Zum Inhalt springen

Was bin ich auf dem Arbeitsmarkt "wert" ?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Servus miteinander,

wie im Titel bereits beschrieben, würde ich gerne wissen was ich auf dem Arbeitsmarkt wert bin.
Habt ihr Ideen, wie ich das feststellen kann ?

Kurz um zu meiner Situation und weshalb ich das wissen möchte.
Ich bin 25 Jahre jung, habe eine abgeschlossene Berufsausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration und werde nun Ende September mein duales Studium in Richtung Wirtschaftsinformatik abschließen. Berufserfahrung habe ich nach meiner Ausbildung 1 Jahr gesammelt, bevor ich dann mit dem dualen Studium in einem anderen Unternehmen begonnen hatte. In diesem Unternhemen habe ich jedoch durch meine bereits erhaltenen Kenntnisse sehr gut im Tagesgeschäft und auch in Projekten mitarbeiten können. Demnächst geht es in die Verhandlungen mit meinem derzeitigen Arbeitgeber bezüglich eines Vertrags nach meinem Studium. Soweit ich das in Erfahrung bringen konnte soll ich einen monatlichen Bruttolohn von 2900€  (34.800€ Jährlich) bekommen. Dazu kommen noch Urlaubsgeld und ca. 1000€ Weihnachtsgeld hinzu.

Meiner Meinung nach, ohne mich zu weit aus dem Fenster lehnen zu wollen, bin ich der Meinung, dass 2900€ Brutto im Monat viel zu wenig sind. Auch wenn ich nur wenig Berufserfahrung mitbringe, habe ich dennoch innerhalb der 3 Jahre fast ausschließlich normal wie alle anderen Kollegen gearbeitet und kann außerdem eine abgeschlossene Berufsausbildung vorweisen.
Was denkt ihr ? sind die 2900€ Brutto gerechtfertigt ? Wenn nein, was denkt ihr bin ich "wert" ?

Noch einige Randdaten zum Unternehmen:
Mitarbeiter: 270
Branche: Automobil Industrie
Arbeitsort: Rhein-Main Gebiet (nähe Frankfurt)
Arbeitsstunden pro Woche: 40

Vielen Dank schon mal für eure Antworten !! :)

Gruß
Niklas

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde mal grob sagen 50k +/- 5k Einstiegsgehalt für einen Bachelor Wirtschaftsinformatiker. Für eher das + sprechen Frankfurt und Automotive. Deckt sich z. B. auch mit https://www.academics.de/ratgeber/wirtschaftsinformatik-gehalt

vor 49 Minuten schrieb Nik42:

Soweit ich das in Erfahrung bringen konnte soll ich einen monatlichen Bruttolohn von 2900€  (34.800€ Jährlich) bekommen

Was heißt denn "in Erfahrung gebracht"? Also woher weißt du das? Wurde dir schon ein Angebot gemacht?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 18 Minuten schrieb Nik42:

Statt zu sagen, dass es zu wenig ist, wäre gut zu wissen, was ihr an Infos braucht.
Danke.

z.B die Abschlussnote im Studium, der Bereich auf den du dich spezialisierst, wichtige Skills etc.

Am genausten kann man den Marktwert aber wie gesagt einfach durch bewerben auf Stellenangeboten bestimmen.

Bei mind. durchschnittlichen Noten würde ich 55.000€ anpeilen, immerhin hast du zwei IT Ausbildungen abgeschlossen und 1 Jahr Berufserfahrung.

Bearbeitet von Fachinf78282
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@pr0gg3r Hab mal mit meinem zukünftigen Chef gesprochen und er meinte ich sollte damit mal rechnen. Mein Chef ist aber nicht derjenige, von dem ich den Vertrag bekomme und mit dem ich verhandeln werde.

@Fachinf78282 
Abschlussnote: 2,4
Spezialisierung: Vorerst Netzwerkadministration. Zukünftig geplant bin ich aber dafür, mich um IT-Security Themen zu kümmern mit dem Schwerpunkt Firewall-Administration.

Danke schon mal für eure zahlreichen Antworten zu so später Stunde ! :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb Nik42:

Spezialisierung: Vorerst Netzwerkadministration. Zukünftig geplant bin ich aber dafür, mich um IT-Security Themen zu kümmern mit dem Schwerpunkt Firewall-Administration.

Mal ganz doof gefragt: wozu überhaupt studiert? Und dann Wirtschaftsinformatik? Um jetzt Firewall Admin zu sein? Das ging doch auch als FI. Mit WInfo würde ich versuchen an die Schnittstellen Jobs zu kommen wofür man prädestiniert ist und die idR auch gut bezahlt sind.

aber zur Frage: würde ich auch als etwas unterbezahlt ansehen. In Summe sind es ja ca 38.000? Kommt aufs Urlaubsgeld an.

Ob man die 55.000 bekommt? Generell sind die sicher auf einer Stelle die aus dem Studium was macht dein, ob das auf einer „0815 Firewall Admin“ Stelle geht, k.a.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du nach dem Studium FISI-Jobs machen willst, aber wie ein studierter bezahlt werden willst solltest du mal Richtung ÖD schauen, die suchen oft studierte Admins.

Ansonsten ist das Gehalt für FFM-Gebiet auch als FISI wohl eher unteres Mittelfeld, wenn man sich die Gehälter mal anschaut.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich wusste gar nicht, dass es in FFM Automobilindustrie gibt, meines Wissens nach sitzen die doch eher im Raum München und Umgebung.

Nein, mal Butter bei die Fisch. Der Job, den Du machst passt dann sicher nicht zu dem Abschluss. Also nach dem Abschluss solltest Du Dir einen passenden Job suchen.

Das Gehalt entspricht einem FiSi Gehalt. Ob man nach einem Studium eine passende höher dotierte Stelle findet, ist aber auch eine andere Frage. Denn auch nach dem Studium gibt es noch viele Möglichkeiten der Spezialisierung.

Sofern das Thema Studium interessant bleibt, würde ich diesen Teil dann aber auch erst einmal abschließen. In dieser Zeit können sich auch noch ein paar Rahmenbedingungen ändern (z.B. Lebensplanung, Umzug / Hausbau etc.)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 37 Minuten schrieb Amorphium:

Wenn du nach dem Studium FISI-Jobs machen willst, aber wie ein studierter bezahlt werden willst solltest du mal Richtung ÖD schauen, die suchen oft studierte Admins.

Naja, im schlechtesten Fall gibt es E9b/1, da ja nach Studium keine passende Berufserfahrung, damit wäre man bei TV-L bei 38882 brutto.
Wenn man es auf eine etwas besser bezahlte Stelle schafft und irgendwie ein Jahr BE anerkennt bekommt wären es mit E10/2 46669 brutto, der Hit ist das aber auch nicht (für Raum FFM).
Mit viel BE und einer sehr gut bezahlten Stelle mit E1^1 oder E12 wird es dann schon nicht so schlecht (max E11 66683, E12 71659), aber da muss man auch erst mal ran und hin kommen.

vor 13 Minuten schrieb tkreutz2:

Ich wusste gar nicht, dass es in FFM Automobilindustrie gibt, meines Wissens nach sitzen die doch eher im Raum München und Umgebung.

Dienstleister (wenn man die dazu zählt) gibt es vermutlich überall, da ja kein TV wird es auch keine "richtige" Tier1 Automobilindustrie sein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hier passt weder Gehalt zur Aufgabe noch Aufgabe zum Abschluss.

Je nach Auslegung des Rhein-Main-Gebietes musst du ziemlich weit draußen sein. So knapp ne dreiviertel Stunde bis FFM wollte man mir auch schon mal so verkaufen... und da sitzen auch passende Firmen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb tkreutz2:

Ich wusste gar nicht, dass es in FFM Automobilindustrie gibt, meines Wissens nach sitzen die doch eher im Raum München und Umgebung.

Und im Raum Stuttgart, Wolfsburg, Ingolstadt...

Zulieferer die im weiteren Sinne dann auch Automotive sind gibt es dann auch noch deutschlandweit.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Graustein Allgemein betrachtet gebe ich dir da recht, dass für den Firewall-Administrator auch die Ausbildung genügt hätte. Jedoch war mein Aufgabengebiet bei meinem jetzigen Arbeitgeber noch nicht klar, bevor ich dort mit einem dualen Studium begonnen hatte.

@allesweg Luftlinie nach FFM sind ca. 10km. maximal 20 Minuten fahrt weg.
 

@Maniska Richtig, wir sind Zulieferer der Autmobilindustrie ! Nicht direkt der großen Ketten wie Audi, BMW etc., aber wir beliefern große Werkstattverbände mit Ersatzteilen, um es mal unkompliziert zu beschreiben :D
Wobei wir auch teils direkt die Automobilhersteller beliefern, kommt immer drauf an. 

 

Bearbeitet von Nik42
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Je nach Anzahl der Urlaubstage und Monatsgehlter pro Jahr kann das Gehalt (für eine 40h-Woche) okay sein. Bei 20 Urlaubstagen und 12 Gehältern ist es meines Erachtens viel zu gering. Ich bin da bei irgendwas ab 40 Urlaubstagen und 15 Monatsgehältern aufwärts

Welche Alternativen hast du?

Bist du mit dem dualen Studium eine Verpflichtung n Jahre zu bleiben eingegangen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Frag mich ob so eine Verpflichtung (falls vorhanden) überhaupt rechtens ist, wenn man danach nicht adäquate Tätigkeiten/Bezahlung bekommt?
Warum hat man duale Studenten in Wirtschaftsinformatik um sie danach als Admin "versauern" zu lassen?
Ich mein bei Informatik und wenn der Student direkt von der Schule kommt ok, kann man den einarbeiten (bleibt trotzdem das schlechte Gehalt), aber hier ist ja ein FI, der sogar 1 Jahr BE schon hatte und jetzt 3 Jahre während des Studiums sicher schon gut mitgemacht hat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aber die Sache ist halt, so viel besser wird man mit einem Bachelor auch einfach nicht bezahlt in der Freien Wirtschaft, weswegen sich aus meiner Sicht so ein Studium nach einer Ausbildung nur in Einzelfällen auszahlt, wenn man ein ordentlichen Gehaltsbonus haben möchte, sollte man noch den Master machen. Mit den zweijährigen Meister/Fachwirt hat man laut Studien auch ein größeren Gehaltsbonus.

Aber anonsten hängt es wie erwähnt auch von der Tätigkeit ab, wüsste aus Sicht des Arbeitsgebers auch nicht, warum man OP besser bezahlen sollte, als ein normaler FISI, wenn der Studieninhalt zum Wirtschaftsinformatik Studium größenteils komplett irrelevant zur Tätigkeit als Netzwerkadmin ist.

Bearbeitet von Fachinf78282
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein Master bringt auch nix, jedenfalls nicht ohne die passende Stelle. Warum FI und Bachelor nicht so weit auseinander liegen ist, da die Schnittmenge der Stellen halt recht groß ist, man sieht es ja beim TE, er hat dann den Bachelor und verdient weniger als mach frisch aus-gelernter FI.
Die meisten oder zumindest viele Bachelor dürften auf Stellen sitzen die auch für FI sind.
Im öD ist es ja mittlerweile ja auch so dass man eine E10 oder 11 bekommen kann, mit Ausbildung.
Wenn sich dann da mal ein studierter hin verirrt ;) dann verdient der halt ähnlich/gleich.

Wenn man den Bachelor macht, dann muss man halt auch an die "guten"  Stellen.

Der Master ist ja die "Weiterbildung" zum Bachelor, der ja auch wie der FI der erste berufliche Abschluss ist, da ist das idR etwas anders, keiner macht den Master "aus Spaß" und ohne Ziel, jedenfalls die meisten haben ein Ziel und sitzen nach dem master nicht auf der gleichen FI stelle wie vorher.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Nik42:

Allgemein betrachtet gebe ich dir da recht, dass für den Firewall-Administrator auch die Ausbildung genügt hätte. Jedoch war mein Aufgabengebiet bei meinem jetzigen Arbeitgeber noch nicht klar, bevor ich dort mit einem dualen Studium begonnen hatte.

Ist das dann nicht eher als Problem betrachten, als das Gehalt? Wenn du zu viele Jahre nicht in zumindest in Richtung deines Studienfaches arbeitest, kann es später eher schwer werden, dort wieder Fuß zu fassen. Wenn der jetzige Arbeitgeber keine entsprechende Stelle bzw. Aufgabenbereiche für dich hat, würde evtl. ein Wechsel des Arbeitgebers und somit auch des Tätigkeitsfeldes mehr Sinn machen - und dann auch mit einem der Qualifikation entsprechendem Einstiegsgehalt. Zumindest wenn man mittel- und langfristig plant.

Für mich hört es sich so an, dass das duale Studium im Betrieb nicht angeboten wurde, damit man einen Wirtschaftsinformatiker hat, sondern dass man eben einen Admin für wenig Geld hat... 

vor 15 Minuten schrieb Graustein:

Der Master ist ja die "Weiterbildung" zum Bachelor

Das kommt drauf an, wie man es betrachtet: man könnte einen Bachelor auch als "halbes Studium" betrachten und das machen (leider) auch einige Arbeitgeber, um eben das Gehalt nochmal zu drücken.

vor 10 Stunden schrieb Nik42:

Hab mal mit meinem zukünftigen Chef gesprochen und er meinte ich sollte damit mal rechnen.

Evtl. ist das ja ein Richtwert, aber ohne Gehaltsverhandlung ist das ja nur mal ein Wert, der von jemanden in den Raum geworfen wurde und keine exakte Zahl, die dir angeboten wurde.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Minuten schrieb pr0gg3r:

Für mich hört es sich so an, dass das duale Studium im Betrieb nicht angeboten wurde, damit man einen Wirtschaftsinformatiker hat, sondern dass man eben einen Admin für wenig Geld hat... 

Du meinst, dass man eine Fachkraft ordentlich bezahlt, die - je nach Modell - kaum da ist, den Job auch ohne das Studium ausüben kann, in einem Studiengang der wenig bis nichts mit dem Job zu tun hat und aufgrund des Studiums erstmal mehr Gehalt verlangen wird?

Wenn ich einen billigen Admin haben will, hol ich mir einen FiSi mit Vorkentnnissen in die Richtung und niedrigem Gehaltswunsch. Das hört sich mehr an nach "Ein Studium ist wichtig, deswegen mach mal eins"

Bearbeitet von Bitschnipser
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb allesweg:

Je nach Anzahl der Urlaubstage und Monatsgehlter pro Jahr kann das Gehalt (für eine 40h-Woche) okay sein. Bei 20 Urlaubstagen und 12 Gehältern ist es meines Erachtens viel zu gering. Ich bin da bei irgendwas ab 40 Urlaubstagen und 15 Monatsgehältern aufwärts

Welche Alternativen hast du?

Bist du mit dem dualen Studium eine Verpflichtung n Jahre zu bleiben eingegangen?

Ich habe keine Verpflichtung zu bleiben, muss aber die Studiengebühren die das Unternehmen für mich aufgebracht hat wieder zurückzahlen sollte ich frühzeitig das Unternehmen verlassen.

Da ich sowieso gerne noch berufsbegleitend meinen Master machen möchte, wäre die Alternative bei meinem aktuellen Unternehmen zu bleiben, bis ich den Master abgeschlossen habe, und dann das Unternehmen zu verlassen. Wie einige hier schon angemerkt haben, sind meine aktuellen Tätigkeiten, nicht angemessen zu meinem Abschluss. Das wird bzw. würde, wenn ich in meinem aktuellen Unternehmen bleibe sich wahrscheinlich auch nicht ändern. Deswegen ist der Plan, dass ich früher oder später (am besten nach dem Master) das Unternehmen wechsle und mir einen Job suche, der in Richtung Data Science geht (Das wäre auch das Master-Studium mit dem ich mich derzeit beschäftige).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung