Zum Inhalt springen

IHK Weiterbildung oder Studium Winfo


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Guten Abend zusammen,

ich habe folgende Frage:

Ich habe 2017 das Abitur und 2020 den Abschluss als IT-Systemkaufmann im Raum Münster erworben. Nun überlege ich mich weiterzubilden.

Dabei sind für mich zwei Überlegungen aufgekommen:
 

Laufbahn IHK: IT-Spezialist - Operativer Professional - Strategischer Professional

Laufbahn FernUni Hagen: Bachelor Wirtschaftsinformatik - Master Wirtschaftsinformatik

Habt ihr Erfahrungen zu den IHK Weiterbildungen oder zum Winfo Studium an der FernUni Hagen?

In der Vergangenheit habe ich durch Arbeitskollegen gehört, dass der Weg über die IHK zum einen praxisbezogener und„schneller“, zum anderen aber teurer ist. Der Abschluss wäre z.B. bei der Weiterbildung zum Operative Professional aber dem eines Bachelor-Abschlusses in Wirtschaftsinformatik gleichgestellt.

Welches der beiden Wege ist empfehlenswert? Sind die Abschlüsse wirklich vergleichbar?

Ich bedanke mich für eure Meinung vorab.

 

vG

Jan

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Suchfunktion wäre hier dein erster Ansatzpunkt. Die Diskussion mit OP und Studium wird hier immer wieder mal geführt. 
 

Ansonsten müsstest du dir erstmal klar werden was überhaupt dein Ziel ist, dann könnte man mal gucken womit das zu erreichen wäre. Das Studium wird am Ende der bessere Türöffner sein, je nach Ziel aber auch Overkill. Vergleichbar sind die Abschlüsse nicht, auch wenn das die IHK und die Politik gerne so hätte. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann mich hier nur anschließen. Wenn Du den besseren Türöffner suchst, nimm das Studium! Manchmal ist sogar das Masterstudium inzwischen eher Overkill. Die meisten Jobs bekommst Du inzwischen auch mit dem Bachelor. Den Master brauchst Du heutzutage nur noch für das Top-Management oder wenn Du an Hochschulen unterrichten können willst. Manchmal (nicht immer) ist es auch eine Voraussetzung für Tätigkeiten in der Forschung. 

Was willst Du später erreichen? 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann dir von der FU nur abraten, sofern du noch kein Studium besitzt. Die Durchfallquote ist enorm (je nach Studiengang würde ich mal ganz spontan auf über 90% schätzen). 

Ohne Erfahrung an einer Universität ist es sehr, sehr schwierig an der FU zurecht zu kommen. Natürlich kannst du es versuchen, da die Kosten überschaubar sind. Wenn es nicht passt, kannst du problemlos abbrechen bzw. pausieren. 

IHK Weiterbildungen sind wesentlich einfacher und praxisnäher als die FU. Dort gibt es übrigens zu jedem Modul eine Leseprobe. 
Dort sind "algorithmischen Mathematik" und "Grundlagen der Wirtschaftsmathematik" übrigens verpflichtend. Einfach mal in die Leseprobe gehen und dir danach überlegen, ob du das wirklich möchtest (9 von 10 möchten das nicht, siehe Durchfallquote bzw. das Verhältnis von Anfängern zu den erfolgreichen Absolventen).

Kurzer Nachtrag um es zu verdeutlichen: Ein Professor meiner damaligen (Präsenz)-Universität lehrte auch noch an der FU. Der Schwierigkeitsgrad beider Klausuren war identisch. Allerdings war die Präsenzveranstaltung so konstruiert, dass man den Zusammenhalt seiner Kleingruppe hatte. 

Die FU hingegen bietet zwar Austauschmöglichkeiten an, allerdings sind diese entweder zu weit entfernt ODER in den entspr. Moodlegruppen ist absolut tote Hose und du sitzt alleine vor dem gesamten Material. Im Master ist das weniger ein Thema als im Bachelor. Dort wird gerne in den ersten beiden Semestern radikal ausgesiebt und gerade für die Veranstaltungen möchtest du Mitstreiter haben, die ernsthaft studieren und sich nicht nur nebenbei mal "einschreiben". Gerade letzteres ist an der FU häufig anzutreffen. 

Bearbeitet von skylake
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank für eure Antworten.
 

Zu der Frage, wo ich hin will:

Ich möchte gerne die Möglichkeit haben auch Führungspositionen einzunehmen. Aktuell arbeite ich bei einem Systemhaus und bin hauptsächlich im Vertrieb tätig. Wir vertreiben sowohl Hard- und Software als auch Cloud-Systeme. Der reine Vertriebsjob ist aber immer uninteressanter für mich. CRM oder ERP Systeme zu „verkaufen“ ist ein Gebiet, dass mich ebenfalls absolut gar nicht interessiert. 

Ich möchte technische Systeme planen, die  den Betrieb des Unternehmens essenziell beeinflussen oder aber die Sicherheit eines Unternehmens gewährleisten. Ich überlege auch, ob das Winfo Studium die richtige Lösung ist, da ich mich mehr für IT Security und besonders für die technische Planung von Systemen interessiere.

Ein Fernstudium bei der FUH habe ich gewählt, da ich ungern aus dem Berufsleben raus möchte um studieren zu gehen. Die Zahlen bezüglich der Abbrecherquote an der FUH habe ich bereits öfters gelesen. Die Motivation über mehrere Jahre (9 Semester - Teilzeitstudium) zu halten und dann noch das Niveau einer Uni gerecht zu werden stelle ich mir sehr schwer vor, aber machbar. Alternativ gibt es doch auch die Möglichkeit an einer Präsenzuni/FH in Teilzeit zu studieren? An der FOM Köln zum Beispiel  (zwei Abende in der Woche und Samstags).

 

vG

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Minuten schrieb Jan2021:

Alternativ gibt es doch auch die Möglichkeit an einer Präsenzuni/FH in Teilzeit zu studieren? An der FOM Köln zum Beispiel  (zwei Abende in der Woche und Samstags).

Es gibt in NRW noch das Verbundstudium. Zum Beispiel Wirtschaftsinformatik an der FH Dortmund/TH Köln. Da hast du auch Präsenz (i.d.R. alle 14 Tage einen Samstag alternierend in Gummersbach und Dortmund; aktuell auch im kommenden Semester allerdings komplett online). Alternativ gäbe es auch angewandte Informatik an der FH Südwestfalen (in Iserlohn). Vorteil am Verbundstudium: Es sind staatliche Fachhochschulen und du zahlst nur den Semesterbeitrag (an der TH Köln aktuell knapp 200€ - allerdings ohne Semesterticket; in Dortmund (und ggf. auch den anderen FHs) hat man noch ein Semester-Ticket für einen etwas höheren Semesterbeitrag).

vor 26 Minuten schrieb Jan2021:

Ich überlege auch, ob das Winfo Studium die richtige Lösung ist, da ich mich mehr für IT Security und besonders für die technische Planung von Systemen interessiere.

Für die meisten Arbeitgeber ist es übrigens absolut egal ob du deinen akademischen Abschluss an einer Uni, Privatuni oder an einer Fachhochschule gemacht hast und ob in vollzeit oder berufsbegleitend. Selbst das Studienfach ist für diverse Führungspositionen nur bedingt wichtig (Ich kenne IT-Firmen, wo Geisteswissenschaftler ohne Berufserfahrung die Projektleitung machen o.ä.).
Allerdings gibt es vereinzelt auch Studiengänge für IT-Security o.ä., aber berufsbegleitend ist das dann wieder sehr überschaubar.

Was genau möchtest du denn jetzt eigentlich? Eine Spezialisten-Karriere ( IT Security und technische Planung von Systemen) oder eine Führungsposition? Du schreibst ja beides. :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Minuten schrieb Rienne:

Was genau möchtest du denn jetzt eigentlich? Eine Spezialisten-Karriere ( IT Security und technische Planung von Systemen) oder eine Führungsposition? Du schreibst ja beides. :)

Ich würde gerne für die Erfahrung die Spezialisten-Karriere einschlagen, aber in Zukunft auch die Möglichkeit haben eine Führungsposition einzunehmen, z.B. im Management eines Großunternehmens.

Ich habe auch ein Angebot für eine Stelle als Security Consultant bekommen. Die Vergütung ist auch deutlich besser als in meinem aktuellen Job. Nur ist der Job mehrere Stunden entfernt und ich wäre so gut wie nie Zuhause, da ich immer in Projekten beim Kunden vor Ort verwickelt wäre…

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am besten erstmal über die Unterschiede zwischen Uni und FH informieren und dann entscheiden welche Form die richtige sein könnte. Des Weiteren sollte man die FUH nicht unterschätzen.. das ist eine andere Welt im Vergleich zur ebenfalls erwähnten FOM. 

Inspiration solltest du dir mal im Fernstudium Forum holen, denke da ist für dieses Thema mehr rauszuholen als hier.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung