Jump to content

Empfohlene Beiträge

Warum eine 24-Port und eine 48-Port Version möglichwar ist mir ein Rätsel, denn es ist doch total egal, ob ich 6x24, oder 3x48 nehme, kommt immer 144 heraus, oder? :D

Also da stand drinne das der Switch bis zu 48-Port stackable ist, die beiden switche zur auswahl waren 24 Port...

gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute,

nochma wegen der Paketanalyse Geschichte vom Telnet...

Was habt ihr da genau gemacht?

Ich habe einfach beschrieben was da passiert ist, also von wegen der PC mit der IP x.x.x.x macht eine telnet Verbindung auf port 23 auf die IP x.x.x.y auf, SYN Paket wird ausgetauscht, FIN kommt zurück etc. dann ist ab Zeile 18 (Die war fett gedruckt glaub ich) die Verbindung erfolgreich aufgebaut usw.

So ungefähr sollten wir das hinschreiben, oder wie habt ihr das gemacht?

gruß,

pfc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte für die ersten zwei Zeilen geschrieben, das ne Arp anfrage gestellt wird,

Zeile 3 bis ich glaube 17 waren dann ein Handshake (ich hoffe ein drei Wege Handshake, weil ich das so geschrieben habe), in Zeile 18 war dann die Fatenübertragung und die restlichen Zeilen wurde die Verbindung beendet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ah, genau, den ARP Request hatte ich auch noch mit drinn... da konnte man dann ja auch die in der nachfolgenden Fragestellung gewollte MAC Adresse zu der gefragten IP rauslesen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider war in der Aufgabe auch vorgegeben, dass in jede Etage 3 Cat5-Leitungen hochführen, damit nützt Gigabit-Ethernet gar nichts, weil das mindestens Cat5e Leitungen verlangt. Damit sind also nur die Switches nutzbar, die (sowohl als Sender als auch als Empfänger) Link aggregation beherrschen --> also Switch A. Und da Switch A sowohl VLAN als auch Link aggregation beherrscht und zudem noch stackable ist (man kann also mehrere Switches über ein breitbandiges Uplinkkable miteinander zu einem großen Switch koppeln und muß nicht mit 100 mbit Ethernet koppeln), ist er nun mal der Sitch der Wahl - sowohl als GV als auch als EV. Da 3 Etagen vorhanden mit maximal 140 Arbeitsplätzen + 3 Leitungen vom GV, benötige ich also pro Etage 3 48-Port-Switches A und zusätzlich 1 GV 24-Port-Switch A. Macht zusammen 9 mal 48 Port Switch A und ein 24 Port Switch A

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast recht ich meine natürlich Routen!

Das Netz sollten wir in Arbeitsschritt 2 in mehrere Subnetze aufteilen und dann benötigt man zwingend einen Koppelelement, welches auf Layer 3 arbeitet.

Aber ich denke wir sollten uns einfach auf die Musterlösung gedulden, darin steht bestimmt noch mal was anderes :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Selbst wenn alle VLANs im selben Subnet liegen braucht man nen L3 Device, für das InterVLAN Routing so weit ich weiss.... also slebst wenn man den zweiten Teil als Anzahl VLANs und nicht Anzahl Subnets gelesen hat wäre immer noch nen L3 Device notwendig...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Endeffekt ist es doch egal.. Mehr als warten kann man eh nicht machen!! warum also weiter rumraten !? :cool:

Ich hab zb 187, dann gibt es manche die haben 127... die richtige Lösung werden wir eh erst wissen, wenn man die Prüfung im U-form Verlag bestellen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
die richtige Lösung werden wir eh erst wissen, wenn man die Prüfung im U-form Verlag bestellen kann.

Da bekommst aber nicht die Lösungsvorschläge mitgeliefert.

Macht euch nicht fertig. Ich hatte bei der Sommer 04 auch ums Bestehen gebangt wegen der GH1 ITSE) und bei der GH2 hatte ich auch nicht das allerbeste Gefühl, weil ich davon ausging, dass ich die zum Ausgleichen brauch. Am Ende waren dann alle Prüfungsteile über 50% und selbst wenn ich bei der GH1 nur die 30 Punkte gehabt hätte, hätte ich noch mit den anderen Ergebnissen knapp bestanden. Das flaue Gefühl im Magen ist normal. Immerhin geht es ja auch um einiges. Ich denke mal, dass die meisten positiv über ihre Ergebnisse überrascht sein werden.Hatte mich damals auch gewundert, wo die Prüfer die ganzen Punkte zusammengekratzt haben. Also Kopf hoch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung