Zum Inhalt springen

2tes Vorstellungsgespräch mit Bereichsleiter


Empfohlene Beiträge

Hey,

ich habe in 2 Wochen mein 2tes Vorstellungsgespräch bei einem großen Unternehmen. Das erste Gespräch verlief ganz gut. Dabei wurde ich eher zu IT Technischen Fragen abgefragt... Das Gespräch war mit einem Abteilungsleiter und einem Gruppenleiter. Das zweite Gespräch wird ebenfalls mit den gleichen Personen sein zusätzlich mit einem Bereichsleiter. 

Hat jemand mit solchen Gesprächen Erfahrung und könnte mir ggf. Tipps geben auf was ich mich vorbereiten könnte? Sind da so irgendwelche Fallbeispiele, Fang Fragen, Stress Fragen etc. üblich oder wie sind da eure Erfahrungen?

Vielen Dank!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also aus meiner Erfahrung heraus wurde beim 2. Gespräch nochmals bisschen geredet, wie man sich nach dem letztens Gespräch fühlt und ob es einem weiterhin zusagt etc., meistens gabs dann noch ein paar Fragen die zum Aufgabengebiet gehören oder mir wurd auch mal nen Laptop hingestellt, wo ich per RDP Sachen am Server anpassen sollte usw.

Eigtl. alles sehr banale Sachen, mach dir kein Stress!

 

EDIT: Und meistens gabs danach direkt eine Zusage, inkl. Gehaltsgespräch mit dem Personalleiter. Denn ich glaube, wenn man in die 2. Runde kommt, hat man meist gute Chancen auf die Stelle! ;)

Bearbeitet von cober_722
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 38 Minuten schrieb cober_722:

meistens gabs dann noch ein paar Fragen die zum Aufgabengebiet gehören oder mir wurd auch mal nen Laptop hingestellt, wo ich per RDP Sachen am Server anpassen sollte usw.

Bei mir ist das Vorstellungsgespräch per Video. Ich gehe in Richtung IT-Support. Ich habe angst wenn ich Fallbeispiele oder so nicht korrekt lösen kann oder meine Vorgehensweise falsch ist oder nicht zum Unternehmen passt...

 

vor 39 Minuten schrieb cober_722:

EDIT: Und meistens gabs danach direkt eine Zusage, inkl. Gehaltsgespräch mit dem Personalleiter. Denn ich glaube, wenn man in die 2. Runde kommt, hat man meist gute Chancen auf die Stelle!

Das wäre schon nice, direkt nach dem Gespräch zu erfahren ob es eine Zusage ist oder leider doch nicht :D  

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 23.7.2021 um 15:02 schrieb MrTrick2w6:

Bei mir ist das Vorstellungsgespräch per Video. Ich gehe in Richtung IT-Support. Ich habe angst wenn ich Fallbeispiele oder so nicht korrekt lösen kann oder meine Vorgehensweise falsch ist oder nicht zum Unternehmen passt...

Es gibt keinen "richtigen" oder "falschen" Weg wenn das Problem schlussendlich gelöst wird. Es gibt dann vielleicht den "das machen wir hier anders" Weg, aber woher sollst du wissen welche der X Lösungsmöglichkeiten die jetzt sehen wollten. Vielleicht wissen sie gar nicht dass es "deinen" Weg auch gibt?

Fallbeispiele lösen? Der Drucker geht nicht,was machen sie? Ohne die Umgebung zu kennen: Auf Schwäbisch "Dummes Gesicht und nen guten Eindruck". Ohne zu wissen wie der Drucker verbunden sein sollte (und ob überhaupt), wie technisch fit der User ist (Papier drin?) fallen mir zig Wege ein die nicht zum Ziel führen können, aber keiner der des Problem sofort zu 100% löst.

Entspann dich, ein 2. Gespräch ist definitiv ein gutes Zeichen. Es sollten jetzt nur noch max eine Hand voll Leute im Rennen sein, du darfst es jetzt einfach nur nicht mehr versauen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Stunden schrieb Maniska:

Es gibt keinen "richtigen" oder "falschen" Weg wenn das Problem schlussendlich gelöst wird. Es gibt dann vielleicht den "das machen wir hier anders" Weg, aber woher sollst du wissen welche der X Lösungsmöglichkeiten die jetzt sehen wollten. Vielleicht wissen sie gar nicht dass es "deinen" Weg auch gibt?

Letztens hatte ich ein Vorstellungsgespräch bei dem mir ein Fallbeispiel genannt wurde, ebenfalls ein Drucker Problem aber das der Kunde eben in 10 Minuten ein Vortrag halten muss und dazu die Unterlagen drucken muss. Dabei wurde ich gefragt wie ich vorgehen würde und habe dann meine Vorgehensweise erklärt, so wie ich seit Anfang meiner Ausbildung vorgehe. Dann meinte der Gesprächspartner es sei wichtig, erstmal den Kunden darauf zu verweisen, dass er einen anderen Drucker im Haus verwenden soll und wir kümmern uns dann später um das Problem. 

Einerseits müsste ich direkt darauf kommen, aber in dem Moment habe ich nur versucht zu erklären, wie ich das Problem beheben würde :D Ich hatte nämlich noch nie das Problem, dass ein Kunde angerufen hat und auf Zeitdruck das Problem gelöst haben wollte. Das war dann im Gespräch ein wenig unangenehm aber daraus habe ich nun gelernt und hoffe dass so ähnliche Fallbeispiele genannt werden 😅

vor 16 Stunden schrieb Maniska:

Entspann dich, ein 2. Gespräch ist definitiv ein gutes Zeichen. 

Ja, ich bin auch sehr froh dass ich es in das 2. Gespräch geschafft habe. Aber ein 2. Gespräch mit den gleichen Personen aus dem ersten Interview und einer weiteren hochrangigen Person macht mir schon ein wenig Sorgen, dass ich in diesem Gespräch nur noch mit schwierigen Fragen, Fangfragen, Stressfragen und Fallbeispiele zu tun habe. 

vor 16 Stunden schrieb Maniska:

Es sollten jetzt nur noch max eine Hand voll Leute im Rennen sein, du darfst es jetzt einfach nur nicht mehr versauen.

Ich habe aber gehört, dass das Unternehmen derzeit einige ITler sucht wobei ich die Chance wiederum etwas höher sehe, dass ich die Stelle bekomme.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Minuten schrieb MrTrick2w6:

Dann meinte der Gesprächspartner es sei wichtig, erstmal den Kunden darauf zu verweisen, dass er einen anderen Drucker im Haus verwenden soll und wir kümmern uns dann später um das Problem. 

Woher soll ich denn wissen, dass in diesem Gebäude mehrere Drucker stehen? Bzw. dass der MA Zugriff auf mehrere Drucker haben darf? Was, wenn es nicht am Drucker liegt sondern am Druckauftrag? Dem Printserver? Wenn es mehrere Drucker gibt: sicher, dass der MA auf Drucker 4711 gedruckt hat und nicht auf 4T11?

Wenn ein Unternehmen künstlichen Stress im VG verursacht um dein Stressverhalten zu bewerten, könnte Stress dort Alltag sein.

Wenn ein Unternehmen im VG eine für den Kandidaten unangenehme Atmosphäre schafft, ...

 

Ein VG ist nicht nur da, damit der AG einen Kandidaten beurteilen kann. Auch kann man als Kandidat das Unternehmen beurteilen und seine Entscheidung treffen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich stelle mir gerade vor, dass ein Azubi zum Firmenchef sagt "latsch halt zum Drucker einen Stock tiefer". Bzw das Donnerwetter danach :D

Nur weil es mehrere Drucker gibt, heißt da ja auch nicht dass jeder Drucker geeignet wäre:

  • Anwender unterscheiden nicht zwischen Drucker und Plotter, wie viele Plotter gibt es in Firmen...
  • Drucker ist nicht gleich Drucker, SW oder Farbe? Duplexdruck oder einseitig? Sortieren, lochen, heften, Papierflieger falten?
  • In dem Fallbeispiel oben kann man den Kunden auch auf die vom AG angebotene Schulung "Zeitmanagement 101" hinweisen, ob das so gut kommt?
vor 30 Minuten schrieb MrTrick2w6:

einer weiteren hochrangigen Person macht mir schon ein wenig Sorgen, dass ich in diesem Gespräch nur noch mit schwierigen Fragen, Fangfragen, Stressfragen und Fallbeispiele zu tun habe. 

Das kannst du entweder zu deren Zufriedenheit beantworten, oder nicht.

WAS sie hören wollen weißt du nicht, also mach dir darüber keine Sorgen. Natürlich will sich der Bereichsleiter den potentiellen Neuen ansehen bevor er sein OK gib. Das wird der aber sicher nicht bei 20+ Kandidaten machen wollen sondern max. bei 5.

Und es geht "nur" um eine Supportstelle, also entspannen, sei du selbst (oder höflich, im Zweifelsfall immer für höflich entscheiden!!!) und sieh es als Übung für spätere Vorstellungsgespräche, egal wie es ausgeht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 21 Minuten schrieb allesweg:

Wenn ein Unternehmen künstlichen Stress im VG verursacht um dein Stressverhalten zu bewerten, könnte Stress dort Alltag sein.

Wenn ein Unternehmen im VG eine für den Kandidaten unangenehme Atmosphäre schafft, ...

Meinst du also, lieber Hände weg von so einem Unternehmen (falls eine Zusage eintreffen sollte)? 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb Maniska:

Und es geht "nur" um eine Supportstelle, also entspannen, sei du selbst (oder höflich, im Zweifelsfall immer für höflich entscheiden!!!) und sieh es als Übung für spätere Vorstellungsgespräche, egal wie es ausgeht.

Danke für die motivierenden Worte! 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Minuten schrieb MrTrick2w6:

Danke für die motivierenden Worte! 

Hey, das war nicht in irgendeiner Form abwertend gemeint. Falls es so rüber kam tut es mir leid.

Ich wollte damit nur sagen dass es zwar sicher eine Stelle bei einem guten AG sein kann, aber es trotz allem immer noch eine Stelle für Supporttätigkeiten ist, und nicht die Stelle des Chefentwicklers für die neue Raumfähre o.Ä.

Und wenn sie dich sicher nicht haben wollen würden, warum laden sie dich noch mal ein? Meiner Erfahrung nach bedeutet 2. Gespräch im Regelfall "wenn der Bewerber es jetzt nicht selber verkackt hat er die Stelle zu 95%".

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Minuten schrieb allesweg:

Wie war denn das erste Gespräch? Angenehm? Oder hast du dich dort schon unwohl gefühlt?

Das erste Gespräch war an sich eigentlich angenehm. Ich habe mich wohl gefühlt und die Gesprächspartner kamen mir auch relativ jung rüber (das war ein Telefoninterview und da habe ich die Gesprächspartner nicht gesehen). Es wurde im ersten Gespräch viel dazu gefragt, bei welchen Projekten ich mitgewirkt habe während meiner Ausbildungszeit, was mein Thema war in der mündlichen Prüfung und ob es mir Spaß gemacht hat und da haben die auch z.B. als ich VPN erwähnt habe gefragt, wofür man VPN einsetzt etc. 

vor 10 Minuten schrieb allesweg:

Weshalb hast du konkret die Befürchtung, dass in diesem Bewerbungsprozess wieder ähnlich mit dir umgegangen wird wie in dem anderen Einzelfall?

Da ich noch nicht so viel Erfahrungen habe mit Vorstellungsgespräche und beide Unternehmen sehr groß sind, befürchte ich, dass bei dem zweiten Gespräch ebenfalls so mit mir umgegangen wird. Ich denke, viele große Unternehmen in gleicher Position fragen fast die gleichen Sachen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Maniska Nein das kam nicht abwertend rüber, alles gut 😅

vor 8 Minuten schrieb Maniska:

Meiner Erfahrung nach bedeutet 2. Gespräch im Regelfall "wenn der Bewerber es jetzt nicht selber verkackt hat er die Stelle zu 95%".

Ja da gebe ich dir auf jeden Fall recht. Und davor habe ich eben Angst, weil ich noch nicht so wirklich viele Gespräche hatte und mich auch nicht wirklich gut "verkaufen" kann wie andere es besonders gut können. 

Die Stelle bei diesem Arbeitgeber möchte ich gerne haben, ich habe einiges Positives gehört und ich denke, dass ist eine gute Chance, viel Erfahrung zu sammeln und mich zu entwickeln. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung