Zum Inhalt springen

Software Tester überdurchschnittlich bezahlt....warum?


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

warum verdient ein Software-Tester überdurchschnittlich gut? Einstieg mindesten 55k, ich habe ein Freund der 8 Monaten sich bemüht im Internet Software-Testing gelernt hat und jetzt hat er eine Stelle gefunden, wo er 55k bekommt …(Einstieg). Ohne jegliche IT-Ausbildung oder ähnliches.

Wundere ich mich nur, wir FISI, oder FIAE machen 3-jährige Ausbildung bekommen wir nicht mal 45k … was macht den Job so attraktiv?

Was ist ihr Meinungen zu Testing oder Software Test Engineer?

 

 

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

In dem spezifischen Fall Glück oder Einzelfall?
Warum mach ich Ausbildung, wenn mein Freund Lotto spielt und da 10 Mio gewinnt...

Normalerweise! sind Software Tester erfahrene Software Programmierer, mit Studium oder Ausbildung.
Zum Testen sollte man ja erst mal verstehen was man da testet.
ALso wie gesagt dein Freund hat Glück oder er hat einfach was auf dem Kasten, gibt ja auch viele Zertifikate, wenn er privat schon gut programmieren kann und sich im Testen und Testautomation weiter gebildet hat, why not.

Hier mal Auszüge aus Stellenanforderungen
 

Zitat
  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Elektrotechnik, Informations- oder Kommunikationstechnik oder eine vergleichbare Ausbildung
  • Praktische Erfahrung in der Testmethodik und der Anwendung von Tools (z.B. JIRA, Xray for JIRA, Confluence, HPALM oder Ranorex)
  • ISTQB Zertifizierung von Vorteil
  • Hohes Qualitätsbewusstsein
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse
Zitat
  • Abgeschlossenes Studium (z.B. Wirtschaftsinformatik, Informatik) oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrung in der Software-Qualitätssicherung, idealerweise ergänzt durch ein entsprechendes Zertifikat (z.B. ISTQB)
  • Kenntnisse in Jira/Confluence und Xray
  • Erfahrung mit agiler Softwareentwicklung sowie Testautomatisierung von Vorteil
  • Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse und in Wort und Schrift
Zitat
  • University degree in computer science (or comparable qualification).
  • Proficient in a scripting language (e.g. Python).
  • Solid grounding in embedded software development.
  • Good understanding of data structures, algorithms and software design.
  • Experience with ASPICE and CMMI models.
  • Fluent business English and good German language skills.  
  • Ability to influence and drive quality across the team and disciplines required.
  • ISTQB certification is a plus.
  • Functional Safety experience is a plus.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Adil:

warum verdient ein Software-Tester überdurchschnittlich gut?

Wenn eine Firma eine Software bereitstellt, bedeutet jeder Fehler, der erst beim Kunden gefunden wird, nicht nur ein Imageverlust. Alleine für die Chance diese Fehler möglichst früh im Entwicklungsprozess zu finden, lohnt sich der Aufbau eines dedizierten Test Teams. Du kannst davon ausgehen, das sich Softwaretester mehr als selbst tragen.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Stunden schrieb Adil:

Wundere ich mich nur, wir FISI, oder FIAE machen 3-jährige Ausbildung bekommen wir nicht mal 45k … was macht den Job so attraktiv?

Das stimmt so doch überhaupt nicht. Gibt Viele die mit der Ausbildung mit 45K einsteigen und mit einer IT-Ausbildung ist es viel wahrscheinlicher, dass man das schafft als mit einem Onlinetraining.

Und dass du schreibst, dass das Einstiegsgehalt "Minimum 55.000€" liegt, lässt deine Angabe relativ unseriös wirken. Selbst wenn dein Freund damit eingestiegen ist, warum gehst du direkt davon aus, dass das Minimumgehalt für alle Software Tester bei genau 55.000€ liegt? Zumal es laut den Gehaltsangaben im Internet eher viel niedriger ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte im Bekanntenkreis einen ähnlichen Fall.
Ein Freund welcher 4 Semester Medieninformatik studiert und dann abgebrochen hat, hat als "Übergangslösung" eine Stelle in einem kleinen Softwareunternehmen als Software-Tester bei 60K erhalten.
Letztendlich ging er zu der Tochter eines Konzerns in Stuttgart (ohne Ausbildung, kein abgeschlossenes Studium).
Gibt es also durchaus diese Fälle :D 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Walter1337:

Ich hatte im Bekanntenkreis einen ähnlichen Fall.
Ein Freund welcher 4 Semester Medieninformatik studiert und dann abgebrochen hat, hat als "Übergangslösung" eine Stelle in einem kleinen Softwareunternehmen als Software-Tester bei 60K erhalten.
Letztendlich ging er zu der Tochter eines Konzerns in Stuttgart (ohne Ausbildung, kein abgeschlossenes Studium).
Gibt es also durchaus diese Fälle :D 

Ja, ich kenne nicht nur meiner Freud der das geschafft hat sondern auch paar anderen…😜 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Fachinf78282:

Das stimmt so doch überhaupt nicht. Gibt Viele die mit der Ausbildung mit 45K einsteigen und mit einer IT-Ausbildung ist es viel wahrscheinlicher, dass man das schafft als mit einem Onlinetraining.

Und dass du schreibst, dass das Einstiegsgehalt "Minimum 55.000€" liegt, lässt deine Angabe relativ unseriös wirken. Selbst wenn dein Freund damit eingestiegen ist, warum gehst du direkt davon aus, dass das Minimumgehalt für alle Software Tester bei genau 55.000€ liegt? Zumal es laut den Gehaltsangaben im Internet eher viel niedriger

Weil ich in diesem Sommer selbst miterlebt habe, so um 10 Personen inklusive mit meinem Freund dieselben Online Kurse gemacht und gleichzeitig Job gesucht und alles so um die 55k bekommen…

 

Bearbeitet von Adil
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Fachinf78282:

Zumal es laut den Gehaltsangaben im Internet eher viel niedriger ist.

Das Problem mit solchen Zahlen, man kann sie kaum überprüfen. Hier im Forum sieht man gleich ok, da ist User 1, der ist frisch aus der Ausbildung, verdienet Summe X bei 35 oder 40h und dass an Standort y. Im Netzt steht dann nur, Softwaretester, 55.000 im Schnitt. Als Beispiel.

Jetzt mal "meine" Firma, von Glassdoor

unnamed.thumb.png.aeac8499e084c135b8df9bde6eed2eeb.png

Jetzt sind es nur 2 Gehälter, klar damit ist die Datenlage nicht sehr groß, aber es fließt ja am Ende doch auch in irgendeinen ominösen Schnitt mit ein.
So diese Werte kann man eigentlich nur erreichen, wenn man gerade frisch irgendwo ausgelernt oder studiert hat und bei 35h ohne großartige Gehaltszulagen. Steht da aber nicht.
Ansonsten bei der Nachbarabteilung ist gerade ein Tester ausgeschrieben, da würde man, klar nicht sofort aber wenn dann nach 2-3 Jahren alle Zulagen greifen und die Leistungszulage gewachsen ist bei um die 100.000 laden. Bei 40h Woche.

Jetzt gibt es noch Senior Tester bei Glassdoor, da ist "meine" Firma auch, da steht dann 
Test Engineer mit im Schnitt knapp 80.000.
Das ist dann eine deutlich passendere Zahl.
Aber wie wo was googelt man jetzt und welche Werte fließen mit rein?
Jemand im tiefen Ostdeutschland sieht ne Zahl, die vielleicht zu hoch ist, während jemand in Stuttgart oder München eine Zahl sieht die viel zu niedrig ist.
Von daher finde ich Werte nur passend, wenn es eine Zahl ist, wo man auch mehr sieht.

Bearbeitet von Graustein
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Minuten schrieb Graustein:

Das Problem mit solchen Zahlen, man kann sie kaum überprüfen. Hier im Forum sieht man gleich ok, da ist User 1, der ist frisch aus der Ausbildung, verdienet Summe X bei 35 oder 40h und dass an Standort y. Im Netzt steht dann nur, Softwaretester, 55.000 im Schnitt. Als Beispiel.

Jetzt mal "meine" Firma, von Glassdoor

unnamed.thumb.png.aeac8499e084c135b8df9bde6eed2eeb.png

Jetzt sind es nur 2 Gehälter, klar damit ist die Datenlage nicht sehr groß, aber es fließt ja am Ende doch auch in irgendeinen ominösen Schnitt mit ein.
So diese Werte kann man eigentlich nur erreichen, wenn man gerade frisch irgendwo ausgelernt oder studiert hat und bei 35h ohne großartige Gehaltszulagen. Steht da aber nicht.
Ansonsten bei der Nachbarabteilung ist gerade ein Tester ausgeschrieben, da würde man, klar nicht sofort aber wenn dann nach 2-3 Jahren alle Zulagen greifen und die Leistungszulage gewachsen ist bei um die 100.000 laden. Bei 40h Woche.

Jetzt gibt es noch Senior Tester bei Glassdoor, da ist "meine" Firma auch, da steht dann 
Test Engineer mit im Schnitt knapp 80.000.
Das ist dann eine deutlich passendere Zahl.
Aber wie wo was googelt man jetzt und welche Werte fließen mit rein?
Jemand im tiefen Ostdeutschland sieht ne Zahl, die vielleicht zu hoch ist, während jemand in Stuttgart oder München eine Zahl sieht die viel zu niedrig ist.
Von daher finde ich Werte nur passend, wenn es eine Zahl ist, wo man auch mehr sieht.

Der fall  ist in München

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb Walter1337:

Ich hatte im Bekanntenkreis einen ähnlichen Fall.
Ein Freund welcher 4 Semester Medieninformatik studiert und dann abgebrochen hat, hat als "Übergangslösung" eine Stelle in einem kleinen Softwareunternehmen als Software-Tester bei 60K erhalten.
Letztendlich ging er zu der Tochter eines Konzerns in Stuttgart (ohne Ausbildung, kein abgeschlossenes Studium).
Gibt es also durchaus diese Fälle :D 

Sogar mehr...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei @Graustein wäre laut Glassdoor also der Durchschnitt ~58k€. Es steht nichts über die Seniorität dabei, ob nur das Fixgehalt berücksichtigt ist oder inkl. aller (möglichen) Zulagen. In der Realität nennt er ~100k€. Abweichung zwischen Glassdoor und Real: ~40%....

Wenn die 55k€ inkl. aller theoretisch möglichen Zulagen sind, die Ziele für den Bonus jedoch unrealistisch: schwupps können das auch nur noch z.B. 30k€ sein... 

 

Und: wie glaubwürdig ist welche Aussage?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zu einem Gehalt führen nicht nur Qualifikation, Berufserfahrung, Tätigkeit, Unternehmensgröße oder Standort, sondern auch a) wie gut man sich verkaufen kann und b) wie viel Verhandlungsgeschick man hat.

Zwei Menschen können in einem Unternehmen die genau gleichen Aufgaben machen, haben die genau gleiche Qualifikation aber verdienen doch unterschiedlich weil einer sich eben besser verkauft oder besser verhandelt hat (oder beides).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung