Zum Inhalt springen

Auf der Suche nach einem Abschlussprojekt


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo miteinander :)

Der August neigt sich dem Ende zu und ich stecke mittendrin in den Gedanken, was ich denn Schönes für ein Abschlussprojekt machen könnte, weil es dauert bei mir ja nicht mehr lange, weil bin jetzt im dritten und letzten Lehrjahr.

Als Anwendungsentwickler hatte ich leider in meinem derzeitigen Betrieb nicht sonderlich viel Glück muss ich sagen und dank einer psychischen Erkrankung war es immens schwierig so lange durchzuhalten, trotz der Probleme, die ich in den Betrieb brachte und die sich dann weiter entwickelt haben.

Zweifellos werden einige sagen: Warum hast du nicht früher gewechselt, oder abgebrochen? Oder warum ich mich nicht ganz auf mich konzentriere und das mache, was ich brauche um zu bestehen etc. Aber darum soll es hier auch nicht gehen, sondern ums Eingemachte.

Ich habe leider nur sehr wenig Programmiererfahrung. Das ist meine subjektive Meinung, aber ich habe halt keinen Vergleich, oder Input von Außen genossen. In den Betrieb wurde ich am Anfang vielleicht ein wenig integriert, bis mein Einstellungsgrund weg fiel. Ich bin kein Mitglied in irgendeinem Team, habe keine täglichen Aufgaben, keine Projekte, an denen ich mitarbeiten könnte, weil man mir die Tauglichkeit teilweise abspricht, und ich diese auch teilweise auch nicht mehr sehe.

Ich bin seit über einem Jahr in Gedanken schon beim Abschlussprojekt. Mein persönliches Damokles-Schwert, welches mir die Ausbildung kaputt machen könnte. Zwei große Hindernisse sehe ich da besonders:

1. Die Größe des Projektes: Wie groß, oder klein darf das Projekt sein, was ich sowohl schaffen, als auch ausreichend ist, um gut durch die Prüfung zu kommen?

2. Der Zeitfaktor: Mir gruselt es wirklich, was die Zeit angeht. In meinen Augen ist es, egal, was ich machen werde viel zu wenig, da ich sehr leicht bei der Arbeit ins Stocken komme und so.

Die Tatsache, dass mich momentan kein Projekt so richtig fesselt macht es für mich natürlich noch schwieriger, aber momentan habe ich noch nicht einmal ein einziges Projekt, welches ich ablehnen könnte. Ich habe da absolut gar nix.

Also stelle ich hier letzten Endes ganz plumb die Frage: Ein einfaches, schnell umzusetzendes Abschlussprojekt für einen Anwendungsentwickler. Hat da wer eine Idee?

Vielleicht weiß einer von euch auch ein wenig Rat, vielleicht auch, worauf ich mich, bis zur Prüfung noch vorbereiten kann, damit dass doch noch etwas wird. Schließlich möchte ich nur ungern noch einmal ein halbes Jahr dran hängen.

Ich bedanke mich schon mal für eure Hilfe :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mal ganz blöd gefragt: Was kannst du denn programmieren?

Hast du irgendeinen Bereich (z.B. Web-Entwicklung) oder irgendeine bestimmte Sprache, in der du dich trotz deiner begrenzten Programmiererfahrung ganz gut auskennst? Bzw. zumindest die Grundlagen?

So ganz ohne eine Ahnung, in welche Richtung es überhaupt gehen könnte, ist es schwierig etwas vorzuschlagen.

Ich für meinen Teil habe eine Webanwendung mit Datenbankanbindung für einen automatisierten Logistikprozess als Abschlussprojekt umgesetzt.
Es gab bei mir auch Leute, die mit C# und Windows Forms eine Anwendung gebastelt haben, weil wir das im kleineren Rahmen schon in der Berufsschule gemacht haben und sie im Betrieb auch nicht wirklich viel im Bereich Programmierung gelernt haben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 29 Minuten schrieb SK99:

Mal ganz blöd gefragt: Was kannst du denn programmieren?

Das ist eine gute Frage. Ich hab mich jetzt fast zwei Jahre mit Java beschäftigt, aber ich habe das Gefühl nur die Grundlagen zu können, wenn überhaupt. Ich bin was das angeht auch ziemlich selbstkritisch und deswegen ist eine genaue Einschätzung ein wenig schwierig.

Jetzt bin ich gerade erst mit Webentwicklung angefangen und fluche nur über Maven und Spring Boot, weil ich durch die Konzepte nicht durchsteige. Datenbankprogrammierung habe ich im letzten Jahr mal gemacht, was auch ein kleiner Kampf war, aber irgendwie habe ich es durch die Unterstützung meines Bruders hinbekommen (ohne seine Hilfe wäre ich komplett aufgeschmissen, konnte bei meiner Frage aber auch nicht weiter helfen)

Ich bekomme langsam das mit Threads hin, auch wenn ich das höllisch aufpassen muss.

Sockets, oder REST habe ich mir auch schon angesehen, habe da aber auch so meine Probleme. Generell die Webprogrammierung verwirrt mich total, liegt vielleicht auch daran, dass es neu für mich ist, irgendwie.

vor 47 Minuten schrieb mapr:

Schau doch mal hier im Projekte-Thread, da findest du denke ich schon mal ein paar Ideen bzw. in welche Richtung es gehen kann/soll.

Ich halte da auf jeden Fall auch weiterhin die Augen offen. Muss aber gestehen, dass ich teilweise die Projekte an sich in ihrer Beschreibung nicht verstehe, oder sie ausschließe, weil ich aus meiner Sicht dass unmöglich schaffen könnte. Ja, mit der Zeit die ich noch habe, könnte ich auch üben, versuche ich schon die ganze Zeit, aber ist nicht so leicht für mich

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie schon vorher beschrieben, würde es bestimmt helfen, wenn du konkretisierst, was du bisher so gemacht hast :)
Beispielprogramme, Aufgaben usw. die du bisher gemacht hast. Du wirst ja in den zwei Jahren sicherlich irgendwas gemacht haben oder zumindest mal so kleinere Projekte in der Schule, die man ja schon im ersten Lehrjahr hat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend 

vor 7 Stunden schrieb samuelz00:

Beispielprogramme, Aufgaben usw. die du bisher gemacht hast.

Puhh, da muss ich nachdenken. Ich habe vieles Grundlegendes gemacht, aber das sollte man nach zwei Jahren auch erwarten können. Eine Zeit lang hat mir ein Kollege folgende Seite zum Durcharbeiten gegeben: http://www.home.hs-karlsruhe.de/~pach0003/informatik_1/aufgaben/java.html Habe einiges geschafft, aber einige Aufgaben sind mir ein Rätsel geblieben. Vor allem die Punkte Backtracking, Schildkrötengrafik, Rekursion haben mir besonders Probleme bereitet. Teilweise die Aufgaben nicht verstanden, ist alles ziemlich Mathe-lastig.

Ich habe dann auch ein Tool gebastelt, womit man den Inhalt von Dateien mit einem Datenbank-Repository vergleichen konnte. Dem entsprechend, Datei auslesen und Umgang mit Datenbanken ist vorhanden.

Habe viel mit Guis gebastelt, und mich an einigen Spielen versucht: Schach, Schiffe versenken, Mensch ärgere dich nicht. Leider alle im Sande verlaufen. Ein Kniffel habe ich halbwegs zusammen bekommen.

Falls das nicht konkret genug sein sollte, bin ich ein wenig ratlos, was ich noch groß sagen soll. Ich tue mich vor allem schwer, was die konkrete Ausarbeitung von Klassenzugehörigkeiten angeht. Es gibt ja Entwurfsmuster, damit habe ich mich einige Zeit beschäftigt, aber habe nie alles durchdringen können. (Entwurfsmuster von Kopf bis Fuß)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung