Zum Inhalt springen

Umschulung oder andere Möglichkeiten?


Empfohlene Beiträge

Hallo ,

ich habe mein Bachelor als Software Ingenieur im Iran absolviert und danach habe ich fast 8 Jahre in einer IT Abteilung bei einer Bank als Datenbankentwickler gearbeitet. seit 2015 bin ich in Deutschland. Innerhalb ersten 2 Jahren dürfte ich werde arbeiten noch an einem Deutschkurs teilnehmen (wegen meinem Aufenthaltserlaubnis).

Dann habe ich meine Deutschkenntnisse bis C1 ausgebaut und danach habe ich nach einem Coaching eine Weiterbildung im Bereich Java-Programmierung durchgeführt, die fast 60 Werktage gedauert hat. (Bis Ende Februar 2020). aber konnte ich wegen den folgenden Gründen bis heute keinen passenden Job finden :

  1. seit fast 6 Jahre habe ich im Bereich Datenbanken nicht mehr gearbeitet , deswegen bin nicht Up-to-date und wenn ich ehrlich bin, wenn man paar Jahren nicht mehr arbeitet, vergiss man viele Themen und außerdem haben viele Softwares sich geändert mit neue Versionen und damit habe ich keine Ahnung. beispielsweise habe ich mit Oracle 8, 9 , 10 , 11 gearbeitet und dann kamm 12, 13 , 19 und jetzt 21.
  2. ich habe nur eine Weiterbildung im Bereich Java erledigt und innerhalb 2 , 3 Monaten kann man nur Theoretisch lernen und habe gar keine praktische Erfahrung und keine Firma nimmt jemand Ohne praktische Erfahrungen.

ich weiß nicht, vielleicht sollte ich statt Java eine Oracle Datenbank Weiterbildung durchgeführt habe, um mit meiner Erfahrungen geeignet zu sein??!!! ich bitte euch jetzt um eine Hilfe. wie kann ich mich wieder in den IT-Markt rein???

LG

Ali

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe nicht, weshalb du keine Stelle findest. Du hast 8 Jahre Erfahrung im Bereich Datenbanken. Ich würde mich auch in dem Bereich wieder bewerben. Du brauchst vielleicht 1Jahr um wieder voll rein zu kommen, aber die Grundlagen im Bereich Datenbanken die wirst du nicht verlernt haben. Da kommen ein paar neue Sachen dazu, aber das schaffst du schon. Ich würde auf große Unternehmen setzen, vielleicht auch Banken, die sich aber in Deutschland stark auf Frankfurt a.M. konzentrieren. Wo wohnst Du?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hast du versucht dir deinen Iranischen Abschluss in Deutschland anzuerkennen lassen?

Das wäre viel wert, denn Abschluss in dem einen Land kann man manchmal nicht mit dem in einem anderen gleich setzen. 

Wenn der Abschluss anerkannt ist, wäre das meine erste Reaktion.

vor 20 Minuten schrieb bene98:

Ich verstehe nicht, weshalb du keine Stelle findest. 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Stunden schrieb cortez:

Hast du versucht dir deinen Iranischen Abschluss in Deutschland anzuerkennen lassen?

Wenn der Abschluss anerkannt ist, wäre das meine erste Reaktion.

 

Das ist die harte Realität für ausländische Abschlüsse in DE. Du kannst in DE anerkannte zwei Bachelors haben und trozt dem nichts finden. Wir hatten sogar einen Doktor in Physik. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 40 Minuten schrieb DadPool:

Ali, mach eine Umschulung zum FIAE. Sonst darfst du lange suchen. 

Und das ist so pauschalisierend einfach nicht richtig. Mit dem o.g. Bachelor wäre mein Tipp sich bei internationalen Unternehmen und Consultancies zu bewerben. Wenn man dann hinterher Mal ein bisschen in Deutschland gearbeitet hat, wird ein späterer Jobwechsel auch einfacher sein. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 33 Minuten schrieb DadPool:

Du kannst in DE anerkannte zwei Bachelors haben und trozt dem nichts finden

Du kannst auch einen Dr. von einer deutschen Hochschule haben und nichts finden, wenn du einfach nicht fähig bist eine vernünftige Bewerbung zu schreiben. 🙄 Was aber nichts über die eigentliche Qualität desjenigen aussagt.

vor 37 Minuten schrieb DadPool:

Ali, mach eine Umschulung zum FIAE. Sonst darfst du lange suchen. 

Ich bezweifel, dass eine zweijährige Umschulung tatsächlich den gewünschten Erfolg bringt, wenn er jetzt auch keine Stelle findet.

Ich denke schon, dass es genug Unternehmen gibt, die auch bereit sind jemanden einzustellen, der seinen Abschluss nicht in DE gemacht hat.
Das größere Problem sehe ich eher darin, dass der TO lange Zeit gar nicht in seinem gelernten Umfeld arbeiten durfte und dadurch diese Lücke entstanden ist. Ich schließe mich der Empfehlung an, dass du schauen solltest, ob dein Abschluss anerkannt wird.

Ansonsten würde ich eher darauf tippen, dass die Bewerbungsunterlagen nicht gut sind und/oder sich auf zu wenige oder "falsche" Stellen beworben wird. Hast du schon einmal ein professionelles Bewerbungstraining erhalten? Auf was für Stellen bewirbst du dich?

Wie sieht deine aktuelle Lage in Hinblick auf Asyl, Aufenthalt, etc aus - darfst du z.B. Praktika bei Unternehmen machen? Vielleicht besteht darüber ja die Möglichkeit in eine Anstellung zu kommen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 18.5.2021 um 20:13 schrieb bene98:

Ich verstehe nicht, weshalb du keine Stelle findest. Du hast 8 Jahre Erfahrung im Bereich Datenbanken. Ich würde mich auch in dem Bereich wieder bewerben. Du brauchst vielleicht 1Jahr um wieder voll rein zu kommen, aber die Grundlagen im Bereich Datenbanken die wirst du nicht verlernt haben. Da kommen ein paar neue Sachen dazu, aber das schaffst du schon. Ich würde auf große Unternehmen setzen, vielleicht auch Banken, die sich aber in Deutschland stark auf Frankfurt a.M. konzentrieren. Wo wohnst Du?

Hi Bene, 

Ich habe mich im Jahr 2020 bei ungefähr 80 Firmen und seit 2021 bei 100 also insgesamt 180 Firmen beworben. Du hast recht und ich dachte dass ich hier vielleicht bei Banken eine Stelle finden kann und zwar in Frankfurt aber leider keine Chance bis heute😔

Ehrlich gesagt, bin nicht sicher, ob dass Problem mein Alter ist oder die Lücke, in der ich nicht gearbeitet habe. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 18.5.2021 um 20:34 schrieb cortez:

Hast du versucht dir deinen Iranischen Abschluss in Deutschland anzuerkennen lassen?

Das wäre viel wert, denn Abschluss in dem einen Land kann man manchmal nicht mit dem in einem anderen gleich setzen. 

Wenn der Abschluss anerkannt ist, wäre das meine erste Reaktion.

 

Hi Cortez, 

Ja seit paar Jahren habe ich gemacht und mein Bachelor ist hier anerkannt. Arbeitzegnis habe ich hier auch dabei. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hey Ali,

konzentrierst du dich nur auf die Bankenbranche oder bist du auch offen für andere Branchen? Nach meiner persönlichen Erfahrung kann man als Datenbankmensch, eventuell mit einem Hang zu ERP- und DMS-Systemen im Bereich des produzierenden Gewerbes durchaus eine Anstellung finden.

Was eventuell auch hilfreich sein könnte, auch wenn du ein sehr gutes Deutsch schreibst: lass deine Bewerbungsunterlagen von einem Muttersprachler, idealerweise von einem Mensch mit Personalerfahrung, überprüfen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Stunden schrieb DadPool:

Ali, mach eine Umschulung zum FIAE. Sonst darfst du lange suchen. 

Hi dadPool, 

Danke für deinen Hinweis. Wenn ich Ehrlich bin, manchmal denke ich daran aber weiß es aber doch nicht, ob es einen richtige Lösung ist, obwohl ich erstens 40 Jahre alt bin und zweitens ich habe eine Weiterbildung gemacht und weiß nicht, ob ich dafür wieder einen Bildungsguschein bekommen kann. 

und am Wichtigsten, ob danach das derzeite Problem wieder aufgetaucht wäre?!! 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Stunden schrieb Listener:

Und das ist so pauschalisierend einfach nicht richtig. Mit dem o.g. Bachelor wäre mein Tipp sich bei internationalen Unternehmen und Consultancies zu bewerben. Wenn man dann hinterher Mal ein bisschen in Deutschland gearbeitet hat, wird ein späterer Jobwechsel auch einfacher sein. 

Hi Listener, 

Ich bin vollkommen einverstanden aber bei allen habe ich mich beworben, die mir aufgefallen sind. 

Ich habe einmal um 20:30 Uhr mich bei einer Firma beworben und glaubst du dass ich um 21 Uhr Absage bekommen?! Wie konnte es sein? Mindestens dauert paar Stunden damit man die Unterlagen überprüfen kann. Außerdem wer hat um 21 Uhr mich abgelehnt? Arbeiten die HR Abteilung bis dahin??! 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Stunden schrieb Rienne:

Du kannst auch einen Dr. von einer deutschen Hochschule haben und nichts finden, wenn du einfach nicht fähig bist eine vernünftige Bewerbung zu schreiben. 🙄 Was aber nichts über die eigentliche Qualität desjenigen aussagt.

Ich bezweifel, dass eine zweijährige Umschulung tatsächlich den gewünschten Erfolg bringt, wenn er jetzt auch keine Stelle findet.

Ich denke schon, dass es genug Unternehmen gibt, die auch bereit sind jemanden einzustellen, der seinen Abschluss nicht in DE gemacht hat.
Das größere Problem sehe ich eher darin, dass der TO lange Zeit gar nicht in seinem gelernten Umfeld arbeiten durfte und dadurch diese Lücke entstanden ist. Ich schließe mich der Empfehlung an, dass du schauen solltest, ob dein Abschluss anerkannt wird.

Ansonsten würde ich eher darauf tippen, dass die Bewerbungsunterlagen nicht gut sind und/oder sich auf zu wenige oder "falsche" Stellen beworben wird. Hast du schon einmal ein professionelles Bewerbungstraining erhalten? Auf was für Stellen bewirbst du dich?

Wie sieht deine aktuelle Lage in Hinblick auf Asyl, Aufenthalt, etc aus - darfst du z.B. Praktika bei Unternehmen machen? Vielleicht besteht darüber ja die Möglichkeit in eine Anstellung zu kommen.

Hi Rienne, 

Ich bin auch selbst der Meinung, dass mein Problem diese Lücke ist, die du auch geäußert hast. Aber ich habe mich sowohl als Praktikant und als auch als Trainee-Programms beworben aber immer noch Absage, weil sie meistens nach jüngeren Absolventen suchen und das sieht sinnvoll aus. 

Ja ich habe schon eine Coaching gemacht, in dem meinen Lebenslauf korrigieren konnte und hatte die Beraterin mir vorgeschlagen, wäre besser, dass ich eine Java Weiterbildung durchführen soll. Da ich dafür interessiert war, habe ich das Vorschlag angenommen. 

Wenn ich wüsste, dass ich nirgendwo eine Stelle ohne praktische Erfahrung finden könnte, führte ich stattdessen eine Datenbank Weiterbildung durch, um im Markt uptodate sein zu können und so könnte vielleicht die Lücke, in der ich nicht gearbeitet habe, aufgegeben wurde. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 24 Minuten schrieb Chief Wiggum:

Hey Ali,

konzentrierst du dich nur auf die Bankenbranche oder bist du auch offen für andere Branchen? Nach meiner persönlichen Erfahrung kann man als Datenbankmensch, eventuell mit einem Hang zu ERP- und DMS-Systemen im Bereich des produzierenden Gewerbes durchaus eine Anstellung finden.

Was eventuell auch hilfreich sein könnte, auch wenn du ein sehr gutes Deutsch schreibst: lass deine Bewerbungsunterlagen von einem Muttersprachler, idealerweise von einem Mensch mit Personalerfahrung, überprüfen.

Hi Chief, 

Ja wenn ich mich als Datenbankentwickler bewerbe, kriege ich mehrere Interviewtermine aber wie gesagt, meistens glauben, dass mittlerweile (innerhalb dieser Lücke) hat sich alles geändert und ich habe die Erfahrungen mit letzten Versionen der Softwares. Bsw habe ich höchstens mit oracle 11g gearbeitet aber ab Oracle 12c (12, 13, 19 und jetzt 21) gibt es Cloud Konzepte bei Datenbanken, die ich nicht weiß. Deswegen meistens wollen nicht dass du bei Firma einarbeiten kann, sondern nur bereit zu arbeiten. 

Deswegen bin ich ehrlich sehr verwirrt darüber, was ich tun sollte!! 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)
vor 24 Minuten schrieb Ali1160kh:

Hi Rienne, 

Ich bin auch selbst der Meinung, dass mein Problem diese Lücke ist, die du auch geäußert hast. Aber ich habe mich sowohl als Praktikant und als auch als Trainee-Programms beworben aber immer noch Absage, weil sie meistens nach jüngeren Absolventen suchen und das sieht sinnvoll aus. 

Ja ich habe schon eine Coaching gemacht, in dem meinen Lebenslauf korrigieren konnte und hatte die Beraterin mir vorgeschlagen, wäre besser, dass ich eine Java Weiterbildung durchführen soll. Da ich dafür interessiert war, habe ich das Vorschlag angenommen. 

Wenn ich wüsste, dass ich nirgendwo eine Stelle ohne praktische Erfahrung finden könnte, führte ich stattdessen eine Datenbank Weiterbildung durch, um im Markt uptodate sein zu können und so könnte vielleicht die Lücke, in der ich nicht gearbeitet habe, aufgegeben wurde. 

 

 

Bearbeitet von Chief Wiggum
Anhang wegen Datenschutz gelöscht.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb Chief Wiggum:

Hey Ali,

erst einmal: du hast meinen vollen Respekt über deinen Lebenslauf. Doch beachte bitte: anonymisiere deine Daten. Dein Name, Anschrift und Telefonnummer, aber auch deine ehemaligen Arbeitgeber sollten nicht öffentlich im Netz stehen.

Danke für deinen Hinweis. Du hast recht und danke für das Löschen der Datei 🙏🙏

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Stunden schrieb Ali1160kh:

Ja ich habe schon eine Coaching gemacht, in dem meinen Lebenslauf korrigieren konnte und hatte die Beraterin mir vorgeschlagen, wäre besser, dass ich eine Java Weiterbildung durchführen soll. Da ich dafür interessiert war, habe ich das Vorschlag angenommen. 

Wenn ich wüsste, dass ich nirgendwo eine Stelle ohne praktische Erfahrung finden könnte, führte ich stattdessen eine Datenbank Weiterbildung durch, um im Markt uptodate sein zu können und so könnte vielleicht die Lücke, in der ich nicht gearbeitet habe, aufgegeben wurde. 

Auf Java würde ich nicht setzen. Jeder Student (und davon gibt es in De. mittlerweile viele) die von der Uni oder FH kommen, haben Java Module absolviert. Die Konkurrenz zu jüngeren Mitbewerbern ist also hoch.

Ich persönlich würde in dem Bereich Datenbanken + Cloud weiterbilden. Gerade DB + Cloud ist momentan sehr gefragt.

Und du schreibst ja selbst:

vor 8 Stunden schrieb Ali1160kh:

Ja wenn ich mich als Datenbankentwickler bewerbe, kriege ich mehrere Interviewtermine aber wie gesagt, meistens glauben, dass mittlerweile (innerhalb dieser Lücke) hat sich alles geändert und ich habe die Erfahrungen mit letzten Versionen der Softwares. Bsw habe ich höchstens mit oracle 11g gearbeitet aber ab Oracle 12c (12, 13, 19 und jetzt 21) gibt es Cloud Konzepte bei Datenbanken, die ich nicht weiß. Deswegen meistens wollen nicht dass du bei Firma einarbeiten kann, sondern nur bereit zu arbeiten.

Genau in diesen Punkten würde ich mich weiterbilden. Bei uns in der Uni gab es z.B. Module zu Cybersecurity. Die waren zulassungsfrei und jeder mit Hochschulzulassung konnte daran teilnehmen. Die meisten waren natürlich Informatik - Studenten. Es wurden zwar keine Abschlussklausuren geschrieben, aber man hat ein Zertifikat bekommen über die erfolgreiche Teilnahme. Das zeigt in deinem Lebenslauf, dass du dich privat in deinen bisherigen Bereichen weiterbildest. Ich würde mich also erkundigen, ob es in deiner Nähe eine Hochschule so etwas anbietet. Das Sommersemester hat zwar schon gestartet, aber für das kommende Wintersemester könntest du einsteigen, falls so etwas in deiner Nähe vorhanden ist.

Viel Erfolg.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Minuten schrieb eulersche_Zahl:

Bei uns in der Uni gab es z.B. Module zu Cybersecurity. Die waren zulassungsfrei und jeder mit Hochschulzulassung konnte daran teilnehmen. Die meisten waren natürlich Informatik - Studenten. Es wurden zwar keine Abschlussklausuren geschrieben, aber man hat ein Zertifikat bekommen über die erfolgreiche Teilnahme. Das zeigt in deinem Lebenslauf, dass du dich privat in deinen bisherigen Bereichen weiterbildest.

Wenn ich mich nicht täusche, sind das aber meist sehr allgemein gehaltene Kurse, deren Nutzen ich für den TO nicht wirklich sehe. Zumal es vermutlich auch zu finanziellen Problemen kommt, sollte sich der TO an einer Hochschule einschreiben.

vor 9 Stunden schrieb Ali1160kh:

Ja wenn ich mich als Datenbankentwickler bewerbe, kriege ich mehrere Interviewtermine aber wie gesagt, meistens glauben, dass mittlerweile (innerhalb dieser Lücke) hat sich alles geändert und ich habe die Erfahrungen mit letzten Versionen der Softwares. Bsw habe ich höchstens mit oracle 11g gearbeitet aber ab Oracle 12c (12, 13, 19 und jetzt 21) gibt es Cloud Konzepte bei Datenbanken, die ich nicht weiß

Das klingt doch nach einem guten Aspekt, auf dem man aufbauen kann. Du hast bereits Erfahrungen mit DBMS und anscheinend sind Firmen auch bereit, dich zu Gesprächen einzuladen. Du hast aber auch erkannt, dass dein Wissen dort nicht mehr up to date ist. Mein Vorschlag wäre von daher, explizit nach Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich Oracle Datenbanken zu fragen. Alternativ auch schauen, inwiefern es online und privat die Möglichkeit gibt, dein vorhandenes Wissen aufzufrischen und zu erweitern. Durch die Bewerbungsgespräche sollten dir doch sicher ein paar Punkte im Gedächtnis geblieben sein, die die Arbeitgeber gerne sehen würden.
Sobald du die erste Hürde geschafft hast und zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen wirst, ist es auch nicht mehr so wichtig, ob du irgendwelche Zertifikate über dein Wissen hast oder es dir privat angeeignet hast. Dort ist eher entscheidend, die Fragen bestmöglich zu beantworten und die Anwesenden zu überzeugen, dass man einen Mehrwert für die Unternehmung bietet.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Rienne:

Wenn ich mich nicht täusche, sind das aber meist sehr allgemein gehaltene Kurse, deren Nutzen ich für den TO nicht wirklich sehe.

Hier hast du durchaus Recht. Das Problem ist halt, dass die Kurse nicht mit einer Abschlussklausur abschließen und somit auch kein tiefergreifendes Wissen vermittelt wird.

Da der TE aber einen Bacherlor hat, könnte er einen Master mit Spezialisierung in Datenbanken in betracht ziehen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 52 Minuten schrieb eulersche_Zahl:

Da der TE aber einen Bacherlor hat, könnte er einen Master mit Spezialisierung in Datenbanken in betracht ziehen.

Grundsätzlich würde ich dir zustimmen. Explizit auf den TO und seine bisherige Vita bezogen, halte ich das allerdings für den falschen Weg, bzw. für einen äußerst steinigen Weg.

Auch wenn sein Abschluss anerkannt ist, heißt das nicht, dass er mit einem deutschen Bachelor gleichgesetzt ist, der ein Masterstudiengang ermöglicht. Auch ist es so, dass der TO mittlerweile 40 Jahre alt ist und sein Studium schon einige Jahre her ist. Sich jetzt noch einmal an einem Master versuchen, der nicht einmal garantiert, dass die Jobchancen danach besser sind (immerhin vermittelt auch ein Master sehr allgemeines und breites Wissen und weniger spezifisches Wissen, was in Unternehmen gefragt ist - und das ohne Praxiserfahrung). Und das größte Problem sehe ich in der Finanzierung. Leider ist es hier in D immernoch so, dass Arbeitssuchende in alle möglichen (mehr oder weniger zielführende) Weiterbildungsmaßnahmen gesteckt werden und weiterhin Bezüge bekommen, ein Studium allerdings nicht in diesem Rahmen gefördert wird ("Dafür gibt es ja BAföG" - nur dumm, dass man dafür auch ganz bestimmte Voraussetzungen erfüllen muss und es auch kaum die Lebenshaltungskosten deckt).

Ich bleibe bei meiner Empfehlung sich nach einer arbeitsmarktorientierten Weiterbildung in einer bestimmter Software zu erkundigen. Die wichtigsten Grundlagen sollten durch den bisherigen Werdegang ja bereits vorhanden sein und brauchen vermutlich nur ein Polishing, so dass man für die Betriebe wieder interessant wird.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung