Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Mädels als FI

Empfohlene Beiträge

Hiho!

Kann man von einem FI erwarten, daß er auch privat am schrauben und coden ist?

Wenn ja, dann habe ich mit den meisten Mädels (die ich kenne) so meine Probleme, denn sie stehen meist völlig unbedarft vor nem Rechner und verhalten sich getreu der Bibel ("denn sie wissen nicht was sie tun").

Sie sind nicht blöd oder so. Ich wundere mich nur immer wieder, wie jemand so einen Beruf ergreift, ohne vorher einen eigenen Rechner zu besitzen oder gar Probleme hat Windows zu installieren.

Z.B. würde ich niemals auf die Idee kommen Kfz-Mechaniker zu werden. Habe meinen Führerschein sehr spät gemacht und nie an nem Fahrzeug rumgebastelt. Nicht mal am Fahrrad.

Gut, ich habe leicht reden, da ich seit DOS 3.1 und CPC 6128 dabei bin. Vielleicht kann NIN mir sagen, wie man dann auf die Idee kommt.

Ciao,

Treets :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich fänd Mädelz in meiner Klasse echt toll... wir sind 20 Jungs und das nervt auf die Dauer ziemlich.

Gegen Frauen in unseren Ausbildungsberufen hab ich überhaupt nichts, ganz im Gegenteil. Ich finds toll, wenn man auch mal mit Frauen über solche Themen fachsimpeln kann.

Meine Freundin hat übrigens auch vor, die FiSi-Ausbildung zu machen, ich finds einfach super :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum sollten Frauen denn nicht FISI sein? In meinem Bekanntenkreis habe ich auch sehr viele Männer die nicht die geringste Ahnung von ihrem Computer haben - sie würden das nur nie zugeben. Prahlen mit gigantischen Prozessoren und schreiben mal grade einen Brief in Word...oder surfen im Netz.

In meiner Klasse habe ich überhaupt keine Probs. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ähm..

wie ich darüber denke?? hmm.. najam in anbetracht dessen, das wir reine Jungenkurse sind, ist das so ne Sache.. kein Plan, was ich darüber denken soll.. Ich finds nur gut, das auch Mädels interesse an diesem Beruf finden...

Viel Glück bei deiner Ausbildung,

Taz...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also ich bin FiSi-Umschüler und wir haben eine Frau und 27 Männer in unserem Ausbildungszentrum.

Wobei ich mich über ein paar Mädels mehr freuen würde...

Ich denke, daß die weiblichen Wesen den Männlichen wohl auch kaum hinterher stehen in den theoretischen Dingen.

Doch vielleicht ist es für manche Mädels nicht ganz so einfach im Themenbereich "Hardware wechseln" bis "Elektro- oder Telekommunikations- Installations-technik".

...Das kann ich zumindest in unserer Klasse beobachten...

Ich wünsche dir viel Spaß mit deinem IT-Job !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also für mich is Mensch einfach Mensch da is (zumindest in Beruflicher Hinsicht ;) ) kein unterschied ob m oder w. In meiner BS Klasse sind 6 Mädels (eigtl Recht viel glaub ich) könnten aber von mir aus noch mehr sein ;) Wir unterdrücken oder diskrieminieren die auch nich, die sind halt einfach da wie jeder andre auch.

Schade is es halt das Mädels allgemein gesehen eben leider immer noch weniger Interesse rund um PC´s haben als die Jungs, was sich aber hoffentlich mal ändern wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Dante:

<STRONG>an wirklich Interessierten IT-Mädels mangelt es aber leider noch gewaltig.</STRONG>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin ein Mädel von insgesamt drei.

Die ersten Tage in der Schule waren mit Sicherheit etwas ungewohnt, die Jungs wußten nicht so recht was sie mit uns anfangen sollten.

"Natürlich" saßen wir Mädels die ersten Tage zusammen.

Jetzt sitze ich (wie es mir rangmäßig zusteht) in der Reihe der hübschen Jungs und bin voll integriert.

Wir lernen oft zusammen und gehen auch mal gemeinsam weg.

Ich fühl mich pudelwohl und möchte "meine" Jungs nicht mehr hergeben!!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von -lpd-:

<STRONG>

Hm, da muss ich mich mal einklinken. Ich habe da von einem Wettbewerb in NRW gehört, bei dem ca. 2000 technisch interessierte Mädchen mitmachen. Als Hauptpreis winkt ein IT - Ausbildungsplatz....

Finde ich weniger fördernd, eher diskriminierend.</STRONG>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von -lpd-:

<STRONG>

Hm, da muss ich mich mal einklinken. Ich habe da von einem Wettbewerb in NRW gehört, bei dem ca. 2000 technisch interessierte Mädchen mitmachen. Als Hauptpreis winkt ein IT - Ausbildungsplatz....

Finde ich weniger fördernd, eher diskriminierend.</STRONG>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Melana:

<STRONG>

Das ist doch dann nur weiterverbreitung eines Klischees an dem wir doch alle eigentlich arbeiten, das es nicht weiterhin entsteht/ sich ausbaut

</STRONG>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Melana:

<STRONG>

(...) Nur mal angenommen, da sind einige Maedels dabei, die ( wie leider sehr oft passiert) selbst keinen Rechner haben, nicht wirklich Erfahrungen ausser evtl das was ma im Fernseh sieht, oder auf diesersen Hp's lesen kann... die melden sich da an, (sag ich jeze mal ganz provokant und ueberspritzt!!!. also NICHT falsch verstehn ich Philosofiere hier nur ein bissi dummblub um das zu verdeutlichen was ich meine)und einer von diesen "Dau's" "gewinnt" eine Ausbildung...

Dieses Maedel geht dann in die Berufsschule, und stellt fest das sie das alles nicht wirklich kann... steht vor den Mitschuelern/innen da wie nen begossener Pudel ( mal ganz abgesehn von den psychosomatischen Folgen die sich aus so einer Situation ergeben koennten), fuehlt sich unfaehig und.. bricht wie oben schon gesagt ab.....</STRONG>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Melana:

<STRONG>

Das ist doch dann nur weiterverbreitung eines Klischees an dem wir doch alle eigentlich arbeiten, das es nicht weiterhin entsteht/ sich ausbaut

P.S. gibbet es fuer diesen Wettewerb auch eine URL? Wuerde mich ja mal brennend interessieren, was da draufsteht

*zwinka*

</STRONG>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Bin das einzige Mädel in einer Jungsklasse(dort fühl ich mich auch echt wohl, hab wohl ne tolle Klasse erwischt :D). Mittlerweile hab ich das 1. LJ rum und es bleibt für mich der Traumjob. Bleibt nur noch zu hoffen, dass man auch nach der Ausbildung eine Stelle bekommt. Ich hab sehr oft mit der Männerdomäne auf der Arbeit zu kämpfen. Ja ja, Frauen und Technik kommt dann und selbst können sie gar nichts. Wenn man ihnen das zu geeigneter Zeit bewiesen hat, dann werden sie recht schnell ruhig.

Also Mädels, nur keine Angst...

Nicki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Poldi

Tjo, das waere natuerlich auch eine moeglichkeit, aber wie schon in meinem Beitrag gesagt, wollte ich das einfach ziemlich spitz/ oder gar ueberspritz formulieren, das hier eben eine Gefahr steckt, und leider leider leider.. denkt die Mehrheit noch nicht so wie du( oder einige die hier posten)oder wir.

Du hast recht mit deiner aussage das da wohl auch Maedels dabei sind, die eben das als "letzte Hoffnung" sehen. Ich kann das auch verstehen.. und klar ist es gut, das sich etwas in dieser Richtung bewegen muss, aber - muss das unbedingt ein Wettbewerb sein ( Kokurenzdenken wird da auch nicht gerade beseitigt und ich denke es sollte doch eher ein fuer - als ein gegeneinander gelehrt werden.... sorry ich schweife ab......)

Dein Statement verstehe ich und finde es auch gut. also scheint meine doch wohl etwas provokante Auesserung mindestens 4 leute ( bis jeze( erreicht haben und zum positiven, aber auch kritikfaehigen denken angeregt zu haben.

<BREAK>

@Technician

*g* jo das kann ich mir lebhaft vorstellen, bei mir hies es immer wieder; na, wollen sie nicht doch wieder in ein Sozialpaedagogisches Umfled. zb Kinderpflegerin.. oder wenn sie mit Kindern nicht mehr moechten,, wie waere es mit der Altenpflege ....... AHHHHHHHHHHHHHHHH *hass*

Ich mein, ab und zu denk ich echt ich redete an eine Wand...

aber naja, was sag ich denn........ Aemter.... denken meist nicht wirklich. bzw haben es evtl verlent oder verboten bekommen... und geben eben den Job raus, fuer den die gerade jemanden brauchen ;(

Ich mein, wuerde ich nach meinen Schulnoten gehen *schauder* haette ich NIENIENIEmals eine Stelle in der Richtung bekommen, da mein/unserer Mathelehrer, sowie unser/mein Lehrer in Physik/Computer wohl eher der meinung bei der Zensurvergabe waren, das ich nichtmal durchschnitt bin *lol*... wenn ich mir aber die Noten zb vorher und nun das Testergebniss beim AA und beim FBD ansehe..... oehm.. muss ich stark an deren fachlichen Kompetenz zweifeln *g*. aber das war vor *nachrechne* 6 oder 7 Jahren. da ticken die Uhren noch um einiges langsam was Maedels ueberhaupt im Job ( auserhalb der Sozialen sowie tippsigen (*g*) Einrichtungen) betraf *find*

Und ich denke ma. das mittlerweile doch ein wenig bei den Eltern umgedacht wird und diese Rollenverteilung langsam aber sicher soweit neutralisiert wird, das es die nexte Generation da noch ein Stueckerl einfacher haben wird. und wer weis. irgendwann laufen wir frauen doch den Maennern auch offiziell den Rang ab *lacht*

Damit ma auch nach aussen sehn kann was wir aufm Kasten haben.....

denn, wie sagte mal eine sehr tolle Persoenlichkeit zu mir:

Was steht hinter einem erfolgreichen Mann??

eine sehr intelligente Frau die ihm im Hintergrund Rueckendeckung und Ratschlaege gibt

*mal nix weiter dazu sagen tut*

<BREAK>

und nun auch noch kurz zu dir -lpd-

also das find ich nunmal lustig *g*

Ich bin genau aus diesem erzieherbereich "gefluechtet"..

Aber ich kann dich beruhigen. so arg wenige sind das ( heute zumindest) nicht mehr an Maennern, die diesen Job machen/ wollen/gut machen/weniger gut machen....

Was deine genannte psychische Hemmschwelle betrifft. wollte ich dir nur noch sagen´, das du da auch sehr wohl recht hast. leider ist es so das es sich gegen den Strom leider noch immer verdammt schwer schwimmen tut (welch ein Deutsch :rolleyes: )

Ich war da schon immer anders.... irgendwie hab ich schon von klein auf gegen den Strom versucht zu schwimmen, aber es ist hart, verdammt hart udn wenn du keine Rueckendenkung durch Familie/ Freunde oder so bekommst ist das ziemlich unmoeglich durchzuhalten ( dies ist uebrigends einer der Gruende warum ich die Erzieher - Ausbildung abgebrochen habe...hatte einfach keine Lust mich mit jedem auseinandersetzen zu muessen, warum ich dem Kind den Freiraum gebe den es verdient und es nicht "anleine/ fuehre" wie es einfacher waere ( fuer den Erziehenden.. im moment... aber das Kind dadurch spaeter zu nem Duckmaeuschen wird und mit dem Strom schwimmt *schauder*)

und - ja es sind wenige die es schaffen, aber es werden immer mehr und die Lobby wird auch *GoettinSeiDank* immer groesser..... nun muesssen wir nur noch diese "alten" Chefs davon ueberzeugen das ein Maedel auch verdammt gut sein kann in so einer Arbeit, und dann beherschen wir die Welt

........... *spaessle gmacht*

<BREAK>

So, nun noch ...

Ich fange im Februar mit meiner Ausbildung/ Umschuung zur Fi/Ae an einer Privatschule.. da wie oben erwaehnt ich leider ein zu schlechtes Zeugnis hatte, lud mich nichtmal jemand zu einem Vorstellungsgespraech ein.. weil einfach keiner einen zutraut etwas zu bringen obwohl man in der schule nicht wirklich gut war...( wobei eigentlich genau in so einer zeit 15/16 Jahren, wenn man seinen Abschluss macht eigentlich sein Leistungstief hat...

aber ich denk das geht nun doch zu weit vom vom thema *g*

als. machst gut

*wink*

Melana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Treets:

<STRONG>Hiho!

Kann man von einem FI erwarten, daß er auch privat am schrauben und coden ist?</STRONG>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi NIN,

lass Dich nicht verunsicheren.

Bei uns gibt es sogar ein Umschulungsprogramm von DAA und Arbeitsamt für Berufsrückkehrerinnen. zur Fachinformatikerin (Anwendungsentwicklung) in Teilzeit.

Ich finde dieser Beruf ist besonders für Mädels klasse, da er sich auch gut mit Familie vereinbaren lässt. Es gibt doch sehr wenige Jobs in dennen man variabel und dennoch eigenverantwortlich arbeiten kann.

Ich habe schon eine weile im kaufm. Bereich gearbeitet. Mit Familie könnte ich in den Job nur noch als Hilfskraft zurück gehen.

Ne, Danke!

Ich wünsch dir viel Spaß in der Ausbildung

Gruß

Annette

;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin zusammen...

Ich glaube, ich muß nu auch mal wat dazu sagen (obwohl ich mich normalerweise aus diesen Diskussionen lieber raushalte):

Wer zum hönk hat eigentlich das Vorurteil aufgebracht, daß man bevor man eine Ausbildung anfängt, schon etwas davon können muß??? (ganz egal ob ich nun KFZ-Mechaniker werden will oder Fachinformatiker?)

Wozu soll ich denn dann ne Ausbildung machen, wenn ich eh schon alles weiß? Stelle ich mir gerade bei so Berufen wie Lokführer, Straßenbahnfahrer lustig vor: Wie Sie haben noch NIEMALS einen Zug gefahren? Wie wollen Sie denn die Ausbildung schaffen, bzw. wissen, dass es der richtige Beruf ist???

Nee, mal ehrlich: Dazu ist doch eine Ausbildung da, daß ich dort alles - aber auch wirklich alles notwendige für den Beruf lerne (und das fängt normalerweise IMMER bei den Grundlagen an => beim Fachinformatiker also: wie schalte ich den PC ein...).

Ich habe damals auch angefangen, ohne Ahnung vom PC zu haben. Ehrlich gesagt habe ich genau aus diesem Grunde den Beruf gewählt: keine Ahnung was ich machen will... studieren lieber nicht, besondere Interessen eigentlich auch keine => was ich immer schon mal lernen wollte: PC => damals noch für Datenverarbeitungskauffrau beworben, als Anwendungsentwickler eingestellt, nach 18 Mon. dann zur Systemintegration gewechselt, weil´s mir persönlich mehr Spaß gemacht hat...

Sicherlich ist es noch etwas besonderes, wenn eine Frau ohne Ahnung sich diesen Beruf aussucht, obwohl das eigentlich absoluter Quatsch ist - meiner Meinung nach... Schließlich hat zumindest der Teil Systemintegration absolut gar nichts mit Hexerei zu tun. Und typisch männliche Qualitäten werden einem auch nicht abverlangt. Und irgendwelche angeborenen Talente oder Fähigkeiten braucht man auch nicht wirklich.. Es ist schlicht und ergreifend alles ERLERNBAR! Und dann noch ne Prise Erfahrung dazu und fertig ist ein absolut fähiger Systemintegrator => nach drei Jahren also absolut kein Problem...

Bei mir war es natürlich am Anfang auch so, daß ich mir in meiner Berufsschulklasse wie das Maskottchen vor kam, aber alle waren eigentlich immer ganz nett zu mir und haben versucht mir zu helfen (genau wie den männlichen Kollegen mit wenig Ahnung). Das da natürlich hier und da auch mal ein dummer Spruch kommt ist klar - wobei ich das eigentlich mehr bei meinen Kunden erlebt habe als bei Kollegen...

Und nach einem Jahr hatte ich dann schon einen Großteil der Klasse Leistungsmäßig hinter mir gelassen (das war übrigens ziemlich genau der Teil, der mit der Grundeinstellung "hab mit C64 schon angefangen, mir kann keiner mehr was Neues erzählen"kam und auf die Nase gefallen ist...). Schließlich habe ich nach drei Jahren von meinem IHK Prüfungsausschuß das Urteil "gut" empfangen, wobei es bei unserer IHK kein einziges Mal gesamt "sehr gut" gab und "gut" auch nicht sehr oft verteilt wurde.

Will mir da jetzt nix drauf einbilden, soll nur heißen daß man natürlich eine gute Ausbildung abschließen kann, als Frau ohne Vorwissen (und ich war in der Schule auch nie der Überflieger - vor allem nicht in den Naturwissenschaften, wobei ich ein gewisses überdurchschnittliches Grundinteresse natürlich nicht leugnen kann).

So, das war mein Wort zum Freitag... Aber jetzt erst mal einen guten Rutsch und frohes neues Jahr euch allen!

Gruss froehlich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung