Zum Inhalt springen

[NEWS]Geschäft kontra Gesundheit

Empfohlene Beiträge

Das ist eine UNverschämtheit!

Also hoffentlich findet mandort bald eine Lösung!

Also ich bin fasusngslos wie kann und will man nur damit RICHTIG Geld machen, wenn es doch auch vorher billiger ging!

Sowas muss subventioniert werden!

Die Kassen der Krankenkassen sind doch eh wieder etwas voller dieses jahr hat doch eine Bilanz ergeben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Kassen der Krankenkassen sind doch eh wieder etwas voller dieses jahr hat doch eine Bilanz ergeben!

Mag sein, aber das rechtfertigt noch lange nicht eine solche Preistreiberei bei der sich *zensiert* an unschuldigem Leben bereichern. Ich hoffe diesen *zensiert* bleibt ihre Gier im Hals stecken!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Willkommen in der Deutschland AG (oder: "Willkommen im Land der gewissenlosen Manager")...

mal sehen wie groß der Leidensdruck noch steigen muß, bevor die Gesellschaft und Politik anfängt zu handeln und gegen diesen Patentmissbrauch vorgeht...

:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich frage mich nur:

Wo ist das Kartellamt? Wenn hier keine Ausnutzung von Marktmacht vorliegt, wo dann?

Gruß

Menzemer

Genau das gleiche habe ich auch gedacht. Aber leider scheint das Bundeskartellamt nicht mehr das zu sein, für was es mal gedacht war.

Der Artikel hat mich richtig wütend gemacht. Eigentlich müsste man da doch was unternehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist echt nicht mehr normal hier......

wenn der Kontext nicht der wäre das wegen einer Preistreiberei eines Konzerns mit einem Produkt das sie nicht entwickelt haben sondern nur an das Produkt und die damit verbundenen "Rechte" durch den Kauf einer Firma sind, Menschen in diesem fall sehr junge Menschen sterben müssen......würd ich grad drüber lachen wie sich der Deutsche Staat wieder vorführen lässt wie ein Karnevalszug.......Es kann doch nicht sein das dieses Land (und scheinbar auch die komplette EU) so unter den Daumen von Wirtschaftsriesen steht ..... Die Konzerne mit ihren NNs (Nieten in Nadelstreifen) schwelgen sich in Worthülsen und stellen sich noch mit ihrer Dienstleistung als "Retter der Menschheit" dar.... während unser zerbürokratisierter Staatsapperat sich selber in die Pfanne haut und nach guten "ich bin dafür nicht zuständig" Klischee handelt...... Ich frag mich nur was noch passieren bevor unsere realitätsfremde "Regierung" (war da nicht mal was von wegen der Staat dient dem Volk...irgendiwe läufts wohl heute anders :( ) endlich die Gefahr eines solchen Missbrauchs erkennen. Das die bei Software nicht durchblicken war klar .....keine Ahnung und Zypries als Justizministerin.....aber das es noch nichtmal in einen Fall gesehen wird wo indirekt Menschenleben gefährdet sind .....kann ich nur den Kopfschütteln...

tja wie sagt man: "Brave New World!"

Jemand hat mal zu mir gesagt:" In Friedenszeiten ist die Wirtschaft gefährlicher für den Bürger als der Staat!" ...ich glaube er hat recht.

@Sandrin: Mhh....war da nichtmal was mit einem Gesetz bez. Wucher??? ...wenn man denen nachweis das ihre Produktions und nicht vorhadende Forschungskosten den Preis dieses Produkts nicht rechtfertigen .....dann.......aber die Steine der Bürokratie mahlen bekanntlich langsam.....

*irgendwie ist der Freitag für mich gelaufen :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So hart das ist, aber man kann dem Herrn "Lars Källsäter" dem Chef bei Linde nur wünschen, das seine nächsten Kinder alle an Lungenhochdruck sterben, weil die Kliniken das Medikament nicht zahlen können...

So eine Haltung ist bei allem Gerede von Profit, ROI, TCO und wie die ganzen "Formeln" heissen wirklich absolut EKELHAFT.

Ganz zu schweigen von der Haltung vom Bund....

Man sollte vielleicht eine Protestseite ins Netzstellen und dort zum Protest an entsprechnde Linde-Email-Adressen aufrufen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mhh....was genau macht der Linde Konzern eigentlich und wie gross ist diese Firma?

das würd mich auch mal interessieren....ich google mal nach

@Sowisd: werd nicht zu dem was du verabscheust, diese Kinder könnten genausowenig was dafür wie jene die momentan unter diesen Misstand leiden ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Linde ist ein internationaler Technologiekonzern, der in seinen drei Unternehmensbereichen Gas und Engineering, Material Handling und Kältetechnik jeweils führende Marktpositionen besetzt. Mit gut 46.500 Mitarbeitern haben wir im Geschäftsjahr 2003 einen Umsatz von 8,992 Milliarden Euro erzielt.

Gas und Engineering

Der Unternehmensbereich Gas und Engineering ist in zukunftsträchtigen Geschäftsfeldern tätig. Weltweit. Als führender Anbieter von Industrie- und Medizingasen setzt Linde Gas insbesondere auf den weiteren Ausbau der Sparte Healthcare und den umweltfreundlichen Energieträger Wasserstoff.

[Quelle: www.linde.de ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jup ....ziemlich grosser Brocken aber wenn man mal in anderen Ecken sucht ....scheinen die einen nicht ganz unscheinbaren Teil ihrer Produkte nicht immer selbst entwickelt zu haben sondern meist durch das Erlangen der Patente wenn sie die entsprechenden Firmen fressen, wie bei diesem medizingas.....obwohl das ja bei grossen Firmen nichts neues ist ...durch ihre grösse haben sie nicht mehr die Flexibilität selber irgendwas zu entwickeln wie z.B. ne kleine Ideenschmiede....

hierzu der spezielle Zweig:

http://www.linde-gastherapeutics.com

ein paar Sätze sind purer Sarkasmuss wenn man den zdf artikel im Hinterkopf hat....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gesundheit

Gesundheitsfürsorge

Linde Gas Therapeutics ist der führende Schrittmacher auf dem Markt für medizinische Gase.

Seit mehr als 100 Jahren werden im Gesundheitswesen medizinische Gase eingesetzt. Sie unterstützen die Atmung, narkotisieren, dienen zum Betreiben und Kalibrieren von Messgeräten und helfen z.B. die Funktion von Lunge und Blutsystem zu untersuchen und sind unentbehrlich in der Schmerz- und Atemtherapie. Als Arzneimittel müssen sie höchsten Anforderungen an Qualität und Sicherheit genügen.

Die moderne Medizin ist ohne Gase für Diagnostik und Therapie nicht denkbar.

Die weltweiten Aktivitäten im Medizinbereich unter dem Dach der Linde Gas Therapeutics nehmen eine bedeutende Rolle ein. Unsere Verantwortung geht weit über die Herstellung von Arzneimitteln und die Bereitstellung von medizinischen Gasen und Medizinprodukten hinaus. Mit umfassendem Service, innovativen Technologien und Dienstleistungsangeboten stellen wir uns dem strukturellen Wandel des Gesundheitswesens.

Ein Beispiel dafür ist die Einführung von iNO® (inhaliertes Stickstoffoxid), das erste in einer Linie neuer pharmazeutischer Produkte und Therapien, die von Linde Gas Therapeutics weltweit vertrieben werden.

Quelle: http://www.linde-gas.de/international/web/lg/de/likelgde.nsf/docbyalias/ind_health

Ohne Worte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verstehst was ich meine mh? :(

Ist denn was bekannt ob da noch "Ermittlungen" laufen, sind die Ämter immer noch alles am hin und her schieben oder haben die Ärzte sich damit abgefunden....

Auf jedenfall eckt diese Sache an entweder Kartell, oder es ist Wucher .....ich kann mir nicht vorstellen das die produktion dieses Gases so kostpielig ist......vor allem wenn mans selber nicht entwickelt hat *grml

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Sandrin

Es würde meiner Meinung nach schon was bringen wenn der Konzern nur oft genug damit im Zusammenhang gebracht wird......eine schlechte pablicity .....kann sich keine Firma leisten egal wie gross.....ihnen könnten ja die Investoren stiften gehen und die Aktion runterkrachen :D

lese mir aber jetzt mal die Artikel durch thx.... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mhh....ich denke mal wenn die Schweizer es schaffen das zu kippen, ist es denk ich gut möglich das dies auch in anderen EU nationen gelingt....

Wenn das jetzt ein Schweizer liest, steinigt er dich..."in anderen EU Nationen"...Autsch. :D :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
So hart das ist, aber man kann dem Herrn "Lars Källsäter" dem Chef bei Linde nur wünschen, das seine nächsten Kinder alle an Lungenhochdruck sterben, weil die Kliniken das Medikament nicht zahlen können...

Wir wollen doch mal ned hoffen das sowas seinen Kindern passiert. Allerdings wenns so wäre, würde er es aus der Portokasse holen :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Sowisd: werd nicht zu dem was du verabscheust, diese Kinder könnten genausowenig was dafür wie jene die momentan unter diesen Misstand leiden ;)

Wir wollen doch mal ned hoffen das sowas seinen Kindern passiert. Allerdings wenns so wäre, würde er es aus der Portokasse holen :rolleyes:

Okay...sorry das war im Affekt etwas entgleist. Natürlich wünsche sowas NIEMANDEM....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich an , um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung