Zum Inhalt springen

Beispiele für Projekt-Themen (FISI)


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hier mal eine Auswahl-Liste von Projekt-Themen, die ich in den letzten Jahre gesehen habe.

ACHTUNG: Etliche davon wurden durch Zusatz-Aufgaben wie z.B. Sicherheitsaspekte, Testkonzept, Kosten-/Nutzen-Analyse, Datensicherung o.ä. auf den nötigen Umfang gebracht.

-----------------------------------------

Integration eines MS Proxy Servers in ein bestehendes MS Win-NT-Netzwerk unter Berücksichtigung der notwendigen Sicherheitsaspekte

Verteilen von Tickernachrichten über MS-Exchange mit einer proprietären SW

Aufbau einer Internetpräsenz inkl. eCommerce-Lösung

Neustrukturierung der Berechtigung wg. Umstellung SAP R/2 nach R/3 (ca. 500 User)

Verbesserung der Sicherheit von IN-PCs durch Personal Firewall

Webserver-Relaunch

Einbinden Linux Samba-Servers in vorh. Firmennetzwerk

Inst. Novell 5.0 File- und Printserver in bestehendes Netzwerk

Internetanbindung für ein lokales Netzwerk

Aufbau mobiler Überwachung eines Netzes

Verbesserung des Virenschutzes durch geeignete Software

Erweiterung eines bestehenden Netzwerkes um einen Mail- und Fax-Server

Einrichten einer IT-Infrastruktur für Anwendungsentwickler

Integration einer Win2000-remote-Installation und Softwareverteilung in einer Seminarumgebung

Integration eines MS Web Servers unter Win2000 in eine bestehende Internetanbindung

Automatische Installation, Konfiguration und Wartung aller Clients in einem LAN

Installation eines ISDN-Routers in das bestehende LAN einer Niederlassung

Datensicherung eines WinNT-Servers

Einrichtung eines Fileservers mit MS-Win-NT 4.0 Server sowie Anbindung von 18 Win-NT 4.0 Clients

Installation Domino-Server 5.05 unter NT mit SP 6.0

Erstellen eines zentralen Datensicherungskonzeptes für die Außenstellen einer Stadtverwaltung

Verbindung in das interne Netzwerk über das Internet mittels VPN

Kommunikation einer NT-Workstation mit einem Unix-System per TelNet

CVS-Server für ein Projekt einrichten

Installation und Konfiguration eines Netzwerkes mit einem Proxy-Server für ein IN-Seminar

Implementierung eines zentralen Virenschutzes am Gateway eines Netzwerkes

Neustrukturierung lokales Netzwerk

Integration eines MS-Web Servers unter Win2000 in eine best. IN-Anwendung

Konzept und Realisierung Netzwerkinfrastruktur

Erstellen eines zentralen Datensicherungskonzeptes für die Außenstellen einer Verwaltung

Planung und Realisierung einer zweiten Firewallstufe als Paketfilter und Router

Planung, Installation und Konfiguration einer Testumgebung zur Erprobung eines RIS-Servers für automatische Client-Einrichtung

Win-2000 Netzwerk mit spezieller Praxissoftware

Installation Win-2000 Servers mit einer Internetanbindung über ISDN Router

Migration von Exchange Server 5.5 auf Exchange Server 2000

Installation von Win-2000 Workstations durch Remoteinstallationsdienst

Einrichtung Win-2000 Terminalserver mit Anbindung an das IN über DSL, dyn. IP-Adresszuweisung

Konzeption und Planung eines Netzwerkes mit Anbindung einer Aussenstelle

Einrichten eines Video Streaming Servers zur Bereitstellung von OnDemand Content Internet

Einrichtung und Prüfung eines Redundanzservers unter Novell NetWare 5

Anbindung von standalone Laptops ans Internet über Wireless LAN

Automatisierung der Konfiguration von Windows NT 4.0 Workstations innerhalb einer Testumgebung

Ermöglichung externer Administration von einem Kundennetz

Dezentralisierung des Internetzugangs

Aufbau eines Novell Netware 5.0 Servers und Implementierung von ZEN-Works

Installation einer Windows 2000 Server Active Directory Testumgebung

Einrichtung eines File- und Printservers mit Anbindung an ein SAN unter Win-2000 Advanced Server mit Clustertechnologie

Clusterbildung mit Lotus Domino (Version 5)

Installation eines Citrix Metaframe XPe Servers, Installation Anwendungs-SW und Einbindung Clients

Migration eines Netzwerks von Win-98 SE auf Win-2000 Professional

Integration eines sicheren Linux Proxy Servers in ein bestehendes, privat adressiertes TCP/IP Netzwerk

Einsparung von Administrationsaufwänden durch Integration einer Terminal Server Infrastruktur in eine Novell-Netware Umgebung

Umstellung der Home Office User von ISDN auf DSL mit VPN-Tunnelung

Installation und Konfiguration einer NT-Domäne und Einbindung einer Backup-Software auf dem Server

Realisierung von Virtual Private Network unter Linux

Inbetriebnahme eines Wartungs- und Konfigurationsservers zur Pflege von Workstations

Neugestaltung einer Firewallumgebung in bestehendem Netzwerk

Installation eines Proxy-Servers unter Linux für eine Stadtverwaltung

Anbindung eines Wireless-LAN über einen VPN-Server

Migration von BNC-RG58 auf STP-CAT5, Einbinden ISDN-Router

Synchronisation eMails, Daten, Kalendereinträgen usw. eines Handheld-PCs über LAN, WAN und Internet mit Mail-Server

Konzeption und Realisierung eins VPN zur Anbindung mehrer Kundenfilialen an den Firmenhauptsitz über IN (Linux)

-----------------------------------------

gruß, timmi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und hier auch gleich eine Beispiel-Sammlung von Ablehnungs-Gründen bzw. zusätzlichen Auflagen zum Projekt-Antrag (ungewichtete Sammlung):

Zeitplan (>35 Std.)

zu geringe fachliche Tiefe

entspr. nicht dem Berufsbild Sys-Integr.

Varianten fehlen

verschiedene Modelle präsentieren

kein individueller Aufwand erkennbar

Kostenvergleich mit anderen Systemen

Mengengerüst,

Sicherheitskonzept (gesamt!)

Security - Rechtevergabe alt/neu

Authentifizierungs-Konzept

Rollback

Testkonzept

Backup-Konzept

gruß, timmi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Thema der Projektarbeit:

Installation und Konfiguration eines Red Hat Linux-Betriebsystems, Webminservers, Apache Webservers und Interchange Shop Servers zum Betrieb eines Internet-Webshops.

======================================

Kurze Projektbeschreibung:

Installation des Betriebsystems Red Hat Linux, aktuelle Version 7.2, auf dem PC inklusive installation der benötigten Dienste. Anbindung des Rechner’s an das Internet und Download

der aktuellen Versionen des Webminservers und des Interchangeservers, direkt aus dem Internet, in ihren aktuellsten Versionen.

Danach werden die einzelnen Server installiert und konfiguriert, als erstes der Webmin Server mit dessen hilfe sich der Rechner per Netzverbindung über einen Webbrowser fernwarten lässt und die meisten Serverdienste verwalten kann die auf dem Rechner laufen.

Danach folgt die Konfiguration des Apache Webserver auf dem Gerät .

Installation und Konfiguration des Red Hat Interchange Shop Server’s sowie Installation eines Demoshops der als Basis weiterer Webshops dient.

=====================================

Projektumfeld:

Internet Provider die ihren Kunden als zusätzlich Dienst einen einfachen Webshop zusätzlich zur Verfügung stellen wollen. Aufgrund der freien Verfügbarkeit aller benutzen Element kann man die Leistungen sehr kundenfreundlich anbieten.

=======================================

Begründung :

Bitte geben Sie weitere integrative Gesichtspunkte an und integrieren Sie Webinhalte !

Lustig daran ist dass einige Herren respektive Damen der Kommision garnichts mit einem Interchangeserver an zu fangen wussten es aber trotzdem ablehnten. Und dass mit den Webinhalten ist ja auch so eine Sache, immerhin bin ich FiSi und kein AE. Nun gut ich hab das teil jetzt noch ins Netzwerk der Firma integriert und Webinhalte hinzugefügt.

Ist doch schön wenn Projekte abgelehnt weren die man in der Firma aber erledigen muss. Komisch das.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original geschrieben von El Griego

Bin beeindruckt in Bezug auf die ganzen Infos.Vorallem das engagement über was dahinter steht damit so viele Infos zusammenkommen!

Trotzdem ne Frage!

Ich bin FIAE....

... kennts Du oder jemand auch für FIAE etwas!

[...]

Nu klapp' den vor lauter Beeindruckt-Sein aufgeklappten Unterkiefer man ruhig wieder hoch; :) soooo viel Arbeit war das gar nicht. Ich habe lediglich meine Notizen von den Projektanträgen der letzten Jahre (Excel) zusammenkopiert und ein wenig in Form gebracht. Das war schon alles.

"Engagement" ist eigentlich selbstverständlich. Ohne ein gehöriges Maß an Idealismus wäre niemand von uns im Prüfungsausschuß. Viel Arbeit gibt's - und wenig Brot ... ;-)

Leider habe ich als FISI keinen Zugang zu den Projektanträgen der Kollegen in den FIAE-Ausschüssen. Aber da sollte sich doch wohl jemand finden lassen!?!

gruß, timmi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung