Zum Inhalt springen

Umfrage zur Prüfung 02/03 (FI-AW)


 Teilen

FI-AW: Angaben zur schriftlichen Prüfung 02/03  

485 Benutzer abgestimmt

  1. 1.

    • Die Prüfung war insgesamt eher OK
      83
    • Die Prüfung war insgesamt eher nicht OK
      16
    • Die Zeit war ausreichend
      56
    • Die Zeit war nicht ausreichend
      38
    • GAI: Die Fragen waren angemessen
      79
    • GAI: Die Fragen waren eher nicht angemessen
      21
    • GAII: Die Fragen waren angemessen
      88
    • GAII: Die Fragen waren eher nicht angemessen
      8
    • WG: Die Fragen waren angemessen
      35
    • WG: Die Fragen waren eher nicht angemessen
      61


Empfohlene Beiträge

Also so ganz kann ich mich da nicht eingliedern *g*

GAI -> Die Zeit war ganz und gar nicht ausreichend, die Fragen waren okay. Mit mehr Zeit zu schaffen

GAII -> Die Zeit war ein Witz,.. ich hatte nach Bearbeitung aller 6 (!) Aufgaben noch 25 Min. Zeit zum Überlegeen wleche ich streiche

WISO -> Zeit war okay,.. nur manche Fragen (Unterschreiben eines Briefes, Lohnabrechnung) waren echt unfair gewählt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Originally posted by BigMac

Also so ganz kann ich mich da nicht eingliedern *g*

GAI -> Die Zeit war ganz und gar nicht ausreichend, die Fragen waren okay. Mit mehr Zeit zu

schaffen

Seh ich auch so. Die Zeit war wirklich sehr knapp.

WISO -> Zeit war okay,.. nur manche Fragen (Unterschreiben eines Briefes, Lohnabrechnung) waren echt unfair gewählt.

Die Lohnabrechnung war, meiner Meinung nach, im Gegenteil fair gewesen, da man schon abschätzen konnte, dass sie drankommt und alles wirklich fast selbsterklärend war. Ich brauchte mich nur an meine eigene Abrechnung zu erinnern.

Was ich außer den Unterschriften unfair fand, waren die Brandschutzvorschriften und Sicherheitsvorschriften beim Stromunfall.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

GH1: Ich denke, die Zeit war in Ordnung. Wenn ich mich nicht in der Aufregung 3x beim PAP vergaloppiert hätte und neu anfangen musste, wäre so manche Aufgabe noch gewissenhafter lösbar gewesen. Die letzten 5 Minuten hab ich nur noch auf die Abgabe gewartet.

GH2: Ich hab an anderer Stelle schon geschrieben, dass mir die etwas mehr Kopfzerbrechen machte. Trotzdem war die Zeit okay, um die Prüfung zu bestehen. Allerdings waren die Aufgaben 3 und 6 ja nur Abschreibe-Übungen sowie ein bisschen Mathematik für 6.-Klässler!

WISO: Naja, auch wenn mir die Lohnberechnung nicht geschmeckt hat, sie ist nun mal Bestandteil der WISO-Prüfungsstoffes und die sollte man beherrschen. Nicht zuletzt aus eigenem Interesse im späteren Berufsleben. Sonst kann einem der Chef ja sonstwas abziehen.

Die anderen Fragen waren aber auch nicht von Pappe, aber wenn man in den Unternehmensformen halbwegs fit war, bekam man auch da einiges hin.

GH1 & GH2 waren die leichteste Prüfung ihrer Sorte, die es in den letzten Jahren gab. WISO war um einiges härter!

@alle, die ihre Prüfung im nächsten Jahr vor sich haben:

Ohne Lernen oder ein bissel Aktivität im Unterricht hätte man diese Prüfung aber auch nicht bestanden. Also Augen auf im Straßenverkehr und das Lernen nicht vergessen. Die IHK hat es zumindest nicht, dementsprechend vielen die Aufgaben auch allgemeiner aus. ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich fand eigentlich alles machbar, auch mit der Zeit hatte ich keinerlei Probleme. Fehler hab ich natürlich auch gemacht (100 % erwarte ich ja gar nicht).

Bei GH1 hat mir die Zeit gerade so gereicht. Ich hab aber auch etliche Zeit damit verplempert, die Aufgaben zuerst durchzulesen, um zu entscheiden, welche ich streiche.

Das ist mir dann bei GH2 nicht mehr passiert und ich war um einiges vor der Zeit fertig.

WISO war für mich eh kein Thema. Das war für mich noch nie ein Problem, aber ich kann mir schon vorstellen, dass da einige Probleme hatten. Bei uns haben die meisten über die Lohnabrechnungsaufgabe geschimpft. Und ausgerechnet die hat ja die meisten Punkte gebracht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moinsen!

Also ich will dann auch mal meinen Senf dazugeben...

GA1: Die Aufgaben fand ich völlig in Ordnung, allerdings war die Zeit für mich sehr knapp. Habe meinen letzten Punkt gamacht, als die Aufsicht meinte, dass wir die Stifte hinlegen müssen. Also war keine überprüfung der Aufgaben mehr möglich, was mir wahrscheinlich ein paar Punkte weniger einbringen wird.

GA2: Hmmm, hier war ich ein wenig irritiert... Die letzte Aufgabe (ISDN Merkmale, usw.) war ja wohl ein Witz und konnte fast komplett aus dem Tabellenbuch übernommen werden. Die Ereignisorientierte Prozesskette war auch ein wenig simpel und das ERD dazu recht simpel und klein. Ich werde hier dass Gefühl nicht los, dass bei den Aufgaben ein Haken war. Auch der Maschienenbelegungsplan war sehr leicht. Ich glaube einfach, dass dort noch irgend ein Hammer in der Musterlösung vorkommt... Wenn nicht, dann war GA2 IMHO zu einfach. (Hoffentlich!!). Die Zeit war hier vollkommen in Ordnung.

WISO: Das Sorgenkind von allen, die ich kannte. 2/3 der Aufgaben sind 'klasse' gewesen oder zumindest fair. Die Fragen zu den Unterschriften und zu Arbeitssicherheit fand ich - leider - unter aller Sau. Themen wie Arbeitssicherheit und Prokura wurden zwar in der Schule schon angesprochen und ich habe mich in den Bereichen auch selber noch tiefer eingelesen. Aber dass es so speziell wird... na ja.

Fazit: Meiner Meinung nach war es von den Aufgabenstellungen her die beste Prüfung, seit es die neuen IT-Berufe gibt. Es gab diesmal nur relativ wenige ausreißer, die nicht oder schwer Lösbar waren.

Die Zeit war bist auf GA1 vollkommen in Ordnung und ich finde, dass Prüfungserstellungsausschuss auf dem richtigen Weg ist (aber noch lange nicht angekommen! :-)

Mal abwarten und hoffen, dass die 50% nicht unterschritten wurden ;)

CU

SilentNight

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leutz,

also ich fand die Prüfung auch voll in Ordnung und im Gegensatz zu den alten

Prüfungen, ein großer Schritt nach vorne.

GA1 und GA2 Fragen waren angemessen und man konnte einiges aus dem Buch

rausschreiben...

WISO fand ich auch net so schlecht, weil es alles war was man eigentlich im Betrieb

mitbekommen haben sollte. Man konnte einige schöne Punkte sammeln, allerdings

auch reinfallen.

Ich bin auf alle Fälle durch, hat mein Prüfungsausschuss gesagt. Genaue Punktzahl

weiß ich nicht, angeblich habe ich um die 55 % in GA1 und GA2.

WISO nicht mit bewertet.

Für alle die noch Prüfung schreiben, ich fand die Online Fragen super!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich kann man sagen, die Prüfung war wirklich einfach, im Gegensatz zu den bisherigen.

Die Zeit bei GH1 war wirklich zu knapp, hab die letzte Aufgabe nur noch hingekritzelt, was bestimmt den ein oder anderen Punkt kosten wird.

Die GH2 war super, die Fragen teilweise zu leicht (Maschinenaufgabe, ISDN), aber vielleicht kommt wirklich noch die böse Überraschung.

Tja und WiSo,.....

Ziemlich schei**e!!! Es fing so gut an, und wurde immer schlimmer! Ich mein mit der Lohnsteuerberechnung hab ich auch nicht gerechnet (Frage für eine ZW), aber was waren denn das bitte für Sicherheitsfragen??

Will ich Feuerwehrmann werden??? NEE!

Na ja aber sonst muss man die IHK loben, denn der erste Schritt zu besseren Prüfungen scheint gemacht zu sein.

:marine

Trine

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Insgesamt gesehen war die Prüfung doch recht easy. Das schwerste war noch die GH1 weil da die Zeit zum Ende hin ein weng knapp wurde. Zu WiSo kann ich nur immer wieder sagen, "Wo bleibt den das Allgemeinwissen meine Herren und Damen". Ständig hört man darüber nur beschwerden aber eigentlich sollte jaewohl jeder so ne simple Gehaltsabrechnung hinbekommen. Die Feuerwehrfragen fand ich auch ein wenig daneben allerdings sollten auch diese mit Allgemeinwissen lösbar sein. Oder würde vielleicht jemand von euch einen brenndenen Menschen versuchen mit Glutpulver zu löschen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es kommt wohl immer darauf an, wie der Ausbidlungsbetrieb gearbeitet hat und wie was wann in der Berufsschule gemacht wurde. Ich fand beispielsweisweise die Prüfung an und für sich gelungen. Von der Zeit her war alles in Ordnung. Wenn man zuerst das gelöst hat, was auf Anhieb ging, hatte man genug Zeit für den Rest.

Man darf sich halt nicht soviele Gedanken machen, wenn man eine Aufgabe nicht kann. Erstemal den Rest und gut ist.

Und die Auswahl der Fragen war auch gelungen. Es ist klar, dass jeder irgendwo seine Schwächen hat, aber letzlich konnte man immer noch Aufgabe oder ein Themengebiet streichen. Wer dann immer noch zwei Aufgaben nicht lösen kann (also damit von 6 Aufgaben die Hälfte nicht lösen kann), der ist ein bischen Fehl am Platz (denke ich mir mal).

Über Zeit läßt sich immer streiten, jedoch war es zu schaffen, wenn man nicht mit der Aufgabe anfängt, die für einen persönlich am schwersten ist...

Zu WiSo kann ich nur sagen, dass ich da zwar auch Probleme hatte, aber mit dem Multiple-Choice kann man immer noch vieles rausholen. Die Gehaltsrechnung war insofern einfach, als man schon bei der Kirchensteuer sehen konnte, ob man richtig rechnet oder nicht. Denn hat man mehr als 100 Euro raus, passt es nicht auf den Lösungszettel und man macht was falsch ;-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich auch:

GA1: Aufgaben super! Passend zur Ausbildung und so! Zeit knapp, aber ausreichend! Hätte mir bloss ne Uhr mitnehmen sollen, ich Depp! :-)

GA2: Zuviel Zeit und teils dooooofe Aufgaben! Was interessieren mich Kosten bei irgendwelchen Telefonnummern?

WISO: Zeit viel zuviel! Fragen teilweise UNFAIR! Dieses Unterschriften und Rechte-Gedöns! Aber was soll`s? Der Teil is halt 50:50 und im Allgemeinen hat die IHK ja echt eine GLANZLEISTUNG hingelegt, oder?

:marine

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt,... die Prüfung scheitn mal "echt gut" gewesen zu sein. aber warten wir mal die bewertung ab. jo.. die zeit in ga1 war eigentlich ausreichend, wenn man nicht mehreremale nachgedacht hat oder was verworfen hat wie ich .. und in relation zu den anderen teilen war es definitiv zu wenig zeit, bzw. eine aufgabe zuviel

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

(Ich: Win 02 Fachinformtiker Anwendungsentwicklung hoffendlich)

Hallo ihr da,

als ich die GH1 eingelesen habe, wollte ich schon gehen aber nach und nach hat sich doch irgendwie Wissen angefunden.

GH2 da habe ich eher ein Problem mit dem Pruefungsausschuss in punkto USV: Meine Englischkenntnisse sind eher maessig aber ich habe ja Elektrische-Energietechnik studiert und kannte mich da aus. Aber schon wieder Englisch und laut Loesung musste man ja entnehmen. Zitat Ausschuss-Bln(Durchsage): Frage sowieso, nur ja/nein und Satz zitieren.

Wiso, ja die 5-Sicherheitsregeln fand ich in diesem Teil, besonders fuer IT-Kaufleute, voellig daneben!!!!

Alles in Allem:

Die Steichung eines Fragenlomplexes meiner Wahl ist eine gute Loesung, aber alle Themenkomplexe programmiert und teilw. konventionell abzufragen halte ich fuer eine bessere Loesung zur Akzeptanz des Berufsbildes.

Gruesse

Micha

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Originally posted by nikitos

Ich finde, das Prozenten zeigen eigentlich nichts. Vorschlag:

OK - 60%

nicht OK - 40%

Und nicht auf alle Fragen 100% verteilen.

Gut und schoen, nur leider bietet das Boardscript solche Optionen nicht an. Die Prozentzahlen sind zwar nicht mundgerecht, lassen man kann sie ja umrechnen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi da,

also, ich fand die prüfung eigentlich *******e... tut mir leid wenn das jetzt ein bischen hart klingt aber ich fand die kern quali war was für bank angestellte oder bwl leude... die fragen waren fürn FI AE nix! Was ich alles im bereich netztechnik und datenbanken abends noch gelernt habe...

Ich muss mich jetzt noch drüber aufregen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich hier lese "Zeit war...bla bla". Bei uns wurde die Zeit um 20 Minuten gekürzt bei GH1, nur weil der Lehrer nicht einsehen wollte, dass er mit seiner Uhr und Zeitgefühl total falsch liegt. Jetzt sind wir 6 Leute, die mit 70 Minuten GH1 gemacht haben. Manche haben gerade mal 3 Aufgaben geschafft.

Also bitte, wir wären froh gewesen, wenn wir 90 Minuten gehabt hätten.

Wenn jetzt ihr auf die Idee kommt, dass wir uns offiziel beschweren sollen, dann denkt aber auch daran, dass wir auf die toleranz der Korrektoren angewiesen sind, weil bei denen Leuten, die nur 3 Aufgaben gemacht haben, es gerade mal 60 mögliche Punkte sind.

Und diese Korrektoren sitzen jeden Tag im Lehrerzimmer zusammen, mit denen von der Prüfungsaufsicht.

Da die Prüfung bestimmt nicht wiederholt wird (zu grosser Aufwand) und die sich nicht darauf einlassen eine andere Punkteauswertung zu machen, bleibt uns nicht viel übrig. Also ihr seht, manchen erging es viel schlimmer als denen, die auch bei 90 Minuten das Gefühl hatten, die Zeit wäre zu knapp gewesen.

Also seid froh und dankbar für die 90 Minuten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung