Zum Inhalt springen

IT-Fachmann für Office Anwendungen, HWK


Empfohlene Beiträge

Hallo,

Ich hätte eine Frage bzgl. der Prüfung zum IT-Fachmann für Office Anwendungen.

Hat hier irgendjemand schon mal diese Prüfung abgelegt?

Ich brauche diese Prüfung als Voraussetzung für den Betriebsinformatiker und hätte gerne einen kleinen Einblick wie die Prüfung aussieht.  

Zugelassen wird man ja mit einer staatlichen anerkannten Gesellenprüfung. (Vorhanden)

Grüße 

Günter 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

IT-Fachmann für Office Anwendungen? Über Google komme ich auf Seiten der HWK... ist das quasi eine Fortbildung aus dem Handwerk in Richtung IT?

Jemand der eine der IT-Berufe gelernt hat, sollte (in den meisten Fällen) allemal auch "Fachmann für Office Anwendungen" sein...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Okay, du kommst also aus dem handwerklichen Umfeld und möchtest dich in Richtung IT orientieren? Ich weiß nicht wie anerkannt dort die "IT-Fortbildung" der HWK sind, aber in der sonstigen Wirtschaft, sind das definitiv Nischenprodukte! Also falls du die Möglichkeit haben solltest, auf ein Programm der IHK zu wechseln, wäre das m. M. n. der bessere Weg, da breiter anerkannt - nur als Hinweis, falls du dir über die (zugegebenermaßen vielfältigen) "Fortbildungspfade" in der IT noch nicht ganz im Klaren sein solltest :)

Zu der Prüfung selber kann ich dir leider nichts sagen und der Großteil der Anderen hier hat auch den Weg über den IHK Weg genommen, aber vielleicht findet sich ja doch noch jemand.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb Da_Foe86:

Naja Handwerk, ich bin aktuell in der Industrie tätig als Elektroniker für Automatisierungstechnik. Die Weiterbildung wäre für eine Firmeninterne Versetzung. 

Da wäre der Betriebsinformatiker (HWK) eben der schnellste weg. 

 

Ich würde parallel mal in einem Handwerksforum nachfragen. Den meisten Leuten hier sagt die HWK nichts, dafür kennen wir uns umso besser mit IHK‘s aus :D

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann leider auch nicht viel zu diesem Kurs sagen und ich bezweifel, dass es hier im Forum viele gibt, die diese Fortbildung gemacht haben. Nicht nur, weil der Fachinformatiker eine IHK-Ausbildung ist, sondern auch, weil sich der Kurs für mich doch sehr sehr sehr nach Grundlagenvermittlung von Microsoft Office Anwendungen anhört mit etwas Grundlagenbedienung des PCs und des Internets, die man normalerweise alle on the fly lernt, wenn man mit Computern arbeitet (also eher für Menschen, die vorher noch nie einen PC bedient haben):

Zitat

Daten- und Kommunikationssysteme einsetzen

  • IT-Grundlagen kennen und verstehen
  • Standard Computer- und Betriebssysteme nutzen
  • Internetdienste verstehen und nutzen
  • Bürokommunikationssysteme nutzen
  • Anwendung einfacher Bildbearbeitung
  • Das elektronische Notizbuch nutzen

Erstellen und Gestalten von Texten und Präsentationen

  • Texte erstellen, markieren, formatieren und gestalten
  • Einbinden von Grafiken
  • Kopf- und Fußzeilen, Autotext, Rechtschreibprüfung
  • Rationalisieren mit Vorlagen,

Serienbriefen

  • Erstellen von Bildschirmpräsentationen Erstellen und Auswerten von Tabellen
  • Tabellen erstellen, Zellen markieren, formatieren und gestalten
  • Zellbezüge, Formeln und Funktionen
  • Diagramme erstellen und bearbeiten

Ihr Nutzen

Die im Lehrgang neu gewonnene EDV-Sicherheit wird Ihnen im beruflichen und privaten Alltag sehr helfen.

Schon alleine, dass es anscheinend das Ziel ist, "EDV-Sicherheit" zu vermitteln...
 

vor 13 Stunden schrieb Da_Foe86:

tätig als Elektroniker für Automatisierungstechnik

Ich weiß nicht, wie das mit der Elektrikerausbildung in dem Bereich ist, aber im Studium damals für Automatisierungstechnik hatten wir sehr viel Informatik im Modulhandbuch und auch Kurse für das Dokumentieren, Nutzen von Office-Anwendungen, etc.
Anders ausgedrückt: Hast du in deinem aktuellen Berufsalltag nicht auch mit Computern und Officeanwendungen zu tun?

Wenn ja, halte ich den Kurs für obsolet und würde lieber einmal direkt bei der HWK nachfragen, ob deine Ausbildung bzw. deine aktuelle berufliche Tätigkeit nicht ausreichend ist, um die geforderten "guten EDV-Kenntnisse" (wie es bei den Zulassungsvoraussetzungen für den Betriebsinformatiker heißt) für die Weiterbildung zu erfüllen.

Bearbeitet von Rienne
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zitat

Serienbriefen

  • Erstellen von Bildschirmpräsentationen Erstellen und Auswerten von Tabellen

Überpunkt: Word.

Erster Aufzählungspunkt: er beginnt mit PowerPoint und geht fliessend in Excel über... 🙈

@Rienne ich HOFFE, du hast das beim Zitieren kaputt gemacht? Oder!?  ODER?!

verlinke doch bitte die Quelle, ich mag Lacher am Morgen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ok, meine Befürchtungen wurden wahr.

Ich zitiere mal direkt vom Anfang:

Zitat

Sie suchen den qualifizierten Einstieg in die EDV? Dann sind Sie in diesem Kurs genau richtig, denn er bietet den idealen Zugang für EDV-Anfänger. Mit praxisnahen Übungen lernen Sie spielerisch den sicheren Umgang mit Windows, den Office-Programmen und dem Internet. Sie werden begeistert sein, wie einfach es ist, mit dem Computer umzugehen.

Sprich: dieses Zertifikat besagt:

  • du kannst den PC einschalten, ohne dass die Welt explodiert
  • hast Word, Excel, PowerPoint, Paint (3D), Notepad(!!!) gesehen
  • kannst aus einer Excel-Tabelle erste bunte Bildchen erzeugen
  • kannst aus einer Excel-Tabelle per Word-Vorlage einen einfachen Serienbrief erstellen (das erste etwas komplexere)
  • hast mal einen Browser geöffnet und drin rum geklickt
  • hast eine E-Mail versendet und empfangen
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Minuten schrieb allesweg:

hast [..]Notepad(!!!) gesehen

Ah, das war also mit

Zitat

Das elektronische Notizbuch nutzen

gemeint? :D
Habe mich schon die ganze Zeit gewundert, warum ich das elektronische Notizbuch noch nicht kenne, wo ich doch jeden Tag mit Windows, Word und dem www arbeite. 😅

Um noch einmal zum Ausgangsthema zurückzukommen: Bevor du mehrere hundert Euro in diesen Kurs steckst nur als Vorbereitung auf eine Weiterbildung, solltest du dich lieber erkundigen, ob du nicht bereits so die Zulassungsvoraussetzungen erfüllst. :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

Danke schon mal für die Antworten.

Ja, das ist alles Grundlagenvermittlung. 

Und ja, ich habe in meinem Arbeitsalltag sowie Privat mit Office und dem PC zu tun. 

Den 200 Std. Kurs werde ich auf keinen Fall besuchen. Mir ging es eigentlich nur darum wie ich mir die Prüfung in etwa vorstellen muss. Da die Alternative Prüfungsvorbereitung ("nur" 40 std) leider aus Teilnehmermangel entfällt. 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung