Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

falsches Wissen

Empfohlene Beiträge

Moin zusammen!

Ich habe mal eine Frage, hatte vor kurzem eine Diskussion mit jemdanden, der meint nur weil er in seinem Informatikkurs 1 steht und Linux zuhause hat, sei er der Computer-Profi schlecht hin.

Er meinte, das Es keine Compilersprachen (es ging um den Unterschied Compiler/Interpretersprachen) gäbe, sondern die Binärsprachen hießen, da sie aus dem eingegebenen Binärcode erzeugen.

Interpretersprachen sind demnach also Sprachen, wo man den Quelltext direkt sehen kann, wenn man sie öffnet und HTML ist seiner Meinung nach auch eine Interpreter-Sprache.

1.) Ist es nicht so, das HTML keine Programmier, sondern eine Seitenbeschreibende Sprache ist ?! Es wird lediglich angegeben, wie die Ausgabe auf dem Browser erscheinen soll, oder nicht?

2.) Liegt der Unterschied zwischen Interpreter- und Compilersprachen nicht darin, das ein Interpreter Zeile für Zeile, und zwar zur Laufzeit interpretiert ?

Ein Compiler hingegen überprüft den ganzen Quellcode in einem und startet dann erst das fertige Programm.

3.) Außerdem meint er, das jede Binärsprache (also Compilersprache) Objektorientiert sei ?!?

Seit wann ist z.B. Turbo Pascal Objekt Orientiert ?

Vertue ich mich da, oder haben wir irgendwie aneinander vorbeigeredet ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

*grummel*

Wer war denn da wieder so einig und hat meinen Thread verschoben? Ich war gerade nochmal am editieren/überarbeiten und schon war er weg (und meine Änderungen somit auch). :-(

Außerdem weiß ich nicht, ob das Thema dieser Rubrik, sondern eher Allgemeinwissen zuzuordnen ist ?!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original geschrieben von Slayer8

1.) Ist es nicht so, das HTML keine Programmier, sondern eine Seitenbeschreibende Sprache ist ?! Es wird lediglich angegeben, wie die Ausgabe auf dem Browser erscheinen soll, oder nicht?

Meine ich auch, dazu hatten wir vor kurzem allerdings nen längeren Thread, wo verschiedene Meinungen vertreten waren.

Original geschrieben von Slayer8

2.) Liegt der Unterschied zwischen Interpreter- und Compilersprachen nicht darin, das ein Interpreter Zeile für Zeile, und zwar zur Laufzeit interpretiert ?

Ein Compiler hingegen überprüft den ganzen Quellcode in einem und startet dann erst das fertige Programm.

IMHO, ja. Allerdings startet der Compiler nix, sondern übersetzt die Sourcen in Maschinensprache, also Binärcode. (oder Bytecode bei Java, C#)

Original geschrieben von Slayer8

3.) Außerdem meint er, das jede Binärsprache (also Compilersprache) Objektorientiert sei ?!?

Seit wann ist z.B. Turbo Pascal Objekt Orientiert ?

Also ich würde Maschinencode nicht als objectorientiert ansehen.

Gruß Jaraz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original geschrieben von Slayer8

Moin zusammen!

Ich habe mal eine Frage, hatte vor kurzem eine Diskussion mit jemdanden, der meint nur weil er in seinem Informatikkurs 1 steht und Linux zuhause hat, sei er der Computer-Profi schlecht hin.

Er meinte, das Es keine Compilersprachen (es ging um den Unterschied Compiler/Interpretersprachen) gäbe, sondern die Binärsprachen hießen, da sie aus dem eingegebenen Binärcode erzeugen.

Der Compiler ist das Programm welches den Binärcode aus einem Quelltext erzeugt.

1.) Ist es nicht so, das HTML keine Programmier, sondern eine Seitenbeschreibende Sprache ist ?! Es wird lediglich angegeben, wie die Ausgabe auf dem Browser erscheinen soll, oder nicht?

Korrekt. HTML ist keine Programmiersprache.

2.) Liegt der Unterschied zwischen Interpreter- und Compilersprachen nicht darin, das ein Interpreter Zeile für Zeile, und zwar zur Laufzeit interpretiert ?

Ein Compiler hingegen überprüft den ganzen Quellcode in einem und startet dann erst das fertige Programm.

Jain, klassische Interpretersprachen werden zur Laufzeit interpretiert (also geparsed, analyisert, usw). D.h. Syntaxfehler werden ueblicherweise auch erst zu Laufzeit erkannt.

Compilersprachen uebersetzen Programme vor der Ausfuehrung in Maschinencode. D.h. das Programm wird nicht nur syntaktisch ueberprueft sondern auch in eine fuer den Rechner verstaendliche Form gebracht (vor der eigentlichen Ausfuehrung; ein Interpreter muss in einer Schleife beispielsweise den Schleifenkoerper bei jedem Durchlauf neu "uebersetzen" was viel Zeit kostet). Mischformen gibts natuerlich auch (bytecompiled Code).

3.) Außerdem meint er, das jede Binärsprache (also Compilersprache) Objektorientiert sei ?!?

Das sollte er schon genauer erklären, die Aussage ist meiner Meinung nach falsch. Auf Prozessorebene ist nichts mehr objektorientiert. Die einzig echte objektorientierte Sprache ist Smalltalk.

Nic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1) HTML ist bestensfalls als Script-Sprache einzuordnen, weil man auch scripten kann - aber an sich ist HTML überhaupt keine Programmiersprache

2) Ein Interpreter erzeugt nicht unbedingt Maschinencode den er abläuft - es sei denn er wäre ein recompilierender Interpreter, aber das ist meines Wissens in normalen Interpretersprachen nicht einzuordnen. Das mit dem Compiler ist richtig, wobei das Programm ein eigenständig Ausführbares ist, im Gegensatz zu Interpreter-Programmen.

3) Nur Smalltalk ist wirklich objektorientiert, wohingegen andere Programmiersprachen lediglich objektorientierte Erweiterungen haben - das ist ein kleiner Unterschied. Das Wort objektorientiert läßt einen fälschlicherweise annehmen, alles was mit diversen OO-Elementen wie Kapselung, Polymorphie, Vererbung usw. arbeitet wäre schon objektorientiert, was allerdings nicht stimmt. aber das "orientiert" ist meiner Meinung nach etwas ungünstig gewählt weil das nichts mit einer Ähnlichkeit zu tun hat, was man aber so vom Wortlaut her meinen könnte. Dahinter verbirgt sich etwas mehr - ein festes Prinzip, welches bei den anderen Programmiersprachen schon deshalb nicht greifen kann, weil die sich alle aus Nicht-OO-Sprachen heraus entwickelt haben und lediglich einige OO-Elemente in die Syntax aufgenommen wurden.

Der Kumpel hat etwas weniger Ahnung als er vielleicht glauben mag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann ihn nicht leiden, weil er ein ziemliger Besserwisser ist!

Er meinte auch mal ganz stolz das er seine Webseiten alle in HTMl programmiert hätte und hat daraufhin gleich seine Dienste als professioneller Webdesigner angeboten. ;-D

Nach 3 Monaten, zahlreichen Umstellungen der Seiten hat er aber wieder aufgegeben.

Naja, er meint eben, nur weil er in seinem Informatikkurs 1 steht weiß er gleich überall und von jedem Bescheid.

Also eher ein "Wannabe", der sich aber auch nicht belehren lassen will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, wenn jemand etwas wirklich kann, hat er es nicht nötig sich zu profilieren und es jedem lauthals zu verkünden. Außerdem sollte man auch immer bereit sein klar erkannte Fehler zuzugeben (weil es sonst mit der Lernfähigkeit nicht weit her ist) ... kannst Du ja mal testen. Noten kann man auch durch Lernen des aktuell geforderten Stoffes erreichen - die Frage ist doch ob er das alles nach einem Jahr Pause immer noch beherrscht - da sieht´s bei vielen sehr düster aus. Ein wenig Vokabular zu bereherrschen und die Syntax einer Programmiersprache halbwegs zu durchschauen ist halt auch noch nicht alles.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung