Zum Inhalt springen

alltägliche Diskriminierung


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Heute im Büro - externe Firma, ich hab ein IT Problem gelöst und ihnen LAN und WLAN zur Verfügung gestellt.

Kunde am Telefon: "Hi, the IT Guy is here ......"

WTF ????

Ich bin kein IT Guy!

Höchstens ein IT Girl

Ich hasse diese alltäglichen Vorurteile und daraus folgende Diskriminierung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Stunden schrieb CoffeeJunkie:

Kunde am Telefon: "Hi, the IT Guy is here ......"

... klingt für mich so, als hätte ER sich als "IT guy" gemeldet.

 

Aber ja,

vor 10 Stunden schrieb CoffeeJunkie:

alltäglichen Vorurteile und daraus folgende Diskriminierung

bekomme ich immer wieder mal mit. Ich frage mich (und teilweise diese Sprücheklopfer), wie meine Geschlechtskollegen die jeweilige Arbeit mit ihrem Penis erledigen. Tippen die mit dem? Hebeln die mit ihm den Switch ins Rack? 🤔

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb CoffeeJunkie:

ich werde in fast allen Bewerbungsgesprächen gefragt:

Sie - als Frau in der IT ?

Wenn der potentielle Arbeitgeber es so einfach macht...

Zitat

Ist das eine Kontrollfrage oder ist das Gespräch an dieser Stelle beendet?

 

Gerade eben schrieb CoffeeJunkie:

Wenn jemand unbekanntes in der Hotline anruft und ich mit Name, IT Abteilung vorstelle, wird öfter gefragt, ich wollte zur IT?

Zitat

Da haben Sie sich verwählt, die richtige Nummer lautet 01805 60 1860 - oh, das ist die von 1860, Sie wollten ja die 1960er...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaub du bist alt/reif genug, um mit diesen Aussagen umzugehen oder willst du irgendwas als cholerisch abgestempelt werden?

Auch ein "Mann" darf sich von einem externen anhören dass dieser mit der IT sprechen wollte und dann antwortet man freundlich und der Drops ist gelutscht...

Mal ganz davon abgesehen, dass dein Wortlaut so klingt, als wenn er sich vorgestellt hat 😄 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Stunden schrieb CoffeeJunkie:

"Hi, the IT Guy is here ......"

würde ich jetzt auch erstmal als umgangssprachliche Phrase abwiegeln. Ist einfach so ein Ausdruck der sich eingebürgert hat. Wie du dadurch diskriminiert wirst versteh ich jetzt auch nicht so richtig. Höchstens ist das nicht "politisch korrekt". Dazu kommt, dass "Vorurteil" nicht immer negativ gemeint ist. >90% der ITler sind halt Männer, dann ist es letztlich nur ein Wahrscheinlichkeitsspiel.

Der Rest mit den Bewerbungsgesprächen hingegen...puhh weiß ich nicht digga. Muss nich sein. Oder der HRler will charmant sein und will ausdrücken, du siehst zu gut aus, um stereotypisch ITler zu sein :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Phrasen sind sicher nicht okay, vor allem die hier

vor 1 Stunde schrieb CoffeeJunkie:

Sie - als Frau in der IT ?

da heißt es im Vorstellungsgespräch dann gleich aufstehen und gehen.

 

Das Kunden, was Support angeht, darauf eingestellt sind mit Männern zu reden, liegt leider daran, dass unser Berufsfeld halt

1) Von Stereotypen verseucht ist

2) Man bei vielen Unternehmen vergebens Frauen sucht

eine konkrete böse Absicht...ich weiß nicht. Aber klar...nervt sicher.

 

Dennoch verstehe ich nicht ganz, wo die Diskriminierung ist. Deine Beispiele wären Diskriminierung wenn man dich nach den Phrasen benachteiligen oder deine Arbeit nicht würdigen würde. Hierzu fehlen aber Beispiele

Bearbeitet von KeeperOfCoffee
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Polar:

Wenn ich (ich arbeite mit Filipinos hier auf den PH) mich an die Gruppe wende, dann sage ich ebenfalls "Hi Guys", das ist völlig normal und kein Grund, sich angegriffen zu fühlen.

vor 1 Stunde schrieb Benbolon:

Ich glaub du bist alt/reif genug, um mit diesen Aussagen umzugehen oder willst du irgendwas als cholerisch abgestempelt werden?

vor 1 Stunde schrieb Bitschnipser:

würde ich jetzt auch erstmal als umgangssprachliche Phrase abwiegeln.

q.e.d...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 6 Stunden schrieb UrbanLegend:

Hast du noch andere Beispiele?

Warum, suchst du noch neue Sprüche für's Poesiealbum?

vor 3 Stunden schrieb allesweg:

... klingt für mich so, als hätte ER sich als "IT guy" gemeldet.

Echt? "It's me, the IT Guy" ja, aber ein "Hi, the IT Guy is here ......" klingt für mich eher nach "Der Techniker ist gerade da".

vor 3 Stunden schrieb CoffeeJunkie:

Ja - ich werde in fast allen Bewerbungsgesprächen gefragt:

Sie - als Frau in der IT ?

vor 3 Stunden schrieb allesweg:

Wenn der potentielle Arbeitgeber es so einfach macht...

Ich glaube nicht dass einer daran denkt dass er mit der Aussage schon hart am AGG entlang schrammt.

Aber ja, Frau könnte eine Absage danach durchaus in Frage stellen :D

vor 3 Stunden schrieb CoffeeJunkie:

Wenn jemand unbekanntes in der Hotline anruft und ich mit Name, IT Abteilung vorstelle, wird öfter gefragt, ich wollte zur IT?

"Moment, ich verbinde" *Hörer an andere Ohr wechsel* "Hier IT, was kann ich für sie tun?"

 

vor 3 Stunden schrieb Polar:

Wenn ich (ich arbeite mit Filipinos hier auf den PH) mich an die Gruppe wende, dann sage ich ebenfalls "Hi Guys", das ist völlig normal und kein Grund, sich angegriffen zu fühlen.

Würdest du das auch so machen wenn vor dir nur Frauen stehen würden, oder machst du das weil es "eh nur/hauptsächlich Männer sind"?

vor 2 Stunden schrieb Benbolon:

Ich glaub du bist alt/reif genug, um mit diesen Aussagen umzugehen oder willst du irgendwas als cholerisch abgestempelt werden?

Auch ein "Mann" darf sich von einem externen anhören dass dieser mit der IT sprechen wollte und dann antwortet man freundlich und der Drops ist gelutscht...

Mal ganz davon abgesehen, dass dein Wortlaut so klingt, als wenn er sich vorgestellt hat 😄 

"Stell dich nicht so an", "war doch nur Spaß" etc. war schon immer die Aussage derer die ihr Fehlverhalten nicht einsehen wollen. Ich will mir kein dickeres Fell wachsen lassen müssen nur damit andere sich weiterhin wie Idioten aufführen können und sich keine Gedanken über ihre aussagen machen müssen. Nicht die Frau ist in der Situation das Problem, die Umgangsart der Anderen ist es, also muss ich der Umgang ändern, nicht die Frau.

vor 2 Stunden schrieb Bitschnipser:

Der Rest mit den Bewerbungsgesprächen hingegen...puhh weiß ich nicht digga. Muss nich sein. Oder der HRler will charmant sein und will ausdrücken, du siehst zu gut aus, um stereotypisch ITler zu sein :D

Egal wie es gemeint ist, die Grundmesssage ist trotzdem sexistisch und damit eine Diskriminierung aufgrund des Geschlechts

vor 1 Stunde schrieb KeeperOfCoffee:

Das Kunden, was Support angeht, darauf eingestellt sind mit Männern zu reden, liegt leider daran, dass unser Berufsfeld halt

1) Von Stereotypen verseucht ist

2) Man bei vielen Unternehmen vergebens Frauen sucht

Wundert das einen? Also wirklich? Wenn ich mir als Frau in der IT immer wieder blöde Sprüche anhören darf, wenn ich kontra gebe/mir das nicht gefallen lassen will wahlweise zickig bin, meine Tage habe oder $suchdirwasaus. Las sich es aber einfach so stehen, wird weiter gemacht weil "haben wir schon immer so gemacht". "Frauen und Technik" bzw "Frauen und Einparken" sind dann auch immer gut "ja, du bist halt die Ausnahme". Nein, bin ich nicht, deine Filterblase ist einfach nur sexisitisch. Es gibt genug Vertreter aller Geschlechter die weder einen Nagel gerade in die Wand hauen noch ein KFZ unfallfrei bewegen können.

vor 1 Stunde schrieb KeeperOfCoffee:

Dennoch verstehe ich nicht ganz, wo die Diskriminierung ist. Deine Beispiele wären Diskriminierung wenn man dich nach den Phrasen benachteiligen oder deine Arbeit nicht würdigen würde. Hierzu fehlen aber Beispiele

Dann ist es in dem Fall eben "nur" sexistisch (und damit per Definition immer noch diskriminierend) macht es das besser?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Insofern sehr schwieriges Thema, dass hierbei mehrere Dinge berücksichtigt werden sollten.

Sie hat es als diskriminierend empfunden, das ist im ersten Moment grundsätzlich erstmal zu respektieren. Das ist dann zwar nicht in Stein gemeißelt, aber es ist nicht die Aufgabe der zunächst mal diskriminierten Person, hier ein evtl. Missverständis gerade zu rücken, sofern es denn eines war.

Allerdings macht es die Situation eher schlimmer, ihr (besonders als Kerl) erklären zu wollen, dass sie sich nicht diskriminiert fühlen soll. Man(n) kann hinterfragen, wo man jetzt in ein Fettnäpfchen gelatscht ist oder wie ein evtl. Missverständnis gerade zustande gekommen ist. Aber auch das vor dem Hintergrund, dass man gerade derjenige war, der der betreffenden Person auf die Füße getreten ist, wenn auch möglicherweise unabsichtlich. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Minuten schrieb Whiz-zarD:

Das macht die Sache nicht besser. Es ist Alltagsdiskrimierung.

https://www.dictionary.com/e/you-guys/

 

weil $Jemand das sagt, heißt es nicht, dass es stimmt/notwendig ist/ein Problem darstellt oder sonstiges... wer lange genug sucht findet für alles einen Artikel, der $Ding verdammt. Oder man schreibt ihn zur Not einfach selbst.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Minuten schrieb Whiz-zarD:

Das macht die Sache nicht besser. Es ist Alltagsdiskrimierung.

https://www.dictionary.com/e/you-guys/

Natürlich gibt es besser Möglichkeiten alle/jemanden anzusprechen, aber das macht "Hi guys" doch nicht automatisch diskriminierend solange es nicht mit bösen Absichten oder aufgrund von diskriminierenden Wertevorstellungen genutzt wird. 

Bearbeitet von OkiDoki
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hängt euch gerade an einer Begrüßung im Sinne von "Hallo Leute" in einer Fremdsprache auf. Die TE fand es allerdings uncool als "IT-Guy" bezeichnet zu werden, Einzahl. Direkte falsche Ansprache Frau Bitschnipser und Frau OkiDoki.

Das ist etwas das ich durchaus nachvollziehen kann, ich finde es auch nicht gerade toll.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb Bitschnipser:

weil $Jemand das sagt, heißt es nicht, dass es stimmt/notwendig ist/ein Problem darstellt oder sonstiges... wer lange genug sucht findet für alles einen Artikel, der $Ding verdammt. Oder man schreibt ihn zur Not einfach selbst.

Also stellst du dich über $Jemand und nur deine Ansicht gilt?

Vielleicht sollten einige Männer mal von ihrem hohen Ross runter kommen und mal ein Gedankenexperiment wagen:

Angenommen ihr arbeitet als Hebamme/Entbindungspfleger (ja, männliche Hebammen gibt es) und ihr werdet den ganzen Tag als Lady bzw. Frau angesprochen. Findet ihr das toll? Fühlt ihr euch dadurch angesprochen?

vor 5 Minuten schrieb OkiDoki:

Natürlich gibt es besser Möglichkeiten alle/jemanden anzusprechen, aber das macht "Hi guys" doch nicht automatisch diskriminierend solange es nicht mit bösen Absichten oder aufgrund von diskriminierenden Wertevorstellungen genutzt wird. 

Alltagsdiskrimierung hat oft nie eine Böse absicht. Es sind Floskeln, die aufgrund von Lücken in der Sprache bzw. bei bestimmten Gegebenheiten entstanden sind, wie z.B. ein männlich- oder weiblich dominierender Beruf. Floskeln fließen auch in die Denkweise ein. Sie schließen Personengruppen aus und für diese Gruppen wird es schwierig, den Beruf auszuüben, wie hier z.B. die beschriebene Verwunderung, warum eine Frau in der IT arbeiten möchte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 47 Minuten schrieb Maniska:

"Stell dich nicht so an", "war doch nur Spaß" etc. war schon immer die Aussage derer die ihr Fehlverhalten nicht einsehen wollen. Ich will mir kein dickeres Fell wachsen lassen müssen nur damit andere sich weiterhin wie Idioten aufführen können und sich keine Gedanken über ihre aussagen machen müssen. Nicht die Frau ist in der Situation das Problem, die Umgangsart der Anderen ist es, also muss ich der Umgang ändern, nicht die Frau.

Weder die eine, noch die andere Floskel wurde hier benutzt und ebenfalls muss sich keiner ein dickeres Fell wachsen lassen.

Ebenfalls gibt es keine Idioten, außer man stellt sich an wie im Kindergarten.

Weder "Hi, the IT Guy is here ......", noch "Ich wollte zur IT Abteilung" ist diskriminierend oder dergleichen. Jeder Mann kann bestätigen das man ebenfalls mit diesen Aussagen konfrontiert wird.

 

Wo ich allerdings zustimme ist: "Sie - als Frau in der IT ?".

Hierbei muss man allerdings auch den Kontext beachten, weil die Frage auch einfach äußerst interessiert sein kann.

 

Und faktisch sind wir ja hier nicht um uns gegeneinander anzufeinden oder anzugreifen, sondern uns über genau solche Dinge auszutauschen ❤️ 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Minuten schrieb OkiDoki:

Jeder wurde doch schon mal falsch angesprochen, also zumindest mir ist das auch schon passiert. Das ist doch aber nicht gleich Diskriminierung ...

Wie oft in den letzten 3 Jahren, in welchem Zusammenhang?

Die TE war mit der Person im selben Raum und wurde als "Guy" bezeichnet, das ist etwas anderes als eine falsche Anrede in einer (Massen-) Mail.

vor 2 Minuten schrieb Benbolon:

Weder "Hi, the IT Guy is here ......", noch "Ich wollte zur IT Abteilung" ist diskriminierend oder dergleichen. Jeder Mann kann bestätigen das man ebenfalls mit diesen Aussagen konfrontiert wird.

Ja, das kann einem als Mann auch mal passieren, die Frage ist immer, wie oft und in welchem Zusammenhang? Bist du der/die Neue in der IT dann ist ein "Ich wollte zur IT Abteilung" dem Punkt "ich kenn dich nicht, du bist für mich noch nicht IT" zuzuordnen. Bin ich aber schon länger dort und  es kommen immer noch solche Sprüche...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Minuten schrieb Maniska:

Wie oft in den letzten 3 Jahren, in welchem Zusammenhang?

Zur Häufigkeit hat die TE auch nichts geschrieben und wie oft mir das wirklich passiert weiß ich nicht. Meistens ist mir das so egal, dass ich mich da nicht dran erinnere.

In Mails (nicht nur in der Masse sondern persönlich) passiert das natürlich am häufigsten. Persönlich selten, aber kommt auch vor wie z. B. zuletzt beim Hausarzt als ich aufgerufen wurde mit Frau $Nachname bitte.

Aufstehen, korrigieren, vergessen und alles ist gut. Nur weil die Anrede mal nicht passt ist das keine Diskriminierung. Es ist natürlich etwas anderes wenn die selbe Person das immer wieder macht.

 

Bearbeitet von OkiDoki
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Minuten schrieb Maniska:

Ja, das kann einem als Mann auch mal passieren, die Frage ist immer, wie oft und in welchem Zusammenhang? Bist du der/die Neue in der IT dann ist ein "Ich wollte zur IT Abteilung" dem Punkt "ich kenn dich nicht, du bist für mich noch nicht IT" zuzuordnen. Bin ich aber schon länger dort und  es kommen immer noch solche Sprüche...

Korrekt, der Zusammenhang ist nun mal der Punkt. Und das interpretiert jeder individuell.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Maniska:

Dann ist es in dem Fall eben "nur" sexistisch (und damit per Definition immer noch diskriminierend) macht es das besser?

Das habe ich eigentlich in keinster Weise so gesagt...

Um mal ne Definition herzuziehen:

Zitat

Sexismus bzw. sexistische Diskriminierung bezeichnet jede Form der Benachteiligung, Ungleichbehandlung, Abwertung oder Angriffs, die eine Person aufgrund ihres Geschlechts erlebt.

 In diesem Fall würde ich sagen, ja die Leute im Bewerbungsgespräch waren eindeutig sexistisch, aber Kunden am Telefon die es gewohnt sind zu 95% Männer am IT-Support zu haben....ich weiß ja nicht. Das Kunden auf einer persönlicher Ebene angreifen halten ich...für ungewöhnlich.

 

vor 8 Minuten schrieb Maniska:

Die TE war mit der Person im selben Raum und wurde als "Guy" bezeichne

vor 16 Stunden schrieb CoffeeJunkie:

Kunde am Telefon: "Hi, the IT Guy is here ......"

 

Bearbeitet von KeeperOfCoffee
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb KeeperOfCoffee:
vor 16 Stunden schrieb CoffeeJunkie:

Heute im Büro - externe Firma, ich hab ein IT Problem gelöst und ihnen LAN und WLAN zur Verfügung gestellt.

Kunde am Telefon: "Hi, the IT Guy is here ......"

Ich habe das so verstanden dass der Kunde mit ihr im Raum war, dort mit jemand anderem telefoniert hat und den Spruch gebracht hat.

Anders würde die Aussage des Kunden so auch keinen Sinn ergeben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung