Zum Inhalt springen

Offtopic rund ums Studium


Empfohlene Beiträge

vor 18 Minuten schrieb Whiz-zarD:

 

Ja, hatte mich da vertan aber meine Erfahrungen mit unseren Werksstudenten, die ein duales Studium machen, zeigen, dass so ein Studium schon 5 Jahre dauert, weil man ja nicht über die gesamte Zeit in Vollzeit studiert. Also schon länger als eine Ausbildung.

Ein duales Studium wirst du niemals so doll verlängern können, da die dualen Studiengänge sehr eng getaktet sind und das aufschieben von Examen in das nächste Semester unerwünscht/nicht genehmigt wird.

Außerdem: Werkstudenten != duale Studenten

 

Bearbeitet von pyraqt
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb pyraqt:

Ein duales Studium wirst du niemals so doll verlängern können, da die dualen Studiengänge sehr eng getaktet sind und das aufschieben von Examen in das nächste Semester unerwünscht/nicht genehmigt wird.

Die Erfahrungen zeigen dies und auch sonst berichten die meisten Webseiten darüber, dass es in der Regel 5 Jahre dauert.

vor 3 Minuten schrieb pyraqt:

Außerdem: Werkstudenten != duale Studenten

Kommt für mich auf das selbe hinaus. Mag rechtlich einen Unterschied geben aber es sind halt Studenten, die mal da sind und mal nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb pyraqt:

das man mit klugen Investitionen nicht einen gut bezahlten Job braucht.

und wie willst du kluge Investitionen finanzieren, wenn du kein Geld über hast?

vor 5 Minuten schrieb pyraqt:

Selbst mit dem Mindestlohn lässt sich viel erreichen, wenn man es einfach möchte

Ahh verstehe, das erzähle ich gerne den ganzen Tellerwäschern und Putzfrauen in Kreuzberg, die sollen anstatt drei Jobs zu arbeiten, um sich ihre Wohnung leisten zu können, einfach mal mit der Börse beschäftigen. Auch mal ein zwei Wochen im Monat Milch und Zwieback, dann sind die im nu reich. Du hast das Armutsproblem in Deutschland soeben gelöst.

Das ist nicht böse gemeint, aber du kommst aus einer sehr priviligierten Schicht. Deine Eltern haben ein abbezahltes Haus mit beinahe 300qm Wohnfläche, du wohnst noch zuhause, bist noch in der Ausbildung und sprichst von "kreativen und künstlerischen Tätigkeiten". Gut, Werbeagenturen zahlen knapp über Mindestlohn, die Arbeit ist trotzdem ätzend, weil massiv Zeitdruck dahinter ist. Freischaffender Künstler? 1 von 100.000 schafft es vielleicht davon zu leben 1 von  1 Mio kann davon dann "angenehm" leben.
Du baust Traumschlösser, mein Freund.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Meine Eltern sind Hartz 4 Empfänger und mein Vater seit 12 Jahren arbeitslos. Mein Bruder und ich finanzieren das Haus. 

Edit: Wenn du dich statistisch vergleichst hast du schon verloren. Ich müsste theoretisch nicht mehr arbeiten, aber will es trotzdem tun, aber dann etwas was mir Spaß und Freude verschafft. Wenn Person X seine prio auf das Geld legt nur zu, ob man dann glücklich wird, weil man am Ende des Monats mehr konsumieren kann? Nichts für mich.

Wenn ich es als Azubi mit zwei arbeitslosen Eltern schaffe dann können das andere auch. Gejammere und Statistiken bremsen einen doch nur. Jeder sollte seine Situation begreifen und die möglichen Chancen ergreifen - im Bezug auf seine eigenen Prioritäten.

Bearbeitet von pyraqt
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb pyraqt:

mit zwei arbeitslosen Eltern

Die eine Immobilie im Wert von mehreren 100.000€ möglicherweise >1 Mio besitzen, ja. Empfängt man als arbeitsloser Millionär eigentlich auch Hartz IV?

Wenn du nicht mehr arbeiten müsstest, warum bezahlst du dann das Haus? Wovon würdest du es bezahlen, wenn du nicht mehr arbeiten würdest?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Bitschnipser:

Die eine Immobilie im Wert von mehreren 100.000€ möglicherweise >1 Mio besitzen, ja. Empfängt man als arbeitsloser Millionär eigentlich auch Hartz IV?

Wenn du nicht mehr arbeiten müsstest, warum bezahlst du dann das Haus? Wovon würdest du es bezahlen, wenn du nicht mehr arbeiten würdest?

Wir müssen hier jetzt nicht in das SGB, oder? Zu komplex und hat hier auch nichts zu suchen. Sind schon längst am Thema vorbei. Einfach weniger an Statistiken klammern.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung