Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Guten Tag an alle,
ich weiss überhaupt grad nicht wie ich im 1. Handlungsschritt (Sommer 2020 - GA1) Aufgabe db) lösen soll.
Ich habe eine IPv6 Adresse:
2a02:ac20:e0:a000::/ 56
Dies soll ich 4 Subnetze aufgeteilt werden. Lösung habe ich zwar jedoch grübel ich die ganze zeit wie man die Rechnung hinbekommt. Soweit ich weiss ist eine Zahl 4 bit somit muss es bei a0/00 anfangen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du machst dir viel zu viel Gedanken. Im Grunde genommen genau dasselbe, wie bei IPv4:

Du willst 4 Netze -> 2² = 4 Netze

Also musst du von 56 Bit Netzwerkanteil auf 58 Bit Netzwerkanteil erhöhen. Sprich die Lösung lautet: /58 weil 2² = 4 Netze sind

Und als kleiner Nachtrag: Bisher musste man immer um 2 Bits erweitern, weshalb die Lösung, wenn du die Netz IDs hinschreiben solltest, auch immer dieselben waren. 

0000, 0040, 0080 und 00C0 

Wenn eine Aufgabe in dieser Form dran kommt in der Prüfung und man wieder um 2 Bit erweitern soll, dann merk dir einfach die 4 Netze oben :) That's it 

Bearbeitet von hawk2929
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok ich hatte grad ein gedankenblitz oh man..

ich sehe momentan:
a000
a001
a010
a011

und ich war so schlau und habe es wie ipv4 ausgerechnet als 1,2,4,8... ausgerechnet. Jedoch startet man bei IPv6 mit 4bit und nicht 1 bit. Somit 4,8,16,32. Somit kommt man auch auf:
a000 = a000
a040 = a001
a080 = a010
a0c0 = a011

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb hawk2929:

Du machst dir viel zu viel Gedanken. Im Grunde genommen genau dasselbe, wie bei IPv4:

Du willst 4 Netze -> 2² = 4 Netze

Also musst du von 56 Bit Netzwerkanteil auf 58 Bit Netzwerkanteil erhöhen. Sprich die Lösung lautet: /58 weil 2² = 4 Netze sind

Und als kleiner Nachtrag: Bisher musste man immer um 2 Bits erweitern, weshalb die Lösung, wenn du die Netz IDs hinschreiben solltest, auch immer dieselben waren. 

0000, 0040, 0080 und 00C0 

Wenn eine Aufgabe in dieser Form dran kommt in der Prüfung und man wieder um 2 Bit erweitern soll, dann merk dir einfach die 4 Netze oben :) That's it 

A0 vergessen. die bleiben fest da /56

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2a02:ac20:e0:a0 [Ab hier dürfen wir "Arbeiten" der Rest ist Fix]00::/ 56 

Die ersten 56 Bit sind Fix. Das ist Hexadezimal daher gilt hier 1 Zahl = 4 Bit. 2hoch2=4 daher kommen wir auf den 58er Präfix.

Es gibt 4 zustände: 00    01    10    11
Für Hexadezimal gilt: 1-9 Normal a=10 b=11 C=12 d=13 e=14 f=15

Wertigkeiten: 8 4 2 1 

So mache ich es, Schreib dir diese hier auf 00    01    10    11 danach stellst du diese an erster stelle

00
01
10
11

und fügst immer die vier zustände ein für jede spalte.

00    00    00    00
01    01    01    01
10    10    10    10
11    11    11    11

0000;0001;0010;0011
0100;0101;0110;0111
1000;1001;1010;1011
1100;1101;1110;1111

Das Rechnen wir jetzt um in Hexadezimal. Habe mal dazu die End IPs mit gerechnet

1.Subnetz: 2a02:ac20:e0:a000-2a02:ac20:e0:a030
2.Subnetz: 2a02:ac20:e0:a040-2a02:ac20:e0:a070
3.Subnetz: 2a02:ac20:e0:a080-2a02:ac20:e0:a0b0
4.Subnetz: 2a02:ac20:e0:a0c0-2a02:ac20:e0:a0f0

Bearbeitet von ERR_CONNECTION
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Sekorhex:

Ok ich hatte grad ein gedankenblitz oh man..

ich sehe momentan:
a000
a001
a010
a011

und ich war so schlau und habe es wie ipv4 ausgerechnet als 1,2,4,8... ausgerechnet. Jedoch startet man bei IPv6 mit 4bit und nicht 1 bit. Somit 4,8,16,32. Somit kommt man auch auf:
a000 = a000
a040 = a001
a080 = a010
a0c0 = a011

 

Das letzte kann nicht stimmen, da sich diese Zahlen unterscheiden. Für alle, die sich diesen Thread ansehen, sollte man das schon richtig darstellen.

Bearbeitet von WYSIFISI
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb WYSIFISI:

Das letzte kann nicht stimmen, da sich diese Zahlen unterscheiden. Für alle, die sich diesen Thread ansehen, sollte man das schon richtig darstellen.

Dann wäre es ja logisch dein Rechenweg zu erläutern, wenn du sagst dass es falsch wäre :S

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich versuche es an deinem Beispiel: a0c0 = a011 zu erklären.
Naja diese Schreibweise ist verwirrend und technisch falsch.

du hast aus 4 hex Zeichen (16 Bits) eine Mischung aus 2 hex Zeichen + 2 Bits + 6 Bits unterschlagen gemacht. In einer zahl bitte immer in einem  Zahlensystem bleiben. eine 0 in hex ist 0000 in binär damit es auch Sinn ergibt.

a 0 c 0 hex
1010 0000 1100 0000 binär
         

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb ERR_CONNECTION:

2a02:ac20:e0:a0 [Ab hier dürfen wir "Arbeiten" der Rest ist Fix]00::/ 56 

Die ersten 56 Bit sind Fix. Das ist Hexadezimal daher gilt hier 1 Zahl = 4 Bit. 2hoch2=4 daher kommen wir auf den 58er Präfix.

Es gibt 4 zustände: 00    01    10    11
Für Hexadezimal gilt: 1-9 Normal a=10 b=11 C=12 d=13 e=14 f=15

Wertigkeiten: 8 4 2 1 

So mache ich es, Schreib dir diese hier auf 00    01    10    11 danach stellst du diese an erster stelle

00
01
10
11

und fügst immer die vier zustände ein für jede spalte.

00    00    00    00
01    01    01    01
10    10    10    10
11    11    11    11

0000;0001;0010;0011
0100;0101;0110;0111
1000;1001;1010;1011
1100;1101;1110;1111

Das Rechnen wir jetzt um in Hexadezimal. Habe mal dazu die End IPs mit gerechnet

1.Subnetz: 2a02:ac20:e0:a000-2a02:ac20:e0:a030
2.Subnetz: 2a02:ac20:e0:a040-2a02:ac20:e0:a070
3.Subnetz: 2a02:ac20:e0:a080-2a02:ac20:e0:a0b0
4.Subnetz: 2a02:ac20:e0:a0c0-2a02:ac20:e0:a0f0

Ich muss sagen, dass ich deine Rechnung garnicht verstehe :S

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bleibt nett. @SekorhexWas oben steht ist größtenteils richtig. Ich copy-paste auch  nochmal von dem letzten Thread mit derselben Frage.


- Du willst ein Subnetz sa/n in gleich große Subnetze s0/m, s1/m, ... sx-1/m der Anzahl x=2^(m-n) unterteilen.
- Modifiziert werden müssen die Bits n+1 bis n+(m-n). Das sind m-n Bits.
- Die m-n Bits können Zahlen von 0 bis 2^(m-n)-1 beschreiben, also eine Anzahl von x Zahlen.
- Diese Bits bleiben beim ersten Subnet unverändert zu denen des Ausgangsnetzes: bits(s0) = bits(sa)
- Für das jeweils nächste Subnet s(i) gilt: bits(s(i))=bits(s(i-1))+binär(1) für 0 < i < x.

Beim Beispiel oben also:

- n=56, x= 4, m= log2(x) + n = log2(4) + 56 = 58

- zu modifizierende Bits sind also Bits 57 und 58, das sind von "a000" die ersten zwei Bits des dritten Symbols.
- bits(s0)=00, bits(s1)=01, bits(s2)=10, bits(s3)=11
- zusammen mit den letzten zwei Bits des Hexazeichens: 0000, 0100, 1000, 1100
- eingesetzt in den Block von Hexazeichen: a000, a040, a080, a0c0
- Die Subnetze sind 2a02:ac20:00e0:a000::/58, 2a02:ac20:00e0:a040::/58, 2a02:ac20:00e0:a080::/58 und 2a02:ac20:00e0:a0c0::/58.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung