Zum Inhalt springen

Jobs mit vorwiegend Home-Office finden?


Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

bin ja gerade auf der Suche nach einer neuen Stelle. Mein Wunsch ist natürlich möglichst viel Home-Office. Damit spare ich mir die ganze Fahrerei, Essen kaufen etc. Auch Großraumbüros und der Lärm der Kollegen(Radio, Essensgeräusche) nervt und stört mich sehr bei der Arbeit.

Von Jobs die 100% remote/im Home-Office sind weiß ich.

Bei vielen Stellenanzeigen steht ja dabei, dass Home-Office möglich ist. Meiner Erfahrung nach bedeutet das aber nur einen Tag in der Woche und wenn überhaupt nicht gern gesehen. Wenn das natürlich erst im Vorstellungsgespräch zur Sprache kommt ist das natürlich etwas spät. Sowas möchte ich natürlich vorher gleich ausschließen.

2 Möglichkeiten. Ich müsste bei jeder Firma vor der Bewerbung anrufen und erfragen ob und wieviele Tage möglich sind. Oder ich schreibe das als Wunsch ins Anschreiben mit hinein.

Jetzt zu meiner Frage. Könnte man gleich, z. B. im Anschreiben, mit angeben, dass Home-Office eine Bedingung ist? Ähnlich wie man ja das Gehalt angibt und damit einen Rahmen setzt. Oder kommt das komisch? Hat da jemand Erfahrungen?

Grüße

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Variante Anrufen:

  • "Ja also das weiss ich nicht. Da müsste ich in der entsprechenden Abteilung nachfragen. Wir melden uns" - boah noch nicht mal da und schon so aufwändig!
  • "Mehr Informationen außer denen in der Stellenausschreibung habe ich auch nicht. Schreiben Sie Ihren Wunsch doch bitte mit in die Bewerbung."
  • "Sie sind in der Zentrale gelandet, die Kollegin ist gerade nicht erreichbar. Probieren Sie es später noch mal."
  • ...

Variante im Anschreiben:

  • "Sie haben zwar geschrieben, dass Sie Vollzeit/mind. 4 Tage pro Woche HO wollen, aber wir bieten das nicht/max. 2 Tage. Da Sie aber insgesamt interessant klingen, haben wir Sie heute dennoch eingeladen!"
  • es wird gelesen und ernst genommen.
  •  

Generell:

vor 7 Stunden schrieb Tuvalu:

Damit spare ich mir die ganze Fahrerei

deshalb rechne ich mir nicht den Arbeitsstunden-Lohn aus sondern die Abwesenheitsvergütung.

vor 7 Stunden schrieb Tuvalu:

Essen kaufen

ach im HO isst du nichts?

vor 7 Stunden schrieb Tuvalu:

Großraumbüros und der Lärm der Kollegen(Radio, Essensgeräusche)

Für Radio im Großraumbüro hat ein gewisser Herr Baldwin "vor kurzem" etwas Geniales erfunden! Und Essensgeräusche zeugen auch viel mehr von mangelnder Kompetenz der Mit-Büroinsassen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb allesweg:

ach im HO isst du nichts?

Für Radio im Großraumbüro hat ein gewisser Herr Baldwin "vor kurzem" etwas Geniales erfunden! Und Essensgeräusche zeugen auch viel mehr von mangelnder Kompetenz der Mit-Büroinsassen.

Ich müsste extra Etwas kaufen oder mir vorbereiten. Daheim könnte ich WG-mässig einfach von den Verwandten oder Nachbarn schnorren 😉

Hmm Kopfhörer. Ja, das wäre die Lösung aber ich habe dann Angst etwas wichtiges zu verpassen. Müsste dann schon die Regel sein mich nur noch per Chat anzusprechen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Minuten schrieb Tuvalu:

Ja, das wäre die Lösung aber ich habe dann Angst etwas wichtiges zu verpassen. Müsste dann schon die Regel sein mich nur noch per Chat anzusprechen.

Und wo liegt da dann der Unterschied zum Homeoffice? Auch da kannst du entsprechend wichtige Absprachen verpassen und bist nur telefonisch/per Chat/per Mail erreichbar.

vor 13 Minuten schrieb Tuvalu:

Ich müsste extra Etwas kaufen oder mir vorbereiten. Daheim könnte ich WG-mässig einfach von den Verwandten oder Nachbarn schnorren 😉

Ist doch der ideale Weg etwas mehr Selbstständigkeit zu lernen! ;)

Ansonsten: Wenn wirklich 100% HO gewünscht, dann würde ich es auch in die Bewerbung explizit so hineinschreiben. Wobei ich vermute, dass selbst bei eigentlich 100% HO gerade am Anfang zur Einarbeitung trotzdem Präsenz verlangt wird und auch zu sonstigen Terminen/Meetings die Wohnung zwangweise verlassen werden müsste. :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 24 Minuten schrieb Tuvalu:

Ich müsste extra Etwas kaufen oder mir vorbereiten. Daheim könnte ich WG-mässig einfach von den Verwandten oder Nachbarn schnorren 😉

Im Büro könntest du den Jogurt, die Tupperdose, etc. deiner Kollegen ausm Kühlschrank leer futtern?

vor 24 Minuten schrieb Tuvalu:

ich habe dann Angst etwas wichtiges zu verpassen

Das könnte dir auch passieren, wenn du kurz auf Toilette gehst. Oder du später gekommen/früher gegangen bist. Oder gar im Urlaub warst!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt auch Firmen die bieten 2-3 Tage HO an und die anderen Tage dann in der Firma. Für die, die ab und zu soziale Kontakte mit den Kollegen pflegen wollen aber pendeln müssen ideal (ich arbeite in so einer Firma). Wird auch in Stellenausschreibungen gerne als Benefit beworben.

 

Wobei dank Corona will ich eigentlich 100% Homeoffice (wir waren jetzt fast 2 Jahre dauerhaft im Homeoffice und Anfang nächsten Jahres soll wieder der Schritt in die Firma gemacht werden....wenn ich so die Kollegen höre hat keiner Lust drauf :D )

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Firma Rast und Ruh

Vormittags geschlossen Nachmittags Ruh

Kennst die ?

Denn was anderes wirst nicht finden.

  • bist neu in Probezeit
  • Firma kennt deine Kenntnisse nicht
  • Kennt deine Zuverlässigkeit nicht
  • Daher kein Homeoffice

Weil, die müssen dich komplett ausstatten, Rechner, Monitor, Drucker usw.

Wenn man alleine deine Begründung liest, denkt man:  willst hier veräppeln oder bist du wirkich so .

Wenn das letzte , dann bist sicher nicht länger wie 3 Monate dabei, weil zuverlässig klingt anders.

Nimms mir ned übel. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt schon Unternehmen bei denen ins Büro kommen freiwillig ist. So abwegig ist es nicht.
Ich kenn mich nur mit sehr großen Unternehmen aus, aber da ist es bei vielen inzwischen normal im HO zu arbeiten.
Mein Unternehmen erlaubt arbeiten von überall per Betriebsvereinbarung. Ich war innerhalb der letzten 9 Monate 2 mal im Büro. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Stunden schrieb robby61:

Firma Rast und Ruh

Vormittags geschlossen Nachmittags Ruh

Kennst die ?

Denn was anderes wirst nicht finden.

  • bist neu in Probezeit
  • Firma kennt deine Kenntnisse nicht
  • Kennt deine Zuverlässigkeit nicht
  • Daher kein Homeoffice

Weil, die müssen dich komplett ausstatten, Rechner, Monitor, Drucker usw.

Wenn man alleine deine Begründung liest, denkt man:  willst hier veräppeln oder bist du wirkich so .

Wenn das letzte , dann bist sicher nicht länger wie 3 Monate dabei, weil zuverlässig klingt anders.

Nimms mir ned übel. 

Hmm was soll ich jetzt damit anfangen?

Frei nach Didi. "Das ist nur Ihre Meinung"

 

Bearbeitet von Tuvalu
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Damit ist zwischen den Zeilen gesagt dass es für Dich fast unmöglich sein wird so einen Job zu finden. 
Deine genannten Gründe wieso Du nicht in einer Firma arbeiten kannst schrecken einen Arbeitgeber eher ab. Falls dies gesundheitlich bedingt ist wäre das was anderes aber Deine kurzen Schilderungen kann man auch als zu komfortabel interpretieren ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

da ich mich erst kürzlich (oder noch aktuell) mit dem Thema auseinander setze.

Aktuell: ich habe 3 Tage die Woche Homeoffice und fahre die anderen 2 Tage jeweils 1h pro strecke.

Wobei ich sagen muss das sogar die 2 Tage mich noch nerven. Essen ist da jetzt eher nicht so mein punkt. 

Ich habe momentan ein Jobangebot für eine 96% Homeoffice Stelle. Es wird erwartet das man pro Monat 1 Tag ins Office kommt (persönlicher kontakt ect) sonst sind alle Mitarbeiter des Teams komplett im Homeoffice. (Wäre allein für mich allerdings kein Wechselgrund, 30% mehr Gehalt, sehr viel größéres umfeld und sehr gute weiterbildungs möglichkeiten überzeugen finde ich mehr)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...

So ich habe jetzt meine "fast" Traumstelle gefunden. 4 Tage HO mit 1 Tag im Büro. Habe nie gesagt es muss 100% HO sein.

Meine Probleme haben sich durch die vorhandene Kantine bzw. spezielle Pausenräume pro Stockwerk auch gelöst. Da wir Desksharing betreiben ist ein Essen an den Arbeitsplätzen nur auf kleine Snacks beschränkt und eher nicht gewünscht. Auch lautes Musik hören geht wegen Großraumbüro schlecht.

Das HO habe ich über Umweltschutz+Corona verkauft. Da sind die Personaler sehr einsichtig.

Man muss auch meine alte Arbeitsstelle dagegen sehen. Wesentlich weniger Gehalt. Am A. der Welt. D. h. keine Läden in der Nähe weder Metzger noch Supermarkt. Kein Pausenraum bzw. Kantine. Nur eine kleine Küche ohne Sitzmöglichkeit. Deshalb hat jeder am Arbeitsplatz seine Mahlzeit eingenommen. Und ein relativ kleines Büro was bedeutet wenn jemand Radio macht dann hören das alle.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung