Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Ich habe am 1.April 2021 einen neuen Job angefangen, es handelt sich im einen Großkonzern in Deutschland , IT Team besteht aus 4 Personen, ich habe aktuell keine Aufgaben bzw. die Einarbeitung ist schrecklich bzw. findet gar nicht statt, es kümmert sich keiner richtig um mich, frage ständig nach arbeiten bzw. aufgaben. Jetzt habe ich ein Angebot bekommen von einer kleineren Firma ca. 40 Rechner ( Arbeitsort wäre Luxembourg )wohne im Grenzgebiert Deutschland Luxembourg bekommen, in diesem Job wäre ich dann als alleiniger IT Admin, jedoch Unterstützung von einem Dienstleister würde im Hintergrund bestehen im Fall von Urlaub / Krankheit etc…  Was würdet ihr tun ?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb andys82:

Großkonzern in Deutschland

 

vor 4 Minuten schrieb andys82:

IT Team besteht aus 4 Personen

Irgendwas sitzt da nicht ganz richtig. Wie groß soll der Großkonzern bei vier IT-Lern (vormals drei) denn sein? Oder seid ihr eine "Standort-IT"?

Hast du bzgl. Einarbeitung mal mit Kollegen/Vorgesetzten gesprochen? Was wie wo warum ist und was man besser machen könnte? Kommt bei kleinen Teams gerne mal vor, dass sie Verantwortlichkeiten nicht gerne abgeben, auch wenn sie mit diesen und ihren anderen Tätigkeiten schon völlig überarbeitet sind. Fühlt sich wie ein "Schritt zurück" an, der möglicherweise die Gehaltsentwicklung bremsen könnte.

Zum Thema Wechsel: Tätigkeiten, Gehalt, AG-Größe, Branche, das übliche aus dem "Wieviel-verdient-ihr?"-Thread für beide Firmen, sonst kann man das quasi garnicht einschätzen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schwierige Situation. Hast du schon mit deinem Chef gesprochen? Was hat er dazu gesagt?

40 Rechner und der einzige Admin + Dienstleister ist in Ordnung. Auf Papier ja nur was passiert wenn du Soloadmin bleibst und der Dienstleister rausfliegt.

Das müsstest du selbst abwägen. Mich interessiert eher die Situation bei deinem derzeitigen AG. Wie es sein kann dass du keine Aufgaben erhältst etc. Vl sind die gerade im Stress und können erst später dich anlernen bist ja erst seit April da....

Bearbeitet von Zaroc
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja Großkonzern ist ein bisschen übertrieben es sind ca. 250 Clients. Mit Abteilungsleiter sprich Kollegen habe ich noch nicht gesprochen. Glaube aber die Kollegen geben nicht gerne ab, also Stress ist hier keiner da bin ich anderes gewöhnt, aktuell versuche ich den Tag vorbei zu bekommen und versuche mich zubeschäftigten. Vorteil in Luxembourg wäre ein deutlich höheres Gehalt.

Nachteil wäre die One Man Show

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sprich bitte erstmal mit den Kollegen. Vl sind die gerade in einer heißen Projektphase und können sich erst in Juni um dich kümmern, oder die mögen keine Konkurrenz......

Ansonsten wenn du bereit bist für ein one man show + mehr Gehalt, dann sollte es passen.

Die Frage ist halt würdest du bei deiner Firma bleiben wenn du weniger Gehalt kriegst dafür endlich gescheite Aufgaben kriegst? Wenn ja Gespräch suchen ansonsten kannst ja wechseln zum neuen AG

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Luxembourg? Grenzgänger? Wie ist da die Steuersituation?

Frag nach einem Einarbeitungsplan. Bei den Kollegen, beim Chef, beim Chefchef.

 

Wenn da nix kommt und die potentielle Stelle unter Berücksichtigung aller Aspekte immer noch mehr Geld für dich bedeutet, ist die Entscheidung einfach...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb andys82:

Nachteil wäre die One Man Show

Man entwickelt sich am besten weiter, wenn man mit anderen zusammenarbeitet. Bei einer "one man show" währst du alleine für deine weitere Entwicklung verantwortlich. Ich würde es nach Möglichkeit vermeiden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für jemanden mit 19 Jahren BE ist mir das fast etwas zu viel mimimi in Hinblick auf Einarbeitung. 😃

Insbesondere nach gerade einmal, Moment, vier Wochen. Wir kennen die Situation in der Firma nicht, aber wenn du glaubst, dass du mit dem neuen Angebot besser fährst... wieso nicht? Knackpunkt ist natürlich: Als One-Man-Show wirst du in Luxemburg vermutlich kaum besser eingearbeitet werden, warum also vom Regen in die Traufe begeben? Erschließt sich mir nicht und Geld alleine dürfte auch nicht alle Nöte, Probleme und Sorgen aus der Welt schaffen.

Ich würde, auch wenn es gerade nervt, wahrscheinlich beim jetzigen AG bleiben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dazu kommt ja noch die Sache mit der Sprache, denn in Luxemburg wird oftmals französisch gesprochen. Hat man mit der französischen Sprache kein Problem - OK. Ansonsten sollte man sich den Punkt evtl. auch noch einmal überlegen.

Eine super Einarbeitung bekomme ich hier bei der aktuellen Firma auch nicht (bin seit Ende August 20 hier), aber dank Corona ist das auch einiges schwieriger als sonst und man kann nicht mal eben beim Kollegen vorbei gehen, sondern er muss halt ans Telefon / Messenger gehen. So langsam wird es aber.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werde mir überlegen ob ich wechseln soll, aktuell macht es mir keinen Spass da die Tage ziemlich lange weden bzw. sind da ich keine Aufgaben / Projekte habe. Habe auch schon gefühlte 100 mal gefragt nach To do´s, aber keine richtige Antwort erhalten. Kollegen sind soweit alle im Büro. Vorteil aktuell ist es wäre ein Team vorhanden, Nachteil hohe Fluktuation in der IT Abteilung.

überlege mal ein paar Tage, das Angebot vom neuen AG würde ca. 400 € netto mehr, also wären netto über 3000 € jedoch wäre ich dann als einziger Ansprechpartner vorort ,aber das habe ich schon einmal ca. 12 Jahre gemacht dessen bin ich mir bewusst. läuft alles auf Deutsch kein franzözisch

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb andys82:

das Angebot vom neuen AG würde ca. 400 € netto mehr, also wären netto über 3000 €

FISI-One-Man-Show mit immenser BE, aber bezahlt wie mancher Entwickler der seit 5 Jahren seinen Abschluss hat?

Sprich: Gerade so über 3k Netto drüber oder deutlich?

Ersteres fänd' ich eher schwach, denn laut letzten Angaben bist du jetzt Mitte/Ende 30, mit Kindern, mit STKL 3... da "nur" auf 3k Netto zu kommen, phew, das wäre ja schon ein bisschen enttäuschend.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Bitschnipser:

Man bedenke: Luxemburgischer Steuersatz ≠ deutscher Steuersatz. Kann viel mehr oder viel weniger sein.

Nicht nur das: Andere Arbeitsgesetze, andere/weniger(?) Feiertage, wie viele Urlaubstage sind dort die Regel?

Ich seh es ja hier mit der Schweiz, viele gehen vom Geld geblendet rüber und schlucken dann bei 20 Tage Urlaub, weniger und anderen Feiertage, bis zu 48h Woche ohne Ausgleich etc.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Bitschnipser:

Man bedenke: Luxemburgischer Steuersatz ≠ deutscher Steuersatz. Kann viel mehr oder viel weniger sein.

Es steht nicht dabei, dass er auch nach Luxemburg ziehen würde, er wohnt schließlich im Grenzgebiet, könnte bzw. würde pendeln. Einkommen wäre dann auch hier zu versteuern.

Und selbst wenn es anders wäre:

Etwa 3000 Netto bleiben etwa 3000 Netto, unabhängig vom Steuersatz. Es ist Netto. 👀

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin, 

Also nochmals kurz zusammengefasst. In Lux hat man 24 Tage Urlaub, Feiertage sind identisch wie Deu, ich wohne im Grenzgebiet würde also täglich 20 min pendeln. Zur Zeit fahre ca. 35 min. Die Arbeitszeiten aktuell sind von Mo bis Fr 2 Schicht 7 oder 8 bis 15:30 oder 16:30. Im evtl. Neuen Job von 8 oder 9 bis 17 oder 18 Uhr, sowie von Di bis Sa, Mo wäre frei. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Starre Arbeitszeiten? Wer's mag... Was ist mit Pausen?

Der Vergleich für eine konkrete Person ist doch immer identisch: Wie viel Abwesenheitszeit bedeutet wie viel Geld? Und das ganze aufs Jahr gerechnet.

Sprich Jahresnettogehalt (gerne unter Berücksichtigung der Pendel-Kosten&-Erstattungen, ...) geteilt durch Jahresarbeitszeit + Pendeldauer.

Ja! Netto. Weil konkrete Person und da sind die Abzüge bekannt.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb andys82:

... ich habe aktuell keine Aufgaben bzw. die Einarbeitung ist schrecklich bzw. findet gar nicht statt, es kümmert sich keiner richtig um mich, frage ständig nach arbeiten bzw. aufgaben.

Es gibt Firmen, die fassen den Neuling die erste Zeit mit Samthandschuhen an, nur um ihn nicht zu verschrecken. Vor allem in Grosskonzernen ist das alles auch noch einmal etwas anonymer. Du scheinst aber schon jemand zu sein, der sich die Arbeit auch abholen geht; vielleicht fragst Du nur bei der falschen Person und sie fühlt sich nicht wirklich zuständig? Hast du einen Mentor zur Seite gestellt bekommen? Wenn nicht, würde ich beim Chef anklopfen und, wie @Zaroc schon sagte, fragen, ob es Einarbeitungsplan gibt (aber freundlich)? Wenn keiner da ist, musst dich dann eben damit arrangieren. Oder du ziehst die Reißleine.

Ob es aber am Ende wo anders besser ist? Vor allem Pandemie-bedingt hinken die Einarbeitungsprozesse der Unternehmen der aktuellen Situation noch ziemlich hinterher.

vor 12 Stunden schrieb Maniska:

Ich seh es ja hier mit der Schweiz, viele gehen vom Geld geblendet rüber und schlucken dann bei 20 Tage Urlaub, weniger und anderen Feiertage, bis zu 48h Woche ohne Ausgleich etc.

Kann ich tatsächlich nur unterstreichen. Von meiner Firma ist auch jemand in die Schweiz gezogen ("Weil geil!") und hat dann eine entsprechende Änderung auf den CH-Arbeitsvertrag erhalten. War erst einmal eine Überraschung. Wenn ich Anfragen aus CH bekomme, bitte ich den Recruiter die Gehälter meiner Firma zu googlen und das x den Big Mac Index Unterschied zw. DE und CH zu nehmen. Oft kommt dann nicht mehr viel ...

Bearbeitet von Kwaiken
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung