Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

FI Ausbildung- Zukunft?

Empfohlene Beiträge

Heyho!

Ich hätte da mal eine kleine Frage an Euch: Ich gehe im Moment zur Schule (Gym. 10.) und überlege, ob ich mich für eine FI Ausbildung bewerbe:

1. Was kann man mit einer Ausbildung alles machen?

2. Was für Richtungen der FI`s gibt es und was machen die?

3. Was verdient man so als Lehrling/Ausgebildeter FI?

4. Wielange dauert die Ausbildung

5. Würdet ihr mit Realschulsabschluss abgehen?

6. Kann man neben der FI Ausbildung noch die Fachhochschulreife nebenbei machen? (so Abendschule oder so?)

Danke für Eure Antworten!

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. Was kann man mit einer Ausbildung alles machen?

komische Frage. Die Ausbildung ist deine Eintrittskarte in die IT-Welt...was du aus dir machst, hängt nur von deiner Lernbereitschaft ab.

2. Was für Richtungen der FI`s gibt es und was machen die?

FI-Anwendung: Programmieren hauptsächlich

FI-Systemintegration: Netzwerke zusammenschustern und planen...usw.

3. Was verdient man so als Lehrling/Ausgebildeter FI?

also ich verdiene dann im ersten 1140 Märker,

das steigert sich um die 100 Mark/Jahr

4. Wielange dauert die Ausbildung

3 Jahre....kann bei guten Leistungen auf 2 1/2 verkürzt werden(oder wenn du Abi oder ne Ausbildung schon hast)

5. Würdet ihr mit Realschulsabschluss abgehen? ich habe es getan ;)

6. Kann man neben der FI Ausbildung noch die Fachhochschulreife nebenbei machen? (so Abendschule oder so?)

ich weiss leider nicht, ob das geht, aber da dein Beruf sehr Zeitaufwendig ist, würde ich meine Recourcen lieber da reinstecken :)

Ich hoffe, ich konnte helfen :) viel Glück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi Martin17!

also ich kann dir nur wärmstens ans herz legen, dein abitur zu machen! mit abitur stehen dir einfach alle möglichkeiten offen.

ich selber hab mein abitur gemacht, mittlerweile ein studium angefangen und auch schon wieder abgebrochen und stehe jetzt vor der entscheidung ob ich eine ausbildung oder noch mal ein studium beginnen soll.

klar geht mir da ab und zu durch den kopf "...wenn ich nach der zehnten runter wäre wäre ich jetzt schon ferig und würde anständig geld verdienen..."

aber ich bin nicht traurig um mein abi! ich hätts jetzt vielleicht nicht gebraucht, aber wissen kann man das nie!

und mit abi stehen dir halt wirklich alle wege offen!

neben einer ausbildung würd ich nix anderes mehr machen! du willst ja vielleicht auch noch ein bißchen freizeit haben...oder?!

ich würd an deiner stelle auch jetzt erst mal ein praktikum in die richtung machen...evtl in den sommerferien. das hilft dir bestimmt, über deine situation klarer zu werden!

ciao

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das mit dem Studium muss jeder für sich selbst entscheiden...ich weiss es ehrlich nicht, ob es sich lohnt, Jahre für ein Studium zu vergurken, um später trotzdem als "arroganter Studienheini" nicht genommen zu werden, weil du zuviel kostest.

Ich bin aus 2 Gründen abgegangen:

1. Wenn ich fertig wäre mit dem Studium, wäre der It-Boom schon vorbei, denn im Jahre 2003 ist z.B. der Lehrstellenmarkt gesättigt.

2. Ich habe mir(da bin ich ehrlich) kein allzu gutes Abitur ausgemalt.

---> So, wenn du jetzt im Gymmi saugute Noten hast, könnte es sich meiner Meinung nach schon lohnen, zu studieren. Wenn du jedoch mit 2.6 rumkrebst, würde ich lieber abspringen(denn die Noten spielen heute nicht so die große Rolle...im Gegensatz zum Abi)...aber auf andere Meinungen würde ich an deiner Stelle nicht allzu größen Wert legen, weil das eine sehr persönliche Entscheidung ist, die nur du fällen kannst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original erstellt von Asatte:

<STRONG>das mit dem Studium muss jeder für sich selbst entscheiden...ich weiss es ehrlich nicht, ob es sich lohnt, Jahre für ein Studium zu vergurken, um später trotzdem als "arroganter Studienheini" nicht genommen zu werden, weil du zuviel kostest.

Ich bin aus 2 Gründen abgegangen:

1. Wenn ich fertig wäre mit dem Studium, wäre der It-Boom schon vorbei, denn im Jahre 2003 ist z.B. der Lehrstellenmarkt gesättigt.

2. Ich habe mir(da bin ich ehrlich) kein allzu gutes Abitur ausgemalt.

---> So, wenn du jetzt im Gymmi saugute Noten hast, könnte es sich meiner Meinung nach schon lohnen, zu studieren. Wenn du jedoch mit 2.6 rumkrebst, würde ich lieber abspringen(denn die Noten spielen heute nicht so die große Rolle...im Gegensatz zum Abi)...aber auf andere Meinungen würde ich an deiner Stelle nicht allzu größen Wert legen, weil das eine sehr persönliche Entscheidung ist, die nur du fällen kannst.</STRONG>

Hallo Asatte!

1.) Wieso arroganter Studienheini in Bezug auf zu viel kosten?

2.) Der Boom wird in 2 Jahren nicht vorbei sein! Abgesehen davon, machen längst nicht alle danach IT, die eine Ausbildung darin geniessen. Bei uns in der Klasse macht am Ende ein Teil von grade mal 50 % in dem Sektor weiter.

Der Boom wird vielleicht und hoffentlich vorbei gehen, dass Himpel und Pimpel in diesen Bereich wollen, auch wenn sie eigentlich kein Interesse daran haben, ihnen aber nichts besseres einfiel. Das ist sowohl bei Studenten als auch bei Auszubildenden so.

ciao.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich kann nur sagen: MACH DAS ABI!!!! ;)

Nicht wegen der tollen Noten, oder wegen dem tollen Wisch, auf dem Abitur steht...

Die Zeit um das Abi ist eine einfach geile Zeit!!! Nur Feiern, Parties und das tolle Gefühl etwas hinter dich gebracht zu haben, und dieses Gefühl mit anderen Leuten aus dem Jahrgang zu teilen, die dich da sehr gut verstehen.

Abi machen, d.h. wilde Abiparties, einen Abisturm, eine Abisaufenparty usw... was es nicht noch alles gibt.

Ich habe mein Abi jetzt schon zwei Jahre hinter mir, aber ich kann sagen, dass die Abizeit die bisher schönste Zeit meines Lebens war!

mfg

SpawnX

PS Zur rein fachlichen Seite, dass Abi kannst du immer noch als Joker verwenden für ein eventuelles Studium nach der Ausbildung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

at bine: Fachhochschulreife nach der Ausbildung? hm....soweit ich weiss bekommst du nach der Ausbildung deine mittlere Reife(sofern nicht vorhanden und die Noten stimmen). Nach einer Aufbauschule hast du dann ein fachgebundenes Abitur. Aber 100 pro weiss ich es nicht.

at SpawnX: LOL! Du willst jemandem empfehlen, sein Abi zu machen, nur damit er ne PArtyreiche Zeit hat? Also, ich wuerde das eher als eine Zeit des Büffelns sehen, denn ich beobachte meine alten Leute aus dem Gymmi ja auch noch ;).

at Diplomhumorist: 1.Weil die Wirtschaft eher nach qualifizierten, engagierten Leuten verlangt. Wenn jemand mit einem Reali genauso lernebereit ist, wie einer mit Studium...der Studiumtyp kostet aber schon ein "bischen" mehr. Außerdem möchten die Firmen ihre Leute speziell auf sich trimmen und keine Informatiker, die schon eine eingesessene Meinung haben, die dank unserer tollen Dozenten(siehe Forum) auch noch falsch sein könnte :). Ok, ich übertreibe ein bischen, aber ich meine, dass die Studienzeit(die nicht bloss 2 Jahre betraegt) im Verhältnis zum Abgang nach der 10. einige Nachteile aufweist.

2.Der Ausbildungsmarkt wird laut einigen Zeitschriften(keine Bild) in 2-3 Jahren gesättigt sein. Das heisst, der Markt für AZUBIS ist voll. In spätestens 10 Jahren sieht es dann mit Informatikern aus, wie heute mit Bürokaufleuten :(. Ist nunmal die Realität. UNd den Vorsprung, den du durch den Zeitgewinn nach einer Lehre im Vergleich zum Studium herausgeschlagen hast...kann der Student nicht mehr aufholen.SCHLIEßLICH LERNT DER AZUBI währenddessen IN DER PRAXIS!!!

50 % machen im it-Sektor weiter? Na und? Wieviele brechen denn ihr Studium mal nebenbei ab :)

Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original erstellt von Asatte:

<STRONG>

at Diplomhumorist: 1.Weil die Wirtschaft eher nach qualifizierten, engagierten Leuten verlangt.

</STRONG>

-----> Also das fertige studierte Leute nicht qualifiziert genug und auch nicht so viel Engagement haben sollen, möchte ich dorch arg bezweifeln. Die Qualifikation kann besonders auch im tiefgründigen Wissen um einiges höher sein. OK in Sachen Umgang mit Kunden oder Präsentation erstellen oder Rechnungen schreiben ist der Fachinformatiker schon vorraus. Aber das lässt sich ja auch schnell nachholen.

Und ich will auch gerne immer wieder darauf hinweisen, dass VIELE Studenten während ihres Studiums nicht nur hinter der UNI-Bank sitzen und ansonsten zu Hause sitzen und Däumchen drehen. Das ist vielleicht ein kleiner Anteil. Der Rest bemüht sich um Praktika und mal abgesehen von den Unmengen an Werkstudenten, die ganz schön viel leisten und während ihres Studiums auch sehr viel Praxis mitbekommen. Wenn man also will, kann man am Ende als gut qualifizierter und nicht realitätsferner Student den Campus verlassen und ins tolle Berufsleben übergehen. Ich sehe das selbst an einigen bekannten Leuten.

Und irgendwann ist dann das so wie beim Vergleich eines Sportwagens und einem Flugzeug auf der Startbahn. Am Anfang ist das Auto um einiges dem Flugzeug vorraus, aber dannn ;) saust der Brummer am Auto vorbei :) Es sei denn, dass Auto erweitert seine Performance (Weiterbildungen nach der Ausbildung) und kann so besser mit dem Flugzeug mithalten :)

<STRONG>

Wenn jemand mit einem Reali genauso lernebereit ist, wie einer mit Studium...der Studiumtyp kostet aber schon ein "bischen" mehr. Außerdem möchten die Firmen ihre Leute speziell auf sich trimmen und keine Informatiker, die schon eine eingesessene Meinung haben, die dank unserer tollen Dozenten(siehe Forum) auch noch falsch sein könnte :). Ok, ich übertreibe ein bischen, aber ich meine, dass die Studienzeit(die nicht bloss 2 Jahre betraegt) im Verhältnis zum Abgang nach der 10. einige Nachteile aufweist.

</STRONG>

----> Glaub mir, wenn eine Firma sein Philosophie auf jemanden übertragen will, dann schafft sie es auch noch bei einem schon scheintoten Menschen. (siehe denn Referenten Jürgen Höller ;) )

Und irgendwann willst du vielleicht auch mal die Firma wechseln. Was ist dann? Meinst du nicht die Firma bekommt die so hingeknetet, wie sies bei dir gerne haben möchte?

Meinst du dass mit der eingesessenen Meinung bei einem Studenten nun eigentlich in Bezug auf sein Fachwissen oder ...?

<STRONG>

2.Der Ausbildungsmarkt wird laut einigen Zeitschriften(keine Bild) in 2-3 Jahren gesättigt sein. Das heisst, der Markt für AZUBIS ist voll. In spätestens 10 Jahren sieht es dann mit Informatikern aus, wie heute mit Bürokaufleuten :(. Ist nunmal die Realität. UNd den Vorsprung, den du durch den Zeitgewinn nach einer Lehre im Vergleich zum Studium herausgeschlagen hast...kann der Student nicht mehr aufholen.SCHLIEßLICH LERNT DER AZUBI währenddessen IN DER PRAXIS!!!

</STRONG>

---->Siehe meine Antwort oben, besonders die mit dem Auto und dem Flugzeug.

<STRONG>

50 % machen im it-Sektor weiter? Na und? Wieviele brechen denn ihr Studium mal nebenbei ab :)

Grüße!</STRONG>

Sag ich ja, zu viele brechen es ab. Und ich bin auch dagegen, wie ich oben in einem Posting schonmal sagte, dass Himpel und Pimpel ein Informatik-Studium beginnen, nur weil ihnen nichts besseres einfällt. Am besten haben die dann noch ihr Abi in Sport und Kunst gemacht. Deswegen finde ich sollte man besonders die Fähigkeiten für ein solches Informatikstudium vorher schonmal testen. Und nicht nach dem NC gehen, der nicht so viel aussagt.

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung