungsmanagement machen möchte. 

Nutze Praktika um heraus zu finden, wo deine Interessen/Stärken liegen, denn alle drei haben Gemeinsamkeiten, aber einen anderen Schwerpunkt.

Vereinfacht gesagt:

Liegen deine Interessen ehr im kaufmännischen und organisatorischen Bereich? Kaufmann für Digitalisierungsmanagement

Liegen deine Interessen ehr erstellen von Programmen? FiAe

Liegen deine Interessen im aufbauen und warten von Systemen? Fisi

  

vor 23 Stunden schrieb Kitq:

Oder doch eher FiSi? trotz feinmotorischen Problemen?

Du musst als Fisi ehr selten an Servern schrauben und wenn du mit Kollegen redest kannst du auch drumherum kommen.

Es dürfte ehr kein Problem sein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hey, also ich stand vor dem selben Problem. Unsicherheit (ich kenne Programmierer und weis was die so alles machen/können) und das hadern ob Systemintegration oder Entwicklung. Ich habe es herausgefunden indem ich mich so intensiv es nebenberuflich eben ging damit auseinandergesetzt habe. Soll heißen; mach ein Tutorials(!!)  (Udemy oder Coursera) durch, hol dir ein ordenliches Buch (hier im Forum wurden schon einige genannt) und konzentriere dich erst mal auf eine Sprache um Logik und verständniss zu festigen. Andere Sprachen überschneiden sich oft und es ist weniger Aufwand diese zu lernen wenn du schon eine "kannst/kennst". Du hast ja Praktikas gemacht, das ist doch super!!

Wenn du dir noch Kurse zu Netzwerken, Netzwerksicherheit, Protokolle usw ansiehst bzw gerne Bastelst (Raspberry Pi, PC selber upgraden/zusammenschrauben)  und langsam versuchst einzuprägen dann bist du denke ich in der Lage abzuschätzen ob du Coden möchtes oder eher den FiSi anstrebst.

Ich habe einen SQL- und Python Kurs am Anfang gemacht, habe Python aber dann mit Java ersetzt da das in der Berufsschule eben die Sprache der Wahl ist. Dazu das Fachinformatikerbuch um mal einen groben überblick zu bekommen. Themen die dort unzureichend abgedeckt wurden habe ich auf youtube und durch websites ergänzt, so macht das ganze auch Spaß da du nicht nur ausm Buch lernst.

Wenn du ganz ambitioniert bist, kannst du dir ja einen Raspberry Pi kaufen, da kannst du viel Basteln, Programmieren und auch viel Grundlagen üben, auch für den FiSi. Z.B. eigenen Server aufsetzen usw (gibt jede Menge Projekte die du damit realisieren kannst).

Hör auf dein Bauchgefühl, wenn du dir von beiden einen Eindruck gemacht hast. Bei mir hat sich die anfängliche Tendenz bestätigt, obwohl ich zwischenzeitlich auch vom FiSi begeistert war (und bin)  habe ich so am Ende richtig entscheiden können.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hey, also ich stand vor dem selben Problem. Unsicherheit (ich kenne Programmierer und weis was die so alles machen/können) und das hadern ob Systemintegration oder Entwicklung. Ich habe es herausgefunden indem ich mich so intensiv es nebenberuflich eben ging damit auseinandergesetzt habe. Soll heißen; mach ein Tutorials(!!)  (Udemy oder Coursera) durch, hol dir ein ordenliches Buch (hier im Forum wurden schon einige genannt) und konzentriere dich erst mal auf eine Sprache um Logik und verständniss zu festigen. Andere Sprachen überschneiden sich oft und es ist weniger Aufwand diese zu lernen wenn du schon eine "kannst/kennst". Du hast ja Praktikas gemacht, das ist doch super!!
Wenn du dir noch Kurse zu Netzwerken, Netzwerksicherheit, Protokolle usw ansiehst bzw gerne Bastelst (Raspberry Pi, PC selber upgraden/zusammenschrauben)  und langsam versuchst einzuprägen dann bist du denke ich in der Lage abzuschätzen ob du Coden möchtes oder eher den FiSi anstrebst.
Ich habe einen SQL- und Python Kurs am Anfang gemacht, habe Python aber dann mit Java ersetzt da das in der Berufsschule eben die Sprache der Wahl ist. Dazu das Fachinformatikerbuch um mal einen groben überblick zu bekommen. Themen die dort unzureichend abgedeckt wurden habe ich auf youtube und durch websites ergänzt, so macht das ganze auch Spaß da du nicht nur ausm Buch lernst.
Wenn du ganz ambitioniert bist, kannst du dir ja einen Raspberry Pi kaufen, da kannst du viel Basteln, Programmieren und auch viel Grundlagen üben, auch für den FiSi. Z.B. eigenen Server aufsetzen usw (gibt jede Menge Projekte die du damit realisieren kannst).
Hör auf dein Bauchgefühl, wenn du dir von beiden einen Eindruck gemacht hast. Bei mir hat sich die anfängliche Tendenz bestätigt, obwohl ich zwischenzeitlich auch vom FiSi begeistert war (und bin)  habe ich so am Ende richtig entscheiden können.
So an sich finde ich beide Richtungen extrem spannend und hätte gerne so eine Mischung aus beiden haha. Meine Angst ist halt,wenn ich FiSi nehme,dass ich dann irgendwie nur im 1st Level Support lande,was ich absolut nicht möchte. Außendienst wäre auch nicht so meins,aber das ist bei FiSi ja öfter mal der Fall ( jedenfalls laut den Informationen die ich durch Recherche erhalten habe)
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da kenne ich mich zu wenig aus, fange selbst erst an. Ich denke aber dass man beim FiSi immer Support auf dem ToDo Zettel hat. kommt natürlich darauf an ob du jemandem helfen sollst den Drucker einzurichten oder den Browser zu konfigurieren oder ob du nach erhalt von Tickets o.ä. auf Server operierst, Scripte schreibst um Einstellungen, Backups oder Updates zu Automatisieren bzw eher Netzwerklasitig agierst. Da fängts halt schon an das der Betrieb einen großen Einfluss nimmt was du mehrheitig machen wirst. Es gibt zu viele Facetten in all den Berufen, da musst du hoffen dass sich ein FISi hier vielleicht mal meldet. 100% kannst du es eh nicht abschätzen wo du später landest, zumal es um deine Ausbildung geht. Danach kannst du immer noch in eine andere richtung gehen. Das bildet ja lediglich die Grundlage.

Mein Ausbilder meinte, wenn ich nach den drei Jahren merke das mir Programmieren in voller breitseite nicht liegt, kann man sich trotzdem in der FiSi umsehen. Du kannst dann vielleicht besser Coden als ein FiSi, hast dafür woanders defiziete. Dafür macht dir das schreiben von Scripten vielleicht Spaß oder die Administration einer Betriebsinternen Software die mit ner Datanbank im hintergrund läuft. Sorry wenn das jetzt vielleicht etwas realitätsfremd klingen mag, alles was ich sagen möchte ist, schau dass du gut ausgebildet wirst und geh nach Bauchgefühl. Wenn du nach drei Jahren dann deine Zukunft woanders siehst, kannst du dich spezialisieren. Dir stehen alle Türen offen, solange du nicht jedes Jahr wider wechselst ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Kitq:

Meine Angst ist halt,wenn ich FiSi nehme,dass ich dann irgendwie nur im 1st Level Support lande,

Wenn du als Fisi im 1st Level Support landest musst du dich schon sehr dumm anstellen, denn ist es mehr oder weniger Call Center oder Dulli vom Dienst. Das Problem als Fisi ist ehr das Fisis gerne als Mädchen für alles eingesetzt werden. Support, Administration, Projekte, etc.

vor 2 Stunden schrieb Kitq:

Außendienst wäre auch nicht so meins,aber das ist bei FiSi ja öfter mal der Fall

Es gibt viele Varianten wie du eingesetzt werden kannst, auch als Fiae kannst du viel Kundenkontakt haben. Als Fisi und Fiae kannst du der Experte sein der mit dem Vertriebler zum Kunden fährt. Du kannst selber der Vertriebler sein. Du kannst für Projekte beim Kunden arbeiten. Du kannst auch eine reine Inhouse Stelle haben wo du nur mit deinen Kollegen zu tun hast und sonst niemand. Wenn du merkst, deine momentane berufliche Ausrichtung gefällt dir nicht mehr, kannst du dich auch um orientieren. 

In deiner Situation ist es aber noch "Zukunftsmusik". 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Stunden schrieb Kitq:

So an sich finde ich beide Richtungen extrem spannend und hätte gerne so eine Mischung aus beiden haha

Ich glaube du solltest dir erstmal wirklich ein klares Berufsbild beschaffen, wo konsequent die Unterschiede zwischen FISI und FIAE erklärt werden. So "fremd" sind die beiden Ausbildungen gar nicht. Ohne mich zu weit aus dem Fenster zu lehnen und dazu sei gesagt, dass ich mich mit dem FIAE nicht auskenne und gar nicht auskennen möchte, da ich Programmieren "hasse", jedoch hast du als FISI mit "Programmierung" auch zu tun.

Ob man das wirklich Programmierung nennen kann, sei dahin gestellt. 

Skripte und PS z.B. sind mittlerweile mein täglich Brot. 

vor 3 Stunden schrieb cortez:
vor 6 Stunden schrieb Kitq:

Meine Angst ist halt,wenn ich FiSi nehme,dass ich dann irgendwie nur im 1st Level Support lande,

Wenn du als Fisi im 1st Level Support landest musst du dich schon sehr dumm anstellen, denn ist es mehr oder weniger Call Center oder Dulli vom Dienst. Das Problem als Fisi ist ehr das Fisis gerne als Mädchen für alles eingesetzt werden. Support, Administration, Projekte, etc.

Da grätsche ich mal ganz schnell dazwischen, da es so nicht stimmt. Zumindest laut meiner Erfahrung nicht.

Es kommt darauf an wo du arbeiten wirst. Ich habe bei einem Betrieb ausgelernt, bei dem ich soviel dem FL, SL als auch vor Ort tätig gewesen war. Wiederum hatte ich einige Kollegen kennengelernt, die als FISI sich im FL komplett wohlgefühlt hatten.

Ich bin zur meiner Zeit alle Station durchlaufen und bin jetzt in der internen IT gelandet. D.h. ich mache sowohl den HD, als das ich vor Ort tätig bin, da vor Ort Probleme schneller gelöst werden können, als per Remote. 

Es werden sicherlich nicht nur FISIs als "Mädchen für alles" eingesetzt. Ebenfalls z.B. die ITSE. Selbst da gibt es minimale bis gar keine Unterschiede, weshalb ich das so nicht einfach pauschalisieren würde. 

 

vor 6 Stunden schrieb Kitq:

Außendienst wäre auch nicht so meins,aber das ist bei FiSi ja öfter mal der Fall ( jedenfalls laut den Informationen die ich durch Recherche erhalten habe)

Wie gesagt. Es kommt darauf an, wo du lernst, wo du später arbeiten wirst. 

Wenn du in der internen IT arbeitest, hast du gar keine Außentermine, wie auch? 😉

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Servus! Ich denke das hängt vor allem von deinen Präferenzen ab. Da du erst nächstes Jahr mit der Ausbildung voraussichtlich anfangen würdest, hast du genügend Zeit gezielte Schritte in einen Bereich zu machen. Mach dir aber nicht zu viel Stress, du sollst in der Ausbildung ja ausgebildet werden. Falls du schon alles kannst, bringt dir das auch nichts. Wie die Kollegen schon gesagt haben, wäre ein Praktikum eine gute Idee. Selbststudium kann schnell öde werden! Spreche da von Erfahrung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung