Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Wie tiefgreifend soll/muss die Doku sein?

Empfohlene Beiträge

Ich habe nun meine Doku fertig. Ich habe das 12-Seiten-Limit voll ausgenutzt und musste an manchen Stellen schon etwas kürzen.

Die Doku wurde nun schon von einigen im Betrieb durchgelesen und ihnen ist das gleiche aufgefallen, wie mir auch:

sie ist in sich stimmig und gut formuliert,

aber etwas oberflächlich.

Das Problem ist jedoch, daß, sobald ich etwas näher ins Detail gehe (habe eine Art

Intranet aufgebaut), z.B. über Java-Scripts

würde es den Rahmen wieder sprengen. Ich bin zwar schon mit einem Quelltextbeispiel auf die allgemeine HTML-Codierung eingegangen, aber manche Punkte kommen halt zu kurz.

Man muss ja auch die kaufmännischen Aspekte etc. herausarbeiten wie z.B. Betriebsprozessoptimierung und Umfrageanalyse etc.

Die Frage nun: kann mir das zum Verhängnis

werden? Die maximal 12 Seiten sind ja nun nicht wirklich viel und man selbst könnte ja über sein eigenes Projekt ganze Bücher füllen.

Was also tun?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Premutos,

da kan ich nur sagen Anhang, Anhänge, so viel du willst...

Du hast die Vorgabe 12 Seiten Doku abzugeben, aber es gibt keine Eingrenzung wieviel Seiten Anhang du abgibst.

In die Doku schreibst du deinen Zeitplan, Abweichungen vom Zeitplan und der Planung, Probleme und so Weiter. Die Planung, gespräche mit dem Kunden (Protokoll), Quellcode-Beispiele usw. kommen alle in den Anhang. In 12 Seiten kann man so gut wie nie das Projekt ausführlich genung erläutern....

Ich weiß zwar nicht, ob das jeder Prüfungsausschuß zuläßt und ich würde jetzt auch nicht insgesamt 100 Seiten abgeben, aber bei mir waren das damals bestimmt über 50 Seiten....frag doch mal bei deiner IHK nach oder wenn du einen Prüfer kennst, den, wie das in eurem Bundesland gehandhabt wird.

Ich kenne nur einen, der mit den 10 Seiten eine eins in der Doku bekommen hat, alle andern hatten mehr Seiten, oder max. eine drei bekommen und eine drei in einer Arbeit, auf die man stolz ist, ist nicht so doll.. :o(

Chipsy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe meine Doku so aufgebaut und beschrieben, das meine kleine Schwester mein Projekt verstanden hat (11 Seiten 87%). Du mußt bedenken, das Deine Prüfung meist von einem Kaufmann geprüft wird und der muß es verstehen...

Kleiner Tip

Alle Ausfertigungen die Du abgiebst im Original ausdrucken (keine Kopien)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal danke für die Antworten.

@Sugar: so würde ich das bei mir momentan auch beschreiben. Habs einige Nicht ITler lesen lassen, die es auf Anhieb verstanden und für interessant empfunden haben.

Ich hoffe, das hilft! ;)

@Chipsy: nun, ich hab nun meinen Anhang auch mit Screenshots und Quelltexten vollgestopft.

Die Frage, die sich mir stellt: Inwieweit wird der Anhang von den Prüfern mit in die Bewertung einbezogen? Einige sagen, sie benutzen den Anhang nur zum Nachschauen...

@Sunny: ich hoffe...ich musste ja einige Gründe für die Erstellung meines Projektes vorbringen. Und dazu gehört zum Beispiel, daß mit meinem Projekt zum einen Arbeitsprozesse beschleunigt werden können und somit auch Arbeitszeit eingespart wird.

Somit auch Kosten.

Wenn einer will, kann ich ihm die Vorab-Version meiner Doku zusenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Premutos,

Hm, ich überlege geradem wie das bei mir war... also ich hatte den Kundenkontakt und Festlegungen des Projekts auch nicht direkt in der Doku, sondern im PFlichtenheft und im Lastenheft.. und warum sollten die ein Pflichtenheft fordern, wenn es dann nicht bewertet wird?....

Außderdem will ich nicht glauben daß ein Prüfungsausschuß so fieß ist, Sachen dir entscheidend für die Note sind, nicht zu Bewerten, nur weil sie nicht in der Doku, sondern im Lastenheft stehen...

Chipsy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

Die Diskursion hatten wir auch. Ich war auch zu faul ein Pflichtenheft zu machen.. bis mit mein Ausbilder den Zettel vor die Nase gelegt hat, den wir mit dem Verkürzerantrag (Prüfungsantrag) bekommen haben.. und damit hat er mir bewiesen, daß es nicht ganz eindeutig ist und es besser ist eins zu machen.. muß auch sagen, macht sich vom Aufbau ganz gut, dann vergißt man wengistens nix...

Aber wenn das dein Prüfer (woher weißt du das das dein Prüfer ist, ich denke, daß darf man vorher garnicht wissen *???*) sagt, dann wird das schon i.O. sein....

Chipsy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung